ifun.de — Apple News seit 2001. 38 162 Artikel

Gespeicherte und angesehene Orte

Google Maps im Browser jetzt mit praktischer Seitenleiste

Artikel auf Mastodon teilen.
12 Kommentare 12

Google Maps zeigt sich jetzt auch in Deutschland mit einem überarbeiteten Auftritt im Webbrowser. Die neue Darstellung sticht insbesondere aufgrund der neuen, dauerhaft am linken Bildschirmrand eingeblendeten Seitenleiste ins Auge.

Die Änderungen sind gleichermaßen für Nutzer, die mit einem Google-Konto angemeldet sind wie auch für Seitenbesucher ohne Google-Account sichtbar und praktisch. Die Seitenleiste ermöglicht es, eine Verlaufsansicht mit den zuletzt besuchten Orten einzublenden.

Google Maps Browser

Angemeldete Nutzer können von hier aus zudem direkt auf ihre persönlichen Listen mit gespeicherten oder besuchten Orten zuzugreifen oder eventuell in My Maps selbst erstellte Karten anzusehen.

Google hat das Update für seine Webansicht bislang noch nicht offiziell angekündigt, dementsprechend gehen wir davon aus, dass die Bereitstellung aktuell noch zugange ist.

17. Apr 2023 um 12:36 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    12 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Nervt mich… Wo kann man das wieder abschalten? Habe nichts gefunden. ‍♂️

  • Datenschutzhinweis: Google hat vor einiger Zeit (heimlich(?)) die Domain von Google Maps (Maps.Google.com) geändert auf Google.com/Maps, siehe auch Screenshot im Artikel.
    Der informierte ITler weiß, dass Google damit viel viel mehr Standortdaten mit sonstigen Abfragen über Google.com verknüpfen kann, um eindeutigere Profile zu erstellen.
    (Wer nichts zu verbergen hat, geht einfach weiter.)

    • Magst du das etwas detaillierter erläutern? Für uninformierte Nicht-ITler? Danke

      • @Gerd
        Kurzfassung: Wenn du nun Google Maps benutzt, gilt die Standortabfrage des Browsers nicht mehr nur für Google Maps sondern für Google. com.

    • Du bist sicherlich kein „informierter ITler“. Die Domain ist bei beiden Adressen google.com Du kannst aber gerne nochmal versuchen zu erläutern was sich durch das entfernen der Subdomain nun genau geändert hat.

      • Dann haben die informierten ITler diverser Security Blogs, wo ich die Info her habe, vielleicht keine Ahnung?
        Jedenfalls habe ich nun im Nachgang erfahren, dass das auch bei Bing und doch schon länger so ist.

        Andererseits: auch wenn meine Webseite Experience schon etwas her ist, wenn sich die Rechtevergabe nicht geändert hat macht es einen Unterschied, ob ich diese einer Subdomain gebe oder im einem Verzeichnis der Hauptdomain.
        Ich lasse mich aber gerne berichtigen.

        Btw: war es sicher ganz uneigennützig zum Wohle des Kunden, dass Google und Bing Ihren Kartendienst von einer Subdomain auf ein Verzeichnis der Hauptdomain gelegt haben. Während andere Dienste weiterhin über ihre Subdomain erreichbar sind.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38162 Artikel in den vergangenen 8245 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven