ifun.de — Apple News seit 2001. 34 917 Artikel

Rollout in der Slowakei und Kroatien

Immmr: Neuer Telekom-Messenger startet

58 Kommentare 58

Nach Joyn und Message+ hat die Deutsche Telekom jetzt ihren dritten WhatsApp-Konkurrenten ins Rennen geschickt. Der bereits im Februar vorgestellte Kurznachrichten-Dienst Immmr startet in dieser Woche erstmals in der Slowakei und soll nach und nach in weiteren Märkten ausgerollt werden, in denen die Telekom aktiv ist.

Immr

Die Telekom bewirbt „Immmr“ als offenen Kommunikationsdienst für Sprache, Messaging und Videotelefonie der zur Authentifikation auf eine Mobilfunknummer setzt. Die Nummer ist dabei jedoch virtuell und nicht mehr an ein bestimmtes Gerät oder eine SIM-Karte gebunden.

Das Wirtschaftsmagazin Capital hat sich mit Claudia Nemat aus dem Telekom-Vorstand unterhalten:

Immmr ist ein globales Produkt, mit dem wir weltweit Telekom-Dienste anbieten können. […] Hinter Immmr steht ein Berliner Start-up mit 70 Mitarbeitern, das seit 2014 an der Technologie arbeitet. Es soll helfen, die Vorherrschaft der Amerikaner im Kommunikationsgeschäft zu knacken; des Messengers von Facebook etwa, von Whatsapp, Apples Facetime, Microsofts Skype. Diese Over-the-Top-Dienste (OTT) degradieren die alten Telefonkonzerne immer mehr zu einer Art Wasserwerk fürs Internet: zu Lieferanten margenschwacher Datenflüsse, die man jederzeit an- und abstellen kann.

Sollte der Rollout bei der Telekom-Tochter „Slovak Telekom“ von Erfolg gekrönt sein, will die Telekom den Dienst in einem zweiten Schritt in Kroatien anbieten. Wann Deutschland folgen soll ist derzeit noch unklar.

Immmr 700

Um sich bei „Immmr“ zu registrieren, müssen sich interessierte Nutzer lediglich mit ihrer eigenen Mobilfunknummer anmelden und sollen anschließend von den folgenden Vorteilen profitieren:

  • Netzwerkübergreifendes Telefonieren mit der eigenen Mobilfunknummer auf jedem Endgerät: Alle Telefonate, Nachrichten und die persönlichen Kontakte sind per Browser oder App verfügbar, auch wenn es sich nicht um das eigene Gerät handelt.
  • Die eigene Telefonnummer als persönlichen, sicheren Web-Link nutzen und mit allen Freunden kostenfrei kommunizieren, unabhängig davon, ob sie auch Immmr-Nutzer sind oder nicht.
  • Super günstige Telefontarife zu Rufnummern weltweit. Von Immmr-zu-Immmr sind alle Telefonate selbstverständlich kostenfrei.
  • Neue Rufnummern aus vielen Ländern hinzufügen – ohne extra SIM-Karte.
  • Alles in einer App: Sprache, Messaging, Videotelefonie, Gruppen-Kommunikation und vieles mehr.
  • In bestimmten Ländern werden für Telekom Kunden Angebote entwickelt, bei denen Immmr in ausgewählten Mobilfunktarifen integriert sein wird.
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
20. Okt 2016 um 10:05 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    58 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    58 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34917 Artikel in den vergangenen 7705 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven