ifun.de — Apple News seit 2001. 21 716 Artikel
   

Flyover: Liste aller 3D-Städte in Apples Karten-App

Artikel auf Google Plus teilen.
77 Kommentare 77

Bei aller Kritik an Apples neuer Karten-App, der „Flyover“ getaufte Flugmodus ist beeindruckend. In Deutschland lässt sich die unglaublich plastische 3D-Ansicht bekanntlich bislang nur Berlin und München aufrufen, weitere Städte sollen aber folgen.

Auf Google Docs gibt es nun eine aktuell 47 Einträge umfassende und stetig aktualisierte Liste mit den Flyover-Orten weltweit. So könnt ihr in Europa beispielsweise auch Rom, Oslo oder Madrid ansteuern und den Big Ben in London umkreisen. (Danke Martin)

Apple fertigt diese 3D-Ansichten übrigens aus eigens angefertigten Luftaufnahmen. Die Städte werden hierfür von einem mit spezieller Technik ausgestatteten Flugzeug überflogen.

Samstag, 22. Sep 2012, 10:22 Uhr — Chris
77 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Kann ich Flyover auch am iPod 4g nutzen?

  • Diese Funktion ist echt prima!
    Ich hoffe das sie mal über Stuttgart fliegen, ist ja eine sehr schöne Innenstadt!

    • Endlich mal jemand der positiv redet. Ich konnte die app schon in der Beta phase testen und ich war und bin begeistert.

      • Finde Apple Maps- bis auf die Satellitenaufnahmen- um längen besser als das was Google da absondert… Bei Google konnte man nichtmal auf die Geschäfte klicken um nähere Informationen zu erhalten. Jetzt bekommt man Telefonnummer, Bilder, Bewerbungen und und und. Und das Design ist auch viel schöner geworden. (Das grau-schwarze Design von der Standard Ansicht bei Google hat mich immer irgendwie an den Werbespot von 1884 erinnert :D)

      • Wenn das nicht wieder jahrelang Beta bleibt wie Siri die auch nicht erwachsen werden möchte.

      • warum „war“?
        Ist doch immernoch Beta und wird es wohl bis iOS6 bleiben.
        Dann kommt DIE Innovation!!!

        @Daniel: Dafür sind die Google-Satellitenbilder nicht so verpixelt wie die von Apple!

      • @sashimi: ich glaub du hast beide, von dir kommentierte, Kommentare nicht verstanden!

        Es geht darum das die Satelliten-Bildet schlechter sind!

        Und darum das Siri noch im Beta Status ist, außerdem meinst du wohl iOS 7 und nicht iOS 6!

      • Google hat das klicken auf Gebäuden Android vorbehalten. Wie die Navigation. Peinlich finde ich das Apple eine unfertige und recht fehlerhafte Karten-App veröffentlicht. Die Städte die jedoch fertig sind, sehen klasse aus. Wie die Karte hat Siri öfters auch keinen Bock zu Antworten.

    • Auf Stuttgart kannste lange warten. Apple wird dann wohl in iOS 7 mit Stuttgart21 Flyunder einführen.

      • Der war gut

      • Wenn Apple es schafft bis iOS 7, also in gerade einmal einem Jahr alle Städte mit der Größte von Stuttgart für Flyover bereit zu machen, dann gibts von mir ganz klar ein Lob und keine Kritik!

  • Streng genommen umfasst die Liste 47 Zeilen, von denen aber eine die Überschrift ist, also nur 46 Städte. Dafür fehlt in der Liste mindestens Stockholm.

  • „…. und den Big Ben in London umkreisen.“
    Soll das jetzt nicht „Big Beth“ – äää sorry also ich mein‘
    ElisabethTower heißen?

    • Sollte das jetzt ein Wortspiel oder etwas in der Art sein?

      • nur zur info an Petter: BigBen ist nicht der Turm sondern die Glocke, die sich im Turm befindet. Der Turm, den man umfliegen kann heißt, wie asnidhi schon sagte, Elizabeth Tower!

        Der Turm wir fälschlicherweise im Volksmund jedoch als BigBen bezeichnet. :)

  • Also Berlin geht noch nicht auf meinem iPhone 5 :(
    Und übrigens Wiesbaden ist auch ne sehr schöne Stadt :P

    • Habs gestern auf einem iPad 2 probiert: Berlin geht. Und dirt sind die 3D-Absichten wirklich beeindruckend. Aber auf dem Land sind die Karten wirklich schlecht, zeilweise sogar Schwarz/Weiss oO.

    • Berlin geht, ABER… nur ein kleiner Teil der City…

      Sagt mal, liebes iFUN Team, ignoriert ihr eigentlich die Probleme mit der schlechten Oberflächenbergütung beim neuen iPhone absichtlich?

      Genauso wundert mich, dass offenbar wenige in Deutschland merken, wie hakelig das neue iPad mit iOS 6 reagiert. Besonders die fünf- Finger-Geste und die vier-Finger-Geste funktionieren nicht mehr so weich und Smart wie unter 5.1.1.

    • Berlin geht aber nur die Innenstadt.

      Bei meinem iPad 3 funktionieren die Gesten nicht mehr so schön flüssig und weich wie unter 5.1.1.
      Hat noch jemand das Problem (in Deutschland?), denn in den angelsächsischen Foren ist das Problem schon aufgetaucht.
      Gibt es eine Lösung??

  • Wann optimiert ihr eure App eigentlich für das iPhone 5 ?:D

    • Finde ich auch. Es sind jetzt schon fast zwei Tage, dass ich mich damit rumärgern muss! :D

      • Geht mir auch so (siehe einen Beitrag darüber): Nach über einer Stunde war mein Eintrag nicht zu sehen. Hab ihn deshalb noch einmal geschrieben und jetzt ist er doppelt drin.

  • ich kann selbst den Städten/Bildern wo es angeblich beeindruckend sein soll, leider nichts abgewinnen.
    Selbst in Rom oder Berlin sehen die Autos aus wie geschmolzene Schokoladenautos….

    Schade, das das mapgate von teilweise tollen Neuerungen ablenkt. Das mit den Kratzern und dem Problem mit der ‚geklauten‘ Uhr der SBB ist auch nicht gerade hilfreich.

  • Mir fehlen bei den Apple Maps def. noch die Millionen POIs

    Da hat Google einfach das umfassendere Angebot

  • Apple hat doch nur wieder von Google geklaut, da gibt es so was schon seit Jahren.

    Aber für wahre Fanboys ist Flyover sicherlich ein Grund, sich das Desaster mit der Karten-App schönzureden.

  • Evtl. noch ein Apple Flieger mit ner simplen Farbkamera frei ? Ich wohne schwarz-weiß ;)

    Ansonsten hat Maps gestern sehr gut navigiert.

    Was aber eine echte Katastrophe war: es scheint keinen Tag-Nacht Modus zu geben, den hat nun wirklich jedes Navi.

    Die helle Farbgebung blendet nachts auf 4 Zoll wie die Sau. Ich musste dann auf Navigon wechseln.

  • Ich glaube das von Google bald was kommt.
    Die kosten im Moment noch die Panne aus und nehmen die tolle Werbung für Google mit, aber sie verdienen Geld mit der Karte.
    Und Androiden geben weniger Geld aus als iOSianer

    • Google bzw. deren Gerätehersteller könnten das allerdings auch zum werbewirksamen Wettbewerbsvorteil von Android-Geräten nutzen, um bei diesen dann die Kartenfunktion als Alleinstellungsmerkmal gegenüber iOS-Geräten anzupreisen. Es wäre nur verständlich, iOS da erstmal eine Weile schmoren zu lassen ;-)
      PS: Schreibt einer, der iOS-Geräte nutzt ;-(

  • Wofür ist das ein Google-Docs-Dokument, wenn nicht jeder was hinzufügen darf? So hätte auch ein Flyover.txt gereicht. Im Übrigen fehlt auch Barcelona, falls ihm jemand eine E-Mail schreiben möchte.

  • ich wohne am Land und da hat auch Google nichts zu bieten. Dazu gibt es dann aber genug Apps mit OSM oder Kompass Karten.
    Zum Autofahren und schnell mal Suchen (z.B. Gibt’s im Einkaufszentrum in xy einen H&M?) reichts alle Mal. Durch die Siri Integration perfekt zum Autofahren geeignet.
    Bei Navigon dauert die Eingabe 3 Min. länger!!
    Jetzt fehlen nur noch die Blitzer POI’s

  • Eine alberne Spielerei ohne irgendwelchen nachvollziehbaren Zweck. Sieht auch alles ziemlich matschig aus und hält keinen Vergleich mit Streetview aus. Wegen diesem Quatsch auf Google Maps zu verzichten ist so ziemlich das blödeste, was Apple jemals eingefallen ist.

    • Google kommt mit Sicherheit als App, bis dahin können alle Nörgler ja die mobile Ineternetseite von Google Maps nutzen. Ich finde das Apple damit den richtigen Weg gegangen ist und bin davon überzeugt, das die Apple Kartenlösung, Google in ein paar Jahren in sachen Genauigkeit, Bedinbarkeit und Desing den Rang abgelaufen hat und dann Leute genau aus dem Grund weil Apple die beste Kartenlösung anbietet iOS Geräte kaufen… Das denke ich und freue mich das Apple das Thema angeht… Wir sprechen uns in 2 Jahren wieder!!!

      • Eben… In zwei Jahren…. Hallo?

      • Ist auch egal. ich würde niemals auf die Navilösungen meiner Auto-Hersteller verzichten ! Die Google oder Apple Lösung nutze ich eigentlich nur um vorab die Gegend mir anzuschauen oder die Zeit für den Weg abzuschätzen. Navigieren niemals

  • Mit ein paar Verbesserungen müsste die App. eigtl konkurrenzfähig sein. Die yelp- und Facebook-Integration wird das ganze ziemlich pushen. Bei google gibt’s zwar zz mehr Infos, die die Nutzung der Bewertungs- und Teilen-Funktion hält sich hier aber in Grenzen und ist meist anonym und nicht „sozial“. Tips und Bewertungen von fremden sind zwar ok, wenn sie aber von Freunden, Bekannten und vertrauenswürdigen Profilen aus sozialen Netzwerken kommen, ist die Glaubwürdigkeit allerdings weitaus höher. Es hätte auch das von mir favorisierte Foursquare werden können, aber nun ist es Yelp und das hat auch was. Von der Landkarte, über die Infos der von Freunden empfohlenen POIs, zu den Coupons der Locations. Recht rund das ganze ;)

  • Allerdings finde ich es iwie nicht ok, die Flyover-Funktion nur auf den letzten beiden Geräte-Generationen laufen zu lassen. Wie Siri eben. Ist ja ok, sowas recht eng an die Entwicklung eines Chips zu binden, etwas mehr Abwärtskompatibilität wäre aber auch nett.
    Die mittlerweile ja funktionierende Spracheneingabe bei der Google-Suche, oder DragonDictation und VoiceTexter helfen da schon ein bisschen auf „älteren“ Geräten (tut iwie weh ein iPhone 4 als so alt ansehen zu müssen), wenn es um Spracheingabe geht. Die Panorama-Funktion der Kamera-App ist mit Drittanbieter-Apps zu bewältigen und für 3D-Landkarten gibt’s auch schon was.
    Am meisten nutzt mir bisher die Zusammenlegung der Apple-ID mit der Tel-Nr und die Mail-Signatur pro Account, sowie die Datenschutz-Einstellungen.
    Der Nicht-Stören-Schalter im Hauptmenü hat zwar was, hätte aber auch gerne ein Wifi-3G-Switcher sein können.
    Wenn ich dann mal auf neuere Hardware umsteige, werde ich vermutlich die gewohnten Apps weiter nutzen, bis das die neu integrieren überzeugen ;) Allerdings ist das neue iPhone weniger wegen den paar neuen, nicht auf älteren Geräten verfügbaren Funktionen interessant, sondern eben vor allem wegen der neuen Bauform und Display-Größe.

    • Flyover läuft auf dem 4S und iPad 2.

      • Genau das schrieb ich. Siri, Map-FlyOver Panorama-Cam und AirPlay-Mirroring ab iPhone 4S und iPad 2. Sind mit iPhone 5 und iPad 3 wohl die letzten beiden Geräte-Generationen. Macht ein iPhone 4 (bisher die vorletzte Generation) halt schon iwie alt, aber das S will eben verdient sein ;)

      • Naja, ein iPhone 4 ist halt auch schon 2 Jahre alt… Solange Apple dafür überhaupt noch Updates rausbringt is doch alles ok. Und manche Features exklusiv nur neuen Geräten vorzubehalten ist marketingtechnisch auch nix neues, Apple will natürlich den Verkauf neuer Geräte ankurbeln.

  • Ihr habt vergessen, dass Apple auch Flyover über die gesamte Innenstadt von Schöneiche ermöglicht!

  • Von Berlin ist ja grad mal ein sehr sehr kleiner Teil um die Strasse des 17. Juni bis zum Anfang der Prenzlauer Promenade enthalten. Wenn auf diese Art auch andere Städte in der Liste enthalten sind ist das glatter Hohn an den Kunden, um eine Funktion anzupreisen, die letztendlich für die jeweilige Stadt gar nicht butzbar ist. Das hätte iFun ruhig mal herausstellen dürfen! Die Städte für sich genommen sind nach wie vor zum Großteil verpixelter Brei.

  • Die neue Karten App ist win Desaster , ich wohne in einer Stadt mit knapp 100.000 Einwohnern und die Satellitenbilder sind schwarz/weiss

    • Bei mir sind alle Satelittenbilder ziemlich düster. Zwar oft aktueller als bei google, aber wie gesagt sehr dunkel.
      Hat Apple wohl günstig von nordkoreanischen Spionagesatelitten bekommen statt sie etwas besser und teurer über die ESA etc. zu kaufen.

  • Was soll das, warum wurde mein Kommentar gerade eben gelöscht?

    • Ich schreibe meinen Beitrag (sinngemäß) aber gern noch mal:
      Wenn die 3D-Darstellung anderer Städte der von Berlin entspricht ist es wohl eher lediglich eine werbewirksame Funktion ohne Nutzen für den Anwender. Denn von Berlin wird lediglich ein kleiner Teil um die Strasse des 17. Junis bis zum Anfang der Prenzlauer Allee dargestellt, das wäre insgesamt ein Bruchteil Berlins und ist nicht der Rede wert. Dieses seitens Apples als Berlin in 3D zu offerieren ist blanker Hohn am Verbraucher, sollte so in den News auch entsprechend kritisch dargestellt werden. Der Großteil Berlins in 2D ist im Vergleich zu den Google-Karten zudem auch noch deutlich verpixelter.

  • Scheiß auf Fly over! Vernünftige Karten würden mir schon reichen.

  • Also ich als Ösi finde es schade das „Wien“ die eine Weltstadt ist, nicht mit drin ist. Naja abwarten und guten „Wiener Kaffee“ trinken. ;)

  • Oslo? Weder im Google Docs noch in der Karten-App.

  • wenn man ganz max rauszoomt stimmt sogar das kartenmaterial :D ansonsten kann ich nur sagen, nette kartenansicht. leider aber ungenau und oft sehen die gebäude aus als wäre gerade eine bombe hoch. das man so was unbrauchbares veröffentlicht… schade.

  • Apple hätte besser den dafür verplemperten Aufwand in das Anfertigen korrekte rund vollständiger 2D-Karten gesteckt.

    Weder ein Fußgänger noch ein Autofahrer hat was von solch unnützem Schnickschnack – zumal sich das ohnehin niemals auf alle Orte ausweiten wird. Eine vollständige Sat-Foto-Ansicht wäre da schon wesentlich nutzbringender.

  • Tolles Spielzeug dieses Flyover. Hat mich jetzt bestimmt 5 Minuten unterhalten. Ändert nur leider nichts daran, dass die Hauptaufgabe der App, nämlich der informative Inhalt gegenüber der Google App momentan noch quasi bei 0 liegt. Und ich beziehe mich da nicht mal so sehr auf die unbrauchbaren Satellitenbilder, sondern auf das Kartenmaterial selbst. Ein klarer Rückschritt in allen Bereichen.

  • Sehr schön auch: Heidelberg. Ein Teil der Stadt im Sommer, ein anderer östlicher Stadtteil im Winter mit Schnee.

  • kann ich die flyover auch mit dem 3gs nutzen?

  • Wie kann man sich über Dinge wie Flyover auslassen, wenn die grundsätzliche Qualität der Karten so grottenschlecht ist, wie sie im Moment daherkommt? Hat jemand von Euch einmal die normale Kartenansicht beider Versionen verglichen? Die neuen Karten erinnern an das Gekritzel von Kleinkindern, aber nicht an brauchbaren Karten. Wie man soetwas auf die Anwender loslassen kann versteht auch nur Apple. Dort scheint man noch nicht einmal genötigt zu sein, zu rechtfertigen oder zu erklären. Warum auch, solange Ihre Gläubigen ein neues Telefon wie eine göttliche Offenbarung zelebrieren.

  • Ich finde in ios 7 Karten App keine Möglichkeit Apple „Flyover zu sehen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21716 Artikel in den vergangenen 5781 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven