ifun.de — Apple News seit 2001. 38 541 Artikel

Matter-Unterstützung inklusive

„Hue-Schwester“ WiZ stellt neue smarte Außenlichter vor

Artikel auf Mastodon teilen.
46 Kommentare 46

Neben Philips Hue hat der Beleuchtungskonzern Signify auch die Smarthome-Marke WiZ im Programm. Wenn man so will, kann man Philips Hue hier als Premium-Marke bezeichnen, während WiZ zu günstigeren Preisen die einfacheren Ansprüche bedient, allerdings auch nicht für Apple Home zertifiziert ist.

Die fehlende HomeKit-Kompatibilität wird zumindest ein Stück weit dadurch ausgeglichen, dass WiZ bei seinen aktuellen Produkten konsequent auf Matter setzt, sich diese in Zukunft also auch auf diesem Weg in HomeKit integrieren lassen. Zudem steht für die Verwaltung und iPhone-Steuerung die App WiZ Connected im App Store bereit.

Lichterkette, Spots und Wandleuchte

Zum Jahresbeginn hat WiZ sein Outdoor-Portfolio um drei neue Produkte erweitert, bereits seit vergangenem Herbst hat der Hersteller ja eine Preis von 120 Euro erhältliche Outdoor-Lichterkette mit zwölf Farblampen auf anderthalb Metern Länge im Programm.

WiZ ELPAS 2

Der erste Neuzugang ist die aus Aluminium gefertigte Wandleuchte Elpas, die mit 230 Volt funktioniert und verschiedene Lichtmodi in 16 Millionen Farben wiedergeben kann. Die Preisempfehlung des Herstellers liegt hier bei 90 Euro.

WiZ Spotlights 2

Die neuen WiZ Spotlights für den Außenbereich werden als Starter-Kit für 175 Euro und als einzelne Erweiterung für 75 Euro angeboten. Die Farbscheinwerfer arbeiten über ein Niedervoltsystem, sind aus Aluminium gefertigt und lassen sich jeweils um 180 Grad drehen. Das aus zwei Spots bestehende Starterkit enthält die benötigte Steuereinheit und liegt daher auf den Einzelpreis gerechnet höher, als die Erweiterungsspots. Maximal kann ein Spotlights-Set aus insgesamt fünf Leuchten bestehen.

WiZ setzt auf Matter

Die Signify-Tochter WiZ will wie oben bereits angesprochen in der Zukunft ausschließlich mit Matter kompatible Produkte anbieten. Aktuell lässt sich über den Daumen sagen, dass alle WiZ-Produkte, die nach dem 2. Quartal 2021 produziert wurden, mit dem neuen Standard kompatibel sind. Zubehör wie Schalter, Bewegungsmelder oder die WiZmote-Fernbedienung sind hiervon allerdings ausgenommen.

26. Jan 2023 um 13:00 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    46 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ist das hier jetzt eine Smarthome-Seite geworden? Der wievielte Bericht zu dem Thema ist das heute? Ihr wisst aber schon, dass das kaum wer wirklich benutzt?

  • Woher weißt Du das, ich benutze Smarthome und kenne viele die es auch benutzen.

      • … ich kenne auch viele die Smarthome-Komponenten aus den verschiedensten Bereichen nutzen.

    • Naja er wird nicht ganz unrecht haben. Meine Wohnung ist auch komplett smart unterwegs, gehöre aber zur Rarität. Als ein Kumpel mir die Hue Wandschalteradapter eingebaut hat (muss ja leider durch einen Elektriker gemacht werden für die Versicherung), meinte er auch dass ich mit der erste sei der was in die Richtung von ihm wollte. Hat mich auch verwundert aber anscheinend sind wohl die meisten Haushalte in DE immer noch eher „dumm“ unterwegs anstatt smart.

      • Naja, nur weil Dein Elektriker noch keine Anfrage vor Dir hatte , ist sicher kein Masstab dafür dass es kaum einer hat. Die meisten Leute die ich kenne, die installieren es selbst . Und es gibt ja auch noch genug Geräte aus dem Segment Smarthome die gar nicht vom Elektriker installiert werden müssen. Es sind mehr Smarthome „unter und“ als Du auf den ersten Blick siehst.

      • Weil die Versicherung eine Rechnung über die Installation sehen möchte? Welche Versicherung ist das? Höre ich tatsächlich zum ersten Mal.

      • Also, der Elektriker kann ja vorm einschalten der Sicherung prüfen ob du alles richtig angeschlossen hat. Aber das Teil selbst einbauen „muss“ er nicht. Oder liege ich da falsch?

      • @KaroX eine Abnahme reicht auch, war aber ganz gut dass er es auch so gemacht hat

      • @Atom ist bei den Dingern Standard. Und er ist wohl genauso Maßstab wie jeder der hier von sich und seinem Freundeskreis arbeitet, auch wenn er in den letzten 10 Jahren wohl eher einen Querschnitt der Gesellschaft gesehen hat.

      • Die Wandschalter laufen vollkommen autak und haben nichts mit dem Stromkreislauf zu tun. Warum muss das von einem Elektriker eingebaut werden? Verlangt Deine Versicherung das auch, wenn Du das Licht mit den Handy schaltest?

  • Ich frage mich eher wer gibt so viel Geld für das bisschen Komfort aus?

    • Ich, weil ich auch sonst viel Geld bei Apple lasse, denn mir ist es das wert.
      Zumal, das letzte Hemd hat keine Taschen und somit habe ich hier meinen
      Spaß an solchen Sachen.
      Andere gehen in die Kneipe, oder haben sonstige Hobbys.

      Aber wie andere schon gesagt haben:

      1. müssen es doch einige sein die sowas kaufen, sonst würde es nicht produziert.

      2. Seid IHR, die es nicht mögen, nicht der Nabel der Welt und somit auch nicht
      wichtig. (Ironie aus)

      3. Einfach die Themen welche nicht interessieren nicht anklicken.

      • Das ich nicht der Nabel der Welt bin weiß ich selbst!
        Bei elektrischen Jalousien sehe ich noch halbwegs etwas sinnvolles aber bei Lampen und co wie irgendwelche smarten Wasserkocher die ich auf der Fahrt per GeoFencing einschalte da bin ich raus.
        Kosten nutzen sind da nicht in Relation für mich.

      • Oliver, manches kommt sogar automatisch im Zuge des Ersatzes alter noch glühbirnbetriebener Lampen,

    • Ich! Und den Komfort bei automatischen Rolläden, Thermostaten, Lichter, Jalousien, Markisen usw. möchte ich nicht mehr missen.

    • Lass dir mal eine Außenlampe vom Elektriker machen – da sind 90€ ein Witz.

    • Die Außenlampe muss ja schaltbar sein.

      Konventionell würde man ein Kabel zu jeder Lampe vom Schalter aus ziehen.

      Für Smarte Lampen reicht ein Kabel – der Schalter entfällt.

      Die Kosten für beide Lösungen können vergleichbar sein.

      Im Flur mit Wechselschalter wird es schnell teuer.

      Der Killer für herkömmliche Verkabelung sind:
      – Zentral Aus für alle Lampen
      – RGB Beleuchtung

    • Für etablierte Wohnungen/Häuser gebe ich dir recht. Hab da bei mir in der alten Wohnung schon viel gebastelt aber erst beim Umzug dann richtig rein gehauen als eh vieles neu geholt werden musste. Da war dann das „naja sind halt jetzt x€ mehr als wir eh ausgeben müssen“ besser zu verargumentieren als ein „ich bin heute wach geworden und will jetzt gerne 500€ ausgeben um tagelang Probleme zu haben“ :D

    • Der, der daran Spaß hat ? Du gibst Dein Geld für Dinge aus die andere nicht verstehen, zum Beispiel in den Puff zu gehen oder zu rauchen …

    • An dieser Stelle muss sich schonmal jeder Raucher raushalten. Der ist von vornherein Argumentationslos bezüglich sinnlosen Geld ausgeben :-) nichts gegen Raucher, war mehr ne spitzfindige Denksportaufgabe ;-)

    • Ich glaube das meiste Geld, was man ausgibt, jenseits der Grundbedürfnisse ist für Komfort.
      Wenn man das nicht täte, werden wir doch alle einen Dacia Sandero fahern und Audi, BMW und Mercedes wären längst Pleite.

      Und ein „bisschen Komfort“ ist stark untertrieben. Ich habe allein über 40 Lampen die smart gesteuert werden. Die alle ein und auszuschalten, da bin ich ja schon eine Viertelstunde beschäftigt, vor allem wenn dann noch Helligkeit und Farbauswahl noch dazu kommen. Sicher reicht einem auch eine E27 Fassung mit einer 15W LED-Birne – das ist schön hell aber doch nicht meins – und meine Frau würde fragen, ob ich noch alle beisammen habe.

  • Ich benutze auch sehr viele Smarthome-Artikel. Irgendwie hat sich das 1000te bunte (viel zu dunkle) Aussenlämpchen aber überlebt. Wo bleiben wirklich neue Produkte und Ideen?

  • Ich glaube, dass nach und nach eh alles smart ist. Und dann stellt sich nicht die Frage, ob das die x-te Aussenlampe in Schwarz ist, sondern „welche gefällt mir“
    Am Anfang gab es ein Smartphone. Und jetzt gibt es fast keine anderen Handys mehr.
    Ist doch immer so.
    Oder wäscht hier noch jemand am Fluss?

  • Die Lichterkette kostet bei Proshop 88.56€ – EAN: 8719514554450

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38541 Artikel in den vergangenen 8307 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven