ifun.de — Apple News seit 2001. 24 041 Artikel
600.000 Einheiten abgesetzt

Im 1. Quartal: Amazon verkauft 7 Echo-Speaker für jeden HomePod

Artikel auf Google Plus teilen.
65 Kommentare 65

Nach ihrem Smartphone-Bericht haben sich die Analytiker des Marktforschungsinstitutes „Strategy Analytics“ jetzt auf das Geschäft mit den intelligenten Lautsprechern konzentriert und aktuelle Zahlen zum Verkauf der weltweit angebotenen Smart-Speaker vorgelegt.

Homepod 1000

Die britischen Marktforscher, die aus Mangel an offiziellen Zahlen auf eigene Schätzungen ausweichen mussten, gehen davon aus, dass im ersten Quartal 2018 knapp 10 Millionen smarte Lautsprecher über die weltweiten Verkaufstresen gereicht wurden.

Den Löwenanteil von 4 Millionen (ein Marktanteil von 43,6%) verbucht der Online-Händler Amazon mit seinen Echo-Lautsprechern für sich. Google landet mit 2,4 Millionen verkauften Google Home-Lautsprechern auf Platz 2 des Rankings und sichert sich einen Marktanteil von 26,5%.

Apples HomePod – ein Produkt, das bislang nur in den USA, in England und Australien angeboten wird – soll 600.000 mal verkauft worden sein. Im ersten Quartal würde Apple damit auf einen Marktanteil von immerhin 6% kommen.

Market leader Amazon is estimated to have shipped an impressive 4 million smart speakers during the quarter though its global market share has nearly halved from the same period last year. Google and Alibaba consolidated their number two and three rankings while Apple became the fourth largest smart speaker brand worldwide following the launch of the HomePod in February 2018.

Smarte Speaker

Freitag, 18. Mai 2018, 7:59 Uhr — Nicolas
65 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • … und mit was verkaufen sie 7 Echo-Speaker pro Homepod? Mit Recht! Ich habe vor 2 Wochen ebenfalls zu einem Echo gegriffen, nachdem ich vorher die Gelegenheit hatte, den Homepod zu testen. Ich bin sehr begeistert vom Echo, und auf der anderen Seite verwundert und enttäuscht, wie Apple so hinterherhängen kann.

    • Für die paar Länder verkauft sich der HomePod offensichtlich schon recht gut. Nicht schlecht!
      Und das obwohl er hauptsächlich nur für den Musikgenuss da ist und wenig bis kaum vergleichbar mit den anderen ist.

      • Die vergleichen in den Ländern nicht apple paar Länder mit google weltweit.

      • @Habakuck: Das steht im Artikel aber anders:
        „Die britischen Marktforscher, die aus Mangel an offiziellen Zahlen auf eigene Schätzungen ausweichen mussten, gehen davon aus, dass im ersten Quartal 2018 knapp 10 Millionen smarte Lautsprecher über die weltweiten Verkaufstresen gereicht wurden.“

  • Also ich finde die Anzahl doch schon beeindruckend für ein 1st Gen Produkt.

  • Da haben die Datenkraken ja ein schönes „VorOrt-Sensor-Netz“ ausgebaut – und die Probanden zahlen dafür auch noch VOR der 24/7 Datenaufnahme freiwillig dafür…
    Manchmal glaube ich in einem schlechten Film zu leben…

    • iJa, es gibt schon ziemlich schlechte Filme… zum Beispiel die x-te Version von „Täglich Grüsst Das Murmeltier“…

      wenn immer wieder Gebetsmühlenartig Sachen wiederholt werden, die jeglichen Fakten widersprechen…
      24/7? Ah ja… also wie dein iPhone oder dein Rechner oder dein Festnetzgerät oder… also alles mit Mikro, oder wie?
      ansonsten wird bei Amazon, wie bei Google, wie bei Apple erst etwas übertragen, wenn es eine aktivierung gab… und was dann übetragen wird kannst du dir bei Apple und Google sogar dezidiert anschauen… (bei Apple übrigens nicht).

      ansonsten wäre es doch mal schön, denn du sachlich korrekt argumentieren würdest, statt auf AFD / Reichsbürgernievau ständig nur „Parolen“ zu kreischen…

      • Wie tief das Niveau gesunken ist sieht man an denjenigen der als erstes diffamieren muss um gut dazustehen.

      • @helper:
        Sven hat mit seinem Kommentar völlig Recht!
        Auch der AFD / Reichsbürger Vergleich ist passend, da auch bei diesen Extremisten die Fakten weniger eine Rolle spielen, sondern das subjektive Gefühl angsprochen wird, welches in der Regel einer falschen Wahrnehmung führt.

      • Das Problem ist doch das die Aktivierung auch ausgelöst wird obwohl das Codewort gar nicht genannt wurde und dann beiläufig die Gespräche mit aufgezeichnet werden. Der Unterschied zum Smartphone sind dann auch noch die hohe Anzahl an Mikrofonen die jedes Wort auch zwei Räume weiter noch aufzeichnen können. Leute, Vegies häufige Einwürfe zum Thema mögen Euch vielleicht nerven sind aber nunmal berechtigt. Da könnt ihr noch so auf mit Whataboutism antworten. Und die unnötige Diffamierung @Sven kannst du dir sparen.

    • Das glaube ich auch manchmal, dass du in einem schlechten Film lebst.

    • Immer das gleiche Gelaber. Wie oft willst du dich eigentlich noch wiederholen? Hast natürlich auch kein Smartphone mit dem du ständig überwacht werden kannst, selbst wenn es ausgeschaltet ist. Bist einer der Verschwörungstheoretiker, die auch glauben, dass die Amerikaner gar nicht auf dem Mond ware und 9/11 selbst angezettelt haben? Was mich aber am meisten an solchen Kommentaren ankotzt ist, dass man den Nutzern dieser Geräte unterschwellig die Mündigkeit abschreibt, zu wissen was diese Geräte machen oder auch nicht machen. Hartnäckig wird, so wie du es tust, ständig behauptet, diese Geräte dienten der Totalüberwachung. Hast du Beweise, dass sie ständig zuhören? Verlässliche Quellen oder nur Wischiwaschi von irgendwelchen Verschwörungsseiten?

    • Wähne die Menschen in Freiheit und gib ihnen das Gefühl sie hätten eine Wahl und du kannst alles mit ihnen machen.

      • Das ist so … tiefgründig und intellektuell :O

        Gibt es das auch noch als Schnörkelschriftzug mit zum Nachdenken anregenden Hintergrundbild?

      • Vor allem wenn man so etwas wie Svens Kommentar ließt weiß man sofort das es bei Ihn zu spät ist. Nur weil Google etwas anzeigt glaubt er echt er hätte die Datenkontrolle. xD. E

      • Bei Apple gefühlt natürlich total anders…

      • @helper
        Was du nicht alles weißt und dir die Frechheit erlaubst zu behaupten es wäre für Sven schon zu spät. Ganz großen Kino hier…ach ja, wie hieß es vorhin…schlechter Film…Ja wirklich, ganz schlechter Film, wenn Leute wie du, aus ein paar hier geschriebenen Sätzen, ein Resume über einen anderen Menschen abgeben.

      • Warum werden diejenigen, die sich in dieser Welt gemütlich eingerichtet haben eigentlich immer gleich ausfällig, wenn man mal etwas in Frage stellt?

        Das erlebt man als Vegetarier auch immer wieder.
        Wahrscheinlich doch ein ganz tief verborgenes schlechtes Gewissen, dass man Bambi eigentlich nicht töten und essen könnte, müsste man es selbst tun…
        Und zu glauben, es müssten Beweise gebracht werden für ein 9/11, das nicht so lief, wie es dargestellt wird, kratzt auch an irgendetwas in der Seele…Lügenpresse, wo es passt, Verschwörungstheorie, wo es nicht passt…
        Wachsam bleiben schadet nicht…in vielerlei Hinsicht!

      • Absolute Zustimmung, auch wenn ich kein Vegetarier bin :)

      • Ich wollte mich in meinem ersten Beitrag eigentlich nur über die hier gewählte Rhetorik lustig machen, ohne groß was zur Sache beizutragen – aber hast Du nun tatsächlich allen Ernstes Bambi und den 11. September (??) in eine Diskussion über die Risiken des Einsatzes sprachgesteuerter Gerätschaften eingebaut? Weshalb nur? :(

    • Einer der Wenigen die mitdenken. Danke !!

    • Gibts kein eigenes Forum für Aluhut Träger oder wieso musst du uns unterhalten?

    • Immer wieder dieselbe Leier. Als würden sich die Geheimdienste oder sonstige Organisationen erst jetzt, wo es die Speaker gibt für diese Art der Überwachung interessieren. Vorher gab es natürlcih keinerlei Möglichkeiten. Smartphones gibt es viel länger und sind weitaus attraktiver, da so gut wie jeder eins hat. 10 Millionen Speaker haut mich jetzt nicht von den Socken. Da würde ich lieber das Smartphone anzapfen, denn dazu bekomme ich noch die GPS Daten und der Vorteil liegt darin, dass ich und mein gesamtes Umfeld die Dinger permanent bei sich haben, natürlich scharf. Ausserdem kann ich da sogar noch die Messages abgreifen, was bei einem Speaker unmöglich ist. Fotos und Videos ebebnfalls….in der Cloud. Somit ist also alles bereits zu spät du Aluhutträger. Selbst dein Browserverlauf sagt viel mehr über dich aus, als ein „dummer“ Speaker, der dich vielleicht 4-6 Stunden pro Tag belauscht von denen du auch noch 2 Stunden auf dem Sofa eingeschlafen bist. Aber Hauptsache du hast was gesagt. Danke.

      • Es ging nicht um Geheimdienste sondern um „Datenkraken“. Aber die Aluhut Hinweise zeigen das ihr euch das kognitiv zurecht rationalisieren müsst einen smarten Assistenten in die Bude zustellen.

  • Angesichts dessen, dass der Homepod je nach Echo bis das 10fache kostet und in deutlich mehr Märkten erhältlich ist, ist das ja ja keine Überraschung…

  • Wäre noch interessant wieviele davon nur die kleinen Echo dot sind?

  • Und Apple macht trotzdem vermutlich damit 7 mal mehr Gewinn als AMAZON

    • Das vermute ich auch. Niemand nimmt seine Kunden mehr aus als Apple. Die sind ja nicht ohne Grund das teuerste Unternehmen der Welt.

      • Davon wie ein Unternehmen und die Marktwirtschaft generell funktioniert, hast Du keine Ahnung, oder?
        Und von Börsenwerten oder Unternehmensbewertungen auch nicht.

      • Klar sbsolut niemand. Haha. Geh mal in die Welt raus. Schau dir Luxusmarken an oder Designerware. haha

      • @revosbackback
        Da Amazon bezüglich Börsenwert Apple im Nacken sitzt scheint es mit deiner Ahnung auch nicht weit her zu sein.

      • Ein Unterschied von rund 250 Millionen ist kein „im Nacken sitzen“ auch wenn Amazon hinter Apple auf Platz 2 ist.
        mir ging es aber auch nicht darum in erster linie.
        jedoch hat mein Vorredner dennoch volligen mumpitz erzählt. jegliche Wertung ist falsch. jegliche relation ist falsch

  • Wieder einmal ein typisches Beispiel dafür, dass es mit Apple vorbei ist. Genau wie beim iPhone, dem iPad, der Apple Watch und den AirPods. Keiner ausser zig Millionen hat sie je gekauft. Und der Aktienkurs ist nicht zu bremsen.

  • Die speaker kann man doch kaum vergleichen. Klar die Smart Eigenschaften aber für mich muss ein Lautsprecher primär einen hifi klang haben. Da kann jeder Echo einpacken. Der Apple ls scheint das hingegen zu schaffen.

    Für mich sind das zwei paar Schuhe.

    • Dann nimm halt den Sonos One. Hervorragender Klang, guter Sprachassistent und preislich unter dem HomePod

      • Der Sonos One würde nicht meinen Bedarf decken. ich habe zwei Sonos Play:1 und einen Play:5. Die will ich auch weiter nutzen, aber ich WILL weder einen Buchhändler noch eine Suchmaschine, die mir zuhören, sondern, solange ich wählen KANN, entscheide ich mich wenn überhaupt für Siri (ist halt so. Apple vertraue ich einfach mehr bezgl. verantwortungsvollen Umgang mit Informationen). Sofern der HomePod mit AirPlay2 auch die Sonos Play:5 versorgen kann (das werden die Tests dann zeigen wie komfortabel das geht), wähle ich jederzeit den HomePod über den Sonos One oder Echo (oder Google etc.).

      • Ernst gemeinte Frage rein aus Interesse: woher rührt Dein Vertrauen zu Apple beziehungsweise Dein Misstrauen den anderen Unternehmen gegenüber?

      • @Oerm
        Die einen (Google, Facebook, zum Teil Amazon) verdienen mit den Daten der Kunden ihr Geld, die andern (Apple) verdienen das Geld mit den Produkten.
        Apple könnte also weniger Interesse an deinen Daten haben als andere. Ich hoffe, dass sie sich dran halten :-( .

      • Du musst schreiben DURCH die Daten der Kunden. Hier gibt es so viele G.oogle Fanboys die ganz empfindlich reagieren wenn ihre Firma im schlechten Licht steht. Denn nur Fa.cebook ist böse und Goo.gle die Mutter der Datensammelw.ut nicht.

    • Wenn ich HiFi will, dann kaufe ich mir was ordentliches. Der HomePod ist sicherlich enorm für seine Größe. Aber es bleibt ein Kompromiss. Du bekommst mittelmäßigen Klang.
      Sicherlich ist der Klang besser als bei einem Echo und mit einem Sonos One vergleichbar. Aber das ist auch kein Wunderwerk.

      • Hast du ihn dir schon angehört? Hast du ihn dir gekauft und und eine vier Wänden mit anderen Lautsprechern verglichen? Ich schon ich habe ihn zu Hause und jeder der bei mir bis jetzt einen Film gesehen hat hat danach erstaunt geguckt wo ich sagte das das aus diesem kleinen ding kam! Der Bass ist ebenbürtig einem Sonos und teufel subwoofer die Höhen sind klarer als bei den anderen beiden und die mitten sind auch super es klingt einfach sehr ausgewogen gut und das aus 4 Monaten testerfahrung zu deinen halbgaren Meinungen

    • Ich finde den Begriff „HiFi-Klang“ bei einem Mono-Gerät nicht passend.

  • 7 Echos = 1 HomePod.
    Das wäre erstaunlich viel Anteil für den HomePod. In Relation zu den Preisunterschieden und vor allem der Verfügbarkeit mit nur 3 Märkten, wäre der HomePod ein Erfolg. Zumindest wenn die insgesamte Menge an „Smartspeakern“ zufriedenstelld ist für die Anbieter.

    • sehe ich auch so. Voraussgesetzt die Zahlen stimmen.

      • Jetzt musst du aber bedenken das es den Echo schon eine Weile gibt. Da ist es sicherlich wie beim iPhone,die meisten Absätze finden im 1. Quartal der Verfügbarkeit statt bund das ist bei Echo schon ne Weile her.

  • Äpfel und Birnen vergleichen bringt gar nichts . Der HomePod und der Echo sind Geräte mit ähnlichen Funktionen aber unterschiedlichen Voraussetzungen. Der HomePod ist ein klanglich guter Lautsprecher mit Smartfunktion der den normalen Musikhörer überzeugen soll der mehrere Geräte in einem haben will ( kleine Stereoanlage, Freisprechfunktion,Soundbar und halt Sprachassistent) der Echo ist ein Sprachassistent mit dem die Menschen einkaufen den Wetterbericht abfragen und etwas Musik hören wollen . Beide spielen in verschiedenen Klassen und das ist ja auch so gedacht . Also jedem das seine und das ist auch gut so . Bin seit Februar zufrieden mit dem HomePod und gespannt auf neue Funktionen.

  • Amazon Echo Verkaufstart USA 23.06.15 (DE 26.10.16)
    Apple Homepod Verkaufstart USA 09.02.18 (DE TBA)
    Im Hinblick auf die zeitliche Differenz und damit auch die Dauer, über die Amazons Echo bereits verfügbar ist, finde ich die derzeitige Statistik durchaus erstaunlich.

    • Das stimmt. Trotz der Anfangseuphorie hat Apple in diesem Quartal nur 6% Anteil. Ich gehe mal davon aus, dass Apple im nächsten Quartal nachlassen wird, während der Gesamtmarkt sich da nicht so ändern wird.

  • Ein Blick in die Zukunft: Der Marktstart vom HomePod in Deutschland verlief phänomenal. User berichten zwar über Kinderkrankheiten (mit manchen Exemplaren kann man nicht auf Holztischen malen), aber das ist bei der ersten Generation ja normal. Apple wird Quartalszahlen präsentieren, aus denen hervorgeht, dass es der bestverkaufteste HomePod von Apple ever ist. Der Gewinn beim HomePod übertrifft alles, was natürlich total viele Anwender freut. Um noch die letzten Amazonkunden zu überzeugen, wird in naher Zukunft eine Version mit Applepay für den homepod angekündigt. Außerdem kann man den HomePod einen Monat gratis testen, worauf die statistischen Verkaufszahlen nach oben schießen.
    Sorry, aber ich finde es wirklich schade, dass sich aus meiner Sicht Apple seit langem auf seinen Loorbeeren ausruht und einfach nur noch fetter werden will. Früher war das wenigstens mit Innovationen verbunden, die von Mitbewerbern verschlafen wurden. Heute verschläft Apple irgendwie vieles oder mischt in Märkten mit, die sie einfach nicht beherrschen. Vielleicht hab ich aber auch unrecht, dann hol ich mir auch so einen tischmülleimer.

  • Der größte Punkt in dem Artikel ist ja das er die Zahlen GESCHÄTZT hat!!
    Jeder hier kann Verkaufszahlen schätzen, aber ob Sie Nähe an den echten Zahlen sind weiß keiner!!

  • Ob Apples HomePod als “intelligenter” Speaker bezeichnet werden kann, wage ich zu bezweifeln.

  • Was ich beeindruckend finde, wenn die Zahlen tatsächlich stimmen, dass Apple tatsächlich so viele verkauft hat. Ein Produkt das bestenfalls als Beta Version bezeichnet werden kann und bei weitem nicht mit Alexa mithalten kann, zumindest in Sachen Sprachassistend. Der Klang finde ich auch nicht besonders gut beim HomePod, Instrumente verkommen zu einen Klangbrei. Es gibt anscheinend sehr viele Apple Nutzer die sofort alles von Apple kaufen ohne sich Gedanken darüber zu machen. Apple ist nicht mehr das was es mal war! Blind würde ich definitiv kein neues Produkt mehr von Apple kaufen.

  • „Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hat“ Die geschätzten und somit aus der Luft gegriffenen Zahlen, die falschen Bezugsgrössen und die Tatsache dass hier Äpfel mit Birnen verglichen werden, macht für mich die Aussagekraft einer solchen Analyse mehr als fragwürdig… Meist höre ich schon auf zu lesen wenn da steht „…nach eigenen Schätzungen zufolge…“ aber tatsächlich bin ich doch eher hier wegen einiger Kommentare, die an Unterhaltsamkeit nicht zu überbieten sind ;-)

  • Finde die Zahlen zu gut, als dass man ihnen glauben schenken sollte. Die Echos werden bei Amazon doch mittlerweile permanent preisreduziert und gebundeled an irgend welche anderen Gadgets ins Volk geschmissen. Dazu noch die ausstehende Verfügbarkeit in DE, FR, …
    UND dann noch ein Preis, der den HomePod als Mitnahme Artikel uninteressant macht.

    Ich vermute, der HomePod wird erst richtig erfolgreich werden, wenn dann iOS 12 da ist und die Funktionen erweitert wurden. Das Gerät ist ja softwaretechnisch noch nicht wirklich fertig.

    Außerdem könnte ich mir vorstellen, dass Apple hinsichtlich des Datenschutzes in Bälde noch einen drauflegen wird und das weiter als Abgrenzungsmerkmal gegenüber Amazon und Google in den Vordergrund stellen wird. Hier haben sie über ihr geschlossenes System und die grundsätzlich anders geregelten Datenströme meiner Ansicht nach, v.a. im datenschurzskeptischen DE ein Alleinstellungsmerkmal.

  • wann kommt der Homepod eigentlich nun mal nach Deutschland? der Frühling ist fast vorbei!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24041 Artikel in den vergangenen 6145 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven