ifun.de — Apple News seit 2001. 28 968 Artikel
Fehlerberichte nehmen zu

HomePod-Probleme: Kein Radio, Knacken und Neustarts

58 Kommentare 58

Wenn euer HomePod keine oder die falschen Radiosender spielt, liegt das nicht an euch. Die Integration von TuneIn-Radio in Apples Siri-Lautsprecher läuft gerade wieder alles andere als rund.

Homepod

Entsprechende Leserberichte können wir durch eigene Tests bestätigen. Wenn man per Siri-Sprachbefehl die Radiowiedergabe startet, werden in vielen Fällen falsche Sender abgespielt oder ihr bekommt auch schlicht die Ansage, dass kein Sender gefunden wurde. Hoffen wir mal, dass es sich hier um ein kurzfristig zu behebendes Problem handelt.

HomePod-Problem: Knacken und automatische Neustarts

Bereits seit ein paar Tagen mehr sehen sich dagegen einige HomePod-Besitzer mit merkwürdigen Knack-Geräuschen konfrontiert. Die von Lesern gemeldeten und auch in Apples Support-Foren dokumentierten Probleme haben offenbar in der zweiten März-Hälfte begonnen. Das Geräusch klingt in etwa, als schließe man bei aufgedrehter Lautstärke ein Kabel an einen Verstärker an und tritt teils ein bis zweimal pro Stunde, bei einigen Nutzern aber auch deutlich häufiger auf. Zudem startet der HomePod damit verbunden teilweise auch neu:

Ich habe exakt seit dem 26. März das Problem, dass sich mein HomePod nach kurzer Zeit mit einem Knacken verabschiedet und ausgeht. Das geschieht inzwischen regelmäßig nach 1-2 Minuten, so dass er für mich derzeit nicht mehr nutzbar ist. Das Knacken tritt auch in größeren Abständen auf, wenn der HomePod nicht aktiv, sondern nur im Lauschmodus ist.

Donnerstag, 02. Apr 2020, 11:42 Uhr — Chris
58 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Bei mir auch keine Steuerung von Licht , TV usw möglich . Das ganze seit Dienstag Abend .

    • Bei mir die gleiche Störung, Neuinstallation hat geholfen

      • Ich: Hey Siri, spiele RadioWAF.
        Siri: Du hörst jetzt Radio WAF von TuneIn.

        Und siehe da, es kommt kein Ton aus dem Lautsprecher.
        Bis zum jetzigen Zeitpunkt ist der HomePod leider ein totaler Fehlkauf gewesen. Ich hoffe das sich dies in der nächsten Zeit noch ändert.

  • Kommen die Knack Geräusche seit dem letzten Update?

  • Bei mir geht die Radio Funktion nicht

  • Bei mir gehen keine Siri Kurzbefehle mehr. Sie sagt zwar „alles klar“ nur es passiert nichts. Das Problem habe ich aber erst seit der neusten iOS Beta. Sinnlos.

  • Bei allen 3 HomePods läuft alles ohne Probleme. iOS 13.4

  • Ich habe schon länger keine Probleme außer dass bei Radiosendern der Stream ab und zu abreißt.

  • Radiosender per Sprachbefehl zu starten ist fast unmöglich, das was er startet ist nicht annähernd das was gesagt wurde. Auch habe ich das Problem das sich mein Stereopaar nicht im „Einklang“ befindet, gestern hat der Rechte was anderes als der Linke gespielt. generell ist seit ca. 2 Wochen der Wurm drin, HomeKit geht wenn es Lust hat, es heut schon mitten in der Nacht das Licht an…. oder die Heizung wird auf volle Lotte gestellt. einen zugriff von aussen kann ich ausschließen, habe ich schon geprüft…. Ich glaub die HomePods haben „DigitalCorona“…..

  • Mmh bei mir mit dem neuesten Update kann ich das nicht bestätigen.

    • Man man man wie oft gibt es diese Meldung mit Radio jetzt schon vom
      HomePod? Gefühlt alle 2-3 Monate. Alexa hatte bisher nie solche Probleme. Überlege ernsthaft den HomePod gegen den Echo Studio zu tauschen.

  • Tom W. - Bad Homburg

    Bei mir laufen vier Homepods jeweils als Stereopaar konfiguriert. Ein Paar im Schlafzimmer und ein Paar im Wohnzimmer. Auf allen kommt in Unregelmäßigen Abständen das „ploppen“ und man erschreckt sich total weil das extrem laut ist und sich nicht gesund anhört. Radiosender funktionieren überhaupt nicht mehr, die TuneIn Dienste werden nicht mehr gefunden und gängige Sender wie Harmony.fm oder HR 1 werden durch Schlagerstreams ersetzt. Die Probleme sind mit dem letzten Update gekommen und der HomePod ist derzeit unbrauchbar. So ein Ärger die Dinger haben 1300 Euro gekostet und sind nun Schrott.

  • Kann dies nur bestätigen.
    Beim Radiosender SWR3 wird SWR3 Chartshow gespielt.
    Das habe ich auch bei anderen Radio Sendern.
    Licht oder Steckdosen Steuerung funktioniert auch nicht richtig.
    Wenn ich eine Steckdose in der Küche einschalten möchte geht auf einmal alles im Wohnzimmer an.
    Ein Knacken oder ähnliches konnte ich noch nicht feststellen.

  • Das Problem mit dem knacken habe ich auch schon lange -.-
    Und seit heute bekommt Siri nix mehr hin was Radio betrifft

  • Also das Problem mit dem Radio kann man gut umgehen in dem man sich einen einfachen Shortcuts dafür bastelt.

    Shortcuts(Kurzbefehle) App öffnen > Kurzbefehl erstellen > Medien > Musik abspielen > Radio (Gewünschtes Radio auswählen) > Fertig (Kurzbefehl nach wünschen benennen)

    Empfehle euch aber den so zu nehmen wie der Radiosender heißt.

    Über die Kurzbefehl App funktioniert das ganze ohne Probleme mit dem abspielen eines Radiosenders über einen einfachen Siri- Befehl.

    Geht übrigens auch mit Podcasts.

    • Tom W. - Bad Homburg

      Auf das Einfachste kommt man nicht, danke für den Tipp. Ich habe es „Spiele Lieblingsradio“ genannt. Wenn ich es „Harmony“ genannt hätte, dann würde wieder nur „Schlager“ gespielt. Aber so funktioniert es tatsächlich zuverlässig.

  • 2 HomePods in täglichem Gebrauch. Von Erinnerungen, Geräte suchen, viel HomeKit, Nachrichten, Kalender, Radio, Apple Music usw. Seit Release und Kauf keinerlei Fehler.

  • Nach dem Update auf 13.4 hatte ich bemerkt das keine Musik mehr geht… hab bei allen die Apple id neu eingerichtet und dann ging es wieder. Aktuell auch keine Probleme.

  • Das knacken hab ich von Zeit zu Zeit schon seit letztem Herbst und die Befehle von TuneIn Versagen auch im Monats-Rhythmus. Aber seit Wochenende erkennt Siri nur noch einen Bruchteil von den Befehlen. Das ist Alexa deutlich zuverlässiger.

  • Hin und wieder habe ich das knacken auch. Allerdings nur wenn ich mein Stereopaar als Quelle vom AppleTV abspiele und es dann in den Rubezustand geht.
    Sonst läuft alles super.
    Inzwischen muss ich sogar nicht mehr das zweite Radio bei einem Radio Sender anhängen.

  • Tom W. - Bad Homburg

    Eigentlich bin ich richtig sauer weil Apple mich in letzter Zeit extrem ärgert. Die Software wird permanent schlechter und zwar in allen Bereichen. Hier steht wirklich extrem viel Apple Hardware rum und überall sind mittlerweile „Zicken“ zu spüren. Mein iMac Pro läuft noch rockstable mit Mojave, weil Catalina ein totaler Graus ist und super schlecht läuft. Ständig gibt es Problem, Updates, Patches. Damit kann nicht professionell arbeiten, also bleibt es bei Mojave, das läuft. Die Series 5 Watch läßt sich neuerdings oft nicht mehr einschalten und bleibt beim weißen Apfel im Display hängen. Die Homepods streiken, knacksen, poppen, sind asynchron als Paar etc. – Das XS Max verliert gerne mal die Airplay Verbindung oder schiesst die Fritzbox 7590 ab. Der Apple TV ist mit der Fernbedienung eine Katastrophe, ich hasse das Ding nur noch. Ach tut es gut sich mal auszuheulen. Das Zeug hat bestimmt 20.000 Euro gekostet und wurde mal angeschafft weil Apple das Sinnbild für Stabilität, Effizienz und Workflow war. Das ist seit ein Paar Updates nicht mehr so. Stattdessen werden ständig neue Features überall eingebaut die nur unrund funktionieren. So langsam muss Apple sich dringend besinnen und wieder eine hohe Qualität an Firmware und Software liefern, sonst rennen die Kunden weg. Viele Arbeiten damit professionell und sind genau auf diese Eigenschaften angewiesen. Es ist schon bezeichnend wenn man manche Software innerhalb der VM Fusion auf High Sierra laufen lassen muss damit man eine alte Umgebung simulieren kann. Back to Topic, die Homepods steuern tatsächlich auch nicht mehr die Homekit Dinge wie Steckdosen etc. – boar bin ich gerade genervt. Danke für das geneigte Ohr und ausheulen.

    • Sehe ich genauso.
      Für solch hochpreisiges Equipment und einen Konzern mit einer gigantischen finanziellen Ausstattung ist das eine schwache Performance und ein klares Management Problem.

    • Selbst Mojve wurde wegen den Bugs letztes Jahr verschrien.

      Nächstes Jahr läuft Catalina bei allen angeblich toll. Immer die gleiche Leier.

      • Die jeweiligen Major Updates laufen eigentlich immer erst am Ende ihrer Laufzeit nach einem Jahr rund. Ziemlich traurig für eine Firma die eigentlich alles in der Hand hält und zig Beta Tests macht. Für mich verkommt das Apple System auch immer mehr zur Frickelware… Schade ich würde ungerne weg

    • Ich arbeite mit High Sierra. Genau aus den von Dir geschilderten Gründen.
      Der HomePod ist viel zu teuer für das was er bietet, selbst in einem Apple-Haushalt.
      Klanglich kommt er mit einem preiswerteren Sonos One nicht mit (natürlich Geschmacksache), da ihm die Mitten fehlen und er deutlich (mir zu) basslastig ist. Durch die fehlende Siri-Integration im Sonos-System ist er nicht in der Lage meinen Echo 1.Gen zu ersetzen (Sprachbefehle zur Musiksteuerung)
      Wenn ich den im Kinderzimmer nicht als HomeKit-Zentrale für die 1.Etage bräuchte, wäre er längst in der Bucht. So freut sich der Sohnemann, dass er nen HomePod hat. Auf den kann er aber nur streamen, da wir Spotify haben. Der HomePod kann aber nativ nur mit AppleMusic umgehen.
      Für mich daher der erste Fehlkauf bei einem Apple-Produkt.
      Die ganzen Schwierigkeiten, die nur bei vereinzelten Nutzern nicht auftreten, habe ich dabei nicht einmal berücksichtigt.
      Ich kann mich nicht erinnern, dass Alexa den Befehl „spiele [Radiosender XY] auf [Raumname]“ je mit „tut mir leid ich kann damit keinen Sender erstellen“ quittiert hätte.

    • Same Same. Ich fühle mit. ☝️
      Wir sind mittlerweile alle von unseren Gadgets versklavt.

      Aber Catalina habe ich mittlerweile besser im Griff. Mein iMac aus 2016 hat mit Catalina deutlich mehr Zicken als der iMac aus 2020, ein i9 in Vollausstattung, der naturgemäß neu aufgesetzt wurde. Also ist vermutlich einfach viel Datenmüll in der Library ein nicht ganz unwesentlicher Faktor, der Catalina ausbremst.

      Im Übrigen hilft es fast immer Geräte frisch aufzusetzen, was mit einer funktionierenden iCloud auch kein Act ist. Das gilt insbesondere für „alte“ Macs. Und so auch bei den HomePods und iPhones . Komplette Resets wirken meist Wunder… Und brauchen deutlich weniger Zeit als die frickelige Suche und Lesearien in den Foren.

  • Vielleicht deutet das ja auf einen neuen HomePod hin.

  • Und ich hätte gerne langsam mal die Multi-User-Unterstützung, damit alle Zuhause den Homepod auch vollumfänglich nutzen können. Dieses ständige ankündigen von Funktionen, die dann ewig nicht kommen, nervt schon ganz schön…

  • Apple, das neue (alte) Microsoft …
    Meine Liste mit fehlerhafter Software bei meinen (sehr vielen) Apple Devices wird immer länger, weil Apple die Updates nicht sauber an die User ausliefert …
    Und um die alten (teilweise) massiven Bugs, wird sich gar nicht mehr gekümmert.
    … und meine ausgetauschten Airpods Pro haben schon wieder den Tiefbass verloren, weil vermutlich die internen Mikrofone nicht mehr richtig ausmessen. Alles vorsichtige Reinigen hat nicht geholfen.

    Und bevor jetzt gleich wieder so ein ultrakluges Kind ums Eck kommt:
    Auch ich habe jeden Bug zigfach an Apple gesendet, mittels Feedback App.

  • Ich hatte das Problem nach dem letzten Update, habe den HomePod einmal aus der Home-App gelöscht und neu gekoppelt, dann ging es wieder.

  • Naja…meine Sonos laufen mit Alexa wie tüüt…ein Wechsel kommt für mich bei diesen Berichten so überhaupt nicht in Frage. Und eine Soundbar oder ähnliches bietet Apple nicht an.

  • Die Vorteile von Apple: Hardware und Software aus einer Hand!
    Deshalb kann man auch schon mal ein bisschen mehr bezahlen als bei vergleichbaren Produkten weil hier einfach alles passt.

  • Muss mir jetzt auch mal Luft machen: Habe zum Wecken eine Home Automation um 6:20Uhr. Dank Honeoffice hat sich meine Zeit nun geändert. Seit MONTAG (4Tage) versuche ich nun nur die Zeit in der Automation zu ändern. X mal gemacht und jetzt ratet mal wann ich geweckt werde.

  • Das könnte am alten A8 Chip liegen, der wird nicht mit den Radiosendern klar kommen.

  • Habe auch 2 HomePods im Stereo Betrieb! Nach dem letzten Update lief alles noch problemlos….und auch heute morgen bin ich noch zuverlässig mit Licht und Radio 1LIVE geweckt worden.
    Auch konnte ich gestern noch problemlos Radiosender per Siri starten. Nun habe ich, nachdem ich diese Meldung hier gelesen habe, mal versucht Radio 1LIVE oder Radio Sunshine Live per Siri zu starten…und er spielt alles nur nicht das was ich möchte!
    Mein Fazit: da es Gestern noch funktioniert hat, kann es ja eigentlich nicht am Update liegen, ich glaube vielmehr das Apple da gerade wieder irgendwo rumschraubt….hoffe das gibt sich wieder….ist ja auch nicht das erst mal :)
    Also Ruhe bewahren und abwarten….bisher hat sich bei mir das Problem immer in Wohlgefallen aufgelöst !

  • Ich habe zwei HomePods und einer davon hat dieses Knacken (das bei uns im Haushalt liebevoll ploppen genannt wird) seit einigen Monaten ebenfalls. Es ist – soweit ich mich erinnere – mit dem Update auf iOS 13 gekommen und hat sich mit den ganzen Updates seitdem nicht verändert. Weder is es häufiger, noch seltener geworden.
    Es wäre schön, wenn das Thema nun etwas mediale Aufmerksamkeit erhält. Das wirkt ja doch oft Wunder und Apple repariert plötzlich auch Fehler, die nur „einzelne Nutzer“ betreffen. ;)

  • Mich hat es auch erwischt, komische Knackgeräusche, abgehackter Sound mit anschließendem Abbruch seit ungefähr 2 Wochen, und seit heute, statt Bayern 1 will er immer Antenne Bayern abspielen, oder findet gar keinen Sender

  • Seit heute morgen kann ich wieder frei unter den Radiosendern wählen.

  • Ich habe gerade mit dem Apple-Support gesprochen (knackender HomePod mit anschließendem Verbindungsabbruch). Nach Schilderung des Problems kam ein direktes „da muss ein Techniker ran!“. Auf den Hinweis, dass es scheinbar in letzter Zeit mehrere Personen mit dem gleichen Problem gibt ist er gar nicht weiter eingegangen.
    Das war wieder eine typische Apple-Support-Erste-Ebene Lösung. Nach meiner Erfahrung haben die Support-Mitarbeiter der ersten Ebene maximal Katalog-Wissen, dass durch Checklisten-Abgleich umgesetzt wird. Alles, was darüber hinaus geht überfordert sie. In die zweite Ebene bin ich aber leider nicht vorgedrungen, da es sich um einen „technischen Defekt“ handeln muss.
    Hatte sonst noch jemand Kontakt mit dem Support und weiß etwas gehaltvolleres zu vermelden?

  • Bei mir hat ein HomePod nach dem Knacken völlig den Geist aufgegeben…es blinkt nur noch + und -. Zurücksetzen geht auch nicht mehr, Streite mich jetzt schon eine Woche mit dem Händler und Apple wer die Kosten der Reparatur übernimmt, weil Garantie ist nicht mehr…grausam

  • Bei mir funktioniert „Hey Siri, spiele Radiosender xy“ auch nicht mehr… können die nicht einfach mal ne laufende Software belassen wie sie ist? Ich meine wichtige Updates ok, aber sie lassen sich zur Zeit überhaupt keine Zeit mehr und ballern ein Update nach dem anderen raus. Und nun hat man hier ein 350€ Gerät trägen, das nichtmal mehr Radio spielt – danke :/

  • Hallo liebe Homepod-User,
    bei mir das Problem mit SAW. Siri spiel Werbung ab mit einem abschließenden Akkord und dann ist Ruhe. Gefühlt seit zwei Monaten. Alles Andere funktioniert. Neustart und zurück setzen führt nicht zum Erfolg. Bisher noch keine Lösung. Homepod arbeitet momentan sehr unzuverlässig.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28968 Artikel in den vergangenen 6913 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven