ifun.de — Apple News seit 2001. 21 716 Artikel
   

Adobe beendet Flash-Unterstützung für Android zum 15. August

Artikel auf Google Plus teilen.
51 Kommentare 51

Ach was war das doch für ein Heckmeck die letzten Jahre. Man hätte meinen können, mit der fehlenden Flash-Unterstützung auf iOS-Geräten stünde die Welt der elektronischen Spielzeuge kurz vor dem Untergang. Zum Glück gab es Android und damit die Möglichkeit, auch mobil auf die mittels der proprietären Adobe-Technik geschaffenen Inhalte zuzugreifen.

Aber auch damit ist jetzt Schluss. Adobe hat bekannt gegeben, dass Android ab der nächsten Version 4.1 nicht mehr unterstützt werden und sich der Flash Player für Android vom 15. August an auch nicht mehr auf Neugeräten installiert ließe. Ganz überraschend kommt dieser Schritt nicht, bereits Ende November hatte Adobe eine erste Ankündigung in dieser Richtung veröffentlicht.

Einmal mehr hat der ehemalige Apple-Chef Steve Jobs Recht behalten. In seinen 2010 veröffentlichten „Gedanken zu Flash“ kritisierte er:

Flash entstand zu Hochzeiten der Desktop-Computer – für Desktop-Computer und Mäuse […] Im Zeitalter der Mobilgeräte dreht sich aber alles um stromsparende Geräte, Touchscreens und offene Web-Standards – in all diesen Bereichen kann Flash nicht mithalten…

Am Ende hat dies Adobe ja offenbar selbst eingesehen. Aber auch Android wird ohne Flash nicht untergehen, sondern sich unter Umständen sogar schneller und unvoreingenommner weiterentwickeln.

Freitag, 29. Jun 2012, 16:38 Uhr — Chris
51 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Na guck mal einer an!
    Ich sehe Steve zufrieden auf seiner iCloud grinsen…

  • Danke Adobe für dieses Geburtstagsgeschenk ;)

  • Ich hoffe, zumindest einige können dem Drang widerstehen, es den „Flashbefürwortern“ es jetzt zu sehr unter die Nase zu reiben.
    Größe zeigen heißt es jetzt :)

    Android wird sich deswegen jetzt unter Umständen schneller und unvoreingenommener weiterentwickeln?
    Mag sein, verstehe ich aber nicht was da der Zusammenhang ist..

  • Ich bin ja auch froh wenn Flash verschwindet. Wofür ist es denn hauptsächlich verwendet worden? Für Videos! Und was hat ein Video mit Touchscreen und Maus zu tun? Steve Jons hat sich seine Worte doch auch nur so zurecht gelegt wie es gerade für ihn förderlich war. Nennt sich Marketing. Flash war schon immer ineffektiv für Video und die paar Flash Games machen bestimmt nicht viel aus im Web.

    • Von welcher Firma und welchen Maschinen redest Du? Flash hat eigentlich nur Vorteile für den Ersteller und wurde gerne von Agenturen genutzt, die nicht selbst programmieren können und schon die Designprogramme von Adobe nutzen. Ansonsten ist es einfach nur langsam, instabil, ohne Maus schlecht zu bedienen und wird auf Webseiten oft für nervige Werbung sogar mit plärrender Musik verwendet, so dass die Daten der Werbung größer sind als der eigentliche Inhalt (macht auch auf Android keinen Spaß!).

  • Ein Kritikpunkt am iPhone wieder weg

  • Zu dumm nur, dass die Android Fangos sich nur über Flash definieren.

    Aber unser Gerät kann Flash. Naja, jetzt können sie sich ja endlich mal ein vernünftiges Gerät kaufen.

  • Und morgen kommt die Meldung, dass es auf dem iPhone erscheint ;).

  • Super, dann fällt das Flash-Argument in der iOS/Android Diskussion weg ;)

  • JUHU :-) Hoffentlich verschwindet es auch schnell vom Desktop

  • Ganz ehrlich, keiner braucht Flash wirklich! Ich hab’s weder auf meinen iPhones noch auf meinem iPad jemals vermisst.

  • Problem nur das de meisten Gerâte garnicht das Update auf 4.1 bekommen werden ^^

    • Das war auch mein erster Gedanke xD

      • Wie lange hat denn der Durchschnittsnutzer sein Smartphone? In einem Jahr werden viele der Androidnutzer genau wie Applenutzer neue Geräte mit aktuellem OS ohne Flash haben. Die Androiden haben über iOS gelacht und verlieren jetzt ihren Grund. Jobs hat eben Recht gehabt.

  • Leider gibt es immer noch viel zu viele Seiten mit Flash im Internet und werden auch so schnell nicht verschwinden. Also kann man nur noch per Laptop oder pic auf diesen Mist zugreifen. Warum setzt die ARD zb immer noch auf diess kack Flash ? Dadurch lässt sich leider nur 3/4 des Internet nutzen.
    Besser wäre es wenn Flash ganz abgeschaltet würde oder?
    Aber einige Seiten werden wohl nicht in 10 Jahren drauf verzichten oder seh ich das falsch ?

    • Die Unternehmen werden halt falsch beraten. Problem ist viele CMS-Systeme können noch kein HTML5. Wer animationen auf seiner Webseite anbieten möchte, muss Flash verwenden. Aber natürlich kann man darauf auch Verzichten.

  • Ein Tritt ins Angesicht derer, die immer auf dem „Vorteil“ herumgeritten sind. Herrlich!

  • Naja ich verstehe die ganze Diskussion ohnehin nicht. Flash hin oder her iOS oder Android ich besitze beides und bin mit beidem zufrieden denn beides hat Vor- und natürlich auch -Nachteile allerdings muss ich sagen dass ich die letzten drei Monate in den USA verbracht habe und ich sämtliche Android Tablets ausprobiert habe die es dort für Geld zu kaufen gibt und ich muss sagen in der Hinsicht ist das iPad mit iOS was die Flüssigkeit des OS angeht einfach unerreicht und deshalb hab ich mir auch gleich mal ein neues iPad dort gekauft denn billiger geht nicht ;)

    • Toll. Und was trägt das zum Thema Flash bei? Trottel

      • Wie meinst Du, wird jemand der seinen Satz mit „Trottel“ beendet, wohl wahr genommen ?

        Du hast dich damit selbst zu einem gemacht, das schlimmste dabei ist aber, du merkst es selber gar nicht.

      • Vielleicht hätte ich noch 20 Smileys dahinter klemmen sollen, damit auch für Dich ganz sicher klar wird, dass Trottel kein wirklich ernsthaft böse gemeintes Schimpfwort ist – Du Ritter der Gerechtigkeit.

      • Ich sag doch du merkst es nicht.
        Schwanzlutscher :-) :-) :-) :-) :-)

  • Der Bericht lässt so einige wichtige Details aus, das ist keineswegs das Ende von Flash.

    Es gibt ja sogar für IOS Flash Anwendungen, zum Beispiel Machinarium, dieses wurde mit Hilfe von AIR entwickelt.

    Und AIR wird es weiterhin geben, sowohl für Android als auch für IOS. Der Flash Player hat sich einfach überlebt, aber Flash noch nicht.

    Es ist einfach ein Strategiewechsel von Adobe der schon länger angekündigt war, und jetzt konkretisiert wurde.

    Es ist übrigens so, das der Flash Player auf Android 4.1 durchaus noch läuft, es gibt jetzt nur überhaupt keine zertifizerten Versionen mehr, und es ist absehbar wenn der Flash Player auf neuen Versionen überhaupt nicht mehr laufen wird.

    http://de.wikipedia.org/wiki/A.....ed_Runtime

  • Also auch auf die Gefahr hin, dass ihr mich steinigt, aber ich halte Flash auf dem Android gerade bei Tablets noch für wichtig.
    Die Meisten von euch haben vielleicht keine Familie und können daher nicht verstehen, dass manche Familienmitglieder auf einem Tablet gerne die Seite vom KiKa, von H&M oder eine mit ausländischen Serien aufrufen und genießen wollen.
    Und ihr habt es erraten: alle genannten Seiten laufen mit Flash und es ist kein Ende absehbar.

  • Ohne die Verschwörungstheoretiker auf Plan rufen zu wollen aber für mich hat das ganze eher etwas mit Marktbeherrschung zu tun. Unabhängig von dem was Flash kann oder auch nicht, war es ein Statement von Apple das nicht zu unterstützen. Auch zu einem Zeitpunkt als eine Unterstützung noch notwendig schien.

  • Die Einstellung des Supports für Android hat absolut gar nichts mit der tauglichkeit für Mobilgeräte zu tun. Adobe hat auch den Support für Desktop Linux eingestellt!

    Flash gibt es fortan nur noch für windows und zurzeit noch Mac.

    Sieht so aus als würden Adobe die Resourcen ausgehen. Würde mich nicht wundern wenn bald eine Meldung Richtung Insolvenz kommt.

    • Das mit Linux stimmt, seit ein paar Tagen ist der Support für Flash auf Linux eingestellt, es kann aber durchaus noch installiert werden. Ich vermute mal die Einstellung des Supports für Linux hat damit zu tun, dass dort Flash eh kaum benutzt wurde.

      Für Android gibt es allerdings, wie ich schon weiter oben schrieb, immer noch Flash. Es kommt jetzt nur versteckt in Form von Air daher. Nur einen neuen Flash Player wird es nicht mehr geben.

      Wie Du auf das schmale Brett kommst, das Adobe in absehbarer Zeit Pleite geht ist mir ein Rätsel

      http://www.heise.de/newsticker.....75281.html

      140 Millionen Euro Gewinn sprechen nicht dafür, und Adobe ist weit mehr als nur Flash

  • Egal ich habe Adobe Air auf meinen Androiden. Somit laufen die Videos weiterhin… Adobe will hir nur hin zu einer anderen Technologie die Apple weiterhin verschlossen bleibt.

  • Ich denke nicht, das Adobe den mobilen Player für Android sterben lassen will(!), die warten eher darauf, das Tante Google die Tasche aufmacht. Und da mit liegen sie nicht ganz falsch. Denn laut Adobe-Blog wird es für Rim (Playbook) weiterhin den FlashPLayer geben, und auf dem Playbook ist der richtig, richtig gut..:-)
    Ausserdem war nur die Rade davon, Flash durch Air ersetzen zu wollen.

    Es ist nunmal so, das viele Androidnutzer gewechselt haben, weil Flash mittlerweile sehr gut auf mobilen Geräten nutzbar ist.
    Und bis alles umgestellt ist, vergehen Jahre. Flash hat halt auch ein paar Vorteile, wie DRM, Air, gute Werkzeuge, weite Verbreitung, Vektorbasierte Animationen…

    Zudem hat HTML5 immer noch keinen gemeinsamen Videostandard.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21716 Artikel in den vergangenen 5781 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven