ifun.de — Apple News seit 2001. 38 326 Artikel

Für 3 Milliarden Dollar

Indie-Filmstudio A24: Apple soll an Übernahme interessiert sein

Artikel auf Mastodon teilen.
9 Kommentare 9

Das unabhängige amerikanische Filmstudio A24 ist noch keine 10 Jahre alt, hat aber bereits zahlreiche Produktionen für Kino, TV und Streaming abgeliefert, die bei Zuschauern und Kritiker gut angekommen sind. Zu den erfolgreichsten Filmen bislang zählen Hereditary, Lady Bird, Moonlight, Uncut Gems und Midsommar.

Cha24 Annels4 Banner

Seit 2019 hat das Studio häufiger auch mit Apple kollaboriert und für Apple TV+ unter anderem an The Elephant Queen, Boys State, On the Rocks und The Tragedy of Macbeth gearbeitet.

Für 2,5 bis 3 Milliarden US-Dollar

Nun könnte Apple kurz davor stehen, sich das Indie-Filmstudio einzuverleiben. Wie das Fachmagazin Variety exklusiv berichtet, sollen die A24-Verantwortlichen ihr Studio derzeit zum Verkauf anbieten und dafür 2,5 bis 3 Milliarden US-Dollar verlangen.

Apple soll zum Kreis der Unternehmen gehören, die Interesse an einem Kauf gezeigt haben sollen. Käme hier eine Übereinkunft zustande, würde sich Cupertino über 100 Mitarbeiter mit Büros in New York, Manhattan und Los Angeles einverleiben, hätte dann aber eine Filmproduktionsfirma im Haus, die sich langfristig um neue Inhalte für den hauseigenen Video-Streaming-Dienst Apple TV+ kümmern könnte.

Etabliertes enfant terrible

A24 besitzt in der Branche den Ruf Wert auf kinematisch ansprechende Produktionen zu legen und neue Territorien zu ergründen, ist sich gleichzeitig aber auch nicht zu fein dafür, hin und wieder mit Material zu hantieren, das gemeinhin wohl eher als B-Movie-Ware klassifiziert werden würde.

Branchenbeobachter sind sich derweil uneins, ob der A24-typische Geschmack eine Übernehme durch einen Technologie-Giganten wie Apple überleben würde. Zuletzt soll Apple mehrere Filmproduktionen abgelehnt haben, die A24 im Katalog von Apple TV+ unterbringen wollte.

A24 hat neben Apple auch mit Netflix, HBO, Amazon Prime Video, Hulu und Showtime kooperiert.

15. Jul 2021 um 08:16 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    9 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich beckmessere ja nur ungern, aber ist das – absolut faszinierende – Adjektiv „kinematisch“ hier wirklich richtig angewendet? Ich glaube eher nicht, denn es bezieht sich auf Mechanik, nicht auf Film oder ähnliche visuelle Produkte…

  • Dieser Green Knight sieht sehr vielversprechend aus. Bisschen The Fountain Style.

  • Hoffentlich passiert das nicht. Das Studio ist für sehr gute und außergewöhnliche Filme bekannt. Ich bezweifle wirklich sehr das es zu einer positiven Entwicklung unter Apple kommt…

  • Bitte nicht, A24 ist seit Jahren das interessanteste Studio, das letzte was die brauchen ist ein Weichspüler aus Cupertino :(

  • Na wenn einem nix mehr einfällt, kauft man halt.. Microsoft Politik seit 30 Jahren (eigentlich seit der Gründung.. nicht mal MsDOS war von ihnen)

    „..den Ruf Wert auf kinematisch ansprechende Produktionen zu legen und neue Territorien zu ergründen..“

    Interessant, also alles was Apple, spätestens seit dem Bleistiftanspitzer (Tim C.) nicht mehr ist.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38326 Artikel in den vergangenen 8271 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven