ifun.de — Apple News seit 2001. 38 162 Artikel

Jetzt drittgrößter Spieleproduzent der Welt

Für 69 Milliarden: Microsoft kauft Activision Blizzard

Artikel auf Mastodon teilen.
67 Kommentare 67

Mit einer milliardenschweren Übernahme wird der Software-Konzern Microsoft seine Präsenz im Gaming-Geschäft ausbauen. Wie die Windows-Verantwortlichen heute angekündigt haben wird man den Spiele-Produzenten Activision Blizzard für satte $95 pro Aktie übernehmen und damit insgesamt 68,7 Milliarden US-Dollar auf den Tisch legen.

Header Jan18 1 1400

Microsoft wird drittgrößter Spieleproduzent

Nach der Übernahme wird Microsoft in Sachen Umsatz damit zum drittgrößten Spiele-Produzenten der Welt hinter Tencent und Sony aufsteigen und beliebte Titel wie „Call of Duty“, „Candy Crush“, „Diablo“, „Overwatch“ und „Warcraft“ in das hauseigene Portfolio überführen.

Aktuell plant Microsoft die Neuzugänge von Activision Blizzard in das Game Pass-Portfolio zu integrieren und so von den zahlreichen Spielern zu profitieren, die die Übernahme mitbringt. Derzeit sollen es die Spiele von Activision Blizzard auf 400 Millionen monatlich aktive Zocker bringen. Zum Vergleich: Für Microsofts Game Pass-Abonnement zahlen momentan 25 Millionen Spieler.

Sobald die Übernahme unter Dach und Fach ist wird die Anzahl der zu Microsoft gehörenden Spiele-Studios auf über 30 ansteigen. Diese sollen sich zukünftig vor allem auch auf die Entwicklung von Mobile-Games konzentrieren, die inzwischen 95% aller Spieler weltweit erreichen.

Bis zum finalen Abschluss der Übernahme, die erst noch den kritischen Blicken von Kartellwächtern und Regulierern Standhalten muss, wird wohl noch rund ein Jahr verstreichen. Microsoft rechnet aktuell mit dem Abschluss der Transaktion im Wirtschaftsjahr 2023.

Auf Apples-Geräten im Browser

Seit dem vergangenen Sommer bietet Microsoft sein Xbox Cloud Gaming auch auf iPhone und iPad an, stellt hier aber keine Mobil-Applikationen zur verfügung, sondern setzt auf ein Browser-Angebot, das die Spiele über Apples Safari bereitstellt.

18. Jan 2022 um 15:27 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    67 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich finde die Entwicklung sehr bedenklich. An Ende wird es nur ein paar Große geben. Und wenn alles im GamePass gedrückt wird, wird such die Qualität der Spiele noch mehr darunter leiden.

  • Alle wenden sich nach den ganzen Skandalen um AB von ihnen ab, Microsoft kauft sie auf. Ich weiß nicht, was ich davon halten soll.

  • Bobby Kotick will continue to serve as CEO of Activision Blizzard

  • Das video ist ja deprimierend. Was eine Gemeinschaft die sich nie im rl sieht

    • Naja auf den Mobilgeräten (vor allem auf iPad und Co) könnte man durch aus mal bessere Spiele entwickeln. Vor einigen Jahren habe ich zb ein Rollenspiel gespielt. Die Grafik war nicht unbedingt top aber für die damalige Zeit durch aus top. Steuerung war auch gut. Bei den jetzigen Geräten könnte man locker mal ein Spiel wie Skyrim oder ähnliches bewerkstelligen.

  • Ist eigentlich schon mal etwas besser geworden, nachdem Microsoft es gekauft hat?

    • Das wüsste ich jetzt wirklich gerne. Hab schon Angst, dass die WOW schneller abschalten.

      • So lange WoW Gewinn macht, wird es auch laufen. Macht es kein Gewinn ist Microsoft schnell beim Abschalten.

    • Den selben Gedanken hatte ich bereits bei der Übernahme von Bethesta.
      Microsoft verhält sich meiner Meinung nach hierbei ziemlich tölpelhaft. Bekommen es selber kaum hin, ihre eigenen (und klein eingekauften) Videospiel-Produzenten einen eigenen Ruf aufzubauen, stattdessen kaufen die die erfolgreichsten Marken ein, überspringen dabei aber viele Dinge, die bei den großen Firmen zum Erfolg führte.
      Bin mal gespannt, wann die sich an Take 2 versuchen.

    • Besser ist immer relativ. Aber die Zusammenführung von Office und Skype in Teams ist schon sehr gut. Hat sehr lange gedauert, aber hätte eigentlich eine Idee von Apple sein können.

      • Minecraft ist auch noch besser geworden.

        Sehe den Kauf als sehr positiv an.

      • Naja, Apple gehen die Ideen doch leider immer mehr aus.

      • Anfangs war Teams aber nicht unbedingt stabil und nutzerfreundlich. Mittlerweile ist es okay. Und Skype hat einfach viele Jahre einfach nur gepennt und sich nicht verbessert

      • Erstmal haben sie Skype ganz schlecht gemacht. Das war wirklich unbenutzbar. Dass es jetzt in Teams gut funktioniert mag so sein, aber dafür hat Microsoft 10 Jahre gebraucht???

    • Ja: Bungie. Die hatten zwar schon Myth und einige andere tolle (Mac only) Titel, aber erst mit der Zusammenarbeit mit Microsoft und der Produktion der Halo-Serie gelang Bungie auch der kommerzielle Durchbruch.

    • Ja, sah man schon an Doom (Aufkauf von Bethesda, damals ID Software). Da ist der allerletzte Endgegner Mr. Clippy mit dem Special Todesfrageklopfer. In StartCraft wird es eine neue Rasse geben, die dann Clippy heißt. Die vervielfältigen sich viel schneller als die Zergs und sind noch schwächer, aber alle Computer, Hoster und ähnliche gehen an der schieren Anzahl auf der Map zugrunde. Was für ein Spaß! ;-)

  • Wäre nett, wenn man dann endlich mal eine Mac Version von Overwatch anbieten würde…

  • Eine Schande, was aus dieser einst, grandiosen Spieleschmiede geworden ist.

  • Schon krass. Letztes Jahr Bethesda und iD Software, jetzt Activision Blizzard. Das ist schon vergleichbar mit dem Disney Konzern.

  • Ich finde das echt beschissen was Microsoft da macht. Das ist insgesamt nicht gut für die Branche.

  • Braucht kein Mensch. Aber in Afrika / Asien und Lateinamerika sterben täglich Menschen wegen Unterernährung , verschmutztem Wasser und Hygiene . Dafür wäre das Geld sinnvoller angelegt . Alle fliegen auf den Sch…. immer wieder rein und machen mit. Was passiert wenn der Mensch wieder selbst kreativ wird und nicht mehr zockt . Die Spiele Base platzt . Aber Milliarden in den Sand gesetzt . Man sind wir Alle kurzsichtig

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38162 Artikel in den vergangenen 8244 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven