ifun.de — Apple News seit 2001. 24 056 Artikel
Entspannte Liefersituation

HomePod: Jetzt kurzfristig bei Apple verfügbar

Artikel auf Google Plus teilen.
73 Kommentare 73

11 Tage nach dem deutschen Verkaufsstart des Siri-Lautsprechers hat sich die Verfügbarkeit des HomePod jetzt deutlich entspannt. Listete Apple den 349 Euro teuren Multiroom-Lautsprecher noch in der vergangenen Woche mit Lieferzeiten von über zwei Wochen, so verspricht der Konzern jetzt den Postversand bis zum nächsten Dienstag auszuliefern.

Liefersituation

Von der massiven Verbesserung der Liefersituation sind beide Modelle betroffen. Sowohl die weiße als auch die schwarze Version des HomePod lässt sich jetzt problemlos bestellen und scheint in allen deutschen Apple-Ladengeschäften in ausreichender Stückzahl verfügbar zu sein. Vor allem das weiße Modell war in den zurückliegenden Tagen häufig komplett vergriffen.

Unklar bleibt, ob Apple vom Run auf den hauseigenen Sonos-Konkurrenten überrascht wurde, oder anfangs nur eine kleine Stückzahl der Lautsprecher in seinen deutschen Lagern vorgehalten hat.

Freitag, 29. Jun 2018, 7:52 Uhr — Nicolas
73 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Was bitte will ich mit einem 349 Euro teuren iPhone Lautsprecher?

    • Fahr mal in einen Store und guck/hör ihn dir an. Er ist wirklich beeindruckend, wenn auch zu teuer. Für 250 Euro pro Stück, hätte ich direkt 2 mitgenommen

  • Klar, sie hatten Monate Zeit die Dinger zu produzieren und dann waren sie angeblich am ersten Tag vergriffen. Eine Woche später haben sie dann aber doch wieder genug? :D so ein quatsch

  • Letzten Dienstag (26.06.) bestellt, Gestern (28.06.) geliefert und restlos Begeistert.
    Auch ohne Apple Music (stattdessen iTunes Match).

  • Welcher run? Ohne zahlen sind das einfach nur Behauptungen. In den Apple Stores in und um Köln, sowie im Norden konnte man die Teile jederzeit abholen. Jetzt könnte man auch sagen liegt wie Blei in den Regalen.

    Ohne zahlen als nur Spekulation.

    • Hey Balu, zu behaupten die Dinger liegen wie Blei in den Regalen ist ohne zahlen ebenfalls einfach nur eine Behauptung die du aufstellst. Also nichts anderes als das was du bemängelst. Schon mal drüber nachgedacht ? ;-)

      • Er behauptet das nicht, sondern bemüht das als Vegleich …

      • Du hast seinen Text nicht verstanden, er sagt doch, dass der das ohne zahlen nur spekulieren kann. Bitte nochmal lesen und verstehen. Danke

      • @CaCO3 Fail!

      • Gerade ohne Zahlen liegt es sehr nahe, dass uns Apple absolute Theaterstücke mit extrem guten Inszenierungen vorspielt. Selbst wenn uns suggeriert wird, dass das Gerät nicht lieferbar sei, wird es nachher, wenn man es habt, ein viel größeres emotionales Erlebnis. Apple verkauft sich seit Jahren über Emotionen, nur das wird halt immer schwerer. Aber die Lieferzeiten sind noch immer ein Indikator für die Gläubigen, wie nachgefragt doch das edle Schätzchen sein muss. Wenn er sofort lieferbar wäre, würden viele wahrscheinlich denken, das Gerät verkauft sich nicht oder würde jetzt sogar bei jedem im Wohnzimmer stehen, wie ein Echo, Damit wäre die Exklusivität dahin. Vielleicht macht es einfach Sinn, logisch und kapitalistisch an die Sache gedanklich heranzugehen.

    • Keine Spekulation – weltweit wurden nur 5 Stück verkauft. Ist doch bekannt.

  • Bin immer noch sehr zufrieden und überlege noch einen dritten zuzulegen :-)

    • Wie gut funktioniert den das Multiroom der Lautsprecher? Bei 4 Stück würde es mich brennend interessieren. Mfg

      • Habe ich noch nicht getestet. Bisher nur gepaart neben dem TV stehend und immer wieder überrascht noch über den leckeren Bass.

      • Glatzmatz der Gartentroll

        Multiroom funktioniert gut. Zumindest über iTunes. Übers iPhone habe ich es nicht getestet, da ich meine Homepods als Stereopaar betreibe.

      • Glatzmatz der Gartentroll

        Ach ja WICHTIG: Multiroom funktioniert nicht parallel Airplay zu Airplay 2! Wenn ich die Airpods ansteuere dann lassen diese sich einzeln oder als Stereopar ansprechen. Möchte ich jedoch einen Airport Express im Nebenraum mit dazu holen, so beendet die Wiedergabe auf den Homepods und wechselt auf den Airport Express. Das macht für jeden einzelnen HomePod so gesehen keinen Unterschied, wenn man aber ein Stereopaar betreibt gibt es da Probleme.

        Airplay 2 ist anders geworden von der Bedienung her. Ich musste bsp sehe ich das reguläre Airplay 1 Bild. darunter habe ich zwei weitere Felder „Verbinden zu Homepods“ „Verbinden zu Apple TV“. Hier kann ich dann getrennt jeden Raum einzeln schalten. Weiterhin werden mir in dem Bereich HomePods (oder Apple TV) die anderen Airplay 2 Empfänger angezeigt. Klicke ich in der HomePod Einstellung das ATV an, so werde ich gefragt ob ich die Wiedergabe ersetzen will. Bejahe ich dies beginnt auch der ATV synchron zu spielen was auf den HomePods läuft.

        Ein wenig Gewöhnungsbedürftig ist das schon.

  • Komisch, woran das wohl liegen mag?! (-:

  • Habe meinen am Montag bekommen und bin vom Klang überrascht, der ist echt ok. Natürlich sollte einem klar sein, das er meinen Subwoofer nicht ersetzen kann schon aufgrund der Größe, aber trotzdem bin ich positiv überrascht und Musik hören macht auf dem auch wirklich Spaß. Der Vorteil der Sprachsteuerung ist auch manchmal wiederum ein Nachteil, denn man muss die Playlist schon benennen und leider weiß man manchmal nicht den Namen der Playlist. Ich werde mir aber dennoch einen 2. gönnen damit ich stereo habe.

    • Also bei meinen zwei gepaarten muss ich sagen: er ersetzt sehr gut meinen Subwoofer

      • Glatzmatz der Gartentroll

        Das kann ich so unterschreiben. Als Stereopaar rockt der HomePod die Bude. Selten ein so gutes Stereo gehört mit einem ausgeglichenem Klang, sauberen Mitten, Höhen und Tiefen.

        Wobei es hier wirklich stark auf das Lied ankommt. Rock kommt sehr bassarm rüber. Manche Elektro Lieder auch. Und wiederum andere Lieder dröhnen mit fühlbarem Körperbass.

        Das Lied Welcome Home von Spike Jonze (au dem mehr als seltsamen Apple HomePod Trailer) klingt über den HomePod ausgezeichnet und kann problemlos als Referenzlied herhalten.

        Wobei, mein persönlicher Moment war gestern morgen, Schlaftrunken ins Wohnzimmer gewackelt, „Hey Siri…Spiel Guten Morgen Musik ab“ gemurmelt und prompt startete Navras von Juno Reactor. Das war ein sehr…cooler Start in den Tag, der mich wirklich zum schmunzeln brachte :D

  • Habe jetzt auch 2 und kommt noch einer in Schlafzimmer und Arbeitszimmer. Via Homebridge und IFTTT ist Licht, Heitzung und Roomba abgeschlossen. Jetzt kommt Markise und Rolläden dran!

  • Grandioses Ding von Apple. Bin absolut begeistert und wird definitiv noch ein zweiter geordert. Der Preis ist sicher nicht ganz ohne, aber lohnt sich. Wäre nur schön, wenn man den Home Pod noch für Drittanbieter Apps öffnen würde, wie bei diesem Google ähnlichem Dingern.

  • kennt jemand eine comparison zum beolit17?

  • Meiner wird zurück gehen.
    Die Gründe:
    – nutze kein Apple Musik
    – 3Party Podcastplayer werden nicht unterstützt
    – kein Webradio
    – Zuviel Bass
    – kein Radiowecker
    – Wecker muss mit „hey Siri, stopp“ beendet werden, wenn ich gerade geweckt wurde klappt das erst im 3. oder 4. Anlauf, Frust zum Tagesbegin

    HW ist nett aber die SW echt arm an allem

    • Ok, aber bei dem Verwendungszweck hätte dir glaub ich eh (fast) jeder vom Kauf abgeraten.

    • Alles Gründe, die Dir schon vorher bekannt waren. Da kann man nur den Kopf schütteln über soviel Ignoranz.

      • Ach gibt es immer noch die Gläubigen, die alles was bei Apple nicht funktioniert als Feature betrachten? Man nennt das glaube ich Intelligenzverweigerung. Intelligent ist es hingegen, seine eigenen Erfahrungen zu machen, als immer dem Gelaber Glauben schenken zu müssen. Gerade hier, wo die Substanz doch ein ziemliches Fremdwort bei vielen Kommentatoren zu sein scheint.

    • Das war doch alles vorher bekannt.

  • Möchte gern mal mit jemandem tauschen, der sich überlegt einen Lautsprecher für 350,- Euro dreimal anzuschaffen!

  • Kauft halt keiner den Mist. Das Ding ist n Riesen Eigentor.

    • Für mich das Beste, das Apple in den letzten Jahren auf den Markt gebracht hat.

    • Zumal es für nicht mal viel mehr Geld so unglaublich viel besseres gibt sieben Hochtöner und kann nicht einmal Stereo Naja ich habe jetzt übrigens für 140 von JVC den Boom Laster geschossen. Den könnte man ja mal in den Vergleich mit aufnehmen, hier lässt sich vorne ein iPhone rein stecken und schon hat man auch Siri

  • Guter Speaker, der Sound ist sehr ausgewogen..werde mir wohl nen zweiten Zulegen und die Restlichen Play:1 so langsam in die Rente schicken.

    Stream viel via AirPlay, sei es SoundCloud, YouTube Music oder eben Apple Music, letzteres dann direkt via Siri Ansprache.

    • Die Überfluss- und Konsumgesellschaft hat gesprochen!
      Völlig einwandfrei funktionierende Play:1s durch ein nicht wesentlich neueres Modell ohne wesentlichen Mehrwert zu ersetzen: Ignoranz der Ressourcen dieses schönen Planeten.
      Bitte etwas mehr Selbstbeherrschung erlernen und nicht so viel aufs Handy starren. Würde der Menschheit helfen… will sie nur nicht!

      • … und woher weißt du, dass die alten Lautsprecher nicht weiter verwendet werden (zum Beispiel in der Familie, bei Freunden,…), weil er sie verschenkt oder verkauft?

  • Wusste garnicht das die Homepods Lieferprobleme hatten. Haben die Homepods letzte Woche und Anfang dieser Woche ohne Probleme sofort geliefert bekommen. Auch vor Ort im Apple Store gab es seit Release ständig welche zur Abholung hmm..

  • Wie schnell die Fanboys wieder meinen, den nächsten Apple Ramsch verteidigen zu müssen. Gerät überall ausreichend verfügbar, sprich kein großes Interesse an den Dingern. Ob jetzt ein paar völlig verpeilte Apple Fans sich einen gekauft haben und zufrieden sind, ändert da nix dran ;-).

  • Sogar bei unserem Mediamarkt in der bayrischen Provinz stehen genug herum. —> ist halt ein Nischenprodukt mit sehr speziellem Einsatzzweck.

  • Ich habe gleich am 18.6. einen HomePod im MM ergattert. Soundmässig gefällt er mir super. Auch Siri funktioniert meist gut. Die Mikros im HomePod sind extrem sensibel, so dass Siri so gut wie immer reagiert und das richtige Versteht. Über den Funktionsumfang von Siri kann man derzeit zwar streiten, ich stelle aber auch fest, wenn man gewohnt war, visuell Playlist am Handy auszusuchen, ist es gar nicht so einfach, in Worte zu fassen, was man eigentlich so wirklich hören will. Das würde mir bei Alexa & Co. vermutlich genauso schwer fallen. Ist also nicht unbedingt Siris Schuld, wenn sie mal Schrott abspielt und einfach Übungssache, sich vernünftig zu artikulieren :)

    Der HomePod hat meinen Sonos Play 5 (2.gen) in der Küche im EG ersetzt und klingt genau so gut bis besser als der Play 5 – und das bei halber Grösse und Gewicht. Der Play 5 steht jetzt im Arbeitszimmer im OG und wird dann als Airplay 2 Gateway an meine weiteren Sonos Play 1 im OG dienen. Mal sehen wie gut diese Integration dann am Ende wirklich ist wenn Sonos im Juli Airplay 2 ausliefert….Wenn alles so funktioniert wie ich es mir vorstelle kommt dann ins EG noch ein zweiter HomePod zwecks Stereo. Und falls dann Siri irgendwann noch zulegt und ganz vllt. sogar Spotify oder zumindest TuneIn Radio integriert wird, wird Sonos womöglich ganz ersetzt. Sehe ich aber vorerst nicht kommen… ;) Aber da ich Alexa und Co nicht im Haus mag, bleibt mir nur, auf Apple zu setzen. Wer das sucht, was Apple (bisher) beim HomePod verspricht, wird überrascht sein, wie gut das Teil klingt und funktioniert. Der Rest ist „nur“ Software, und kann somit nachgeliefert werden.

  • Habe sie mir auch angehört. Und finde sie klasse. Aber leider ist es für mich noch nichts. Würde gerne meine Sonos Anlage und meine Play 1 in Rente schicken. Aber mir fehlt noch die Möglichkeit wie bei Sonos. 5.1. sobald Apple was abliefert a la Playbar mit Mehr als toslink wird alles ersetzt!

  • wenn ein gerät nicht vergriffen ist, dass heisst dann automatisch dass keine sau es haben will? versteh ich nicht…

    • Bist du neu bei Apple? In der Vergangenheit waren gute Produkte schnell weg und lange nicht verfügbar, das letzte mal war das beim iPhone 6 so, zumindest was ich mitbekommen habe, beim iPhone X war die Wartezeit nicht so lange. Fast vergessen, den Rekord halten wohl der Airpods, die hatten eine Lieferzeit von mindestens 4-6 Wochen.

      • Apple ist eben effizienter geworden, blub.
        Das iPhone X ist das meistverkaufte Handy weltweit.

  • Ich habe ihn mir auch gekauft. Ich war damals von Bose sehr begeistert aber was der HomePod klangmässig abliefert ist echt grandios. Allerdings stoppt er gerne einfach mal nach 4 Songs die Wiedergabe so das ich Siri wieder sagen muss das sie was spielen soll. Das nervt. Kennt das jemand???

    • Warum nimmst du Bezug auf Bose? Behauptest du allen ernstes der Klang vom HomePod sei besser als der eines Bose Lautsprechers? Das halte ich aber für ein Gerücht! Bose baut seit dem 60er Jahren Boxen und Apple soll es geschafft haben aus dem Stand besser sein? Sorry aber dein Kommentar typisches Fanboy geflamme. Ein Lautsprecher der keine Mitten hat und Instrumente verschluckt kann niemals besser sein als ein vergleichbares Gerät anderer Marken. Höre mal Klassische Musik oder Rock darauf. Die Performance ist einfach armselig, für Boom Boom taugt er vielleicht etwas aber für Leute die alles hören ist der HomePod nicht zu empfehlen!

    • Glatzmatz der Gartentroll

      Dann ein Tipp: Kauf Dir einen zweiten und betreibe deinen ersten als Stereopaar. Wenn du schon glaubtest der eine Homepod klang gut…dann wird dir das Stereopaar die Kinnlade runterklappen lassen. Selten ein so gutes Stereo gehört.

  • Habe das gute Stück für 280 Euro bekommen mit 20% Rabatt bei der Telekom! Bin mega happy in meinem Büro damit !

  • Im nächsten Jahr wird ein verbessertes Model kommen, wenn überhaupt. Er wird manches besser machen was jetzt kritisiert wurde. Ich würde mir die Bude jetzt nicht zupflastern mit den Hometöpfen. Das er relativ schnell lieferbar war ist mir irgendwann diese Woche schon aufgefallen, als ich mal geschaut habe. Anscheinend blieb der Große Run darauf ebenso aus, wie zuvor in den anderen Ländern. Anscheinend gibt es noch Apple Nutzer doch etwas vernünftiger sind, als manche anderen hier. Die Mankos sind bekannt darauf gehe ich jetzt nicht mehr ein, das es aber Leute gibt die sich dennoch mehrere gekauft haben, ist schon ein beeindruckender Erfolg für Apple. Ohne integrierte weiter Musikdienste gibt es in meinem Haus definitiv keinen HomePod, da könnte der Klang noch so super sein, mit Folgekosten, in Form von Apple Music, kann denn Apple behalten.

    • DASS er relativ schnell lieferbar war, kann andere Gründe haben, als du es dir vorstellen möchtest…siehe iPhoneX.
      Es ist doch nicht so schlimm, wenn Apple Erfolg hat. Das scheint für dich immer sehr problematisch – wie man liest – wie du dich immer daran abarbeitest….oder schreibst du etwa im Auftrag, blub?

  • Hätte mal zwei Fragen an User mit Erfahrungen.
    Stimmt es dass man den Homepod in einem Haushalt mit mehreren Personen nur an einem IPhone koppeln kann?
    Und ist es möglich unabhängige Radiosender-Apps (Lokalradio aus der Umgebung) über die Homepods abzuspielen oder nur die Radiosender in Apple Music?

    • Glatzmatz der Gartentroll

      Der HomePod wird nicht gekoppelt, er wird nur in das bestehende Netzwerk integriert. Dafür ist tatsächlich ein iOS Gerät ab iOS11.2.5 notwendig.

      Die Einrichtung geht Fix und danach ist der Pod betriebsbereit. Unabhängige Radiosender gehen nur per App auf dem iOS Gerät indem man den Pod als AirPlay Empfänger auswählt. Ansonsten spielt der Pod nur Music nativ von Apple Music ab.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24056 Artikel in den vergangenen 6147 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven