ifun.de — Apple News seit 2001. 38 006 Artikel
   

„Harmonic Mixes“ im Handumdrehen: Mixed in Key landet im Mac App Store

Artikel auf Mastodon teilen.
8 Kommentare 8

ifun-Leser mit DJ-Ambitionen sollten mal einen Blick auf das für Mac und Windows erhältliche Mixed in Key werfen. Die App analysiert eure Musik- oder Loop-Sammlung, klassifiziert die einzelnen Tracks ihrer Tonart entsprechend und bildet so die Basis für perfekte „harmonische Mixes“.

camelotSmall

Die Einstufung erfolgt dabei anhand des sogenannten „Camelot Easymix Wheel“, dabei handelt es sich um einen für einfache Nutzung modifizierten Quintenzirkel. Mixed in Key klassifiziert beispielsweise einen Titel mit „4A“ und ihr könnt euch sicher sein, dass ein anderer Track mit der selben oder einer benachbarten Klassifizierung (3A oder 5A) perfekt damit harmonisiert. Dieser Beispielmix beispielsweise packt nach dieser Technik 32 Songs in fünf Minuten.

mixed-in-key-700

Damit ihr die Ergebnisse der Mixed-in-Key-Analyse in der von euch bevorzugten DJ-Anwendung verwenden könnt, schreibt die App die Klassifizierung als Kommentar in die ID-Tags der Titel, zudem erlaubt Mixed in Key den Export von Cue-Points für Traktor und Serato.

Mixed in Key für Mac ist brandneu im Mac App Store erhältlich. Die aktuelle Version 7.5 wird dort derzeit zum Einführungspreis von 49,99 Euro angeboten. Die Windows-Version lässt sich über die Webseite der Entwickler beziehen.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
11. Mai 2015 um 16:37 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    8 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Leider geht das mit meinen Vinyl’s nicht. Und das ist gut so.

  • Für diejenigen die zu faul sind, sich mit ihrer Musik zu beschäftigen.
    Oder für diejenigen die keine Ahnung von Musik haben aber dennoch DJ sein wollen.

    Diese – ich nenne es jetzt mal – Erleichterung für den DJ, ist mE an Absurdität nicht zu überbieten.

    • Ach ja? Klar kann ich mich stundenlang hinsetzen und meine Musiksammlung auch selbst nach Tonart sortieren? Aber wozu, wenn es kleine Helferlein wie dieses gibt und das sogar überrraschend gut funktioniert (übrigens schon seit Jahren auf Mac, nur eben nicht über den Appstore).
      Natürlich muss ich mich als DJ mit meiner Musik beschäftigen, aber es gibt Dinge die einfach unnötig Zeit kosten, das hat nicht’s mit Absurdität zu tun. Hat man keine Ahnung von Musik kommt man hier ebenfalls nicht wirklich weiter.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38006 Artikel in den vergangenen 8215 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven