ifun.de — Apple News seit 2001. 22 317 Artikel
Gmail- und Keyboard-Fehler

Für Mavericks: Zwei Updates beseitigen Mail-Probleme und Tastatur-Aussetzer

Artikel auf Google Plus teilen.
36 Kommentare 36

Apple hat am Donnerstag Abend zwei Software-Aktualisierungen ausgegeben, die sich an Nutzer des neuen OS X Betriebssystems 10.9 Mavericks richten.

mail

Das Mail-Update für Mavericks bügelt einen Fehler der Apple Mail-Applikation aus, die bei der Abfrage von Google-Konten für eine falsche Sortierung archivierter E-Mails und die fehlerhafte Darstellung der Gmail-Ordner verantwortlich war. In dem Hilfe-Eintrag #HT6030 empfiehlt Apple vor der Installation des Updates ein System-Backup anzulegen. Das Mail-Update wird über die Software-Aktualisierung des App Stores angeboten.

retina

Mit dem ebenfalls erhältlichen EFI Update v1.3 richtet sich Apple an Besitzer eines 13″ (Retina) MacBook Pro und adressiert die Aussetzer der Eingabe-Geräte – ifun.de berichtete am 31. Oktober. Die Aktualisierung ist 4MB groß und setzt einen Neustart voraus.

This update addresses an issue where the built-in keyboard and Multi-Touch trackpad may become unresponsive.

Donnerstag, 07. Nov 2013, 23:11 Uhr — Nicolas
36 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Endlich!
    Ich hoffe dass dadurch auch meine intelligenten Postfächer (auf Basis von Gmail) wieder die richtige Anzahl der Mails anzeigen.
    Ist ja schlimm, das Mail in Mavericks …

    • Da gibt’s noch viel mehr und schlimmere Probleme mit Gmail seit Mavericks. Z.B. habe ich keinen Zugang auf mein Hauptkonto mehr !!! Ist echt ne Schweinerei. Jetzt muss ich wieder auf dem PC rumeiern, und das berufsmäßig, denn das ist mein professionelles Konto (bin selbständiger Diplomübersetzer). Bis ich gecheckt hatte, was los war – den PC benütz‘ ich nur im Notfall – sind mir mindestens 500 Euro verloren gegangen. Auch ist die viel sicherere 2-step-verification bei Gmail seither auf Mac nicht mehr möglich. Find’s eine Schweinerei und bin stocksauer auf Apple. Wer zahlt mir denn den Ausfall? Die Verantwortlichen (Apple) sicher nicht, denn die sind zu sehr mit Kassieren beschäftigt. Mavericks ist eine riesengroße Scheiße und wurde nur gratis abgegeben, weil Apple das genau wusste. Jede Beta-Version eines x-beliebigen Betriebssystems ist besser!!!

      • Deshalb beschäftigen firmen Leute die sich mit it auskennen und nicht bei jedem Update gleich auf installieren klicken und schon garnicht wenn keine Redundanz vorhanden ist! Es ist unmöglich alle für den user möglichen Einstellungen und mögliche Drittanbieter im Vorfeld zu testen. Mein gmail Konto funktioniert astrein, heißt das ich habe ein anderes update bekommen oder war bei mir etwas nicht so verpfuscht? Komisch es sind immer die „klugen“ Köpfe die sich beim Thema EDV so dusselig anstellen

  • Seit dem Update werden bei mir Gmail-Mails auf den Mac gepusht. Hab’s 4mal getestet.

    Oder bilde ich mir das ein / ist das nicht neu?
    Früher musste ich zumindest immer auf Postfach -> „Neue E-Mails empfangen“ klicken, damit ich auf dem neuesten Stand war.

  • Mein Mail hat vor dem Wechsel zu Maverick plötzlich Probleme gemacht, nachher war es wieder gut.

  • Der „Push“ (IMAP Idle, wenn in Mail aktiviert) tut mal, und dann wieder nicht. Andere Probleme habe ich nicht, außer vielleicht, das Löschen jetzt löscht und nicht mehr archiviert, und Archivieren hat keine Tastenkombination, sonder eine Fingerfolterkombination.
    Also, vor dem Update. Mal schauen, obs was taugt.

  • Damit wird doch generell die Mail app gefixt, nicht nur gedr. Gmail Fehler.

  • Eigentlich kann ich das Gmail-Problem seit keiner Version nachvollziehen. Ist eher ne Einstellungssache. Aber nun gut, es scheint jetzt behoben zu sein.

  • Fehlt nur noch ein Update auf die Performence bezogen. Seit Mavericks ist mein iMac 2012 mit Fusiondrive 3 GB langsamer geworden als mit Moutain Lion. Der bunte Kreisel erscheint nun laufend, auch bei den kleinsten Anwendungen. Auch die Stabilität diverser Programme ist grausam. Ein Wechsel zurück ist angeblich nicht möglich. RAM ist genügend vorhanden (32 GB). Kann das jemand bestätigen?

    • Kann ich nicht bestätigen. Mavericks läuft auf’m Mac Pro 3.1 recht flüssig, gefühlt sogar schneller als unter ML. Habe aber auch auf ’ner extra Partition ’n Clean Install gemacht und nicht einfach über ML drüberinstalliert.

      (oder was meinst du mit „3 GB langsamer geworden als mit Moutain Lion“?)

      Ferner kann man natürlich auch von Mavericks wieder zurück zu Mountain Lion! (vorausgesetzt du hast noch ein TM-Backup von ML)
      Warum sollte das auch nicht gehen – dafür sind Backups doch da.
      Einfach mal suchen, hab vor einigen Tagen erst ’n detailliertes Tutorial zu dem Thema gefunden. (z.B. hier: http://osxdaily.com/2013/11/05.....mavericks/)

  • Kann ich bedingt bestätigen, auch Festplattenzugriffe sind häufiger…

  • Bei mir hängt sich set OX10.9 immer wieder der Ethernet-Anschluss auf. Dann ist ein Neustart erforderlich. WLAN FUNKTIONIERT DAUERHAFT EINWANDFREI. Hat noch jemand das Problem?

  • Hallo,
    also mein iMac late 2012 (ohne Fusiondrive und „nur“ 8 GB RAM) läuft mit Mavericks gefühlt etwas flotter als unter Mountain Lion. Zwar kommt der Sat1-Ball hier und da, wo er vorher nicht da war, aber langsamer oder Hänger würde ich jetzt nicht behaupten wollen. Es schimpfen zwar viele Leute, daß Mavericks langsam und unausgereift sein soll, hat für mich nicht den Anschein. Ethernet funktioniert auch ganz ordentlich,hatte bisher keine negativen Erfahrungen damit. WLAN hab ich hingegen nicht in Verwendung.

    Unschön finde ich, daß ich die CPU-Auslastung nicht mehr im Icon der Aktivitätsanzeige sehen kann, das hatte ich immer offen und sah sofort, wenn ein Progrämmchen Ärger machte.

    Mail verhielt sich hier und da etwas komisch. Dazu muß ich schreiben, daß ich Zarafa auf meiner DS210j (Synology) laufen habe und dort auch ein Account abgerufen wird. Hier und da war Mail mit 80 bis 90 % CPU-Last (1 Kern) ausgelastet, zog unheimlich viel RAM und hatte ständig Netzwerk-I/O mit meiner DS210j. Irgendwann war das dann auch wieder weg. Leider fand ich selbst im Debug-Log von Zarafa keine nennenswerten Einträge. Vielleicht ist das Verhalten jetzt weg, muß mal schauen. Hab den Zaraffa-Account vorerst nicht in den automatischen Abruf genommen.

    Anstonsten läuft Mavericks ganz ordentlich bei mir.

    Ciao Jan

  • Auch mein iMac late 2012 3TB mit Fusiondrive ist unter Mavericks deutlich langsamer geworden. Bedaure ebenfalls das nun fehlende Fenster der CPU-Auslastung in der Aktivitätsanzeige (auf dem Macbook Pro komischerweise noch da). Zudem nervt mich besonders, dass nach dem Neustart die Oberfläche immer wieder anders aussieht. Mal werden Fenster an anderer Stelle geöffnet, mal gar nicht – immer anders. Einfach nur konfus. Und die unscheinbaren Tags-Farbpünktchen sind ein Witz. Ich will die farbige Vollunterlegung zurück!

    • Genau, das Fensterproblem nervt mich, tritt auch nach Benutzerwechsel auf, Fenster sind teilweise abgeschnitten, aus dem Bildschirmrand verschoben, ohne Tableiste, halb auf dem Zweitmonitor…

  • Ich hoffe mein Exchange Postfach (Office 365) Pusht jetzt auch wieder…

  • Mein 2010er iMac ist mit Mavericks auch deutlich langsamer geworden – wirklich deutlich! Ständiges hörte man die Festplatte arbeiten. Nach ner Woche war mir das zu blöd weil arbeiten damit einfach keinen Spass mehr machte und ich habe die 8 GB RAM durch 16 GB ersetzt. Seitdem ist es wesentlich besser geworden.

  • Hate jemand von euch auch die Verzögerungen in der Finderanzeige? Besonders auffällig wenn man eine Anlage in Mail aus einem Ordner einfügen möchte (Büroklammer) Es dauer 10 Sec. bis die Datei, die man einfügen will, überhaupt sichtbar wird in Finderfenster!

  • Hat auch jemand das Problem, dass nach dem Neustart alle zuvor geöffneten (nicht über cmd-q beendeten) Programme wieder geöffnet werden, obwohl man den Haken für das Wiederöffnen der aktiven Anwendungen beim Herunterfahren deaktiviert hat?

    War bei mir schon unter Mountain Lion so, unter Mavericks immernoch :/

  • Noch jemand Probleme mit Safari und anderen Browser bzgl. scrollen und history? Bei mir hängt sich seit dem Update immer alles auf :-(

  • Da gibt’s noch viel mehr und schlimmere Probleme mit Gmail seit Mavericks. Z.B. habe ich keinen Zugang auf mein Hauptkonto mehr !!! Ist echt ne Schweinerei. Jetzt muss ich wieder auf dem PC rumeiern, und das berufsmäßig, denn das ist mein professionelles Konto (bin selbständiger Diplomübersetzer). Bis ich gecheckt hatte, was los war – den PC benütz‘ ich nur im Notfall – sind mir mindestens 500 Euro verloren gegangen. Auch ist die viel sicherere 2-step-verification bei Gmail seither auf Mac nicht mehr möglich. Find’s eine Schweinerei und bin stocksauer auf Apple. Wer zahlt mir denn den Ausfall? Die Verantwortlichen (Apple) sicher nicht, denn die sind zu sehr mit Kassieren beschäftigt. Mavericks ist eine riesengroße Scheiße und wurde nur gratis abgegeben, weil Apple das genau wusste. Jede Beta-Version eines x-beliebigen Betriebssystems ist besser!!!

  • Ich habe auch massive Probleme mit Gmail Accounts, aber leider wird das Update bei mir gar nicht angezeigt. Ich hoffe das erscheint in meinem Update Fenster im Mac App Store bald mal.
    Übrigens kann ich auch den Eindruck einiger hier bestätigen, dass sich Mavericks auf meinem 2012er Macbook Pro Retina eher langsamer anfühlt als Mountain Lion vorher.

  • Du kannst es noch 100mal schreiben. Davon wird’s auch nicht besser. Was willst du eigentlich???? Versuch doch mal auf Mountain Lion zurück zu kehren. Sollte klappen und du hast keine sorgen… Jammern hilft da nicht viel!

  • Ich habe mir heute mal die Zeit genommen und ein Briefchen, mit dem so tollen neuen Pages :-(, geschrieben. Mal abwarten, was geantwortet wird. Komisch ist, auf meinem MacBookAir, läuft Mavericks wesentlich schneller. Auf diesem Teil laufen die selben Peogramme, wie auf meinem iMac 2012. Am Telefon hatte ich nur einen Supporter, der mich nicht verstand oder verstehen wollte. Ich kauf keinen BMW mit 300 PS, wo nach der ersten kostenlosen Durchsicht nur noch 50 PS zur Vergügung stehen. Ich kann jedem nur anraten, sich umgehend, bezüglich der schlechten Performence, an Apple zu wenden. Das wird ein Update sicherlich beschleunigen.

  • Also auf meinem Mac mini (early 2009) und meinem MBP (late 2011) läuft Mavericks jeweils mit 4gb Ram viel flüssiger als unter Mountain Lion. Ich kann viel mehr Programme gleichzeitig offen haben, ohne dass ich einen Geschwindigkeitsnachteil habe. Nur einmal hatte ich derart viele Tabs in Safari offen, dass der Arbeitsspeicher versagt hat und ich trotz Schließen aller Programme neustarten musste, da alle Programme immer pausiert/angehalten wurden.

  • Abwarten mit Upgrade auf Mavericks scheint den Kommentaren nach nicht verkehrt zu sein?

  • Schlimmer ist das ich unter Mavericks keinen Canon Drucker zum Drucken veranlassen kann. Da bin ich auch nicht der einzige User!

  • Ich habe einen Canon mx 895 der macht keine Probleme weder beim scannen noch beim drucken. Faxen mache ich seit langen nur mit fritzfax.

  • Hi, also seit dem Mail Update, habe ich nur noch Probleme, kann keine Mail versenden und auch des öfteren nicht empfangen mit Gmail. Vor dem Update war noch alles gut. Noch jemand mit solchen Problemen da und einer Lösung?^^

  • Mail Update 1.0 wird mir von App Store ständig gepusht! immer wieder ! egal wie oft „Aktualisieren“ anklickt, steht immer wieder da…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22317 Artikel in den vergangenen 5874 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven