ifun.de — Apple News seit 2001. 26 732 Artikel
Automatisch aktiv, ganz ohne PIN

HomeKit-Zentrale iPad: Display einschalten bei Bewegung

35 Kommentare 35

Solltet ihr ein an der Wand befestigtes (altes) iPad zur Steuerung des persönlichen HomeKit-Setups nutzen, dann ist der folgende Tipp für euch: Mit einem Bewegungsmelder und der iOS-Funktion „Geführter Zugriff“ lässt sich das iPad-Display bei Bewegung automatisch aktivieren – ohne dass dafür ein Code eingegeben oder das Display zu Seite gewischt werden muss.

Schlüssel zum Glück ist die eigentlich für den Einsatz in Kinder- oder Kunden-Händen vorgesehene Funktion „Geführter Zugriff“ mit deren Hilfe sich die iPad-Nutzung auf eine offene App beschränken lässt.

Ipad Technik Schrank

Der Klassiker: Das iPad im Technik-Schrank

Der Clou: Ist der „Geführte Zugriff“ aktiv und etwa auf die Home-App eingestellt, wecken eingehende Push-Nachrichten das iPad direkt auf und verlangen keine zusätzliche Display-Berührung.

Push-Nachrichten lassen sich über HomeKit-Bewegungsmelder bzw. je nach Modell auch über Webdienste wie IFTTT oder Extra-Services wie Pushover konfigurieren.

Wer die drei Komponenten nun zusammenbringt, kann die Home-App auf dem iPad im Flur so beim Vorbeigehen stets automatisch anzeigen lassen.

Gefuerhter Zugriff Ios 13

Zwei Vorkehrungen müssen getroffen werden:

  • Beim iPad an der Wand muss der „Geführte Zugriff“ mit gestarteter Home-App (bzw. eurer favorisierten HomeKit-Anwendung) aktiviert werden.
  • Ein Bewegungsmelder muss dafür sorgen, dass euer iPad eine Push-Nachricht erhät, wenn ihr euch dem Tablet nähert.

Eine pfiffige Lösung, die der Anwender „hblaschka“ bereits vor zwei Jahren in der Homee-Community präsentierte:

[…] Der geführte Zugriff beschränkt den Zugriff auf eine einzige – die zuletzt gestartete –Applikation. In meinem Fall das homee Dashboard. […] Damit habe ich zunächst mal angefangen, war aber bald davon genervt, dass jedes Mal, wenn ich das Dashboard sehen wollte den Home-Button drücken zu müssen.

Dann habe ich mich daran erinnert, dass ich doch im Flurbereich einen Fibaro-Bewegungsmelder installiert habe.

Mein erster Gedanke war: Mit dem muss ich doch das iPad irgendwie aufwecken können.

Kurzzeitig habe ich mal zu Wake-On-LAN-Funktionen recherchiert, welche über ein vom Bewegungsmelder ausgelöstes Homeegramm via einem Webhook auf meinem NAS das iPad aufwecken sollte (ich höre das Herz aller Hacker unter Euch schneller schlagen).

Aber irgendwie kam mir das (trotz anfänglichem Auflodern meiner alten Hackerehre) viel zu kompliziert vor. Beim Experimentieren entdeckte ich zufällig, dass das Dashboard-iPad jedes Mal anging, wenn eine Push-Nachricht an den eingerichteten User (damals noch mein Standarduser) verschickt wurde.

Die Lösung war geboren: Dem Bewegungsmelder (der das Licht im Flur einschaltet) wurde einfach ein zweites Homeegramm angehängt:

Wenn der Bewegungsmelder im Flur eine Bewegung meldet, dann sende eine Push-Nachricht an mich.

Da diese Push-Nachrichten auch an mein iPhone gingen (was recht schnell nervig werden kann) wurde extra fürs Dashboard ein User eingerichtet, der exklusiver Empfänger dieser Push-Nachrichten wurde.

Damit war das iPad ab diesem Moment immer an, wenn man sich von der Eingangstür oder vom Wohnbereich in seinen Bereich hineinbewegte. Das ganze übrigens ohne irgendeinen Laut von sich zu geben, weil der Ton abgeschaltet wurde, Push-Nachrichten im geführten Zugriff nicht zu Vibrationen führen und diese in dem Modus nicht einmal auf dem Bildschirm angezeigt werden. Die perfekte Lösung! […]

Gefuehrter Zugriff Ipad Homekit

community.hom.ee via tchgdns

Donnerstag, 10. Okt 2019, 11:07 Uhr — Nicolas
35 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Geht das auch mit PocketControl HM?

    • Wenn das deine „favorisierte Homekitanwendung“ ist, geht es genauso.

      • Es ist keine HomeKit App sondern für Homematic. Ich probiere einfach mal aus. ;)

      • Ich weiß. Nutze sie auch. Wichtig ist, dass das iPad über eine Push-Nachricht „geweckt“ wird. Und Pushs sind in PC ja sogar integriert. Dürfte damit den Umweg über ifttt sparen.

  • Sehr starke Idee!
    Leider habe ich aber generell Probleme beim verwenden des iPads als HomeKit-Zentrale:
    Meine Automatisierungen die über einen Bewegungssensor getriggert werden sollen funktionieren gar nicht. Wenn ich eine Automatisierung teste funktioniert sie und auch die Sensoren zeigen Bewegungen an, aber zusammen funktioniert es leider nicht.

    • löschen und neu einrichten. hilft bei mir immer. nach jedem update des ios habe ich den mist.

      • Aus diesem Grund übernimmt bei mir openHAB (oder Node-Red, oder Homeassistant oder oder oder) die Steuerung. In HomeKit hab ich nur noch Schaltern. HomeKit ist sowas von verkorkst

  • Cool … und ich habe meine alten iPads immer gleich weggeworfen…

  • In der Mitteilungsverwaltung meines Eve Motion in der Home App lassen sich Benachrichtigungen so einstellen, dass sie auf dem iPad erscheinen, wenn ich zu Hause bin, auf dem iPhone, wenn ich nicht da bin… das ist die perfekte Lösung für mich!

  • Coole Sache. Leider bekommt man nicht mehr auf allen alten iPads Home-Kit rauf.

  • Welche HomeKit App, könnt ihr empfehlen?

  • Wer hat denn hier zu eine Idee?:
    ZWEI HOMEPOD’s SOLLEN MUSIK

    WIEDERGEBEN – wer hat eine Idee?

    Ich habe ein bisschen in Automation gespielt und versucht, dass NACH erkennen eines Bewegungsmelders vor der Wohnungstür IN zwei verschiedenen Räumen zwei verschiedene (nicht gruppierte!)

    HomePods eine Playlist/Titel abspielen! Egal ob ich zu Hause bin, oder nicht! Ohhhohhhhh!“

  • Eine Sache sollte man bei alten iOS Geräten aber beachten!
    Es kann durchaus passieren, daß diese Geräte mit einem alten iOS einem die gesamte Homekit Konfiguration zerstören udn man alles neu einstellen kann.
    Bei mir geschehen mit einem alten iPod touch mit maximal iOS 9.3.5 und allen anderen Geräten auf iOS 12. Seitdem sehe ich zu, daß alle Geräte, die Zugriff auf Homekit haben, dieselbe Betriebssystemversion haben.

  • Cool, das werde ich heute Abend gleich mal ausprobieren.

  • Leider ungeeignet wenn man eine Alarmanlage in Homekit hat – dann kann ja jeder direkt ohne PIN Eingabe die Alarmanlage deaktivieren. Oder habt Ihr eine Idee wie das gehen kann? Danke!

  • Mich würde interessieren um welche Wandhalterung es sich handelt.

    • Gib mal bei Amazon Tablet Wandhalterung ein. Kostet um die 15 Euro, gibt’s in schwarz und weiß. Ich kann sie nur empfehlen!

      • Geht noch günstiger. Kaufe dir einfach ein Case für 9,99€ und klatsch es an die Wand (Schrauben oder Silikon). Ich habe es sogar mit einer dünnen Metallplatte & Magnet dahinter noch eleganter gelöst.

  • Das geht nicht mit nem hue Bewegungsmelder, was?

  • Mein iPad Mini mit ios 9 bleibt dauerhaft an.

  • …und nicht den Feuerlöscher bei älteren Geräten vergessen, die am Dauerstrom hängen !
    Damals hatte Apple das Batteriemanagement noch nicht vorgesehen…

  • Einfach nur cool. Danke für den Tipp!

  • Ich hab das Problem, dass Push Nachrichten mit etwa 10 Sekunden Verzögerung angezeigt werden.. Dann lauf ich in den Bewegungsmelder und muss dann erst mal sehr lange warten.. iPad Mini 2 und iPhone 5 das gleiche. Evtl weil sie kein LTE/3G aktiv haben?

  • Warum extra bewegungsmelder? Gibts da keine Möglichkeit die Frontkamera als bewegungserkennung zu nutzen?

  • Weis jemand welche iPads für den Dauernetzbetrieb geeignet sind? Habe das IPad Air…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26732 Artikel in den vergangenen 6575 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven