ifun.de — Apple News seit 2001. 38 195 Artikel

Amazons Antwort auf "Dahmer"

Gefesselt: Prime Video trailert erste deutsche True-Crime-Serie

Artikel auf Mastodon teilen.
13 Kommentare 13

Unter der Überschrift „German Crime Story: Gefesselt“ wird der Video-Streaming-Dienst Amazon Prime Video schon bald mit dem bei Netflix äußerst beliebten Genre der True-Crime-Formate konkurrieren.

Dahmer Poster

Amazons Antwort auf „Dahmer“

So gelang Netflix mit der semi-dokumentarischen Aufbereitung der Verbrechen des US-amerikanischen Serienmörders Jeffrey Dahmer erst kürzlich ein Überraschungserfolg. In ihrer Debüt-Woche führte die zehnteilige Miniserie „Dahmer – Monster: Die Geschichte von Jeffrey Dahmer“ die weltweiten Nielsen-Streaming-Charts an und zählt jetzt zu den meistgesehenen englischsprachigen Serien bei Netflix überhaupt.

Amazon Prime Video setzt bei der neuen Eigenproduktion auf den so genannten „Hamburger Säurefassmörder“ und hat heute den offiziellen Trailer zur ersten deutschen True Crime Serie bei Prime Video freigegebenen.

Ab 13. Januar auf Prime Video

Auch „German Crime Story: Gefesselt“ mischt Fiktion und Fakten um bestmöglich zu unterhalten und gibt an von dem wahren Kriminalfall lediglich inspiriert zu sein. Die Miniserie erzählt die Geschichte der Mordkomissarin Nela Langenbeck (Angelina Häntsch), die sich an der Aufklärung des Falls versucht und dabei immer wieder auch mit polizeiinternen Hindernissen zu tun hat. Der „Säurefassmörder“ Raik Doormann wird seinerseits von Oliver Masucci gespielt.

Gefesselt Screen

Die Besetzung der restlichen Rollen rekrutiert sich zu einem großen Teil aus bereits bekannten Serien. So sind unter anderem Angelina Häntsch (Wir Kinder vom Bahnhof Zoo), Sylvester Groth (Deutschland89) und Christian Beermann (Charité) mit von der Partie.

„German Crime Story: Gefesselt“ wird in knapp zwei Wochen, am 13. Januar 2023 bei Amazon Prime Video anlaufen und spielt im Hamburg der frühen 80er und 90er Jahre.

03. Jan 2023 um 14:19 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    13 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • ich mag True Crime
    aber finde bissle Erchreckend diese Täter so zu globifizieren. Es sind Monster Menschen

    • Absolut niemand wird als Monster geboren. Wir sind alle das Produkt unserer Sozialisierung. Und diese Entwicklungen wird es immer geben. Daher empfinde ich das nicht als Glorifizierung sondern als Denkanstoß. Wir tragen eine große Verantwortung bei der Begleitung unserer Kinder durch die Entwicklungsphasen.

      • Denke das ist ein schmaler Grat. Eine Dokumentation klärt auf und hält sich an die Fakten.
        Wenn wir hier geschrieben Fakten und Fiktion für eine möglichst spannend anzusehende Serie gemischt werden ist das halt was anderes.

  • Leider wenn man Netflix und Co verfolgt sind 90% der Serien und Filme immer Crime und alles drum herum . Als ob die Welt nicht wichtigeres interessanteres hat . Somit erreicht man eines : Mord – Tod – Raub – Kriminalität salonfähig zu machen .

  • Inzwischen gibts mehr true crime zum sehen und hören, als tatsächliche Gewalt in der echtwelt

  • Ich habe ziemlich viele True-Crime-Serien auf Netflix gesehen und frage mich, warum Dahmer so ein Überraschungserfolg ist :-D

    Muss ich mir doch mal anschauen, das ist ja an sich nichts Neues ;-)

  • Ich finde True-Crime Serien oder -Podcasts bedienen genau die selbe Lust an Grausamkeiten wie ein Gaffervideo von einem Unfall, Suizid etc. Es ist das Faszinierende aus einer bequemen Position zuzuschauen wie ein anderes Individuum zu Schaden kommt.

    In die Rolle eines Opfers versetzt, fände ich es ziemlich respektlos, dass jemand mit der Chipstüte vor dem Fernseher sitzt und sich fasziniert anschaut wie ich gequält oder ermordet werde/wurde und irgend ein Konzern sich durch mein Leid die Taschen füllen kann.

    Erstaunlich finde ich, dass das offenbar sonst niemand stört.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38195 Artikel in den vergangenen 8251 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven