ifun.de — Apple News seit 2001. 38 173 Artikel

Digitalisierungsrichtlinie umgesetzt

handelsregister.de: Jetzt einheitlich, ohne Registrierung und kostenlos

Artikel auf Mastodon teilen.
22 Kommentare 22

Ein Schritt in die richtige Richtung: Zum Monatsanfang hat das Bundesministerium der Justiz mit dem Start eines neuen Online-Portals auf das Inkrafttreten des Gesetzes zur Umsetzung der Digitalisierungsrichtlinie (DiRUG) reagiert und stellt auf handelsregister.de jetzt eine neu überarbeitete Online-Plattform zur Verfügung.

Das neue Portal gestattet fortan den kostenfreien Zugriff auf alle Registerinhalte aus dem Genossenschafts-, Handels-, Partnerschafts- und Vereinsregister. An einer Auskunft interessierte Anwender müssen sich für den Abruf entsprechender Unterlagen fortan weder registrieren noch Gebühren für die Bereitstellung bezahlen.

Alle über das Gemeinsame Registerportal der Länder angebotenen Dokumente werden grundsätzlich kostenfrei zum Download bereitgestellt. Einhergehend mit dem Online-Abruf von Gründungsunterlagen wurden zudem eine Reihe von Erleichterungen eingeführt. So lassen sich GmbHs fortan direkt online gründen. Online-Verfahren zur Handelsregisteranmeldung sollen den Besuch beim Notar überflüssig und die Registeranmeldungen per Videokommunikation möglich machen.

Handelsregister

Bekanntmachungen fallen weg

Gleichzeitig fallen die separaten Bekanntmachungen neuer Registereintragungen weg. Zukünftig soll die Verfügbarmachung entsprechender Dokumente auf handelsregister.de die bisherigen Bekanntmachungen komplett ersetzen.

Ebenfalls spannend: Wer sich darüber informieren möchte welche historischen Veränderungen allgemein bei ausgewählten Unternehmen, oder spezifisch bei Vertrags- und möglichen neuen Kooperationspartnern stattgefunden haben kann über das neue Online-Portal einen chronologischen Auszug zu den jeweiligen Unternehmen abrufen. Auch dieser wird nicht mehr in Rechnung gestellt, sondern steht kostenlos zur Verfügung.

03. Aug 2022 um 06:57 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    22 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Langsam ist genau das Problem. Wir reden ja hier auch nicht von einem hochkomplexen Dialogsystem, sondern quasi ner Datenbank mit relativ simpler Suchfunktion und Ergebnispräsentation. Das man sowas überhaupt noch 2022 als Fortschritt feiern muss ist eigentlich schon peinlich.

  • Super Sache – hilft enorm schwarze Schafe ausfindig zu machen oder im Onlinehandel bei Problemen Lösungen herbei zu führen

    • Ernst gemeinte Frage. Inwiefern hilft das? Vor ca. sieben Jahren habe ich für den Raspberry Pi eine USV gesucht – piusv.de. Da gibt es eine deutsche Firma, die das anbot. Suche mal nach der Firna CW2. GmbH & Co. KG. Die haben unzählige Leute mit ~50 Euro geprellt. Ich habe alle Hebel in Bewegung gesetzt und keine Kosten gescheut. Diese deutsche Firma war nicht zu bekommen.

      • Kriegst Adresse & Namen der Personen.

        Hilft im ersten Schritt Betrüger (falsche Namen / Angaben) aufzudecken. Zudem Strukturen verschachtelter Scheinfirmen. Also die Inhaber identifizieren und abgleichen.

        Und dann natürlich bei Anzeige etc.

        Bei mir konkret ging es um ein Ehepaar die anonym bleiben wollten und mehrere Firmen in Kette hatten + studentische Angestellte.
        Das sollte den Eindruck eines seriösen Unternehmens erwecken + man konnte bei Eskalation auf andere Firmen verweisen (hinter denen die aber auch steckten).

    • Die einzigen Probleme im Onlinehandel findet man im niedrigen IQ der meisten Kunden.

  • Die Seite funktioniert nur leider derzeit nicht – Error 403.

  • Perfekt, endlich!

    Vor ein paar Monaten musste man sich im Zuge der Onlineanmeldung noch per Fax legitimieren :)

  • Die Omline-Plattform handelsregister.de ist überhaupt nicht neu überarbeitet. Sie sieht aus und funktioniert genau wie seit vielen Monaten. Man hat lediglich die Kosten für die Downloads auf null gesetzt. Und ohne Kauf auch keine Notwendigkeit, sich einzuloggen. Die ganze Suche und insbesondere die aussagekräftigen Listen der Veröffentlichungen („VÖ“) waren schon vorher frei und kostenlos.

  • Hey wow, das klingt ja wirklich mal nach „einfach“ und Fortschritt…
    So sollte es mit allen Institutionen, öffentlichen Einrichtungen und Regierungszeiten laufen !
    Einfach nutzbar und für alle verfügbar

  • Stefan B. aus H.

    Ich würde begrüßen, wenn die Gesellschafter z. B. von GmbHs mit Anteilen gelistet würden.

  • Es gab bis vor kurzem auch eine ganz nützliche App des Bundesanzeiger-Verlages, bei der Jahresabschlüsse und veröffentlichungspflichtige Dokumente angeschaut werden konnten.

    Gibt es bereits heute (wieder) ähnliche Apps, die auf der Handeslregister-API aufsetzen?

  • Danke für die gute Nachricht. Ich hoffe, dass sich zukünftig auch Meldungen an das Vereinsregister online und ohne Notar erledigen lassen. Wer im Vorstand eines e.V. ist wird die Arie kennen, nach jeder Umbesetzung im Vereinsvorstand ein riesen Papierkram plus Notartermin.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38173 Artikel in den vergangenen 8247 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven