ifun.de — Apple News seit 2001. 26 910 Artikel
50 Euro Preisnachlass

HomePod erstmals im Apple Refurb Store günstiger erhältlich

53 Kommentare 53

Im Apple Refurb Store lässt sich erstmals auch der HomePod mit Preisnachlass kaufen. Der Lautsprecher wird dort in den Farben Space Grau und Weiß für 279 Euro angeboten. Die verfügbaren Stückzahlen dürften begrenzt sein.

Homepod Im Apple Refurb Store

Apple beschreibt seine „refurbished Produkte“ als „wie neu“. Die Geräte werden dem Hersteller zufolge gründlich getestet und werden kostenlos geliefert, inklusive der Möglichkeit der kostenlosen Rückgabe und einer einjährigen Garantie.

Jedes von Apple zertifizierte refurbished Produkt wird gründlich refurbished. Dazu gehört ein volles Testing mit denselben funktionellen Standards wie bei neuen Apple Produkten. Dein refurbished Produkt ist wirklich wie neu und du sparst bis zu 15 %.

Der Neupreis für den HomePod liegt bei Apple aktuell bei 329 Euro. Online ist der Lautsprecher ansonsten meist schon ab rund 300 Euro erhältlich. Der aktuelle Bestpreis liegt bei 295 Euro (Gravis über eBay), zudem gibt es bei eBay den HomePod als „2. Wahl Gerät“ zum Preis von 265, allerdings nur für eBay-Plus-Mitglieder.

Samstag, 02. Nov 2019, 8:20 Uhr — Chris
53 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Bei der Metro gestern für 249€ gesehen

  • Kommen aktuell ja auch ein paar zurück ;-)

    • Kann man mittlerweile den Bass beim HomePod manuell reduzieren? (Ohne das ich mit dem Equalizer das Soundprofil „zerstören“ muss)
      Ich habe den HomePod damals zurückgeschickt weil der Bass selbst auf Lautstärke Stufe 2 noch extrem penetrant war.

      Wenn ich den HomePod von Stufe 6 auf 2 runtergesetzt habe hat sich das so angehört als wäre die Lautstärke an sich zwar auf 1/3 gefallen aber der Bass irgendwo bei Stufe 5 hängen geblieben.

      • Nein, kann man noch immer nicht. Equalizer ist rudimentär in Einstellungen und dann in der Musik-App vorhanden. Bass ist aber selbst mit der Einstellung „weniger Bässe“ zu dominant.
        Ich verstehe auch nicht warum der Klang oft so hoch gelobt wird. Fehlende Mitten und dominanter Bass sind deutlich zu hören und selbst im Vergleich zur Play:1 fällt er ab, egal ob er frei steht oder im Regal, was einige als Tipp für besseren Klang geben.
        Fürs Kinderzimmer und als HomeKit-Zentrale reicht er.

      • Ein Software Update hatte das, vor einiger Zeit, verbessert. Einstellbar ist es aber nicht.

      • Na ist ganz einfach weil viele Leute Rap und Techno hören und da eben nur Bass Geil ist der Rest interessiert dabei nicht

  • meine beiden haben jeweils 299€ neu gekostet ;-)

  • Sind das die Rückläufer aus dem 13.2 Bug? Wenn ja: Danke Apple für den Bug, bestellt ;-)

  • In der Metro aktuell (bis zum 06.11.19) für Brutto 249,89 € zu haben.

  • Über 200 tacken für ein Block, aus dem zugegeben recht gut klingende Musik kommt, welche aber mit eine der schlechtesten Voice assistants hat, Spotify nicht unterstützt und dessen Funktionsumfang generell recht klein ist? Dann lieber eine sonos.

    • Und man kann den HomePod nicht als soundbar an meinen Lg 2019 mit AirPlay2 anschließen. Das hält mich immer noch vom Kauf ab.
      Und nein, ich hab kein ATV und ich will mir nicht extra ein ATV dafür kaufen. Dann kann ich auch gleich ne richtige Soundbar kaufen.
      Sehr gut Apple :)

      • Dafür ist der HomePod eben einfach nicht gedacht deswegen geht es logischerweise auch nicht

    • Tja, Sonos klingt wie n Eierbecher, es werden Funktionen einfach mal per Update abgesägt.

    • Mit 13.2.1 kann auch der homepod Spotify.

      • Nein, das kann er natürlich nicht. Dazu müsste Spotify als App auf dem HomePod laufen. Das ist aber nicht der Fall. Stattdessen fragt der HomePod das nächste iPhone an doch bitte Spotify zu starten und die Wiedergabe per AirPlay auf ihn umzuleiten. Das ist ein massiver Unterschied.

  • Kann der HomePod inzwischen auf Zuruf auch Spotify spielen?

  • Hoffe auf ein Nachfolger. Habe bereits 2 von denen.

  • …gibt es eigentlich irgendeinen Plattenspieler der LPs via AirPlay 2 an einem HomePod abspielen kann?

    Und bitte jetzt keine Kommentare von Sound-Nazis. Ich weiß, dass Platten am besten analog klingen etc pp ;-)

  • Hänschen Klein

    Kann man beim Home Pod den Klang ändern, also direkt am IPod und nicht am iPhone. Ich meine nicht wenn ich etwas Streame sondern wenn ich z.B. sage: „Siri, spiele NDR2“ ist mir das ganze zu Baßlastig. Das möchte ich ändern

  • Alexa ist leider such strohdoof, die Qualität der Siri antworten – wenn sie einen versteht – ist deutlich besser.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26910 Artikel in den vergangenen 6601 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven