ifun.de — Apple News seit 2001. 31 446 Artikel

Update für die "iTunes-Alternative"

iMazing unterstützt Apples neues RAW-Format

11 Kommentare 11

Bereits im Rahmen der Vorstellung der aktuellen iPhone-Modelle hat Apple die Einführung von „Apple ProRAW“ angekündigt. Das neue Format verknüpft den im Bereich der Digitalfotografie bekannten Standard „RAW“ mit Funktionen der iPhone-Bildverarbeitung und steht nach der Veröffentlichung von iOS 14.3 jetzt für Besitzer der iPhone-Modelle iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro max als Aufnahmeoption bereit. Zeitgleich mit der Freigabe der neuen Funktion kündigen die Entwickler von iMazing die Unterstützung von Apple ProRAW an.

Fortan lassen sich mit der aktuellen iMazing-Version 2.13.2 somit auch in dem neuen Apple-Format vorliegende Fotos auf einem an den Computer angeschlossenen iPhone durchsuchen und exportieren. iMazing bietet die Unterstützung für Apple ProRAW sowohl auf dem Mac als auch auf Windows-Rechnern an.

Imazing Raw Fotos

Wer bereits Fotos im neuen Apple-Format auf seinem iPhone gespeichert hat, findet diese im Fotos-Bereich von iMazing und im Verzeichnis „RAW“ versammelt. Gleichermaßen lassen sich die Bilder über iMazing auch in einem iPhone-Backup anzeigen. Werden die Bilder per Drag-and-Drop an einen anderen Ort verschoben, so werden sie dort im Format .DNG ( das steht für „Digital Negative“) abgelegt.

Die ProRAW-Bilder lassen sich auch in iMazing selbst im Detail betrachten, dabei werden alle verfügbaren Metadaten korrekt angezeigt, für die Bildschirmdarstellung ist allerdings ein vom iPhone generiertes Vorschaubild im JPG-Format zuständig.

Imazing Raw Export

iMazing bietet im Zusammenhang mit Apple ProRAW auch verschiedene Export-Optionen. So kann man entscheiden, ob die RAW-Bilder für sich oder inklusive der Vorschaudateien im JPG-Format gespeichert werden sollen. Zudem bietet iMazing verschiedene Automatisierungsoptionen im Zusammenhang mit diesem Vorgang.

iMazing bietet erweiterte Möglichkeiten für die Verwaltung von iOS-Geräten vom Rechner aus. Dazu zählt auch die Möglichkeit, gezielt einzelne Bereiche wie Nachrichten, Anruflisten, Musik und Apps zu exportieren und umgekehrt auf andere Geräte wieder aufzuspielen. Die App ist regulär zu Preisen ab 40 Euro erhältlich, über Stacksocial werden die Lizenzen gerade ab 20 Dollar angeboten.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
16. Dez 2020 um 10:55 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    11 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    11 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31446 Artikel in den vergangenen 7306 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven