ifun.de — Apple News seit 2001. 20 050 Artikel
CeBIT-Highlights kommen im Sommer

FRITZ!Box 7590 und 6590 Cable: AVM präsentiert neue Spitzenmodelle

Artikel auf Google Plus teilen.
36 Kommentare 36

Der Berliner Netzwerkausstatter AVM nutzt den Auftakt der Computermesse CeBIT um seine beiden neuen FRITZ!Box-Spitzenmodelle für DSL- und Kabel-Nutzer zu präsentieren.

Avm Fritz Box

Neben der FRITZ!Box 7590, die sich als erster DSL-Router in der neuen Formsprache des Unternehmens vorstellt, soll sich die FRITZ!Box 6590 Cable ab Sommer um Kunden mit einem Kabelanschluss kümmern.

FRITZ!Box 7590

Die FRITZ!Box 7590 läuft an jedem DSL-Anschluss und unterstützt VDSL-Supervectoring 35b für Geschwindigkeiten von bis zu 300 MBit/s im Download. Laut AVM lässt sich das neue Modell sowohl an aktuellen IP-basierten Zugängen sowie an analogen und ISDN-Anschlüssen einsetzen. Über den Gigabit-WAN-Port ist der Anschluss von Glasfaser- oder Kabelmodems möglich.

Im WLAN tauscht die FRITZ!Box 7590 ihre Daten über 4×4 Multi-User MIMO aus und erreicht Geschwindigkeiten von 1.733 MBit/s allein auf dem 5-GHz-Frequenzband. Auf dem 2,4-GHz-Band kommen noch einmal bis zu 800 MBit/s hinzu. Um die Funkverbindung kümmern sich 8 Antennen. Das neue Modell wird ab Mai 2017 zum Preis von 269 Euro verfügbar sein.

Die neue FRITZ!Box verbindet einfach alles im Heimnetz. So ist eine vollwertige Telefonanlage für alle Anschlussarten (IP, ISDN, analog) gleich mit an Bord. Hinzu kommt die DECT-Basis für Schnurlostelefone und Smart-Home-Anwendungen. Über den ISDN-S0-Bus und zwei analoge Anschlüsse lassen sich alle vorhandenen TK-Geräte am neuen DSL-Modell anschließen. Die FRITZ!Box 7590 bietet mit vier Gigabit-LAN-Anschlüssen leistungsfähige Vernetzungsmöglichkeiten. Zwei USB-3.0-Ports binden Speichermedien mit zwei- bis viermal höheren Datentransferraten als das Vorgängermodell ein. Zusätzlich unterstützen die USB-Anschlüsse LTE-Mobilfunksticks und Drucker. Mit der FRITZ!Box 7590 punktet AVM erneut bei Komfort und Energieeffizienz: Erstmals bei einer FRITZ!Box ist jetzt das automatische Dimmen der LEDs je nach Umgebungslicht möglich. Bemerkenswert ist die Energieeffizienz. Bei gesteigerten Routing-Leistungen und mehr Funktionen bleibt FRITZ!Box wie gewohnt energieeffizient.

Die Spezifikationen im Überblick:

  • Unterstützt ADSL, VDSL, VDSL Vectoring, Supervectoring 35b mit bis zu 300 MBit/s
  • Zukunftssicher, läuft an allen Anschlüssen: Supervectoring 35b, DSL, IP, ISDN, analog
  • Gigabit-WAN-Port für den flexiblen Betrieb an Kabel- oder Glasfasermodems
  • 4×4 Dualband WLAN AC+N mit Multi-User MIMO (1.733 MBit/s + 800 MBit/s)
  • 4 Gigabit-LAN-Ports
  • 2 sehr leistungsstarke USB-3.0-Ports
  • DECT-Basis für Telefone und Smart-Home-Anwendungen
  • ISDN-S₀-Bus für ISDN-Telefone oder ISDN-Telefonanlage
  • 2 Anschlüsse für analoges Telefon oder Fax
  • FRITZ!OS: mit Kindersicherung, Mediaserver, FRITZ!NAS, WLAN-Gastzugang, MyFRITZ!
  • Abmaße der Wandhalterung wie bei FRITZ!Box 7490
  • Fünf Jahre Garantie

FRITZ!Box 6590 Cable

Kabel-Kunden können ab Juni zu dem ebenfalls 269 Euro teuren Modell FRITZ!Box 6590 Cable greifen. Laut AVM soll das neue Flaggschiff dank 32×8-Kanalbündelung auf Basis von DOCSIS 3.0 Datenraten von bis zu 1,7 GBit/s im Downstream und 240 MBit/s im Upstream erreichen. Funktechnisch vergleichbar mit der FRITZ!Box 7590 setzt auch die FRITZ!Box 6590 Cable auf 8 WLAN-Antennen und drahtlose Datenraten von bis zu 1.733 MBit/s (5GHz) bzw. 800 MBit/s bei 2,4 GHz.

Einzigartig bei Endgeräten für den Kabelanschluss ist die integrierte DECT-Basis von FRITZ!Box Cable für Smart-Home-Funktionen und den Anschluss von Schnurlostelefonen. Die FRITZ!Box 6590 Cable ist dank Mediaserver und NAS die ideale Multimediazentrale. Auf jedem Gerät stehen den Anwendern Bilder, Musik und Filme im gesamten Netzwerk zur Verfügung. Auch die unverschlüsselten TV-Programme von DVB-C-Anschlüssen streamt die 6590 Cable per FRITZ!App TV oder VLC-Player auf Smartphones, Tablets oder Notebooks. Mit dem Marktstart der FRITZ!Box 6590 Cable werden insgesamt drei FRITZ!Box-Modelle für den Kabelanschluss im Handel erhältlich sein.

Die Spezifikationen im Überblick:

  • 32×8 DOCSIS-3.0-Kanalbündelung (1,7 GBit/s Download, 240 MBit/s Upload)
  • 4×4 Dualband WLAN AC+N mit Multi-User MIMO (1.733 MBit/s + 800 MBit/s)
  • 4 Gigabit-LAN-Ports
  • 2 USB 2.0-Ports
  • DECT-Basis für Telefone und Smart-Home-Anwendungen
  • Interner ISDN-S₀-Bus für ISDN-Telefone oder ISDN-Telefonanlage
  • 2 Anschlüsse für analoges Telefon oder Fax
  • Überträgt das Kabel-TV (DVB-C) zusammen mit FRITZ!App TV oder VLC-Player per WLAN auf mobile Geräte im Heimnetz
  • FRITZ!OS: mit Kindersicherung, Mediaserver, FRITZ!NAS, WLAN-Gastzugang, MyFRITZ!
  • Fünf Jahre Garantie
Montag, 20. Mrz 2017, 11:18 Uhr — Nicolas
36 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Nicht schlecht das Teil. Wenn Sie an der externen Festplatte eine Mac formatierte Platte akzeptiert für TimeMachine, wird sie gekauft.

    • Über das Netzwerk spielt das Format der HD für TimeMachine kein Rolle. Es würde sogar auf einer FAT32 formatierte Platte funktionieren.
      Allerdings ist davon auszugehen das es wohl nie eine Fritzbox mit TM Unterstützung geben wird.

  • Wurde vor einem Jahr schon einmal auf der Cebit vorgestellt! Juni erst ? Letztes Jahr q4 2016

  • Das ist ja lächerlich. Neues „Spitzenmodell“ mit 2 mal USB 2.0. Das ist für mich dann kein Spitzenmodell. Die „nicht cable“ FritzBoxen haben seit 2 Generationen 3.0, nur bei den cable FritzBoxen ist es nicht möglich oder wie?

  • Nicht schlecht, und wer schaltet mir einen 300MBit superVDSL Anschluss???
    Da kommt also was wovon man noch nichts geahnt hat? Telekom?

    • Naja haben ist besser als nicht haben. Mich nervt bei den alten Routern, dass sie die Mindestanforderungen immer nur gerade so erfüllen, wodurch sie unnötigerweise vorschnell veralten, obwohl die Technik noch einwandfrei funktioniert.

  • Nur USB 2.0 bei der 6590 -.- und dann noch das alte Hochkant Design :/

  • …ich verstehe aber immer noch nicht, wieso man heute noch Router mit nur 4 Ethernetports auf den Markt bringen kann. 8 oder 10 Ports , das wäre doch mal was!

  • Ist denn schon bekannt, ob die 6590 Cable alle Funktionen von Tele Columbus (inkl. Telefonie) übernehmen kann?

  • Kein USB 3.0 am Kabelmodell? What year is it?

  • Könnt Ihr einmal die Unterschiede zwischen der 7580 und 7590 aufzeigen?

    Danke!

  • Da bin ich ja schonmal auf die ersten Tests in Bezug auf das WLAN gespannt. Die 7390 (momentan noch in Verwendung) ist da nicht so der Hit.
    Ansonsten muss dann doch wohl oder übel ein Mesh System von Google, Ubiquity etc. her.

  • Und ab wann ist die 6590 nun im Handel? Warte seit 1 Jahr drauf. Äweis jemand wie das neue Gehäuse an der Wand befestigt wird“

    • Bei Heise gefunden
      6590 soll ab Juni für 269 Euro in den Handel kommen

    • Bei der 7580 wird ein Plastikhalter an die Wand geschraubt und die FritzBox dort „eingehangen“. Die 6590 sieht vom Gehäuse ähnlich aus, also gehe ich mal davon aus, dass die Wandmontage hier ähnlich erfolgen wird. Die FritzBox hängt dadurch deutlich weiter von der Wand weg. Ich finde diese Art der Wandmontage trotzdem besser als bei den vorherigen Boxen.

      • Klingt besser ja. Bis jetzt ist’s ein Riesen Getümmel bis die Box dran ist und die Löcher nicht passen.

  • Was nutzen mir die „Spitzenteile“ wenn der Empfang noch nicht mal durch zwei Wände geht…

  • Interessant finde ich bei der 7590 dass die USB Anschlüsse auch LTE Sticks unterstützen. Wenn ich das also richtig verstehe, wäre es erstmals möglich den Hybrid-Anschluss der Telekom nicht mit dem hauseigenen Gerät zu nutzen sondern mittels Fritzbox und LTE Stick.
    Besonders für ländliche Gegenden praktisch, die oft noch alte 3000ender Leitungen haben und den Rest über das LTE Netz abdecken müssen.

  • Weiss einer, wann die 6490 das aktuelle Fritz-OS bekommt?

  • Die 6590 Cable haben die doch schon Anfang 2015 vorgestellt?! Erst 2 Jahre später kommt das Ding wirklich auf den Markt und dann auch noch mit USB 2.0 und ohne Zukunftsaussichten auf DOCSIS 3.1!

    Ne AVM, da habt ihr mal richtig ins Klo gegriffen und sch…. raus geholt!

  • Lol das bringt alles nix, die tolle Telefonleitung wird nie annähernd die 300 erreichen, ich wär schon mit 20 mbit glücklich. A1 in Österreich ist zum heulen…..

  • Kann man die 6590 Cable nun auch endlich für Tele Columbus inkl. Telefonie einsetzen, oder bleibt die neue Routerfreiheit für Telecolumbus Kunden noch immer ein Traum?
    ich würde ja endlich auch mal gerne in die volle AVM Kiste greifen: Fritz!Box, Fritz!fon, Fritz!Powerline…..

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20050 Artikel in den vergangenen 5632 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven