ifun.de — Apple News seit 2001. 38 197 Artikel

Aus dem 3D-Drucker

Im Video: Macintosh Studio vereint iPad mini und Mac Studio

Artikel auf Mastodon teilen.
21 Kommentare 21

Der in Vancouver ansässige Filmemacher und Produktdesigner Scott Yu-Jan hat mit seinem DIY-Projekt „Macintosh Studio“ eine interessante Geräte-Kombination aus iPad mini und Mac Studio geschaffen, die an Apples klassischen Macintosh erinnert und die Grenze zwischen traditionellen Computern und mobilen Geräten verspielt verschwimmen lässt.

Macintosh Studio Square

Für iPad mini und Mac Studio

Geboren wurde die Idee des Macintosh Studio bei der Suche nach einer Idee, den Platz auf dem Schreibtisch bestmöglich auszunutzen und gleichzeitig die vorhandene Funktionalität zu maximieren.

Vielen unserer Leser dürfte es ähnlich gehen: Der Mac Studio nimmt auf dem Schreibtisch erstaunlich viel Platz ein, gleichzeitig liegt das iPad mini oft ungenutzt in der Wohnung herum, obwohl es am Rechner auch als externer Monitor eingesetzt werden könnte.

Macintosh Studio Breit

Da iPad mini und Mac Studio aufgrund ihrer sehr ähnlichen Abmessungen hervorragend zueinander passen, hat Scott Yu-Jan eine Lösung erarbeitet, die beide Geräte berücksichtigt und ein neues 3D-Projekt erstellt.

Dieses orientiert sich designtechnisch an dem ersten Macintosh von 1984 und nutzt dessen Gehäuseform als funktionelles Dock, das das iPad mini in einen externen Monitor verwandelt und dieses gleichzeitig mit Strom versorgt.

Projekt-Dateien für Unterstützer

Zusätzlich bietet der Macintosh Studio praktische Aufbewahrungsmöglichkeiten, einen integrierten Halter für Kopfhörer und Schubladen für externe SSDs und sonstigen Kleinkram, der üblicherweise irgendwo auf dem Schreibtisch herumsteht.

Yu-Jans Design lässt Anpassungen an andere iPad-Modelle und auch an den Mac mini zu. Die zum Nachdruck benötigten Druckdateien stellt der Designer seinen YouTube-Unterstützern zur Verfügung, die sich zum Zugriff auf diese für die Zahlung von mindestens 4,99 US-Dollar entscheiden müssen.

10. Apr 2024 um 11:18 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Eigentlich super Idee, ganz generell, könnte Apple auch für andere Geräte anbieten, MacBook ohne eigenen Bildschirm, dafür an der Stelle einen magnetischen Dock für ein passendes iPad. Zusammen genutzt, ist das iPad ’nur‘ Bildschirm für MacBook und auch Eingabe gerät (touch, Pencil). Für unterwegs (wenn es kleiner sein soll) nimmt man iPad ab und hat eben genau das, ein iPad.

    • Noch besser wäre es, wenn MacOS eine Alternative Touch Oberfläche bekommt, die sich anfühlt wie ein iPad.
      In der Hand ein iPad, im Dock ein Mac mit Maus und Tastatur. Dann könnte man die Hardware auch ausreizen.
      Auf Dauer müssten Apps dann optimalerweise an beide Steuerungsarten angepasst werden.

      Antworten moderated
    • Da fand ich damals das Asus Padphone so faszinierend.
      Das war ein handy das man in einen größeres Display stecken konnte für Den Tablett einsatz.
      Dieses Konstrukt konnte man an eine Tastatur stecken um dann einen laptop zu haben. Würde ich mir für das iphone auch wünschen

      Antworten moderated
    • Wobei die iPads ja schon mit einem M Chip ausgestattet sind. Cooler fänd ich da ein „iPad Ultra“ oder „MacPad“, auf dem direkt macOS läuft. Mit nahtlosem Wechsel zwischen iPadOS

    • Du wünscht dir also eine mobile Tastatur ohne Bildschirm mit macOS-Betriebssystem drauf, wo du ein iPad als Bildschirm dran anschließen kannst und die restliche Zeit dient dieses Gerät ohne Bildschirm als genau was? Mich überrascht es, dass du mit dieser Idee schon zwei Käufer / Begeisterte gefunden hast. Ich hingegen frage mich, warum sollte die Power in einem Gerät ohne Bildschirm stecken, wenn der Bildschirm auch Standalone genutzt werden soll.

      Da wäre der Weg doch einfacher (aber nicht nahtlos performant) ein iPad mit Tastatur zu nutzen mit einer Verbindung zu einem virtuellen Client. Der allerbeste Weg, wenn Apple iPadOS für (zumindest) die Pro Geräte als MacPadOS anbieten würde.

      • … ich denke der Wunsch, iPad und MacBook zu kombinieren (mit Tastatur = MacBook, ohne Tastatur = iPad) beschreibt lediglich die Unzufriedenheit mit iPad OS, das im Vergleich zu MacOS bei weitem nicht so „professionell“ arbeiten lässt …

      • Wünsche muss man schon genau definieren können.

  • Wow. Erst dachte ich an einen April Scherz und musste dann den Mac Studio erst einmal googeln um festzustellen dass es den gibt. ;-)

    Bin bei der Apple Produktpalette wohl nicht mehr ganz am Puls der Zeit. Aber wenn der wirklich so klobig ist dann ergibt dieses Design tatsächlich Sinn…

  • Klasse Video. Apple sollte sich diesen Mann und seine Ideen genauer ansehen. Tolle Idee!

  • Nach x iPads macht sich bei mir langsam Ernüchterung in Sachen Tablet breit: Mein aktuelles iPad Pro mutiert mehr und mehr zum simplen Browser, EBook/EPaper-Viewer … für alles andere ernsthafte ist es einfach zu nervig in Sachen Tastatur und Dateiverwaltung Das MacBook Pro hält locker 14 Stunden durch und kann eben alles richtig und ohne Einschränkungen oder Verbiegung .. .. bin mir nicht sicher, dass ich mir noch mal eines hole … insofern passt der Vorschlag da schon .. man könnte es zum Mini-TV umfunktionieren, damit es nicht im Schubkasten landet …

    • Kann ich nicht bestätigen: Meine Hauptgeräte in der Freizeit sind tatsächlich meine beiden iPads und das iPhone – auch gelegentliche Büroarbeiten lassen sich damit hervorragend erledigen und man braucht dafür keinen Tisch oder sonstige Unterlage. Das MacBook mit zusätzlichem Bildschirm wird fast nur im Büro und in Meetings eingesetzt …

    • Wofür hattest du dein iPad Pro vorher verwendet, wenn du mutiert schreibst.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38197 Artikel in den vergangenen 8252 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven