ifun.de — Apple News seit 2001. 38 162 Artikel

Großes Update noch im Mai

Gardena LONA: Mehr Intelligenz für die autonomen Mähroboter

Artikel auf Mastodon teilen.
67 Kommentare 67

Die Mähroboter der auf Gartengeräte spezialisierten Husqvarna-Tochter Gardena scheinen derzeit durchzumachen was auch in den frühen Jahren nach der Verfügbarkeit der ersten Saugroboter beobachtet werden konnte. Die Roboter lernen hinzu.

Gardena App Rasenmaeher

So, wie die Saugroboter von Xiaomi und Co. kontinuierliche hinzugelernt haben und sich erst auf Reinigungsgrenzen, dann auf Zimmer, auf Grundrissen und Etagen sowie mittlerweile auch auf die Erkennung von Möbeln und Teppichen verstehen, bereitet nun auch Gardena den Ausbau der Mähroboter-Fähigkeiten vor.

LONA – LOkalisation und NAvigation

Wichtiger Baustein dabei ist die Plattformtechnologie LONA – die noch im laufenden Monat über die Mobil-Applikation des Anbieters verfügbar werden soll. Das Ankronym kombiniert die Anfangsbuchstaben der beiden Schlüsselwörter Lokalisation und Navigation und erweitert der GPS-Technologie der SILENO-Mähroboter.

Lona Intelligence

Konkret soll das neue, bereits im Januar angekündigte System die Kartographierung des Gartens übernehmen und virtuelle Karten erstellen, mit deren Hilfe die Mähaktivitäten koordiniert werden. So sollen sich die digitalen Grundrisse etwa dazu nutzen lassen unterschiedliche Mähintensitäten- und frequenzen zu definieren.

Ab Mai: „Area Protect“ und „Zone Management“

Noch im laufenden Monat sollen die beiden Lona-Funktionen „Area Protect“ und „Zone Management“ ausgerollt werden, die sich auf der offiziellen Herstellerseite mit der Feature-Übersicht der Mähroboter bereits vorstellen.

Die LONA-Technologie wird von den neuen GARDENA Mährobotern der smart SILENO-Familie unterstützt. Diese wurden im vergangenen August vorgestellt und liegen preislich zwischen 819 Euro für das GARDENA smart SILENO city Set für Gärten bis 300 Quadratmeter und 1.549 Euro für das GARDENA smart SILENO life Set für Gärten bis 1.250 Quadratmeter.

Produkthinweis
Gardena smart SILENO city Set 300: Mähroboter bis 300 m² Rasenfläche, Steigungen bis 35 Prozent, steuerbar per App,...
Produkthinweis
Mähroboter Smart Sileno Life 1.250 M² Set, mit Smart Gateway 1.298,98 EUR

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
04. Mai 2022 um 18:45 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    67 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Wahrscheinlich dann leider nicht als Update für bestehende Geräte.

  • Oh. Mal gespannt. Vielleicht ergibt sich hier ähnlich wie bei Bosch Indego, die Möglichkeit das kein Zufallsprinzip mehr benötigt wird.

  • Sau cool. Erst gerade einen Sileno Minimo für den Garten gekauft :-)

  • Apropos Bosch Indego.
    Letztes Jahr konnte man noch den Mähfortschritt auf der Karte sehen (wo genau der Mäher bereits gemäht hat), nun ist die Funktion einfach nicht mehr vorhanden. Man sieht nur noch die grüne Karte.
    Weiß jemand warum? Das war die beste Funktion der kompletten App.

    • Genau das hab ich mich auch gefragt. Aber das Video gibt leider keine Antwort darauf.

      • Ja, Gardena arbeitet mit Begrenzungskabeln. Ist aber nicht weiter schlimm. Nach 14 Tagen sind die nicht mehr zu sehen

      • Um dann im nächsten Jahr beim Vertikutieren in Stückchen wieder aufzutauchen

      • Vertikutieren, nicht umpflügen!

      • Ich habe seit 5 Jahren einen Gardena mit Begrenzungskabel und finde es schrecklich. Ständig ist es defekt und man verbringt sehr viel Zeit damit, das Probleme zu finden. Zum dritten Mal habe ich es auch komplett neu verlegt. Daher freue ich mich nun auf meinen Segway Navimow ohne Kabel. Dann ist die Hassliebe zu meinem Gardena endlich zu Ende.

      • Ich habe ihn auch seit 5 Jahren. Aber defekt war es nur 2x weil ich es mit dem Spaten durchtrennt hatte. Ansonsten kann da eigentlich auch nichts dran kommen. Mittlerweile liegt es bestimmt 2 cm im Boden.

      • Man lässt beim Vertikutieren einfach die Ränder weg und es kann nichts passieren. Mach ich seit 2013 so und das Kabel musste erst einmal repariert werden. Wühlmausbiss….

    • Ja – steht im Abschnitt Corridor Cut. – Mir ein Rätsel, warum ein Saugroboter für 350 Euro eine Wohnung Ruck-Zuck kartiert aber ein 1000 Euro Messerschwinger das nicht kann.

      • Das frag ich mich auch seit Jahren

      • Wahrscheinlich weil ein Saugroboter innerhalb von Wänden agiert und nicht weiter „sehen“ kann. Ein Rasenmäher steht allerdings im Freien.

      • Weil ein Saugroboter physikalische Grenzen hat in denen er sich bewegt. Nennt sich Wände. Wenn er dagegen knallt weiß er, hier ist Ende. Wenn dein zu mähender Rasen nicht von Mauern umgeben ist, woher soll das Teil wissen, wo Ende ist?

    • Alternative ohne Begrenzungskabel: Segway Navimow. Den sehe ich mit jetzt mal an, nachdem ich jetzt schon wieder den Gardena Begrenzungsdraht mehrfach flicken musste für neue Bepflanzungen meiner Frau und den Gärtner mit seiner Vertikutiermaschine (schreibt man das so?).

    • Die Begrenzungskabel kann man auch leicht unter die Grasnarbe bringen. Dann gibts keine Probleme beim Vertikutieren

  • Also ich glaube da ist ein Fehler. Das 300qm Modell hat kein LONA. Erst das 600qm Modell hat es…

  • Warum die Dinger kein Gras, als eine Ansammlung von grünen Halmen (vertikale Striche) erkennen können, ist schon rückständig. Bevor die Geräte das nicht können, kommt keiner in meinen Garten.

  • Ganz toll, wenn wieder einmal ein Igel verstümmelt wird.

  • Weiß jemand ob dies auch für die bestehenden Smart Sileno Mäher zur Verfügung stehen wird oder nur für einen neuen? Der Support war hier etwas ausweichend bei seiner Antwort.
    „Diese Technologie wird teilweise bereits im Laufe des März 2022 freigeschaltet werden. Es sind noch keine genauen Termine bekannt. Das ganze Lona Paket, das heißt inklusive aller Features, wird im Laufe des April 2022 angeboten. Die Verfügbarkeit von Lona (Features) ist in der smart App ersichtlich.“

  • Es gibt für die alten Mähroboter einen Hack, der die Dinger smart macht.
    Kann man einfach einbauen und dann sind die dummen Mähroboter auch im Netzwerk und lassen sich fernsteuern.
    Muss man halt ein bisschen basteln und schon ist er im Netz. :)

  • Spannend wäre ja mal ob die GPS only Technologie der Husqvarna Profi Modelle auch in den Consumer Bereich kommt! Dann brauch man auch keine Kabel mehr!

  • Wenn die dann irgendwann, wie Saugroboter, geordnet Bahn für Bahn abfahren, und einen Kinderschutz eingebaut haben überleg ich mir vielleicht auch einen zu kaufen.

  • Erfindet endlich brauchbare und bezahlbare Mähroboter ohne Begrenzungskabel.

  • Hat jemand Erfahrung mit den Dingern, ich suche noch einen für den Garten und weis nicht was das beste für nen guten Preis ist

    • Grundsätzlich kann man wohl die Mäher von Gardena empfehlen.
      Ist Husquarna Technik drin. Bei den kleineren Geräten sind das sogar 1:1 die Husquarna Mäher in anderem Gehäuse.
      Klar geht es immer billiger, und nach oben gibt es auch kaum Grenzen.
      Ist eine Frage der Gartengröße, Form, des persönlichen Budgets.
      Ich persönlich würde in der heutigen Zeit auch keinen Mäher kaufen, der nicht Smart ist, und da sind die ganz billigen schonmal raus.

  • Tja. Bei Original (Husqvarna) läuft das unter der Abkürzung AIM bereits, auch als Update für vorhandene Geräte, natürlich nur, soweit die nötige Hardware vorhanden ist. Kartografierung dauert 1-2 Wochen…

  • Ich suche ein Mäher der nicht Kreuz und quer fährt sondern schön eine Reihe nach der anderen. Kennt da jemand was, außer Bosch?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38162 Artikel in den vergangenen 8245 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven