ifun.de — Apple News seit 2001. 22 127 Artikel
Facebook, Google, Amazon und Apple

Gedankenexperiment: Die wirklich wichtigen Tech-Unternehmen

Artikel auf Google Plus teilen.
61 Kommentare 61

Dieser Tweet von Farhad Manjoo hat uns zum Grübeln gebracht und sollte auch von euch kurz gelesen und mit nachdenklichen 15 Sekunden bedacht werden.

Reihenfolge

In welcher Reihenfolge würdet ihr euch von den Produkten und Dienstleistungen der vier großen Tech-Unternehmen Apple, Amazon, Google und Facebook verabschieden?

Zumindest bei Facebook mussten wir nicht lange überlegen. Das soziale Netzwerk würden wir sofort von der Bettkannte stoßen; dann jedoch wird es schwierig. Nur auf das Bauchgefühl gehört, hätten wir uns anschließend wohl von Amazon verabschiedet, dann erst von Google und schließlich von Apple.

Noch mal überlegt, lässt sich Google jedoch wahrscheinlich schneller durch einen brauchbaren Mitbewerber ersetzen (BING und DuckDuckGo fallen uns hier als erste Kandidaten ein) als der alles liefernde Online-Händler. Also, unsere Reihenfolge: Facebook, Google, Amazon und Apple.

Freitag, 05. Mai 2017, 8:43 Uhr — Nicolas
61 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Bei mir auch : Facebook, Google, Amazon und Apple

  • Facebook < Amazon < Apple < Google
    Google kann vieles von Apple ersetzen aber nicht umgekehrt …

  • Facebook, Apple, Amazon, Google

    Facebook nutze ich gar nicht. Ich habe zwar wirklich viel Hardware von Apple, aber wenn man es mal genau nimmt, gibt es kein Gerät und keine Software, die man nicht 1:1 mit „anderen Herstellern“ ersetzten könnte. Amazon ist mein Alles-Lieferant und Google bietet nicht nur die Suche sondern eine Unmenge von Diensten die ich täglich nutzen.

    Insgesamt finde ich die Frage aber ziemlich dünn. Letztlich hat keines der Unternehmen ein Angebot, dass man nicht auch durch 2-3 Alternativen ersetzten könnte.

    Die Frage müsste also wohl eher sein: Worauf kann man GANZE verzichten? Soziale Netzwerke, schickimicki Design Hardware, Online Handel oder Web Services.

  • Google ist mehr als nur die Suche. Was ist mit Youtube, Maps,…? Ohne Google ist doch das halbe Internet weg.
    Bei Amazon ist es mit den Cloud services ähnlich.
    Meine Liste geht wie folgt:
    Google, Amazon, Apple und Facebook.
    Apple ist halt vor allem Hardware, die zzt. nicht mehr so überzeugt. Da es Alternativen gibt, ists nicht mehr so wichtig für mich.

  • Ich komme jetzt schon ganz gut ohne Amazon, Facebook und Google aus. Kein großer Akt.

  • facebook, Apple, Google, Amazon.
    Apple hat bei mir viel von seiner früheren Faszination verloren. Und wenn ich Google durch Bing ersetzen kann, dann auch mein iPhone mit einem Huawei. Klingt drastisch, ist aber inzwischen meine Einstellung, auch preislich gesehen.

  • Ich nutze weder Facebook noch google. Also können die gleichzeitig weg. Dann Amazon, lässt sich gut ersetzen.

    • Natürlich nutzt Du Google, Du weißt es bloß nicht. Google Fonts auf Websites, die Du nutzt, Google CDN für Ajax und Co, Google Maps indem bei einem Anbieter fix nachschaust auf dessen Website wo er ist, Dein Browser nutzt einen Dienst, um festzustellen, ob auf einer Website Malware oder ähnliches platziert ist – der Dienst wird von Google betrieben, wer nix mit Google zu tun haben will, muss nicht nur einen großen Bogen um das Internet machen, er darf auch bei keiner Behörde in DE gemeldet sein, und sich noch nie digital irgendwo beworben haben und keine Leute in der Nähe mit Android Telefonen haben. Kurz und klar: Es dürfte in DE/A/CH kaum jemand geben, der ohne Google auskommt oder über den Google Informationen hat. Meine Liste ist nur ein kleiner Auszug der Google Dienste …

      • Edith meint: „über den Google KEINE Informationen hat“

      • Und Amazon stellt meines Wissens nach auch Dienste für Apple bereit, hat zumindest, für iCloud.
        Alles hängt mit allem zusammen.

  • Möglicherweise stehen die Firmen aber als Synonym ihrer ganzen Branche? Das macht dann schon ein anderer ist ja bisschen zu einfach gedacht, nicht? ;)
    Also würdet ihr am ehesten auf soziale Netzwerke verzichten und zuletzt auf online Shopping.

  • Ich würde mich als erstes von Google verabschieden, dann Facebook, Amazon und Apple.

  • Facebook – Amazon – Google – Apple

    Facebook: Nutze ich nicht (mehr)

    Amazon: Andere Shops sind günstiger, haben teilweise professionelleren Service. Es ist halt einfach nur bequemer bei Amazon.

    Google: Nutze ich nur die Suche, welche einfach zu ersetzen wäre. Maps nutze ich zufrieden von Apple. Youtube brauche ich nicht – ich kann Verpackungen selber öffnen.

    Apple: Könnte ich so leicht nicht ersetzen. Ich finde die Software und auch die Hardware nach wie vor Konkurrenzlos gut. Windows nutze ich zwangsläufig tgl. und rege mich von den 8-10std gut die Hälfte über das OS auf – Android/Windows Phone kenne ich beruflich und habe auch täglich damit zu tun – kommt mir ebenfalls nicht ins Haus.

  • Als iOS Nutzer:
    1. Google, da ich momentan keine Dienste von ihnen regelmäßig nutze.
    2. Amazon. Das All-In One Paket Prime ist bequem, einen Preischeck mit anderen Anbietern mache ich jedoch trotzdem meistens.
    3. Facebook. Die ganze Kommunikation im Freundeskreis läuft leider größtenteils über Whatsapp.
    4. Apple. Wenn ich Google schon abgeschafft habe muss ein großer Smartphone Hersteller überleben. Windows Phone o.ä. ist hinsichtlich des App Stores keine Alternative zu iOS oder Android.

    • Man sollte bedenken das WhatsApp Facebook gehört und evtl auch Instagram miteinbeziehen.

      • Deshalb würde ich auf Facebook als Firma erst nach Google und Amazon verzichten.
        Es geht mir nur um die Firma mit ihrem Whatsapp Dienst, denn auf das soziale Netzwerk Facebook brauche ich überhaupt nicht (habe auch die Like Buttons im Browser geblockt)

  • Apple, Facebook, Google, Amazon

    Ohne Einkausoption, würde es keinen Spaß machen.

  • Interessant ist, dass Microsoft in der Aufzählung fehlt.
    Warum? Weil die meisten Gedanken hier zu vordergründig Gedacht sind.
    Amazon ist nicht nur Onlineshop, z. Bsp. bietet derzeit den größten Park an Servern, Netflix und andere Dienste würden ohne diesen nicht laufen.
    Google ist neben der Suche auch YouTube, die Android Verbreitung darf auch nicht unterschätzt werden- vieles von Google ist Marktführer in seinem Segment!
    Und Facebook ist neben Facebook natürlich Instagram und WhatsApp.
    Dabei ist Apple, eben nur Apple. Irgendwie.

    • Deshalb geht auch um die Abschaffung im eigenen Leben und nicht allgemein. Bei reinen Androidnutzern landet Apple wahrscheinlich immer auf der 1 oder 2 und Google auf der 4

      Die Cloud Services habe ich persönlich ausgeklammert, da sie mich nicht direkt betreffen.
      Anbieter könnten auf einen anderen Service migrieren ohne das ich selbst etwas davon im Vordergrund mitbekomme oder irgendwelche Einbußen habe. Ich weiß z.B. nicht welchen Server-Anbieter ifun nutzt, noch würde ich eine Umstellung auf einen neuen Dienst mitbekommen wenn die Migration in einem Zeitfenster geschieht, in dem ich die Seite nicht besuche.

    • Die meisten hier würden erstmal dumm aus der Wäsche schauen weil die „Verabschiedungen“ wahrscheinlich null durchdacht sind.

    • Da sucht sich Netflix halt einen andere Server-farm. Es gibt genug Anbieter.

  • Facebook (ist schon weg von der Bettkante). Google (nutze andere Suchmaschinen, und wäre froh, wenn Google weg wäre und dadurch andere Anbieter mehr Chancen hätten, die dann in Lücken stoßen könnten, Leider ist Google eine Kracke, die vieles erstickt hat), Amazon (außer das gut sortierte und schnell liefernde Warenhaus würde ich nichts vermissen und auch das lässt sich durch viele Einzelshops ersetzen, wenn auch weniger bequem)
    Am unliebsten würde ich tatsächlich auf Apple verzichten, zwar könnte man die Hardware sicher durch Androids (wobei ich die ja zuvor weggewählt habe) oder andere Hersteller ersetzen. Im Mac Bereich ist Microsoft sicherlich eher wieder eine Alternative und ohne Apple könnte man sicherlich Geld sparen. Ich hätte aber bei allen anderen Anbietern weniger gut ineinandergreifende Lösungen und vor allen Dingen ein noch größeres Gefühl der Unsicherheit meiner Daten und Privatsphäre und ein größeres Gefühl, dass mir das bei Hardware gesparte Geld durch die Nutzung meiner Daten und die damit erfolgte Manipulation z.B. Meines Kaufverhaltens mehrfach aus der Tasche gezogen wird.

  • Google, Facebook, Amazon, dann erst Apple

  • Am liebsten auf alle für Zeit, Privatsphäre und ein reales Leben

  • Facebook – Amazon – Google – Apple

  • Facebook, Apple, Amazon, Google. Aber eigentlich nur dort mit Facebook.

  • Es ist meiner Meinung nach obsolet das zu fragen. Die Dienste fressen sich eh gegenseitig auf und irgenwann wird es für einen der Player nicht mehr profitabel und er fristet ein Nieschendasein (Yahoo, MSN).
    Facebook (im Sinne von FacebooK) ist so gut wie tot. Da gibt es bereits tausende Marktforschungen dazu. Die Jugend nutzt vor allem neuere Soziale Medien (Whatsapp, Snapchat usw.).
    Facebook wird also auf lange Sicht nur mit den zuletzt genannten Diensten überleben.

    Apple ist leider nicht oder gerade doch im Umbruch. Hier gilt es in den nächsten 3 Jahren zu beweisen welche Innovationskraft das Unternehmen noch hat. Es wurde nach dem Tod von Jobs gut verwaltet. Diese Verwaltungsmentalität gilt es nun ein weiteres mal fallen zu lassen um weiter im Rennen zu bleiben.

    Android und damit Google sind die stärksten Software-Treiber der Welt. Die meisten Betriebssysteme stellt Google. Sei des die des Kaffeevollautomaten, der Waschanlage oder des SmartTVs.

    Und als größten und mächtigsten der vier muss man Amazon nennen. Amazon hat die Finger aktuell in allem drin und schafft es dauerhaft (Alexa, FireTV Stick) in die Haushalte der Kunden und ist ein für viele nicht mehr wegzudenkender Teil der Einkaufskultur.
    Sobald Amazon flächendeckend Lebensmittel zu erträglichen Preisen und perfekten Lieferzeiten anbietet muss sich sogar die Lebensmittelbranche fürchten.

    Wenn es nun um das Verzichten geht wäre meine persönliche Reihenfolge:
    1. Facebook
    2. Apple
    3. Google
    4. Amazon

  • Warum steht eigentlich Facebook bei ziemlich jedem auf der 1, trotzdem haben die Nutzerzahlen die seinesgleichen suchen.
    Ich selbst habd mich 2013 abgemeldet, es fehlt absolut nichts.
    Heißt das jeder hat rs, aber ein Teil nutzt es, sprich die Leute melden sich nicht ab.
    Irgendwie komisch

    • Nur weil hier Facebook von vielen als erstes genannt wird heißt es ja nicht das man darauf verzichten möchte.
      Ich möchte auf keins von den 4 verzichten kann dennoch eine Reihenfolge nennen worauf ich eher verzichten könnte, das ist ein großer Unterschied.

    • Wer gibt den die Nutzerzahlen von Facebook an? Facebook selber. Ausserdem muss man beachten dass wir in Deutschland nicht der Nabel der Welt sind. Hier ist Facebook in meiner Wahrnehmung sehr unbeliebt geworden aber das heißt nicht das es im Rest der Welt auch so ist.

  • haha

    ach wie einfach DAS WICHTIGSTE IST A M A Z O N dann kommt Tesla – dann kommt lange nichts dann vielleicht google – apple – facebook

    bezeichnend auch, dass eines der wichtigsten von dem typen gar nicht angeführt werden

  • Ja, komisch. Nach ner Probierphase sind FB (incl. Whatsapp & Instagram) auch schon lange wieder verschwunden/gelöscht. Sind nur unnötige Zeitfresser – da gucke ich mir lieber die Decke an. Als nächstes würde wahrscheinlich Amazon verschwinden, dann Apple (obwohl die ja immerhin Hardware produzieren, nicht dass ich gerade diese benötige) dann Google (wg. Youtube – hier lädt eben doch der eine oder andere Tutorials bzw. Sportveranstaltungen hoch, die hierzulande ein Nischendasein führen)

  • Ich habe mich von Amazon und google schon vor Jahren ( nach jahrelangen Gebrauch) verabschiedet und komm damit prima zurecht ! Jeder , der erwartet, das andere innovative Unternehmen unser Leben verändert, sollte auch eine Abstinenz gegenüber den großen Anbietern üben und den kleinen eine Chance geben ! Große Unternehmen ruhen sich sonst zu sehr aus und nutzen ihre Marktmacht um an unser Geld zu kommen und unsere Daten ! Also Mut zur Alternative

  • Amazon lässt sich sehr leicht ersetzt. Andre liefern zum Teil sogar schneller.

    Meine Reihenfolge: Amazon (jedes Produkt bekomme ich auch anderswo zu ähnlichen Konditionen), Facebook (muss nicht unbedingt ersetzt werden), Google (habs schon oft versucht, leider sind andere Suchmaschinen misst), Apple (Gott bewahre)

  • Langweilige Frage. Viel spannender ist doch: Welche Tech-Unternehmen (meinetwegen auch aus dieser kurzen Liste) hat(te) den wichtigsten Einfluss auf unsere Gesellschaft? Apple, die das Smartphone erfunden haben? Google, die Internet-Suche revolutioniert haben? Amazon, die den Maßstab für Online-Shopping definiert haben? Oder Facebook, die weltweit Menschen zusammen bringen und dem „kleinen Mann“ eine Stimme geben können? Oder was ganz anderes: Micro-Financing für Entwicklungsländer? Microsoft, die Desktop-Computer für alle etabliert haben? CERN, die das Internet erfunden haben? eBay/Dawanda, die es einfachen Menschen ermöglichen ihre Produkte einem weltweiten Publikum zugänglich zu machen? …

    • CERN hat das Internet erfunden? Das war wohl eher die DARPA bzw. wurde die Entwicklung des Internetvorgängers (ARPANET) von der DARPA gefördert. CERN hat das WWW entwickelt. Und NEIN das WWW ist NICHT das Internet.

  • Facebook – jetzt schon quasi Nichtnutzer.
    Google – Um Chrome wärs schade, aber alles ziemlich einfach machbar.
    Apple – Ich bin zwar ziemlich im Eco-System drinne, dennoch verscherzt es sich Apple die letzten Jahre bei mri ziemlich. Die Produkte überzeugen nicht mehr (sogar Microsoft ist tlws. besser) und das OS, ja gut, es gäbe eine Umgewöhnung. Aber so tragisch wie das noch von ein paar Jahren gewesen wäre, ist es auch nicht mehr.
    Amazon – Amazon würde mir schwer fallen. Es ist einfach unheimlich bequem dort zu bestellen. Ja, es gibt alternativen, auch preislich und in punkto Verfügbarkeit. Aber die Kundenfreundlichkeit bei Bestellung, Reklamation, usw. ist einfach ein Allenstellungsmerkmal was kein Versandlieferant so kopieren kann. Ja, Amazon würde mir wirklich am schwersten fallen.

  • Ganz klar… zuerst geht Facebook, dann Apple, dann Amazon und am ende Google.
    Facebook ist komplett ersetzbar und wird von mir nicht genutzt.
    Apple ist beliebig. Und eigentlich nur für den Consumer-bereich interessant.
    bei Amazon wird es schon härter, da die Clouddienste tatsächlich ein grosses Stück Internet darstellen…
    und eine Welt ohne Google wäre tatsächlich eine schlechtere.
    Leider ist Google Monopolist, was ich nie gut finde, aber google nutzt das auch (nicht uneigenützig) für eine bessere Welt.
    Viele der „Gratis“ Produkte kommen Menschen zu gute, die sich keine teure Software leisten können… als Suche ist Google unangefochten. umd Bing und Co sind „leider“ nicht mal annährend ein Ersatz.
    Google hat auch wesentlich mehr geprägt als man denkt und viele Entwicklungen sind auch nicht im Endkundenbereich (Medizintechnik usw.).
    Ohne Google gäbe es keinen Fortschritt im „offenen“ Kartenbereich usw.

    Man kann ja von Google halten was man will, aber die Welt würde ohne Google heute anders aussehen… Infos würden langsamer fliessen usw.

  • Facebook braucht man grundsätzlich nicht.
    Amazon braucht man auch nicht, denn wichtiges kann man sonst wo kaufen und auf den Rest kann man verzichten.
    Apple braucht man auch nicht, denn schliesslich gibt es Linux und zur Not tut es auch ein Android Phone.
    Und Google kann man, wenn es sein muss, auch durch einen anderen Anbieter ersetzen.

  • Facebook, Amazon, Google, Apple.

    Die ersten beiden sind für mich komplett überflüssig. Google hat wenigstens eine brauchbare Suchmaschine..

    • Facebook nutze ich selbst kaum; Amazon kann man (schweren Herzens) mit anderen Onlineshops ersetzen (oder im Laden kaufen, da freuen sich die Einzelhändler); Google brauche ich mehr als Apple wegen den vielen Diensten allem voran der Suchmaschine. Statt Apple Geräten könnte ich auch Samsung nutzen.

  • „Die wirklich wichtigen Tech-Unternehmen“ ist ein guter Witz.

    Einzig Google ist semi-wichtig. Alle anderen sind Beiwerk auf das man verzichten kann. Technisch bringen die die Welt nicht weiter.

  • appletechnikblog

    Die Schwierigkeit bei der Frage ist, dass wir nur sehr vordergründig wissen, welche Anteile die oben genannten Konzerne haben respektive selbst notwendige Dienste für Wettbewerber bereitstellen.
    Amazon beispielsweise stellt Serverkapazität selbst für Apples Cloud Dienste bereit. Google hat mittlerweile soviel Daten gesammelt, mischt im medizinischen Bereich stark, dazu selbstfahrende Autos und nicht zuletzt Robotik. Dazu kommt ein nicht unerhebliches Vermögen um eben Konkurrenten auch bei eigener Nichtberücksichtigung auszuhungern bzw, aufzukaufen. Selbiges gilt natürlich für Amazon. Auch Facebook hat massiv investiert, gerade für virtuelle Dienste wie WhatsApp, Instagram und Oculus. Was ich nur sagen will, der „Hauptdienst“ lässt sich i.d.R von 4 auf 1 verkleinern. leider wissen wir nicht die damit verbundenen nachträglichen Beeinträchtigungen. meine persönliche Liste wäre Google (duckduckgo) Facebook/Instagram (twitter und eyeem) Amazon (lokale Shops/Netflix). Tatsächlich könnte ich nicht auf Apple verzichten obwohl es wie die Wahl zwischen Pest/Cholera ist. Android scheidet ja wegen Google aus und andere Systeme sind nicht wirklich am Markt bzw nie wirklich gereift. Sailfish das OS von Jolla und das Blackberry OS wären noch Alternativen gewesen, fast alles andere basiert im Kern wiederum auf Android…. Trotzdem interessante Frage

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22127 Artikel in den vergangenen 5845 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven