ifun.de — Apple News seit 2001. 24 038 Artikel
Weiße Ringe verschwinden hoffentlich

HomePod: Auf Holz-Untergründen bitte mit Untersetzer

Artikel auf Google Plus teilen.
99 Kommentare 99

Update: In dem neu veröffentlichten Hilfe-Dokument Cleaning and taking care of HomePod geht Apple inzwischen auf die Verfärbungen ein.

Noch ein Hinweis zum Multiroom-Lautsprecher aus Cupertino, der uns in Deutschland – die hiesige Sonderseite ist inzwischen bereits Online – noch im Frühjahr erreichen wird.

Pocket

Pocket-Lint zeigt die weißen Ringe

Der Kunststoff-Standfuß des Lautsprechers, dies hat Apple nun auf Nachfrage des zur New York Times gehörenden Produkt-Portals The Wirecutter bestätigt, kann Abdrücke auf Holzuntergründen hinterlassen.

The Wirecutter zitiert eine Unternehmenssprecherin Apples. Demnach sei davon auszugehen, dass die vom HomePod hinterlassenden Abdrücke nach einigen Tagen wieder von selbst verschwinden. Sollte dies jedoch nicht der Fall sein, empfiehlt Apple die betroffenen Möbel zu reinigen und dabei den Herstellerangaben und Öl-Empfehlungen zu folgen.

Neben The Wirecutter hatte auch die US-Publikation pocket-lint.com über weiße Abdrücke berichtet, die der HomePod auf Holzuntergründen hinterlassen würde. Nutzerberichte, die diese Erfahrungen bestätigen, können inzwischen auch auf dem Kurznachrichten-Portal Twitter eingesehen werden.

Within 20 minutes the HomePod had caused a white discoloured ring to appear on the wood that some days later has faded, although still hasn’t completely disappeared.

Dass Deutschland diesmal nicht zu den Märkten zählt in denen das neue Apple-Produkte von Anfang an verfügbar war, sondern erst mit einigen Wochen Abstand auf die USA, England und Australien folgt, darf im aktuell Fall durchaus geschätzt werden. Besorgt euch schon mal einen schönen Untersetzer.

via venturebeat

Mittwoch, 14. Feb 2018, 19:04 Uhr — Nicolas
99 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Gut, dass wir alle in der Steinzeit leben und Zuhause fast nichts aus Holz ist.

  • tja
    sollen einfach ausbessern, vielleicht ist es giftig

  • Direkt ein neues Produkt: das PodPad

  • Interessant wäre jetzt warum der Abdruck entsteht.

    • Vermutlich durch Vibrationen. Deshalb steht bei vielen Lautsprechern in der Beilage, dass man sie nicht direkt auf Holz stellen soll. Das hat also nichts mit chemischen Reaktionen o.ä. zu tun, sondern mit reiner Reibung.

      • Es gibt da eine revolutionäre Erfindung: Gummifüse unter den Geräten. Amazing…..

      • Was im Falle des HomePods Silikon ist, und genau das ist auf mit Öl behandeltem Holz das Problem.

        Aber wie wir von Apple nun erfahren: it’s a feature, not a bug.

  • Oje, ich sehe schon die #circlegate kommen…

  • Serviervorschlag

    Ein klarer Produktfehler. Unglaublich, wie schlecht die Materialauswahl ist und wie unprofessionell das angegangen wurde. Das sollte einem Unternehmen wie Apple nicht passieren.

  • O-oo .. HOMEPOD GATE..! Vermutlich werden Lösungsmittelanteile aus dem verwendeten Kunststoff ausgegast ob die Abdrücke wieder verschwinden mag ich fast bezweifel. ;)

  • Sorry kann es nicht sein lassen, als nächstes kann man für 79€ untersetzer kaufen oder Schutzhüllen ab 99€ und in einem Jahr kommen die drahtlose untersetzer weil das Kabel ja rausgezogen werden kann…

  • Wie wäre da eigentlich rein rechtlich die Lage? Zahl Apple mir dann nen neuen Tisch?

  • Da kann Oma ja schon mal mit häkeln anfangen.

  • Es ist schon anstrengend hinter allem einen nächsten „Gate“ herauszufinden.
    Wer stellt den HomePod wirklich auf einen Holztisch?

  • One more Thing: Der neue Amazing, worlds thinnest Untersetzer für nur 199€…Designed by Apple in California.

  • ich könnte mir vorstellen, dass das durch falsches Material in verbindung mit den Vibrationen der Lautsprecher entsteht.

    sollte das der Fall sein, dürften auch Hochglanzmöbel nach einiger Zeit Schäden nehmen

  • Jetzt wollen wir da mal kein Drama draus machen.
    In der Anleitung für meinen Teufel Boomster steht auch, ich zitiere;
    Die Resonanzdämpfer können zu Verfärbungen auf empfindlichen Flächen führen.
    Auf Parket, lackiertem Holz und ähnlichen Oberflächen sollten Sie Filzgleiter unter die Füße des Lautsprechers kleben oder Decken bzw. kleine Teppiche darunter legen. So vermeiden Sie langfristig Verfärbungen des Untergrunds.

  • Interessant. Das habe ich bei den USB-C Kabeln die bei den neuen MacBooks mitgeliefert werden auch bemerkt. Wenn man das Kabel auf dem MacBook liegen hat, reibt sich das ab und es entstehen weiße Streifen die aussehen wie Kratzer. Hier wurde definitiv an der Materialqualität gespart…

  • Wie giftig kann das sein, dass es gleich den Boden bleicht? ;D

  • Ernsthaft? Wie traurig! Man kauft sich so ein teures Teil und dann leiden auch noch die Möbel darunter? Das weisse Netzkabel meines iMacs war mit der Zeit auch so spröde und blätterte leicht ab.

  • Stefan B. aus H

    Sammelklage auf mindestens 10,56355 Fantastillionen Euro oder meinetwegen auch Dollar!

  • Er stinkt auch wie ein billiges China-Produkt wenn man ihn aus der Packung nimmt

  • @ifun: bitte „ich und mein Holz“ verlinken. Das passt so gut.

  • Das ist ganz normal und auch bei anderen hochwertigen Herstellern so, das ist wieder so ein Ding der Dramatisierung eines Apples Produkt. Beim Harmon Kardon BDS270 Receiver steht, ich zitiere: „Der Receiver erzeugt im laufenden Betrieb Wärme. Aus diesem Grund können unter Umständen die Gummistandfüße auf der Gehäuseunterseite auf bestimmten Holz- und Furnierarten Abdrücke hinterlassen. Daher sollten Sie das Gerät nicht auf Oberflächen aus weichem Holz oder anderen Materialien abstellen, die durch die erzeugte Wärme oder das Eigengewicht des Gerätes beschädigt werden könnten. Werkstoffe wie Holzfurniere oder Kunststoffoberflächen reagieren sehr unterschiedlich auf Wärme, Gewicht und Vibrationen – Harman Kardon hat auf dieses Verhalten keinen Einfluss. Deswegen sollten Sie den Aufstellungsort mit Vorsicht auswählen, da Schäden an Ihren Möbeln nicht durch die Gerätegarantie abgedeckt werden.“
    Und dieser ist deutlich teurer, die meisten Hersteller wie auch Teufel geben dies an.

  • Apple ist einfach nur noch peinlich! Aber 350€ dafür verlangen!

  • Geht natürlich so nicht. Der Apfel in der Mitte fehlt noch!
    Dann würde es von den ganzen Fanboys wieder ordentlich gefeiert werden ;)

  • Billig Plastik niedrige Qualität Programmierung mit lauter Fehlern was ist aus Apple geworden. Bei Airport Express Airport extreme Und so weiter , gab es diese Probleme nicht. Den Designern muss man zehn Daumen hoch geben das Design ist richtig genial leider nicht das Material.

  • Wenn der Home auch nur irgendwie mit Beats verwandt ist glaube ich sofort das er wohl ordentlich Bums hat aber ansonsten wennig klangliche Qualität besitzt.

  • Jeder gute Lautsprecher profitiert eigentlich davon wenn er auf einem Massiven Untergrund wie Holz oder Stein steht. Wenn der HomePod wirklich so gut klingt wie vielfach beschrieben dann würde wohl vieles zunichte gemacht wenn „irgendetwas“ darunter gelegt werden soll.
    Aber vielleicht kommt ja dieser Abdruck schon mit den nächsten Emojis. Dann wär‘s halb so schlimm …

    • Jeder gute Lautsprecher weist aber auch darauf hin, dass man ihn nicht auf Holz stellen soll, da es aufgrund von Wärme und Vibrationen zu Schäden kommen kann. Nur bei Apple wird das jetzt wieder so aufgeblasen.

  • Apple wird in Kürze einen passenden Untersetzer für 119,- Euro im Programm haben. Alles gut.

  • scheint apple mal wieder nicht vorher getestet zu haben und gibt nach dem Fehler ein Manual heraus….lol…ODER, einfach mal nicht kaufen, das ausgereifte Produkt.

  • Ehrlich jetzt mal, da kann man nur die Hände über dem Kopf zusammenschlagen. Solche Dinge sollten einer Weltfirma nicht passieren. Apple was ist nur aus dir geworden – Hauptsache Geld scheffeln……

  • Hatte Phil Schiller letztens nicht noch getönt: „Wir wollen es richtig machen.“? ;-) Check.

  • Schade, dass nur ein Kreis, und nicht etwa ein Apfel auf dem Holz entsteht. :-)

  • Ist doch völlig normal. Kunststoff, vor allem relativ weicher, kann auf verschiedenen Hölzern oder deren Oberflächen (Ölen etc.) Spuren hinterlassen.
    Gerade bei Lautsprechern sollte das auf nahezu alle zutreffen. Außer sie haben „harten“ Kunststoff an der Unterseite, was nicht gerade für die Lautsprecher spricht.

    • Das kapieren einige wieder nicHt… das Leute die nur Alexa, und 5€ Lautsprecher von Tedi kennen.

      • Ganz offensichtlich ist das so.
        Und für ne Schlagzeile ist das auch immer gut.

        Meine Play:1 hinterlassen auch spuren auf einem meiner Holzmöbel. Auf den anderen nicht. Na und?

  • …unter meinen diversen Sonos-Geräten habe ich solche Abdrücke nicht…

    • ich auch nicht, weißt du warum? weil das keineswegs „normal“ ist. Genauso wie ich ein Laptop auf meinen Holztisch stelle und und und. … dieses „Verständnis“ was für Apple hier aufgebracht wird ist ekelhaft. „MENSCH DAS WEIß MAN DOCH! NIEMALS DIREKT AUF HOLZ STELLEN“.
      Adapter für Apple Produkte… ok hab ich mich damit abgefunden. aber jetzt auch noch Untersetzer für alles :D ach Leute, ihr spinnt ja.

  • Eigentlich spiegelt dieses unglaubliche Halbwissen in den Kommentaren den schlechten Bildungsstand in Deutschland wieder. Andernfalls müssten die meisten nämlich wissen, dass in vielen Bedienungsanleitungen vor Abdrücke durch Gerätefüße gewarnt wird, das ist absolut üblich. Bei der Deutschen Telekom Stand dies schon vor über 25 Jahren in allen Anleitungen der Telefone. Das Problem ist auch so einfach wie trivial, Den besonders billige Lackierungen auf Sperrholz verträgt sich oftmals nicht mit Weichmachern in Standfüßen. Wahrscheinlich weiß Apple genau, wie viel Kunden nach außen hin so tun, als könnten Sie sich es leisten und haben vor lauter ID weißes kein Geld mehr für anständige Einrichtungsgegenstände. Dann macht so eine Warnung schon durch aus Sinn.

    • In der Schule wird heutzutage auch nichts vernünftiges mehr gelehrt. Auf den Bücherlisten für das Gymnasium standen bei meinen Töchtern nie Bedienungsanleitungen.

    • Bildung??? Es geht hier gerade NICHT um lackierte Oberflächen! Sondern um geölte und gewachste… und die sind eher selten BILLIG
      Bildung bemängeln und Probleme beim lesen haben? seltsam.

    • Deine Kritik am Bildungsstand in Deutschland ergibt einen Sinn und spiegelt diesen wider. Der Duden, auch eine Bedienungsanleitung, hätte Dir geholfen, eine Fülle von Fehlern zu vermeiden.

  • Its not a bug, its a feature. Die innovative iStamp-Funktion. Hat kein anderer „intelligenter“ Lautsprecher.

  • wenn das seitens Apple bekannt ist, warum gibt es da kein Hinweis dbzgl? heutzutage musst man sogar damit rechnen, dass ein 350€ lautsprecher deine Möbel beschädigt… „der Abdruck verschwindet nach einige Tagen“ – das kann nicht euer Ernst sein. Entweder baut macht man den Lautsprecher entsprechend abdruckfrei oder macht gibt ein Hinweis raus, dass bei Holz Verfärbung auftreten kann. Fuck Apple nervt nur noch.

    • Das nennt man „Gewinnmaximierung“ – Apple versucht auch so günstig wie möglich zu produzieren. Bei Kunststoffen ist das meist eine Gratwanderung und hier hat Apple wohl den einen oder anderen Cent zu viel sparen wollen :/

      Denk mit einer neuen Produktions-Charge sollte das Problem behoben sein – also für DE-Geräte rechne ich mit deutlicher Besserung :)

    • Das gleiche macht auch mein 2.000€ Lautsprecher, und jetzt? Und der ist nicht einmal „Smart“!
      Normalerweise sollte man wissen, dass man Lautsprecher nicht direkt auf einen Holzuntergrund stellt – das gehört zum Allgemeinwissen.
      Und Apple weist darauf ja auch hin.

      • Holz ist ein super Resonanzkörper für Musik – das ist Allgemeinwissen. Fast jedes Möbelstück (zumindest bei den Leuten die ICH kenne) ist aus Holz. Und was ein 2000€ Lautsprecher macht interessiert mich nicht. Die Frage ist und bleibt, wie kann man als Apple so eine Scheiße verkaufen?
        Btw. Ich habe einen Sonos Play 1 auf dem Badeschrank, 1 Sub auf dem Holzboden, 1 Playbar auf dem Fernsehschrank und … ich habe keine Verfärbung in meinen Möbeln. Bisher empfand ich das als nichts besonderes, aber jetzt weiß ich es zu schätzen…

      • Rick, Dein Ton ist unangenehm!

      • Was ist denn an dem Ton unangenehm?

      • Ich glaube es geht ihm einfach um den Inhalt, der ihm nicht gefällt. Aber den Inhalt kann er ja nicht kritisieren.

  • Dann gibts bald den iUntersetzer für 29 Euro

  • Okay dann muss ich jetzt alle Möbel nimm Haus rauswerfen und Marmormöbel kaufen. Gut das ich das sowieso auf der ToDo Liste hatte.

  • eindeutig feature. optische positionsmarkierung. dann weiss man immer nach dem putzen, wo der homepod hingehört, top!

  • Eindeutig eine Homage an Tolkien.

  • Ich glaub ja das es einen Unterschied macht ob man es auf lasiertes (meistens auch teurer) oder eben auf lackiertes bzw. Furnier-Möbel stellt. Die Günstigen IKEA-Möbel oder aus dem 0815 Möbelgeschäft verkraften die Vibrationen/Wärme bestimmt besser.
    Vielleicht auch kompletter Blödsinn! :D

  • Bose Soundlink 2 macht z.B. dass gleiche. Es sind auch keine mechanischen Abdrücke sondern eine Wechselwirkung zwischen den Inhaltsstoffen der Gummimischung und der Holzoberfläche. Entsteht nach ca. 15-30 Minuten und verschwindet nach 2-3 Stunden wieder. Also lecker Filzgleiter und die Aufregung hat ein Ende

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24038 Artikel in den vergangenen 6144 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven