ifun.de — Apple News seit 2001. 25 180 Artikel
Rechtsklick im Browser

Gmail im Web: Mehr Funktionen für das Kontextmenü

7 Kommentare 7

Für Webseiten ungewohnt, stehen auf Gmail.com etliche Funktionen per Rechtsklick zur Verfügung. In den kommenden Tagen baut Google das Kontextmenü in seiner E-Mail-Web-App weiter aus.

Gmail-Nutzer können beim Besuch der Webseite einzelne Nachrichten per Rechtsklick verschieben, archivieren, als ungelesen markieren oder löschen. Diese Funktionen stehen schon lange für alle Nutzer bereit. Doch damit nicht genug. Google gestaltet das Kontextmenü für Gmail fortan deutlich umfangreicher.

Gmail Kontext Menue

Zu den neuen Funktionen gehört die direkte Möglichkeit zum Antworten oder Weiterleiten der betreffenden E-Mail oder auch Suchfunktionen nach allen E-Mails vom gleichen Absender oder allen E-Mails mit dem gleichen Betreff. Auch das Vergeben von Labels oder Stummschalten von E-Mails kann ebenso wie das Öffnen im neuen Fenster direkt per Rechtsklick erledigt werden.

Bis Funktionserweiterungen wie diese für alle Nutzer zur Verfügung stehen, können bis zu zwei Wochen vergehen. Google hat bereits mit der Freigabe begonnen. Falls ihr keine rechte Maustaste zur Verfügung habt, könnt ihr das Kontextmenü auch durch einen Control-Klick am Mac oder mithilfe der Menü-Taste auf Windows-Rechnern öffnen.

Dienstag, 12. Feb 2019, 15:13 Uhr — Chris
7 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Mega
    Nervt mich schon lange, dass das nicht geht/ging/bzw. Ich nix davon wusste ;-)
    Danke iFun!

  • Ja, wäre super wenn auch die anderen Freemail Anbieter nachziehen würden. Mir wurde ein eigener Mail Client am PC irgendwann zu doof und ich nutze dort nur noch den Web- Zugriff.

  • Californiasun86
  • Gmail kann man doch gar nicht nutzen. Die lesen dort jede Mail mit um noch besser Werbung zu verteilen.
    Wie kann man da Nutzer sein?

    Ich habe auf meinem Mailserver @gmail.* gesperrt. Mit solchen Leuten muss meine Familie nicht kommunizieren.

    Googlemail ist nur dazu geeignet wenn man da einen Business Account mit Domains hat. Ich habe einen Kunden der hat die ganze Weltweite Kommunikation dort. Da klappt das mit dem Speichern von Daten wohl ohne auslesen (Firmengeheimnise) dieser

  • Gmail ist offenbar der beste kostenlose Mail Anbieter, klar das sich das irgendwie finanzieren muss.
    In diesem Fall halt durch personalisierte Werbung.
    Finde ich selbst besser als z.B. verstecke Abofallen o.Ä.
    Das einzige was in Gmail fehlt ist Exchange sync für die Apple Mail App. Das haben sie ja vor langer Zeit eingestellt. Dafür ist aber die Gmail App sehr ansehnlich.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25180 Artikel in den vergangenen 6325 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven