ifun.de — Apple News seit 2001. 24 280 Artikel
Im Video

HomePod: Deutschland-Einrichtung und iTunes Match-Zugriff

Artikel auf Google Plus teilen.
24 Kommentare 24

Zwei Videos, die sich hervorragend zur Überbrückung der Wartezeit auf den deutschen Verkaufsstart des Apple HomePod anbieten.

Itunes Match

Zum einen hat der Elektronik-Händler Saturn einen UK-Import des intelligenten Lautsprechers vor die Kamera gehalten und zeigt im Rahmen seiner Content-Marketing-Anstrengungen, auf welche Eigenheiten ihr euch nach dem Kauf des Lautsprechers im Rahmen des nächsten England-Ausflugs einstellen solltet.

Deutschland-Einrichtung von Import-Modellen

Das Video ist in Teilen zwar etwas langatmig, setzt die Stolpersteine mit denen Import-Käufer derzeit noch Leben müssen (eingeschränkte Sprachauswahl, keine Apple News, kein AirPlay 2) aber gekonnt in Szene. Der 10-Minuten-Clip demonstriert die Ersteinrichtung des HomePod in Echtzeit, taucht in die zugehörigen Einstellungen der Home-Applikation ab und führt durch die zur Inbetriebnahme nötigen Schritte.

Der Apple HomePod ist da – zwar nicht in Deutschland, aber das kommt noch. Damit ihr wisst, was euch erwartet, wirft Alex mit euch einen Blick auf die US-Version und zeigt euch, wie einfach der Smart Speaker eingerichtet ist.

iTunes Match-Zugriff

Da der HomePod-Lautsprecher ab Werk nur Apples eigenen Musik-Streaming-Dienst, Apple Music, ansonsten aber nur die Wiedergabe von AirPlay- und iTunes Match-Inhalten unterstützt, ist auch das von Apple Insider veröffentlichte 3-Minuten-Video „How to stream music on HomePod using iTunes Match“ nicht uninteressant.

Der Clip führt, ebenfalls Schritt für Schritt, durch die Einrichtung der „iTunes Match“-Funktion und demonstriert den anschließenden HomePod-Zugriff auf die kostenpflichtige Cloud-Ablage.

iTunes Match is the perfect option for somebody who is considering buying the HomePod, but doesn’t want to pay $10 a month for Apple Music.

Dienstag, 27. Feb 2018, 12:58 Uhr — Nicolas
24 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wenn für diesen teuren Klotz ein Apple…abo notwendig ist, also nicht mal mit meiner lokalen iTunes-Mediathek funktioniert, ist der Pod so interessant wie ein Sack Reis.

  • Freue mich schon auf den HomePod :)

  • Zur Zeit ist das Teil wirklich ein stück Schrott mit gutem Klang… Drücke die Daumen, dass es durch Softwareupdates besser wird…

  • Für mich – vorausgesetzt der Klang ist in Ordnung – die beste Lösung. Der Homepod erfüllt eigentlich alles was ich momentan gerne hätte…

  • Lokale Itunes Mediathek geht mit Air Play und für ein stück Schrott funktioniert es leider recht gut … es ist immer wieder interessant wie sich Naivität mit Unwissen mischt und viele sich eine Meinung bilden über etwas was sie weder gesehen haben geschweige denn das Ding mal ausprobiert haben. Alexa ist meiner Erkenntnis nach Schrott der anscheinend gar nicht so übel funktioniert aber miserabel klingt. Der HomePod klingt super aber seine Spracherkennung via Siri ist nun mal nicht so ausgereift! Amazon will den Markt schwemmen und an sein Ökosystem binden , Apple tut nichts anderes aber halt mit einem anderen Ansatz. Am Ende zählt doch was jeder für sich annimmt aus den verschiedensten Gründen( Geld , Qualität, Skills oder einem super klang ) Beide Systeme haben ihre Berechtigung und das ist auch gut so ansonsten laufen wir bald alle in Uniform rum und essen das gleiche Genmanipulierte Essen. Also locker bleiben und einfach jeden machen/kaufen lassen was er will.

  • Der Klang ist sehr gut für diese Art von Lautsprecher, ich bin was das angeht mehr als zufrieden .

  • Ich werde es nie verstehen, wieso man sich homepod alexa und co zuhause aufstellen muß. Manchmal kommt es mir vor, das die Menschheit nur noch aus Hirnlosen Lemmingen besteht, die jedem Pfurz der gerade „gehypt“ wird, hinterher laufen muß. Wenn es wenigstens einen Sinnvollen Zweck erfüllen würde, was meine gesamte Hardware zuhause jetzt nicht auch könnte, dann könnte ich das wenigstens nachvollziehen. Oder ist es als eine Art Fetisch zu betrachten, wie die Sneakersammler mit 100 Paar Schuhen . Also wenn man so manche „Unboxing“ Videos so sieht und die „Geschwollene“ Stimme dazu, habe ich schon die Vermutung das es eine Art Fetisch ist.

    • Ist klar, alle die diese Art Geräte kaufen sind hirnlose Lemminge und es gibt keinen einzigen Grund diese Geräte zu kaufen. Damit ist es offensichtlich, wie eingeschränkt dein Horizont ist, gratuliere.

      • Wieso gleich beleidigend werden? Wenn mein Horizont so „Eingeschränkt“ ist, dann erweitern Sie mir diesen doch und erklären Sie mir einfach Sachlich, wieso man sich die Dinger Zuhause aufstellt. Außerdem habe ich niemand das du Angeboten :-)

      • Angefangen mit hirnlosen Lemmingen hat wer?
        Also wurden alle beleidigt, welche die Idee oder das Produkt gut finden.

      • Zeit, besser gesagt Zeitersparnis und somit Kosten. Du könntest nach wie vor mit der Kutsche zur Arbeit fahren, aber ich vermute mal dass du es aus Zeitgründen nicht tun würdest und sicherlich spielt die Infrastruktur eine Rolle. Früher musste man den Stecker in die Steckdose stecken, dann kamen die ersten Schalter an der Steckdosenleiste und mann konnte die Ein- und Aus-Steckerei damit umgehen. Zeit gespart. Reichte den Menschen nicht, also wurden plötzlich Funk-Steckdosen erfunden. Viel schneller und bequemer, da von überall möglich, aber man benötigte eine Fernbedienung, Jetzt sind es Assistenten, die auf zuruf Dinge erledigen. Wieso schriebst du hier Kommentare und lässt jeden Furz von dir? Hättest es doch genauso gut in ein Tagebuch schreiben können. Du sagst es doch selbst, du wirst es nie verstehen. Meine Oma hat bis heute keine Mikrowelle. Sie versteht den Nutzen einfach nicht und macht ihr Essen immer auf dem Herd oder im Backofen warm. Geht auch. Dauert halt länger und ist deutlich höher im Verbrauch.

  • Mit den beleidigen haben Sie angefangen, oder wie verstehen Sie hirnlose Lemminge? Wie man in den Wald….. Usw..
    Als sinnvolle Sache fällt mir ohne groß nachzudenken Menschen mit sehr schlechten Sehvermögen ein, die diese Teile per Sprache bedienen können ohne irgendwelche anderen Geräte nutzen zu können. Ältere Menschen die sich nicht an die neue Technik trauen aber mit Bedienung per Sprache zurechtkommen. Es gibt bestimmt noch genug andere Szenarien, wo soetwas Sinn macht. Und diese (meine Mutter gehört auch dazu) als hirnlose Lemminge zu bezeichnen ist mehr als unverschämt.

  • Beleidigung hin oder her das Argument ist super .. abgesehen von Spielerei und Bequemlichkeit ist es für Menschen mit Einschränkungen jeglicher Art super . Kenne Kollegen die einiges an Lebensqualität hinzu gewonnen haben durch solche Helferlein die optische oder akustische Komponenten nutzen. Hörgeräte Träger profitieren mittlerweile auch sehr davon ob es nun das Hörgerät ist was sich mit dem Smartphone verbindet und sie endlich mal vernünftig telefonieren können oder der sehbehinderte der nicht mehr mit der Lupe Tasten suchen muss oder Buchstaben auf seinem Handy .. also lasst jeden das kaufen was er will und teilweise sogar braucht und urteilt nicht über das was IHR nicht wollt oder braucht .

  • Da der pod wenig kann, nehme ich einfach ein wesentlich günstigeres Apple TV schließe dies an Fernseher und Anlage an, kann wenn ich will auch noch Apple Music abonnieren, streamen, AirPlay und sogar Videos… Homekit zentrale ist hier ebenso aktiv. siri, wenn man sie braucht ist sowieso auf dem IPhone.
    Also von daher wieso das ganze ?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24280 Artikel in den vergangenen 6181 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven