ifun.de — Apple News seit 2001. 30 451 Artikel

Energienutzung

Greenpeace-Ranking: Spitzenplatz für Apple

14 Kommentare 14

Die Umweltschutz-Organisation Greenpeace hat ein Ranking vorgelegt, das den Einsatz erneuerbarer Energien bei den größten Internet- und Elektronikfirmen untersucht.

Greanpeace

Der aktualisierte Report untersucht die Lieferketten der 15 weltweit führenden Cloud Computing-Anbieter und konzentriert sich auf die Energieproduktion für deren Rechenzentren.

Das heute ausgegebene Ranking verzichtet auf Überraschungen. Zum dritten Jahr in Folge belegt den Spitzenplatz. Laut Greenpeace bezieht Apple 83 Prozent seines Stroms aus regenerativen Energie-Quellen. Facebook (67 Prozent), Google (56 Prozent) und HP (50 Prozent) besetzen die Positionen zwei bis vier.

Besonders schlecht schneidet Amazon Web Services (AWS) ab, ein Unternehmen, das große Datenmengen von Betreibern wie Pinterest und Spotify hostet. Seine Rechenzentren beziehen 30 Prozent Strom aus Kohlekraft, 26 Prozent Atomstrom und 24 Prozent Strom aus Gaskraftwerken. Nur 17 Prozent stammt aus erneuerbaren Quellen. Greenpeace beanstandet zudem die mangelnde Transparenz bei der Frage, woher das Unternehmen seine Energielieferungen bezieht.

Die komplette Studie „Grüner Klicken 2017“ lässt sich als 5MB großes PDF aus dem Netz laden.

Apple Energie Ranking Greenpeace

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
10. Jan 2017 um 11:07 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    14 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    Rainer
    4 Jahre zuvor

    Und morgen schießen die dann wieder gegen Apple, um in den Medien zu bleiben.
    Aber trotzdem: Glückwunsch Apple!

    Pellex
    4 Jahre zuvor
    Reply to  Rainer

    Das scheint der einfachste Weg zu sein… leider

    tim
    4 Jahre zuvor

    um die final grades zu verstehen muss man wohl den ganzen Bericht lesen.

    Karotte
    4 Jahre zuvor
    Reply to  tim

    Greenpeace scheint Kohlekraft als schlechter einzustufen als Atomkraft (siehe HP). Dann machen die Noten Sinn.

    Dingens
    4 Jahre zuvor

    Dritter Absatz, zweiter Satz, da fehlt ein „Apple“. Danke!

    Steve
    4 Jahre zuvor

    Na toll. Regenerative Energie um Müll zu produzieren:
    – Alle Komponenten fest verlötet. Ergo: Geht was kaputt, kann man es nicht reparieren, muss es wegschmeißen.
    – Standards werden überflüssigerweise über Bord geworfen. Ergo: Neue Adapter müssen gekauft werden (die am Ende wieder Müll sind), vorhandene (Display-Port z. B.) müssen weggeworfen werden und ursprünglich kompatible Produkte (kabelgebundene Kopfhörer und sonstiges Klinkenzubehör z. B.) auch unsinnigerweise in die Tonne. Ist ja nicht so, als ob deren Soundqualität in 2017 nicht mehr ausreichend wäre.
    – Was iPhone betrifft alle 6 Monate was neues um den Druck wegzuwerfen und neu zu kaufen zu erhöhen.
    – Neue (hardwarehungrige Softwareupdates) leisten ihren Beitrag zu geplanter Obsoleszenz.
    – Undsoweiterundsofort: https://youtu.be/NVAmnV65_zw

    Herzlichen Glückwunsch, Heuchler

    Punisher
    4 Jahre zuvor
    Reply to  Steve

    Sagt ein Deutscher aus Deutschland. Gerade die Doppelmoraligen Heuchler.

    Steve
    4 Jahre zuvor
    Reply to  Punisher

    Wieso macht meine Nationalität mich zu einem Heuchler? Und nein, nicht aus Deutschland. Merkste was? – Du kennst mich nicht, aber hauptsache querschießen.

    sjoc
    4 Jahre zuvor

    Dich treibt aber auch noch was anderes als nur der kritische Blick auf die positive Bewertung durch Greenpeace, oder?

    Fred.
    4 Jahre zuvor

    Dann hat Herr Cook ja wieder etwas, worauf er bei der nächsten Präsentation intensiv eingehen kann. Dann braucht man weniger Neuigkeiten im Bereich Produkte vorstellen. Einfach nur great und amazing.

    obelixilein
    4 Jahre zuvor

    In welchem Jahr werden alle 6 Monate neue iPhones verkauft??? Hab ich was verpasst.
    Innovation zu kritisieren ist auch nicht das beste oder fährst du auch kein Auto und machst Lagerfeuer zum Essen erhitzen?

    Steve
    4 Jahre zuvor
    Reply to  obelixilein

    Sorry ja. Das mit den 6 Monaten war natürlich falsch. 12 Monate. Macht es nicht viel besser, aber hast natürlich Recht dass das falsch war.

    Weiß jetzt nicht was du mit dem Auto und dem Lagerfeuer meinst und was das mit den kritisierten Punkten zu tun hat. Innovation und Müllproduktion korrelliert ja nicht. Also kapiere ich nicht, auf was du hinaus willst. Oder nennst du obige Punkte von mir Innovationen? LOL – So nennt das zumindest Apples Marketingabteilung. Nur gehe ich damit schon lange nicht mehr konform.

    mike
    4 Jahre zuvor

    was bist denn du für einer?
    Bite vollständige Angaben inkl. KK und Pass, Bankverbindungen und Kontostand :D

    mike
    4 Jahre zuvor
    Reply to  mike

    Geht an Punisher betreffend Deutschen.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30451 Artikel in den vergangenen 7147 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven