ifun.de — Apple News seit 2001. 21 676 Artikel
   

Mac-Tipp: FLACtunes konvertiert FLAC-Audodateien in iTunes-kompatibles Apple Lossless – aktuell kostenlos

Artikel auf Google Plus teilen.
13 Kommentare 13

Ein Download-Tipp für die Freunde unkomprimierter Musik: Die schlanke kleine Mac-App FLACTunes konvertiert Audiodateien im FLAC-Format per Drag and Drop in iTunes und wandelt sie dabei in ebenfalls unkomprimierte, aber mit iTunes kompatible Apple-Lossless-Dateien.

FLACTunes kostet normalerweise mindestens 1,99 Euro, momentan lässt sich das nur 0,6 MB große Programm kostenlos im Mac App Store laden und lädt somit unverbindlich dazu ein, seine Funktion zu testen.

Sonntag, 08. Jul 2012, 11:21 Uhr — Chris
13 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Super, werd ich gleich mal ausprobieren! Dankefür den Tipp! Habe bisher Fluke genutzt, aber so richtig hat es meine Erwartungen nicht erfüllt…
    PS: Audio- statt Audodateien in der überschrift ;)

  • hi suche sowas für Windows wo ich mein iTunes Archive in mpr3 zurück konvertieren kann.

    • Das geht doch mit iTunes ohne jeden Zusatz: Bei den Importeinstellungen als Format MP3 wählen, zu konvertierende Titel markieren, Rechtsklick und „MP3-Version erstellen“ auswählen – fertig.

      Das vorgestellte Tool kann übrigens weder mit MP3 noch mit AAC etwas anfangen, sondern unterstützt nur die verlustfreien Formate FLAC und Apple Lossless.

      • hi, danke für die Info meinte ehr das ich wenn ich mich Titel aus der cloud ziehe das ich sie dann per Bach ordnerweise zurück konvertiere in mp3. so wie du das gesagt hast geht es doch nur mit einzelnen Titel. liebe Grüsse

    • in iTunes kannst du auch mehr als einen Titel in mp3 konvertieren. Am besten machst du dir eine intelligente Wiedergabe-Liste mit allen Titeln die ein Format („Art“) haben, das du konvertieren möchtest. Dann alle markieren und „MP3-Version erstellen“ auswählen.

      Ihr immer mit euren „Tools“. Braucht man am Mac fast keins!

  • Ist die Qualität, abgesehen dass man es eh nicht heraushören kann, denn gleichwertig?

    • Bei FLAC und Apple Lossless ist der Qualitätsunterschied zum Original nicht nur nicht hörbar, sondern nicht vorhanden. „lossless“ bedeutet ja genau, dass die Kompression ohne jeden Qualitätsverlust erfolgt (und deswegen auch deutlich mehr Speicher erfordert als MP3 oder AAC). Das vorgestellte Tool wandelt von einem verlustfreien Format in ein anderes um, d.h. es gibt auch dabei keinen Qualitätsverlust.

  • Danke für den Tipp. Allerdings gibt es auch immer kostenloser XLD, der viel mehr macht.

  • ich nutze bis jetzt xACT
    und werde es wohl auch weiterhin tun
    das konvertiert alle gängigen lossless-Formate

  • Normalerweise kostet dieses Programm 1,99? LOL.
    Wer würde denn schon für einen Konverter Geld ausgeben? Solche Programme gibts doch zu hauf umsonst im Netz. Auch legal.

  • Wolfgang Hoffmann

    Ich möchte beispielsweise von Highress Audio Dateien in Flac 96/24bit runterladen. Dies ist doch ein StudioFormat, welches meines Wissens besser ist als Aplle Lossles ist. Wenn ich nun dieses Flac Format in AppleLossless umwandle, um es über Itunes abspielen und in die Musikbibliothek integrieren zu können, habe ich dann nicht einen Verlust????

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21676 Artikel in den vergangenen 5777 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven