ifun.de — Apple News seit 2001. 26 704 Artikel
Mit deutlichem Preisnachlass

iMac Pro jetzt auch generalüberholt bei Apple erhältlich

21 Kommentare 21

Apple bietet den iMac Pro in Deutschland erstmals generalüberholt an. Das All-in-One-Flaggschiff für den Desktop lässt sich im Apple Refurb Store aktuell zu Preisen ab 4.669 Euro erwerben, im Apple Store wird der im vergangenen Jahr vorgestellte Rechner zu Preisen ab 5.499 Euro angeboten.

Aktuell bietet Apple den iMac Pro „generalüberholt“ in fünf verschiedenen Ausstattungen an. Dabei lassen sich je nach Variante bis zu 1620 Euro sparen, letzteres setzt allerdings eine Konfiguration mit 10-Core-Prozessor, 64 GB RAM und 2 TB SSD voraus, die im Refurb Store dann für 7.479 Euro statt 9.099 Euro Neupreis erhältlich ist.

Imac Pro Apple Refurb Store

Apple bietet im hauseigenen Refurb Store ausgewählte Geräte als generalüberholt und mit voller Garantie an. In der Regel lassen sich diese von einem Neugerät nicht unterscheiden, teils handelt es sich hier um Handelsrückläufer und Ausstellungsmodelle.

Bevor wir ein Apple zertifiziertes und generalüberholtes Produkt zum Verkauf anbieten, wird es einer strengen Generalüberholung unterzogen. Auf diese Weise stellen wir sicher, dass es den hohen Qualitätsstandards von Apple entspricht. Alle Geräte werden mit unserer üblichen einjährigen Herstellergarantie geliefert. Außerdem hast du die Möglichkeit, die Abdeckung durch den Kauf von AppleCare Produkten zu erweitern.

Montag, 27. Aug 2018, 9:16 Uhr — Chris
21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wow, dann ist der Pro ja nur noch außerordentlich teuer, statt unverschämt teuer :-P

    • Im Gegensatz zu diversen anderen Apple Produkten aktuell, ist der Preis für den iMac Pro nicht unverschämt.

      • Wenn man fast exakt dieselben Komponenten auswählt, dann gibt es wirklich nahezu keinen Preisunterschied zwischen einem MacPro und einem PC. Allerdings hat Apple wohl bewusst teure Komponenten (ECC RAM, Xeon CPU) ausgewählt. Man kann beim 5000€ PC aber natürlich auch weit günstigere und zugleich performantere Komponenten nehmen und schon jetzt den Mac Pro Staub schlucken lassen. Zudem müssen PCs dank ausreichender Kühlung nicht gedrosselt werden wie die MacPros.
        Die Zeiten in denen Apple im Desktop-/Laptopbereich die schnellsten Maschinen gestellt hat, sind schon lange vorbei.

    • Nein ist er nicht. Der ist „preiswert“. Also den Preis für die Leistung wert.

      • Also, wenn man keine Ahnung hat…LOL
        Der PROBist ein Ladenhüter, genauso wie sein Vorgänger.

      • Was hat das denn mit Ladenhüter zu tun? Wer hier keine Ahnung hat, ist wohl offensichtlich. Du kannst doch nicht von deiner persönlichen Meinung auf andere schließen!??? Und Fakten ignorieren. Das machen aber sehr viel Leute falsch. Also tröste dich und gelobe Besserung! Und schau dir mal die Bedeutung der Wörter „teuer“ „überteuert“ „preiswert“ „billig“ und „Ladenhüter“ an. Und dann vergleiche deine Meinung mit den Fakten zu dem Gerät. Vielleicht kommst du dann von selbst drauf wo dein Fehler liegt. Ansonsten frag ruhig nochmal nach, ich erkläre es dir auch gern.

      • Denoch kann er (für einige Leute) seinen Preis wert sein!
        (Das vermag ich nicht zu beurteilen.)

      • Preiswert sind Rechner mit der gleichen Leistung zur Hälfte des Neupreises. Braucht man kein macOS, braucht man keinen iMac Pro. Braucht man macOS und Luxus, kann man sein Geld dafür rausschmeißen, selbst für einen gebrauchten.

      • Also ich kaufe z.B. meine Autos nicht ausschließlich nach Leistung. Da spielen noch eine Menge anderer Faktoren eine Rolle. Warum sollte das bei Computern anders sein?
        Für den einen ist das „Geld rausschmeißen“, für den anderen sinnvoll ausgegeben.

  • Liebes ifun-Team (und Apple): bitte nennt doch das Kind beim Namen. Sowohl der Überschrift „generalüberholt“ nach, als auch nach der hier vorliegenden Beschreibung dieser, handelt es sich bei den Geräten um „Gebrauchtware“, oder, für die englischliebenden unter uns, „Second Hand“.

    Abgesehen hiervon, ist (meines Erachtens) ein gebrauchter Computer -auch ein iMac Pro- mit mehreren eintausend Euro, schon ohne Erwähnung der anstehenden neuen Gerätegeneration, kraß überteuert.

    Doch jedem/r das Seine/Ihre …

    • Da schein jemand wohl nicht zu wissen was generalüberholt bedeutet und das apple genau dies tut und eben nicht Gebrauchtware verkauft.

      • Da scheinst Du wohl nicht zu wissen, Cyrdy, daß Neuware bereits begrifflich keiner Generalüberholung bedarf. Was repariert/überholt ist, ist (meines Erachtens) eben nicht (mehr) neu. W.z. z.w. .

      • @momotaro: Es behauptet auch niemand, dass es Neuware wäre, es ist generalüberholt, das heißt gereinigt, technisch geprüft und neu verpackt. Es wurde alle Mängel behoben und die Geräe werden mit einem Jahr Garantie verkauft. Ich habe schon mehrere refurbished MacBooks gekauft und hatte damit nie Probleme.

      • Wie gesagt, nutze den duden um zu verstehen was generalüberholt bedeutet. Es wird dort mit keinem Wort von neuware gesprochen.

  • Also allein mein RAM welcher vor 2 Jahren neu für 140€ erworben wurde kostet aktuell zwischen 240-300€ neu.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26704 Artikel in den vergangenen 6571 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven