ifun.de — Apple News seit 2001. 22 118 Artikel
USB 3.0 und HDMI

Im Video: Satechis USB-C Aluminium Dock für das MacBook Pro

Artikel auf Google Plus teilen.
34 Kommentare 34

Das passt ja wie die Faust aufs Auge: Nachdem wir uns erst heute Mittag das Universal Dock von Asus angesehen haben, legt der Videoblogger Jeff Benjamin jetzt einen ausführlichen Blick auf den Multiport-Adapter des Zubehör-Anbieters Satechi vor.

Dock 500

Das USB-C-Dock aus Aluminium, das in Silber, Gold, Rose Gold und Grau angeboten wird, kostet 70 Euro und bietet insgesamt vier Steckplätze.

Neben zwei USB-A-Steckplätzen, verfügt das Satechi-Dock über einen HDMI-Port (4K bei 30Hz) und eine USB-C-Buchse – da das Dock keine eigene Stromversorgung mitbringt, muss sich diese allerdings um die Stromversorgung des Macs kümmern und scheidet als zusätzlicher Peripherie-Steckplatz aus.

Grundsätzlich macht das Alu-Dock zwar einen wertigen Eindruck, fehlende Steckmöglichkeiten für SD-Karten, der auf 30Hz gedeckelte HDMI-Port und die Entscheidung des Anbieters, sein Dock ohne Netzteil auszuliefern, machen das Alu-Accessoire jedoch eher zu einem Reisebegleiter als zu einem Schreibtisch-Kompagnon.

Produkthinweis
Satechi Slim Aluminium Typ-C Multi-Port Anschluss Hub Adapter mit Typ-C Ladeanschluss, 4K HDMI Videoausgang und 2 USB... 59,89 EUR 69,89 EUR
Mittwoch, 09. Nov 2016, 19:23 Uhr — Nicolas
34 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Die 30Hz Begrenzung beschränkt sich auf die 4k Ausgabe, bei 1080p sind die üblichen 60Hz verfügbar. Das ist wie bei (allen?) anderen Docs Standard. Zumindest kenne ich keins mit HDMI 2.0.

    • Die Bandbreite von USB 3 ist dafür einfach zu gering.

      • Die Videoausgabe hängt ja auch nicht an USB3 sondern Thunderbolt was durchaus genug Bandbreite hat.

        Such mal nach Club 3D, die bieten einen Adapter USB-C auf HDMI 2.0, allerdings stellt sich noch die Frage ob es auch am MacBook Pro läuft. Zum einfachen MacBook ist der Adapter wohl kompatibel.

    • Geht den auch der damals vorgestellte „Branche mini Adapter“ an das neue MacBook ?

    • Gleicher Umfang wie Minix Neo C. Wobei der Satechi nicht so schön kompakt aussieht.
      Frage ist, ob der Satechi ohne Treiber auskommt. Denn diese benötigt der Minix was einschränkend ist. Leider ist aber auch hier das USB-C Kabel fest.
      Der perfekte Adapter wäre ein Minix, ohne notwendige Treiber mit steckbarem USB-C-Kabel.

      • Okay die Minix Neo C sieht perfekt aus , nur leider scheint es sehr viele Probleme mit der Kiste zu geben. Schade !

    • Hier ein Update:
      Ich habe vom Support eine Antwort bekommen, dass keine Treiberinstallation notwendig ist. Auch nicht bei der Verwendung vom Ethernet.
      Ein klarer Vorteil gegenüber dem Minix Neo C.

  • Besonders im Urlaub braucht man den SD Platz

  • Wie sieht es aus bei einem QHD Monitor (2560×1440) Mit wieviel Hz ist da zu rechnen?

  • Suuuper. Weil die -Geräte nicht zureichend Ports bieten, kann wieder einer überteuerte Designer-Hardware verkaufen.

    • Hast du ihn nicht verstanden, oder willst du ihn nicht verstehen? Das MacBook hat 4 USB-C-Ports. Wenn du da einen (noch) normalen USB Stick rein steckst, wirst du feststellen, dass ein richtiger Port wichtig ist.
      Die Ausführung als Kombi-Anschluss ist eine Super Sache.
      Deine Frage könntest du dir mit etwas überlegen aber auch selbst beantworten. Warum werden diese Adapter denn verkauft? Weil man die braucht, oder weil man Apple Usern alles verkauft, was aus Alu ist?

    • Fehler aber der weitere USB-C-Anschluss um Dein Book mit Strom zu versorgen.

      • Wozu – das MacBook Pro hat zwei/vier.

      • @1984, so musst Du aber zwei Mal stecken. Der Sinn von USB-C und einem Multiadapter ist es das Teil hinzustellen und mit einem Kabel alles zu haben.

      • @1984, Ergänzung: Schau mal auf die Produkseite mit dem MB, oder dem MBP ohne TB bist Du „verloren“. Ist sogar im Video ersichtlich. Das Teil hat seine Daseinsberechtigung, da es viel günstiger ist. Aber als MBP Anwender will sich doch niemand ein Adapter ohne Pass Through kaufen.

      • Für zu Hause mag das etwas „aufwändiger“ sein wenn man eben zwei Stecker reinmachen muss – für unterwegs wo man eh nicht ständig das Netzteil dranhängen hat sehe ich irgendwie den Nachteil nicht. Eher im Gegenteil. Warum soll man alles per pass through hintereinanderhängen? Klar muss ich am Ende dann nur ein Kabel ins MacBook stecken aber so oder so muss man ja auch die hintereinanderhängenden Komponenten irgendwann aneinander stecken und hat dann eine endlose Kabelpeitsche herumbaumeln. Auch das wird man als Anwender nicht wollen. Dann stecke ich lieber in einen Anschluss den Adapter, in einen einen Stick und in in einen das Netzteil. Wozu habe ich denn sonst die ganzen Anschlüsse. Dann hätten sie auch gleich das MBP ebenfalls nur mit einem einzigen USBc herausbringen können. Ich vermute das geschrei wäre noch größer gewesen als es ohnehin schon ist.

    • Ich hätte da etwas Probleme mit der Stabilität.

      • Das ist ja die Frage ob das Teil dann auf dem Tisch aufliegt oder „frei“ am Anschluss in „in der Luft schwebt“

    • Kommt ja evtl. nur darauf an ob man den vorderen nimmt wenn der Abstand zum hinteren groß genug ist – beim 15er spielts eh keine Rolle da man ja noch zwei auf der anderen Seite hat.

  • Serviervorschlag

    Es ist schon ein Witz, daß man derartige Produkte benötigt, um professionell mit dem neuen MacBook Pro (!) arbeiten zu können. Für mich sind Apples Notebooks gestorben.

  • Ich zahle also etwa 2000,- Euro für das MacBook und muss mir dann aber noch für über 70€ Adapter kaufen um es auch nutzen zu können.. klasse Apple!

  • Ich brauche eigentlich nur Adapter, wenn ich irgendwo etwas per Beamer präsentieren will. Die haben, je nach Konferenzraum, VGA oder HDMI. Kennt jemand einen Adapter von USB-C auf HDMI und VGA in einem Gerät, in dem sonst nicht allzu viele andere Anschlüsse vorhanden sind (die ich nicht benötige und die nur Platz und Gewicht brauchen)? Bin für jeden Tipp dankbar!

  • Eigentlich wollte ich mir ein MacBook Pro kaufen, weil ich einen leistungsstarken Laptop brauche, den ich überall hin mitnehmen kann. Leider reicht jetzt ein Laptop nicht mehr. In der Tasche muss auch ein Adapter für 99 % aller Anschlüsse sein und am besten noch eine externe Festplatte, weil man mit dem Festplattenspeicher (wenn man nicht gerade 3000€ hinlegen will) auch nicht weit kommt.
    Das ist echt schade und bring mich ins Grübeln. Muss dann wohl doch auf einen älteres Modell zurückgreifen (Zurück zu Windows ist natürlich auch keine Lösung) obwohl ich die touch Bar schon cool finde …

  • Kann mir jemand den Unterschied zum folgenden Dock erklären ?

    AUKEY USB C Hub auf 4 Port USB 3.0 + USB C Port mit PD ( Power Delivery ) + HDMI Port ( 4K Auflösung ) USB Type C Hub Ladefunktion für New Macbook, Macbook Pro 2016, Google ChromeBook Pixel 2015, usw. https://www.amazon.de/dp/B01BXOW3V0/

    Ich raff es irgendwie nicht wo jetzt der Unterschied zwischen thunderbolt 3 und USB-c ist.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22118 Artikel in den vergangenen 5842 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven