ifun.de — Apple News seit 2001. 28 970 Artikel
Drei Monate Musik als Kaufargument

Für Neufahrzeuge: Volkswagen und Apple Music kooperieren

67 Kommentare 67

Wir lösen uns kurz vom Konfigurator des neuen Volvo V60 und werfen einen Blick in den Pressebereich des Volkswagen-Konzerns. Dort kündigt VW jetzt an, Kunden beim Kauf eines neuen Fahrzeugs mit CarPlay-Schnittstelle fortan mit einem kostenfreien Halbjahres-Zugriff auf Apple Music auszustatten.

Carplay Vw

Laut Volkswagen gilt das Angebot für alle Kunden in Europa, die ab Mai 2018 einen neuen Volkswagen mit CarPlay-Unterstützung erwerben. Während Neukunden des Streaming-Dienstes eine sechsmonatige Gratismitgliedschaft erhalten, müssen bereits bei Apple Music registrierte Nutzer mit der kostenlosen Dreingabe von drei Gratis-Monaten vorlieb nehmen.

Die sechsmonatige Gratismitgliedschaft setzt sich dabei aus drei kostenlosen Probemonaten und drei zusätzlichen Monaten zusammen, die der Kunde im Zuge der Kooperation umsonst erhält.

Anders formuliert: Wer den aktuellen Golf in der Basis-Ausstattung zum Listenpreis kauft, bezahlt ab Mai nicht mehr 18.075 Euro sondern effektiv nur noch 18.045 Euro. Klasse.

Jürgen Stackmann, Vertriebsvorstand bei Volkswagen, kommentiert:

Dieses spannende Angebot von Apple Music für CarPlay wird Kunden, die neue Volkswagen Fahrzeuge kaufen, 45 Millionen Songs zur Verfügung stellen. Indem wir die Leidenschaft für Musik und Technologie, die beide Marken vereint, zusammenbringen, können wir unseren Kunden ein nahtloses und angenehmes Unterhaltungserlebnis im Auto bieten.

Mittwoch, 07. Mrz 2018, 9:16 Uhr — Nicolas
67 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • ich sage nur Skoda, Carplay seit 2 Jahren!

  • Ich glaube mich drängt mittlerweile nichts mehr zu den Fahrzeugen des VAG Konzerns.

    Nicht wegen dem Dieselschwachsinn… einfach nur weil die Preise mittlerweile unverschämt werden.

    Nach fast 10 Jahren VW/Audi bin ich mit meinem aktuellen Franzosen sehr zufrieden ;)

  • selbst das kann einen nicht mehr von einem VW überzeugen

  • Kann mir mal jemand erklären wie genau das jetzt mit Apple Car play ist?
    Wenn ich ein Auto kaufe und das Navi Car Play unterstützen soll, muss ich es extra bezahlen/abonnieren? Ich spreche jetzt nicht von Apple Music sondern wirklich nur von Car Play als Plattform.

  • Schnäppchen. Dann hol ich mir doch direkt mal drei Golf, wenn ich so viel sparen kann!

  • Car Play funktioniert immer. Du hast quasi dann einige handy Apps auf deinem Radio. Die Oberfläche ist wie beim IPhone aufgebaut.
    Was mich an CarPlay stört: ich kann bei meinem Mercedes nur noch über die Karten App Navigieren und das interne Navi und die interne Telefon Funktion nicht nutzen. Auch die sehr hilfreiche Verkehrszeichenerkennung schaltet sich ab :-(

  • Die Verbindung mit VW wäre mir im Moment eher unangenehm.

    So eine unfassbare Arroganz, die Herr Müller an den Tag legt…unerträglich!

    Die Werkstätten vor Ort müssen den ganzen Mist ausbaden und sich berechtigte Kritik anhören, die an die falsche Adresse geht.

    Seit Jahren sind wir mit unserem VW-Haus super zufrieden, aber die Konzernpolitik ist widerlich!

    Das nächste Mal schauen wir bei Volvo genauer hin!

  • Car-Play ist wie viele Extras dazuzubestellen – einmalig, ohne monatliche Kosten.
    Car-Net ist dann mit einem Jahres Abopreis verbunden, ist aber nicht zwingend mit car-Play erforderlich, du kannst auch mit deinem Handy oder einen anderen Hotspot die Internet Verbindung herstellen.

  • Nie wieder VW ! Audi oder sonst was von diesen Betrügern !! Mit tun zwar die Mitarbeiter leid aber mehr auch nicht! Habe mir deswegen einen Range Rover gekauft anstatt ein Q-Modell !

    • @Brano: Du kaufst keine VW mehr weil sie bei den Umweltauflagen beschissen haben um dir dann einen SUV bei Rang Rover zu holen? Merkst du was?

      Aber ich vermute mal du brauchst das Auto um im Wald dein von Hand mühsam geschlagenes Holz zu holen.

  • ob sich dan spotify BMW aussucht? Mercedes hat mit Tidal ja auch schon einen Streaminganbieter im Programm:
    “ In den nächsten Monaten werden Mercedes-Benz Kunden, die ihr Auto mit dem Mercedes me Fahrzeugportal verbunden haben, Zugang zu einer kostenlosen TIDAL Hi-Fi-Mitgliedschaft bekommen. Den Kunden wird es möglich sein, über 50 Millionen Songs und mehr als 185.000 Musikvideos sowie Hunderte von gewissenhaft kuratierten Playlisten zu streamen. All dies gibt es gratis für 12 Monate, in den Fahrzeugen der Kunden, auf ihren Smartphones und ihren Musikanlagen zu Hause.“

  • Stefan B. aus H

    In der Basisausstattung gibt‘s CarPlay?

    • Da hast du Recht. Das gibt es sicher nicht.

      • Serienmäßig nicht aber du kannst bei VW einen „nackten“ Golf kaufen und CarPlay als Option dazubestellen.

      • Du solltest aber erwähnen, dass man dann noch ein paar weitere Ausstattungselemente hinzu nehmen muss und nicht nur CarPlay. Der Artikel macht eine Milchmädchenrechnung auf bezüglich des Basispreises und CarPlay. Das ist alles.

  • Oh wow, wo kann ich unterschreiben?
    Jetzt will ich einen Golf haben oder Passat und keinen Mercedes, BMW oder Porsche mehr.

    Das KillerFeature im Auto schlechthin – 3 Monate Apple Music. Wow

    um es im Auto benutzen zu können, benötigt man wahrscheinlich das große Navi, das 2000€ Aufpreis kostet.

  • 3 Monate umsonst als Kaufargument. Ich lach mich schlapp

  • Im Tesla ist eine Spotify Premium-Mitgliedschaft enthalten. Das ist ein echter Mehrwert.

  • Wer sich deutsche Autos kauft und dann auch noch zu deutschen Preisen dem ist eh nicht mehr zu helfen.

  • Ja und VW Kunden bei dessen Infotainment System „App-Connect“ (Vorraussetzung für CarPlay) nicht aktiviert ist, will VW für die Aktivierung über 200€ abgreifen. Soviel zur Digitalisierung von VW. So was nenne ich UNVERSCHÄMT!

  • Ich glaube, hier ging es nicht darum, Unentschiedene zum Kauf eines VW zu bewegen, sondern lediglich um die Information. Wie manche Leute hier mit ganz normalen (Apple affinen) News umgehen, ist mittlerweile mehr als bedenklich…

  • Ich war letztens bei BMW im Autohaus und fragte, warum BMW für Apple CarPlay neuerdings einen Jahresbeitrag von 100 € verlangt. Aussage vom Verkäufer: Die Gebühr für die Nutzung von CarPlay verlangt Apple von BMW und die geben es direkt weiter an die Kunden.
    Seltsam nur, warum dann die anderen Hersteller solch eine Gebühr nicht haben?!

    • Natürlich haben sie diese. Deshalb zahlst du halt dein einmaligen Aufpreis. Wenn du dir anschaust wie die Autohersteller es gerne haben wie lange du ein Auto fahren sollst, also 4 Jahre, dann entspricht die Abogebühr für diese Zeit ziemlich genau dem früheren einmaligen Aufpreis.

  • Wann kommt Wireless CarPlay bei VW. Jetzt muss man sich entscheiden ob Induktivesladen oder per Kabel.

  • Ganz ehrlich, ich hätte ganz gern meine 200€ für die Freischaltung von CarPlay wieder zurück … ging aber nicht … hätte das ganze Auto (Neufahrzeug) zurückgeben müssen. Man könnte soviel geiles draus machen, genauso bei Android Auto … aber weder Apple noch Google wollen das scheinbar.

    Und solange ich ein Kabel brauch damit das funktioniert isses eh für die Katz

    • Android Auto ist geil ? Das ist derselbe Müllkram wie Carplay, da hast du recht.
      Aber ich würde Carplay wohl immer mit Kabel nutzen, selbst wenn es wireless gehen würde.
      Ok für kurze Strecken dann wireless, aber wenn die Navi ins Spiel kommt, saugt die recht viel am Handyakku.

      • Nein Android Auto ist nicht geil. Das „was geiles draus machen“ bezog sich auf beides. Weil rein vom umfang her sind ja CP und AA mehr oder weniger identisch.

        Naja Akku ist nicht das Thema … dafür hat mein Auto induktives Laden … Auf langen Fahrten ist das mim Kabel auch nicht das Thema, aber bei Kurzstrecken nervts halt gewaltig. Und „Hey Siri“ geht halt leider auch nicht wenns Handy in der Hosentasche ist, weil das nicht geht wenn der proximity sensor abgedeckt ist. Wenns per CP verbunden ist geht Siri einwandfrei über die Freisprecheinrichtung, da isses dann auch egal ob der proximity sensor verdeck ist oder nicht

  • Mein Fall, golf 6, rcd310 weg, rcd330 darauf, iphone jailberaken + ngxplay drauf und es rockt

  • Ich sage nur Auto – Lenkrad seit Anbeginn

  • VW sollte sich erst einmal entschuldigen!
    Und dann den Betroffenen kostenfreie Lösungen anbieten!
    Und dann schauen wir mal weiter …
    Leider gibt es in den Entscheidungsetagen niemand der in dieser Richtung handeln will.

  • Es sind Spielereien. Der eine mag es der andere nicht. Und überlegt mal, warum die anderen Konkurrenten von vw so günstig ihre Autos verkaufen? Mehr Kunststoff! :)

  • Ich bin hin und wieder auch ein großer Freund der Konfiguratoren …. gerade bei neu herausgekommenen Modellen …. aber, was mir dort in letzter Zeit immer negativ aufgestoßen ist: wenn ich Apple CarPlay auswähle, muss ich fast immer (z.B. Mini, BMW und ich meine auch bei Volvo) das hauseigene – meist das große – Navi mitbestellen …. was soll der Unfug??? Ich wähle doch gerade CarPlay deswegen, um z.B. Das Apple Navi zu benutzen …
    Sollte sich tatsächlich als Zwang bestätigen, sind diese Hersteller für mich „raus“, denn da fühle ich mich verarscht (Entschuldigung!) …. was ich mich eigentlich schon seit Jahren fühle, bei der Navi-Preispolitik der Hersteller bzgl. Der Leistung der Systeme aber vor allem bzgl. der Updates / Aktualisierungen … bis zu 300€ für eine Update-CD nach drei Jahren??????

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28970 Artikel in den vergangenen 6914 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven