ifun.de — Apple News seit 2001. 21 689 Artikel
Optische Hilfestellung

Gmail Sender Icons: Chrome-Erweiterung zeigt Favicons an

Artikel auf Google Plus teilen.
8 Kommentare 8

Die Funktionalität, die die Chrome-Erweiterung „Gmail Sender Icons“ bereitstellt, sollte Google am besten selbst implementieren – so brauchbar ist der kleine Helfer. Dabei macht das Browser-Plugin gar nicht so viel. Der 19Kb kleine Download richtet sich ausschließlich an Nutzer des von Google bereitgestellten E-Mail-Dienstes Gmail und sorgt dafür, dass die im Posteingang angezeigten Absenderadressen zusätzlich mit dem Favicon der Absender-Domain dargestellt werden.

Sender Icons

Einmal installiert, zeigt euch die Inbox-Liste auf mail.google.com nicht mehr nur die Adresse Max.Mustermann@gmail.com bzw. nur den ausgeschriebenen Namen „Max Mustermann“ an, sondern ergänzt die Absender-Anzeige um das Favicon der zugehörigen Domain. Eine visuelle Hilfe, die die schnelle Suche nach bestimmten E-Mails beschleunigt und für eine deutliche übersichtlichere Darstellung des Posteingangs sorgt.

Gmail Sender Icons arbeitet ausschließlich lokal auf eurer Maschine und überträgt keine Daten auf andere Server. Die von der Erweiterung gesetzten E-Mail-Labels bringen eure Sortierung zudem nicht durcheinander, sondern werden nur im Browser-Fenster angezeigt und nicht in der Gmail-Datenbank geändert.

The Gmail Chrome extension uses the Google S2 service for generating the website’s favicon while the Gmail messages are parsed with the Inbox SDK framework. All processing is done locally in your browser and no Gmail data is ever shared or uploaded anywhere.

Montag, 20. Feb 2017, 10:33 Uhr — Nicolas
8 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hihihi: „…lokal auf eurer Maschine und überträgt keine Daten auf andere Server….“ – Dinge, über die man sich bestimmt Sorgen machen muss, wenn man seine Mails bei Gmail hat :-)))))

  • Bezüglich Favicons: mir ist aufgefallen, dass diese auf der Touchbar in Safari unterschiedlich dargestellt werden (groß, klein, mit text, nur text). Hat jemand eine Ahnung woran das liegt?

  • Genau genommen werden doch Daten an fremde Server übertragen.
    Es wird ja zum Laden ein Request abgesetzt. Genau diese Daten werden an andere Server übertragen.

    • Gutes Argument, wobei ich hier weniger an die Daten denke die ich dem Server sende, sondern vielmehr an die Daten die der Server mir zurückschickt. Ich muss eine Mail gar nicht mehr öffnen, sondern erhalte vom Absender bereits so Daten. Bei einem Icon natürlich unbedenklich, aber mit der ein oder anderen Sicherheitslücke lässt sich da bestimmt auch noch was anderes darunter mischen.

  • Warum zeigt Safari auf macOS eigentlich immer noch keine Favicons an? Leider der Grund Nummer 1 den Browser links liegen zu lassen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21689 Artikel in den vergangenen 5778 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven