ifun.de — Apple News seit 2001. 23 822 Artikel
Stichtag 30. September 2018

Gedruckte Fotobücher: Apple zieht sich aus dem Markt zurück

Artikel auf Google Plus teilen.
17 Kommentare 17

Die zynische Lesart der Info-Meldung, die beim Versuch neue Druck-Projekte in Apples offizieller Fotos.app anzulegen neuerdings aufpoppt, ist folgende: Apple hat den in der iPhoto.app noch perfekt funktionierenden Projekt-Manager so lieblos in die Fotos.app implementiert, dass der Druckdienst immer weniger Kunden bedienen musste.

Warnmeldung

So war die Option zum Erstellen eigener Projekte in der alten iPhoto.app nicht nur deutlich besser zu erreichen, sondern funktionierte auch weitgehend fehlerfrei. Seit dem Neuaufbau der Foto-Verwaltung kam es hingegen immer wieder zu Drag-and-Drop-Problemen, Ausrichtungsfehlern und falschen Live-Darstellungen, so dass man die Fotos.app bei der Gestaltung eigener Druck-Projekte regelmäßig neu starten musste.

Unabhängig davon, ob Apples (unzureichende) Produktpflege zu einem Rückgang der Aufträge führte oder die Druck-Option einfach nicht mehr gepflegt wurde, da sich Cupertino schon länger dafür entschieden hatte den Dienst einfach sterben zu lassen: Ab September bietet Apple keinen Fotobuch-, Kalender- und Kartendruck mehr an.

So heißt es im Info-Text der Fotos.app nun:

Lade zum Erstellen eines Fotos-Projekts eine Projekterweiterung

Lade eine Fotos-Projekterweiterung aus dem Mac App Store, um Bücher, Karten, Kalender und Drucke zu erstellen, oder drucke ein bestehendes Projekt erneut. Du wirst auch eine Vielzahl neuer Dienste finden, die durch Projekterweiterungen ermöglicht werden. Um noch mit den bestehenden integrierten Diensten einzukaufen, musst du deine Bestellung bis zum 30. September 2018 aufgeben.

Apple meint damit die hier auf ifun.de vorgestellten, seit dem vergangenen September verfügbaren Plugins alternativer Druckanbieter wie zum Beispiel von ifolor.

Das ifolor-Plugin in Aktion

Ifolor

Laden im App Store
ifolor Designer
ifolor Designer
Entwickler: Ifolor AG
Preis: Kostenlos
Laden
Freitag, 13. Jul 2018, 7:51 Uhr — Nicolas
17 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ist doch klar, alles was nicht mindestens 1000% Gewinn verursacht wird abgestoßen. Kann man ja gut beobachten. Achja ich will ja nicht von früher anfangen, aber es war einfach toll wenn man sich im Apple Kosmos bewegt hat und man wirklich ALLES geschmeidig und weitgehend ohne Probleme abwickeln könnte…

    • Eine große Firma hat immer Schwierigkeiten, Abteilungen untereinander zu koordinieren. Mit Apples Wachstum hat sich das mehr und mehr gezeigt. So flexibel und innovativ wie am Anfang der iPhone-Ära sind sie leider schon lange nicht mehr.

    • Ja, es gab mal Zeiten, da hatte Apple sogar eigene Drucker im Angebot! Während sich alle anderen noch mit dem
      Einstellen von winzigen Dipschaltern und dem Beschaffen von Disketten mit passenden Druckertreiber befassten, stöpselte man die Apple-Dinger einfach ein und druckte los. Apples Workflow ist immer noch besser als bei anderen Herstellern, aber die Einfachheit und absolute Nutzerorientiertheit geht immer mehr verloren.

  • Die Fotos über den Apple Druckservice kamen bei mir aus Holland. Wer war denn der Anbieter ? Kann man da auch direkt bestellen?

    • Such dir lieber einen Druckdienst in deiner Gegend. Apple konnte nur wegen der Masse günstig drucken.

      • „In deiner Gegend“? * you made my day *
        Liest sich wie ein Tipp aus dem letzten Jahrhundert. Es gibt genug Fotobuch-Dienstleister, die auch die passenden Apps für Mac und Windows anbieten … das funktioniert alles reibungslos online und es ist deshalb völlig Banane wo der Anbieter sitzt

  • Ich finde es Goldrichtig das Apple den Druckservice an Firmen mit Plugin Anbindung überlässt. Das schafft Vielfalt. Auf so viele Hochzeiten kann man nicht ernsthaft gleichzeitig tanzen.

    • War aber auch sehr gute Qualität. Ich hab damit ein Fotobuch einer Silberhochzeit gemacht, und die Qualität war dem auch angemessen. Das gleiche von blurb (z.B. über Lightroom) kostet quasi das gleiche und bietet auch eine wesentlich bessere Qualität als cewe und aldi.

  • War teuer bei Apple, stimmt. Die Qualität jedoch hervorragend. Ich werde nun mal den iFolor plugin probieren, da die im Artikel beschrieben Probleme auch bei mir dauernd auftauchten.

  • Sehr schade, war zwar teuer, aber auch unglaublich edel und wertig, die Bücher waren tolle Geschenke, verpackt wie ein MacBook!
    Werde es sehr vermissen

    • Habe den Dienst auch gern genutzt mit der alten iPhotos App. Die Ergebnisse waren wiklich spitzenmäßig und preislich fand ich das völlig ok. Die „günstigen“ Anbieter sind meistens leider schlechter zu bedienen oder schaffen es teilweise nichtmal randlos zu bedrucken.

  • Also iFolor habe ich schon ein paar mal verwendet. Sind toll auf dem Mac. In der großen Software gibt es viele Bücher. Funktioniert seht gut und kann auch viel mehr wie die Fotos.app. Daher – genau richtig der Schritt. Wenn sie es nur halbherzig machen lieber den Profis überlassen…

  • Ich habe den Dienst gerne genutzt über iPhoto aber auch jetzt über die Fotos App. Habe auch schon einen alternativen Anbieter versucht und alles klappt bislang ohne Probleme.
    Keine Ahnung was ihr mit Fotos für Probleme habt.

    In meinen Augen macht es Sinn, dass Apple sich zurückzieht. Dafür gibt es ja die Öffnung der Schnittstelle. Ihr glaubt doch nicht wirklich, dass das nicht länger so geplant war.

  • Edel, einfach zu gestalten und teuer. Das sind die Attribute mit denen ich die Fotobücher von Apple verbinde. Ich habe es wirklich genossen , mit wenigen „Klicks“ Fotobücher und Kalender zu gestalten.
    Cewe oder wie sie alle heißen bieten viel mehr Möglichkeiten die ich alle nie brauchte und die Gestaltung verkomplizierten ( für mich ) .
    Ich finde es einfach nur traurig.

  • Früher war ja immer alles besser…

  • Diese Erweiterung scheint nur für Fotos aber nicht für Fotobücher/Kalender zu funktionieren. Da muss man direkt zu einer andere APP greifen und da ist die Erstellung mühsam bis katastrophal

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23822 Artikel in den vergangenen 6111 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven