ifun.de — Apple News seit 2001. 37 999 Artikel

Alternative zu Twitter und Facebook

ifun.de und iphone-ticker.de auf Mastodon

Artikel auf Mastodon teilen.
49 Kommentare 49

Eine kleine Notiz in eigener Sache: Wir haben unsere Präsenz in den sozialen Medien um einen Auftritt bei Mastodon erweitert. Den kombinierten News-Feed von ifun.de und iphone-ticker.de findet ihr dort unter der Adresse mastodon.social/@ifun.

Ifun Mastodon

Momentan handelt es sich hier um eine automatisierte Bereitstellung der Links zu neuen Artikeln. Wir sind diesbezüglich dann auch noch mit der Feinabstimmung beschäftigt, wollten aber erstmal der steigenden Zahl von Nachfragen diesbezüglich Rechnung tragen. Unsere Feeds bei Twitter und Facebook bleiben parallel dazu weiterhin bestehen.

14. Mrz 2023 um 12:40 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    49 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Was ist mastodon, und was hat das für einen Vorteil? Kann das jemand einem gen y erklären?

    • Der wahre Klaus
    • Es ist nicht Twitter und wird daher nicht von Elon Musk „geführt“

      • Wurde von einem Russen entwickelt, dessen eigene Website nicht geöffnet werden kann, ohne das eine Warnmeldungen im Browser erscheint. Hmm.
        Jetzt seit ihr dran….

      • Er ist Russland geboren, lebt aber seit seiner Kindheit in Deutschland und hat Mastodon in Jena gegründet. Ist also genauso deutsch wie Helene Fischer. Wobei das letztlich auch total egal ist.

      • Warum ist die Herkunft von dem Entwickler entscheidend?

      • Frage ich mich auch. Ich bin in Kanada geboren, bin mit 4 Jahren nach Deutschland gekommen und spreche nicht mal Englisch. Naja, vielleicht auf Grundschulniveau. War eher der Typ, der sich für Naturwissenschaften interessiert hat. Ich bin durch und durch deutsch. Heute bin ich 43 und niemand würde behaupten, ich wäre kanadisch. Nur weil der Entwickler in Russland geboren wurde und erst mit 11 Jahren zu uns kam, muss er nicht unbedingt russisch ticken oder so.

      • Mastodon ist Open source und basiert wie vieles andere im Fediverse auf dem Activitipub Protokoll.

    • Ah Super
      ich dachte ich bin der einzige der es nicht genau weiß.

      Also für DAUs > Was ist Mastodon und kann man das essen? ;)

      Was ich verstand:
      Twitter Alternative
      News kann man da lesen
      Verschiedene „Server“, also dezentral
      Ist aus DEUTSCHLAND (hat also deutschen Datenschutz)

      Aber da ich zum Alter ala „Was der Ochse nicht kennt, frisst er nicht!“ gehöre…

      Was ist also der große Nutzen?

    • Mastodon ist ein verteilter Mikroblogging-Dienst, der seit 2016 von Eugen Rochko und der von ihm in Jena gegründeten und in Berlin ansässigen Mastodon gGmbH entwickelt wird.[5] Im Gegensatz zu großen vergleichbaren Diensten wie Twitter ist Mastodon als dezentrales Netzwerk konzipiert, das nicht auf einer Plattform basiert: Verschiedene Server, von Privatpersonen, Vereinen oder sonstigen Stellen eigenverantwortlich betrieben, können miteinander interagieren.

    • BueckDichFeeWunschIstWunsch

      Hat keinen Vorteil. Ist auch nur ein Werkzeug wie Twitter, um eigene Kommentare rauszuhauen. Hat aber nur einen Bruchteil der User im Vergleich zum Platzhirsch Twitter. Auf beiden Tools wird zensiert. Weil einigen Usern es nicht passt, dass weniger zensiert wird, wird das andere Tool genutzt. In der Hoffnung, dass man da weiter unter sich bleibt und weil man dort glaubt, im Besitz der Wahrheit zu sein.
      So in etwa.

      • Weil das mehr Aufwand ist als bisher und möglicherweise der tatsächliche Mehrwert dadurch nicht vorhanden ist.
        Weniger ist oftmals mehr.

      • Naja, zu nem Tweet noch zusätzlich den gleichen Content automatisch auf Mastodon absetzen ist wohl kein wirklicher Aufwand

      • Naja, API Integration pflegen, Plugins pflegen die dahin pushen und wenn mal was nicht mehr geht, nach einem Update, Fehlersuche und Bugfixing. Der Aufwand ist nicht riesig aber eben auch nicht nichts ;-)

  • Schön, ich lass mal nen follow da wenn ihr da aktiver unterwegs seid. Nur als News Feed reicht mir die App auch.

  • Wo ist der Sinn da nur die Artikel automatisch zu posten? Der Push in der App reicht. Sehe keinen Mehrwert außer „machen jetzt alle, wir auch“.

    • Weil diverse Nutzer angefragt haben, die Mastodon als Ersatz für einen Newsreader verwenden und ifun.de integrieren wollen.

    • Es gibt Menschen wie wollen sich nicht für alles und jede Seite die entsprechende ’seiten-eigene‘ App installieren sondern fassen die News die sie möchten/interessieren über RSS Feeds oder eben Mastodon zusammen …

    • Ist nicht schlimm, dass du keinen Mehrwert für dich siehst. Dann gibt es für dich vielleicht einfach keinen Mehrwert. Sehr wahrscheinlich, gibt es aber für sehr viele anderen einen Mehrwert. Hast du etwas dagegen, wenn diese Menschen das einfach für sich nutzen und den Mehrwert für sich genießen würden? Wenn dich das stört, können diese Menschen natürlich auch einfach Rücksicht auf dich nehmen, und das nicht verwenden…

  • davon hab ich noch nie gehört und ich bin mit der ifun-app mehr als zufrieden.

  • Wohoo! Sehr schön, herzlich willkommen! Reagiert ihr auf Kommentare oder wird das eher wie Twitter nur eine Ein-Kanal Kommunikation?

  • Finde ich super. Ich habe Twitter nie als (a)soziales Netzwerk verwendet sondern nur als persönliche News-Sammlung. Ich folgte also nur News-Quellen zu Themen die mich interessieren, habe aber nie sonderlich interagiert.

    Das kann Mastodon ganz genauso gut. Nur ein paar sehr wenige Quellen/User denen ich zuvor bei Twitter gefolgt bin, gibt es dort (noch) nicht. Damit kann ich leben.

    Seit TweetBot durch die blockierte API nicht mehr funktioniert, verwende ich nur noch Mastodon und bin dort mit Ivory sehr glücklich.

    Dass Musk mit Twitter demonstriert, dass er vielleicht doch kein Technik-Genie-Messias-Guru ist sondern eventuell einfach nur ein normaler Mensch mit der einen guten Start ins Leben und danach ein paar reines Glück hatte, finde ich zwar super. Ansonsten finde ich die Idee, dass einzelne Menschen so fu**ing viel Geld besitzen können um sich ihr eigenes soziales Netzwerk kaufen und dort den feuchten Traum ihrer Meinungsfreiheit (Freiheit für ihre Meinung und sonst niemanden) ausleben zu können, nicht ganz so toll.

    Ich bin also froh eine perfekte Alternative zu Twitter zu haben.

  • Ja super! Das finde ich aber mal richtig Klasse von euch. Da werde ich euch doch mal folgen. Sehr fortschrittlich, sehr passend für euer Image. Ich hoffe, es werden viele gleichtuen.

  • Ich habe den Sinn und Zweck von Twitter nie verstanden und werde folglich auch Mastodon (hört sich sexistisch an) auch nie nutzen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37999 Artikel in den vergangenen 8214 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven