ifun.de — Apple News seit 2001. 30 414 Artikel

Zuverlässige Quellen hervorgehoben

Google-Suche blendet offizielle Infos zu Gesundheitsthemen ein

8 Kommentare 8

Google kooperiert mit Blick auf die für Anzeige von Informationen zu Gesundheitsthemen in der Google-Suche mit dem Bundesministerium für Gesundheit. Bei der Suche nach bestimmten Krankheiten oder Begriffen, die persönliche Beschwerden umschreiben, werden jetzt die dazu von der Bundesbehörde veröffentlichten Infos angezeigt.

Beispiele für die neue Integration wären die Suche nach „Migräne“, „Grippe“ oder „Bandscheibenvorfall“. Die Inhalte der daraufhin seitlich neben den üblichen Suchergebnissen angezeigten sogenannten „Knowledge Panels“ werden aus dem Datenbestand der vom Bundesministerium betriebenen Plattform gesund.bund.de bezogen. Die Zusatzinformationen stehen zum Start für mehr als 160 Krankheiten zur Verfügung und sollen konstant erweitert werden.

Google Gesundheit Suche Ergebnisse

Die neuen Info-Panels zu Gesundheitsthemen liefern eine ausführliche Beschreibung der jeweiligen Beschwerden unter Einbeziehung allgemeiner und statistischer Informationen. Zudem lasen sich konkret damit verbundene Symptome sowie Behandlungsmöglichkeiten abrufen.

Das Infoportal gesund.bund.de ist ein noch relative junges Angebot des Bundesministeriums für Gesundheit und wurde mit dem Ansinnen geschaffen, den persönlichen Umgang mit Gesundheitsproblemen durch einfach abrufbare, verständliche und verlässliche Gesundheitsinformationen zu unterstützen.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
10. Nov 2020 um 11:54 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    8 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    8 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    Marco
    6 Monate zuvor

    Woher dieses blinde Vertrauen in eine Werbe-Analyse-Bude?

    AppleUser
    6 Monate zuvor
    Reply to  Marco

    +1

    Apfelkern
    6 Monate zuvor
    Reply to  Marco

    naja, die Quelle „gesund . bund . de“ ist ja erst einmal seriös – das prominent einzublenden ist doch kein Fehler…

    Jens
    6 Monate zuvor
    Reply to  Apfelkern

    Seriös :)) als wenn Ihnen die BRD GF immer die Wahrheit sagen würde. Schon arg naiv.

    Man sollte schon in der Lage sein, sich selbst auch unterschiedlichen Quelle Informationen zu hohlen. Statt blind nur einer zu glauben.

    Oder gehören Sie auch zu, den ÖRF Naivlingen. Wenn dem so ist gute Nacht schlafen Sie weiter.

    Melvin
    6 Monate zuvor
    Reply to  Apfelkern

    @Jens Here we go… Das hat ja nicht lange gedauert -.-

    Miles
    6 Monate zuvor
    Reply to  Apfelkern

    @Jens: Was empfiehlt denn der informierte Reichsbürger als beste Informationsquelle?
    Was mich besonders interessieren würde: Warum sollte uns die Geschäftsführung in diesem Bereich allgemein hinters Licht führen wollen?

    Steiner
    6 Monate zuvor
    Reply to  Apfelkern

    @Miles: gute Informationsquellen sind „backenmitalu.de“ gesundmitcoachcecil.org 5G-stop.aua wahrheitsblog.de/gesunddurchglobuli :D

    Miles
    6 Monate zuvor
    Reply to  Marco

    Ist das ein Reflex, wenn jemand Google sagt?
    Ich verstehe jetzt den Zusammenhang nicht ganz.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30414 Artikel in den vergangenen 7140 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven