ifun.de — Apple News seit 2001. 26 322 Artikel
L800HX mit Alexa

„Festnetztelefon neu erfunden“: Gigaset stellt Smart Speaker vor

33 Kommentare 33

Was auf den heute veröffentlichten Produkt-Fotos aussieht wie eine Hardware-Cocktail aus HomePod, Echo Dot und Libratone Zipp trägt den Namen L800HX und ist, um es mit den vollmundigen Worten der Münchner Gigaset GmbH zu beschreiben, die „Neuerfindung des Festnetz-Telefons“.

Gigaset Bedienelemente

Gigaset ermöglicht mit dem L800HX erstmals DECT-Festnetztelefonie über Amazon Alexa. Der neue Smart Speaker ist ein sprachgesteuertes Freisprechtelefon – verbunden mit einer DECT-Basisstation oder einem kompatiblen Router kann er jeden Festnetz- und Handyanschluss anrufen.

Der Gigaset Smart Speaker lässt sich wie ein Mobilteil an jeder DECT-Basisstation nutzen – ganz gleich ob an der eines normalen Schnurlostelefons oder direkt an einem Router mit entsprechender Funktionalität.

Gigaset Breit

Eingerichtet wird der Speaker anschließend mit der Gigaset Smart Speaker App für iOS, die sich um Erstinstallation von WLAN, Alexa und DECT-System kümmert.

Per Sprachbefehl stellt der Gigaset smart speaker eine Telefonverbindung her: „Alexa, ruf Tom an.“ Auch das Diktieren kompletter Telefonnummern ist möglich: „Alexa, rufe 0171 123 456 an.“ Eingehende Gespräche können auf Zuruf entgegengenommen werden („Alexa, nimm ab.“ und „Alexa, lege auf.“) – das ist besonders praktisch, wenn man zum Beispiel gerade in der Küche alle Hände voll zu tun hat. Ist der Anrufer im Telefonbuch hinterlegt, nennt Alexa ihn sogar beim Namen. Übrigens, Anrufe ignorieren geht auch: „Alexa, Anruf ablehnen.“

Der Gigaset Smart Speaker L800 HX ist ab Mitte Mai 2019 zum Preis von 199,90 Euro im Handel erhältlich.

Dienstag, 16. Apr 2019, 16:03 Uhr — Nicolas
33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Endlich kann Alexa auch meine Telefonate mithören…

  • Hm, ich habe die kleine Alexa-Telefonbox von Amazon. Hinten mit dem Router über den TelLine Stecker verbinden, und ich kann auch mit meiner lieben Freundin telefonieren; wählen lassen, und auch entgegen nehmen (an den Stellen wo es nicht gehen soll, habe ich es über die Alexa App gesperrt). Wenn ich nachrechne, dann habe ich es doch deutlich billiger mit dieser Lösung ..,

  • Wow, die Welt wird nie mehr so sein, wie bisher! XD

  • prettymofonamedjakob

    Ich nutze mittlerweile weder privat noch dienstlich ein Festnetztelefon. Das hat für mich einfach keine Vorteile. Privat besitze ich gar keins und mein Diensttelefon ist permanent auf mein Diensthandy umgeleitet. Mit AirPods ist das auch für längere Telefonkonferenzen angenehm.

  • Also ganz ehrlich: Alles was mit Alexa zu tun hat, hat bei mir jetzt endgültig verschissen. Und zwar richtig.

  • Wozu braucht man den denn noch? Über Alexa? Nicht ernsthaft, oder? Wenn sich bei mir noch mal einer aufs Festnetz verirrt, telefoniere ich über die Fritz!App Fon. Funktioniert super.

    • Ja, Fritz!App Fon oder mein klassisches W48 am Schreibtisch. Da ist immer jeder neidisch, wenn ich mit so nem Retro-Teil noch telefoniere. Dank Transistorsprechkapsel ganz akzeptabel sogar.

  • Wer nutzt heutzutage noch Festnetz.. mann kann ja nun mit jedem Gerät Telefonieren.. ob mac iPad iPhone oder homepod ist ja alles miteinander verbunden und man hat ja ehh flat in alle mit dem handy abo.. finde ich unnötig, also ich brauch sowas nicht.

  • Jetzt mal abgesehen von Alexa bin ich wahrscheinlich absolut oldscool weil ich beim Telefonieren zuhause kein freisprechen mag

  • Habt ihr eigentlich schon mal gehört das es Häuser gibt in denen nicht in jedem Raum störungsfrei mit dem Handy zu telefonieren ist?
    Und im Büro ist es sowieso viel bequemer aus Outlook zu telefonieren. Ich möchte in meinem Handy Telefonbuch keine 2000 Einträge haben. Und Nummer eintippen hasse ich.
    Wie und was praktisch bestimmen immer noch die Rahmenbedingungen und der persönliche Geschmack

  • Totgeburt, auf jeden Fall für unsere Familie. Alexa kommt mir nie ins Haus.

  • „Wenn sie einen Scheißprozess digitalisieren, dann haben sie einen scheiß digitalen Prozess,“

    -Thorsten Dirks

    Wenn Menschen aus einer modernen Saas-Lösung eine CSV exportiert haben wollen die per E-Mail verschickt wird oder per Excel dann ausdrucken…

  • Unverständlich! Die Zeiten von Alexa sind doch längst gezählt!
    Es wird Zeit für eine zeitgemäße, transparente und datengeschützte Lösung!

  • Festnetz :D :D :D – dieses Gerät würde super in eine Mülltonne passen… auf dem Gästeklo versteht sich…

  • sowie ich das sehe, dient Alexa nur zum wählen. Telefoniert wird nach wie vor über DECT. Wie sollte Alexa da mithören?

  • und wenn ich an meine Eltern denke, kann ich mir das durchaus vorstellen. Kleine Tasten, Smartphones, Touch Bildschirm… Für ältere Leute unter Umständen alles nicht nutzbar.

  • Sehr sinnvolle Funktion, solange Siri nicht in der Lage ist, ein Telefonat per Sprache zu beenden!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26322 Artikel in den vergangenen 6512 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven