ifun.de — Apple News seit 2001. 21 690 Artikel
Kleine Pläne bleiben unverändert

iCloud-Speicherplatz: Statt 1TB jetzt 2TB zum gleichen Preis

Artikel auf Google Plus teilen.
52 Kommentare 52

Apple hat die Preise für Speicherplatz in der iCloud ein wenig angepasst. Die Option mit 1 TB Speicher für 9,99 Euro entfällt, dafür gibt es zum gleichen Preis nun 2 TB Speicherplatz. Die kleineren Speicherpläne mit 50 und 200 GB sind unverändert für 0,99 bzw. 2,99 Euro erhältlich.

Icloud Speicher Preis

Wir haben die Änderung heute früh schon kurz angeschnitten. Mittlerweile informiert Apple Kunden, die ursprünglich die 1TB-Variante gebucht hatten per E-Mail über die Umstellung und nennt weitere Details. Der Speicherplan mit 2TB ersetzt somit die alte 1TB-Variante. Bestandskunden erhalten das Upgrade auf 2TB automatisch und ohne zusätzliche Kosten spätestens zum nächsten Rechnungszeitpunkt.

Apples deutsche Informationsseite zu den iCloud-Speicherpreisen wurde noch nicht aktualisiert. Künftig stehen euch als Erweiterung der 5GB Gratis-Speicher nur noch Pläne mit 50GB, 200GB und 2TB zur Verfügung. Letzterer wird natürlich besonders mit Blick auf die kommende Option, den iCloud-Speicher mit der Familie zu teilen, interessant.

Dienstag, 06. Jun 2017, 14:45 Uhr — Chris
52 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Seeeeehr geil. Für mich also 1 TB „geschenkt“. Nehme ich gerne an. Netter Preis.

  • Wobei 5Gb „Free“ meiner Meinung nach nicht mehr zeitgemäß sind. Ich meine immerhin zahlen wir stolze Preise für ein iPhone.

    • und was hat das eine mit dem anderen zutun ?
      Ahh .. nix. Nur gut das wir darüber geredet haben. :)

    • Stimmt, zeitgemäß wäre gar keinen Speicher mehr for free anzubieten. Ist ja für den Anbieter nicht zwingend. Dann kann auch keiner mehr meckern, dass er zu wenig bekommt.

    • Ist halt ein Premiumprodukt…und letztendlich kauft man sich auch keinen Ferrari wenn man sich das Benzin dafür nicht leisten kann

      • Vielleicht hat man sich deinen Ferrari auch nicht selbst und neu gekauft sondern geerbt/geschekt bekommen / gelost. Was auch immer…
        Warum denkt hieran keiner? Schmeißt ihr alle eure Handys weg, nachdem ihr nach 2 Jahren en neues bekommen habt?

  • Und die 50er gehen leer aus!
    Nice Apple

  • Schönstes Symbolbild für einen Cloudspeicher den ich jemals gesehen hab :)

  • Schade…200gb sind mir zu wenig und 2TB zu viel. 500GB wär noch ne Option für mich gewesen

  • Schade: 4,99 für nen Terabyte und ich wäre dabei und würde den Mac in die Cloud holen. 10 Euro sind mir aber einfach zu viel. Da bleib ich bei den 99ct für 50 GB und sichere nur das iPhone.

  • HutchinsonHatch

    Die 2 TB werden mir in den Einstellungen schon angezeigt! Sehr schön!!!

  • Immer noch nur 5GB gratis egal wie viele Apple Gerät man hat!
    Finde ich einfach immer noch komplett sinnlos und ebenso eine Frechheit..

  • Was ist das auf dem Bild in den Wolken?

      • Lach …! Lustigstes Symbolbild seit langem.

        Es ist kein Wählscheiben-Telefon.
        Eigentlich bin ich froh, dass ich all dies noch vom Beginn her erlebt und begriffen habe,
        und nicht nur einfach „benutzerfreundlich“ damit aufgewachsen bin.

        Die Teile sind, Speichermedien, genannt: Diske..en.
        Damit konnte man auch seinen Arbeitsspeicher, mit viel Mühe, um 1,4MB erweitern.
        Man konnte davon booten, ein ganzes Spiel mitunter darauf speichern … und mit vielen von ihnen zusammen, auch ein komplettes Backup anfertigen.

        [ Ging eigentlich schon effektiv und schnell,
        die Entwicklung innerhalb der letzten ± 30 Jahren.]

  • Dann kann ja endlich das Gemeckere über die iCloud Preise aufhören.

    • Warum? 10€/Monat ist noch immer zu teuer. Verweise da gerne immer wieder auf Office 365.

      • 1 TB kostet bei Dropbox, Google und Office365 10€ im Monat. Bei Apple bekommt man dafür 2 TB.

      • Nö…Microsoft nimmt 5,85€ mtl. für

        5 x 1 TB
        5 x Office auf Laptop/PC und
        5 x auf Smartphone/Tablet

        …und ich habe dort auch eine Familienfreigabe.

        Das nenne ich ein faires Angebot und nicht diese 9,99€ mtl. für 1 x 2 TB.

      • Und wie binde ich die Microsoft Cloud (die so ganz nebenbei unter ganz anderen Sicherheitsaspekten geführt wird als die iCloud) dann in mein System?
        So dass das wie jetzt auch ganz allein läuft und ich nichts umständlich synchronisieren muss? Nichts nach dem Einschalten eienr Option verwalten muss etc.?

      • @revosbackback: Mit der App/dem Programm OneDrive (for Business)??

      • @Jörch welcher Tarif ist das mit den 5x 1 TB? Ich finde nur den klassischen für 10€.

    • Nee, die Sprünge sind viel zu groß. Bin knapp über 200 GB und hatte mich schon gefreut, dass meine gebuchten 1 TB nun billiger werden. Nix da, habe jetzt tollen weiteren freien Speicherplatz in der Cloud zum gleichen Preis :-(

  • Apple ist bei der Preisgestaltung wie immer raffiniert bis ins Mark. Auch das iPad Pro 10,5″ kostet mit 64GB 729€, mit der vierfachen Speicherkapazität (256GB) „nur“ hundert Euro mehr (829€). Wer spart da noch an den 100€, wenn man mindestens bereit ist, 729€ in ein iPad zu investieren. Es wird immer ein deutlicher Anreiz geschaffen, nicht das Einstiegsmodell/den Einstiegspreis zu zahlen. Herrlich!

    • Absolut, 200GB für 3€ ist frech. Sollten jetzt schon 500GB sein.

    • Apple wollte immer und alle Tage dich mindestens zum mittleren Modell animieren. Deswegen gibt es (fast) immer drei Modelle. Der Mensch tendiert zur Mitte.

      • Meine Aussage bezieht sich auf Hardware, nicht Speicherpläne.

      • Nicht nur Apple, 3 Preis/Modell/Servicelevel-Optionen ist seit Jahren das Credo aller Preis-/Umsatz-Optimierer.
        Nur wenige wollen das „Billigste“ haben sondern meinen sich durchaus „mehr leisten“ zu können. Daher greifen die meisten zum mittleren Angebot. Und wer hält Luxus haben will/Braucht der darf dann auch bei der teuersten Variante Blüten.
        Funktioniert auch bei Lidl & Co mit „Premiumprodukten“ die ja im Gesamtvergleich mit anderen Geschäften dann auch in der Mitte liegen (teurer als Lidl-Standard Discount und billiger als Edeka etc.) u d funktioniert bei Apples Hardware seit Einführung des 5c
        Wir sind halt alle leicht manipulierbar,

  • Apple macht das genau richtig: es zockt die Bildungsfernen ab! Sorry aber ich finde es „normal“, dass ungebildete eben mehr fürs Gleiche zahlen sollen.
    Jeder andere kann sich Zuhause einen Server hinstellen und hat nicht mal ansatzweise so viele Ausfälle wie es sie in den letzten Monaten bei iCloud gab.

    • Danke. Dass Du eindrücklich beweist wie bildungsfern man sein kann.
      Und ein „alle über einen Kamm scheren“ ist noch viel schlimmer als Hochnäsigkeit.

      Darf ich auf Dein Ross aufspringen? Also:
      Es mag Leute geben die gar keinen pflegeintensiven Server betreiben wollen, weil sie Zeit für andere Dinge brauchen. Zum Beispiel soziale Kontakte, kann nicht jeder so ein einsamer Mensch sein wie Du und Deinesgleichen. Oder Sport. Damit wir nicht so fett sind wie… und so weiter.
      Was soll sowas?

      Darf

    • „ungebildete“ schreibt man groß Dr. Cerek, wenn man schon auf die Bildungsfernen einhaut. Ansonsten ist die Idee mit dem Server gut.

    • Welche Ausfälle gab es denn? Bitte mit Links Hab ich wohl nicht mitbekommen. :D

    • Und die Bildungsfernen haben auch dann noch Zugriff auf Ihre Daten, wenn der Hochgelehrte durch Viren wie Ransomware etc. durch die Röhre gucken oder den Hochgelehrten die Bude abbrennt, ein Platzschlag die HW zerstört oder der Einbrecher die NAS mitgegen lässt..

      Bla bla bla.. typisch „Hauptsache billig“-Kasperl… An die echte Sicherheit der Daten wir da nicbt gedacht…

    • Dann unterstelle ich Dir mal das so ziemlich aller Deine älteren Verwandten einschliesslich Eltern und Oma ein VPS Server zuhause gebastelt haben? Weh wenn nicht. Dann muss Ich Ihnen leider sagen das Ihr eigenes Kind/Enkel sie für Bildungsfern hält.

      Ich sehe es anders. Es gibt „NERDS“ und es gibt keine „NERDS“. Die Zehn Euro die Du pro Monat (und ich ebenso) sparst die hole ich an anderer Stelle wieder raus. Denn ich zahle z.B. kein Arbeitslohn in einer Auto Werkstatt weil ich es selber kann. Auch bei so neumodernen Autos wo man einen Laptop für braucht. Aber ich würde nie behaupten das Irgendwer irgendetwas schlimmes ist, nur weil er nicht weiss wie man ein Kupplung ersetzt oder ein das ABS System entlüftet.

    • Kanzlerinnenfriseuse

      Ausfälle ????

      Kann ich nicht bestätigen.

      Naples / FL

    • Der Server zu Hause kann mein iPhone nicht automatisch sichern….. man kommt um das 0.99Cent 50Gb Angebot eigentlich nicht drumherum

  • Das Bild dazu ist der Hammer. Danke

  • Hm. Mir sind meine 200GB auch zu teuer. Überlege langsam umzusteigen zu einem Unternehmen was auch preislich schon im Digitalzeitalter angekommen ist. Wäre nur gerne aus Sicherheitsaspekten bei Apple geblieben, aber Google lässt sich wohl genauso ungern hacken wie apple…

  • Ich finde die Preise bei Apple weder überzogen, noch in Hinblick auf die Leistung überteuert.
    Die Preise von OneDrive, Vodafone und Dropbox sind nicht günstiger. Je nach Anwendungsfall schwankt hier das Preis-Leistungsverhältnis.
    Frech ist das schon garnicht, denn es gibt alternative Lösungen und somit ist das auch kein Monopol, denn das wäre frech.
    Im übrigen kann man sich durch Kauf von Tuns-Guthaben mit Rabatt an der Stelle ebenfalls kostenmäßig entlasten, da kommen dann schon interessante Konditionen heraus.

    Auch die Hardware-Preise empfinde ich nicht überhöht, denn ich sehe die Hardware nicht als Solo-Produkt, vielmehr die Summe aus dem Produkt und der Dienstleistung (Updates für längere Zeit, Wertstabilität etc.)
    Ich nutze so ein iPad nicht nur 12 Monate, und bei 4 Jahren relativiert sich der Preis bereits.
    Natürlich möchte jeder sparen und viel Leistung für wenig Geld …

    Letztendlich kann jedoch jeder für sich selbst entscheiden, ob er bereit ist das Geld auszugeben oder eben nicht, gesungen hat Apple hier noch keinen.

    • Zu Office 365: regelmäßig Probleme, von Microsoft hausgemacht. Entweder im onedrive SPeichersystem (Sharepoint), oder bei den Apps. Die onedrive App 4.11 für Android konnte z.B. nicht uploaden. Sorry, Microsoft, was soll der Scheiß? Sowas testet man vorher! Und die Qualität der Sync-Programme üfr onedrive4b ist auch unter jeder Krtik. Bleibt ständig stecken, und die Windows-Version ist manchmal einfach nicht mehr da. Gelöschte Dlls, etc… Sorry, aber O365 – respektive der onedrive4b Part, ist einfach für garnichts zu gebrauchen. Und hey – microsoft ändert hier Deine Metadaten – nachweislich! Und was Datenschutz angeht – lächerlich… Da zahl ich gerne 10€ und habe aber etwas, was funktioniert.

  • @revosbackback: Was sind denn „die so ganz nebenbei unter ganz anderen Sicherheitsaspekten geführt wird als die iCloud“ wenn ich fragen darf?
    Und die Einbindung hängt aus meiner Sicht sehr stark vom Szenario ab, es soll auch hier Windows 10 User mit einem iPhone, wie meine Wenigkeit geben.
    Bei diversen Angeboten bekommt man Office365 mit 1 TB regelmäßig für < 40€ pro Jahr.

  • Ich bin seit 3 Jahren bei Jottacloud. 7,50€ / Monat, Server in Norwegen, Speicher unbegrenzt (bei mir inzwischen 6 TB) und Apps fürs Handy und PC

  • Also bei Microsoft habe ich 1TB und zahle ein Bruchteil (im Angebot). Oben drauf bekomme ich noch Office 365.
    Bin sehr zufrieden!

  • Solange es die Telekom (und damit auch außer Kabel alle anderen Anbieter, die die Kabel Mitbürgern ‚dürfen‘) nicht schafft, in deutschen Großstädten mehr als poplige 1MBit/s Upload- Geschwindigkeit anzubieten und dieses sich dann die Bandbreite auch noch mit der ach so tollen IP-Telefonie teilen muss, sind zumindest hier Cloud-Speicher völlig überflüssig..

    Aber wer braucht schon Infrastruktur?

  • Leute …
    ihr bezahlt die Solarenergie in Kalifornien mit,
    einfachste Handhabung,
    auf allen Geräten ohne viel Nachdenken sofort da,
    könnt es verschlüsseln oder einfach nur Apple und seiner Technik vertrauen …

    … und wer schon mal bei einem Upload von 1MBit/s,
    seine alte Festplatte als Cloud eingerichtet hat,
    hört auch auf zu meckern.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21690 Artikel in den vergangenen 5778 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven