ifun.de — Apple News seit 2001. 24 814 Artikel
Ab 18. Dezember

Fotoeditor: Luminar 3 integriert eigene Bibliothek

Artikel auf Google Plus teilen.
15 Kommentare 15

Das Software-Studio Skylum (vormals Macphun) hat die baldige Verfügbarkeit von Ausgabe 3.0 des Fotoeditors Luminar in Aussicht gestellt. Luminar 3 soll ab dem 18. Dezember ausgeliefert werden und ermöglicht mit dem neuen Bibliotheks-Panel, mehrere Bilder gleichzeitig zu organisieren und zu bearbeiten.

Mit dem bevorstehenden Upgrade, will Skylum die App zur Fotobearbeitung zu einem umfassenden All-in-One-Imaging-Paket machen.

Die Luminar-Bibliothek ist ein anpassbarer Bildkatalog, der das Browsen, Bewerten und Organisieren eines eigenen Bild-Archives ermöglicht. Benutzer sehen eine Bildleiste, die problemlos mit den bereits vorhandenen Ordnern auf der Festplatte, verbundenen Geräten und synchronisiertem Cloud-Speichern funktioniert.

Luminar Screenshot

Es ist nicht erforderlich, Bilder erneut zu importieren. Die User wählen lediglich einen Ordner aus, der automatisch zu Luminar hinzugefügt wird und können sofort Bilder anzeigen lassen, farblich kennzeichnen, bewerten und bearbeiten.

Das neue Bibliotheks-Panel ist das Ergebnis jahrelanger Forschung und Analyse sowie der Befragung einer Vielzahl von Fotografen. Skylum optimierte das Bibliotheks-Panel bezüglich Geschwindigkeit und Effizienz und reagierte auf langjährige Beschwerden von Fotografen, die bestehenden Bibliotheks-Optionen seien umständlich, unübersichtlich oder unpraktisch. […] Fotos werden auch automatisch nach Aufnahmedatum organisiert. Dies sind alles Funktionen, mit denen Bilder schnell und effizient gefunden und sortiert werden können. Änderungen werden in Echtzeit im ursprünglichen Ordner gespeichert. Dateien und Festplatte sind auf diese Weise so einfach wie möglich organisiert.

Das neue Luminar 3 wird ab 18. Dezember 2018 als kostenloses Update für alle Luminar 2018-Nutzer erhältlich sein. Neukunden können Luminar 3 zum Preis von 59 Euro vorbestellen, der Verkaufspreis nach dem 18. Dezember beträgt 69 Euro. Haushalte mit Mac und PC können den gleichen Product-Key verwenden, der auf 5 Geräten aktiviert werden kann. Zudem bietet der Hersteller einer 30-tägige Testversion und eine 60-tägige Geld-zurück-Garantie an.

Donnerstag, 06. Dez 2018, 9:22 Uhr — Nicolas
15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ein Versprechen welches schon vor über 2 Jahren gegeben und eingelöst werden sollte. War für mich damals der Grund doch wieder auf Lightroom und On1 zu schwenken.

  • Könnte das eine Alternative für Adobe Lightroom sein?
    Gibt es bereits Umsteiger mit Erfahrungen und Vergleichen?

  • Da ich bisher noch keine Erfahrung mit dieser Software habe, kann vielleicht jemand etwas dazu sagen inwieweit diese Software eine Lightroom alternative wäre oder ist?

    • Im Vergleich zu Lightroom recht langsam wie ich finde. Hängt an manchen Stellen wesentlich häufiger. Und manche Funktionen fehlen schlichtweg – dafür sind halt andere (unnötige) Funktionen dabei.

      Es ist für mich keine vollwertige Alternative zu Lightroom.

      • Ok, vielen Dank. Wie ich gesehen habe, gibt es eine kostenfreie Testversion. Die kann ich dann mal probieren und schauen ob es für meine zwecke reicht.

  • Bin auch an eurer Meinungen interessiert.

  • Es ist eine super Alternative! Kann mit diesem Update dann auch alles was Lightroom kann und ist damit eher mit Photoshop zu vergleichen!

  • Endlich! Hoffe nun endgültig LR verlassen zu können!?

  • naja, eine direkte photoshop alternative ist es nicht in allen bereichten,
    da z.b. noch nicht mal ein simpler text in einem bild eingefügt werden kann.
    dafür empfehle ich affinity photo.
    als alternative zu lightroom benutze ich es seit kurzem und bin restlos begeistert !
    ich finde es in nahezu allen punkten deutlich besser als lightroom.
    am anfang braucht man einen moment, um sich an das etwas andere bedienkonzept im vergleich
    zu lightroom zu gewöhnen.
    aber dann geht alles (meiner meinung nach) genaus so gut wenn nicht besser als in lightroom.
    und ganz ohne abo ;-)
    für mich ist der wechsel von photoshop und lightroom hin zu affinity photo und luminar erfolgreich
    vollzogen :-) ich bin aber kein profi und weiss nicht, wie die das sehen.
    auf youtube gibt es sehr viele gute videos zu luminar.

  • Die news ist jetzt nicht wirklich neu.

  • Die Versionen wechseln schnell bei Skylum (früher Macphun) – Ist noch nicht sooo lange her, da hatte ich mir 1.2.2 angesehen: https://foto.nsonic.de/lightroom-alternative-skylum-macphun-luminar/
    Mit der neuen Bildverwaltung schaue ich mir das bestimmt noch mal an (hoffentlich wurden auch andere Schwachstellen angegangen wie z.B. der Radierer/Fleckenbeseitiger)

    Ansonsten lohnt ggf. auch ein Blick auf On1 Photo RAW (die in der aktuellen Version auch die Bearbeitungen aus LR übernommen wollen – per AI/ML)

    KEINER (es gibt ja noch mehr „Alternativen“ kommt allerdings an den Umfang von LR heran (allein so ein Druckmodul sucht man vergeblich)

  • Ist es möglich die Lightroom Bibliothek zu importieren?
    Das ist für mich ein absolutes Muss!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24814 Artikel in den vergangenen 6263 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven