ifun.de — Apple News seit 2001. 34 964 Artikel
   

Adobe beendet Flash-Unterstützung für Android zum 15. August

50 Kommentare 50

Ach was war das doch für ein Heckmeck die letzten Jahre. Man hätte meinen können, mit der fehlenden Flash-Unterstützung auf iOS-Geräten stünde die Welt der elektronischen Spielzeuge kurz vor dem Untergang. Zum Glück gab es Android und damit die Möglichkeit, auch mobil auf die mittels der proprietären Adobe-Technik geschaffenen Inhalte zuzugreifen.

Aber auch damit ist jetzt Schluss. Adobe hat bekannt gegeben, dass Android ab der nächsten Version 4.1 nicht mehr unterstützt werden und sich der Flash Player für Android vom 15. August an auch nicht mehr auf Neugeräten installiert ließe. Ganz überraschend kommt dieser Schritt nicht, bereits Ende November hatte Adobe eine erste Ankündigung in dieser Richtung veröffentlicht.

Einmal mehr hat der ehemalige Apple-Chef Steve Jobs Recht behalten. In seinen 2010 veröffentlichten „Gedanken zu Flash“ kritisierte er:

Flash entstand zu Hochzeiten der Desktop-Computer – für Desktop-Computer und Mäuse […] Im Zeitalter der Mobilgeräte dreht sich aber alles um stromsparende Geräte, Touchscreens und offene Web-Standards – in all diesen Bereichen kann Flash nicht mithalten…

Am Ende hat dies Adobe ja offenbar selbst eingesehen. Aber auch Android wird ohne Flash nicht untergehen, sondern sich unter Umständen sogar schneller und unvoreingenommner weiterentwickeln.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
29. Jun 2012 um 16:38 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    50 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    50 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments