ifun.de — Apple News seit 2001. 23 293 Artikel
Gemeinsame "Familienkäufe" im App Store

Familienfreigabe: Wenn trotz Guthaben die Kreditkarte belastet wird

Artikel auf Google Plus teilen.
35 Kommentare 35

Über die iOS-Familienfreigabe lassen sich auch Einkäufe im App Store, iTunes Store oder iBooks Store abwickeln. Der Familienorganisator bezahlt dann für alle von anderem Familienmitgliedern getätigten Einkäufe mit der von ihm hinterlegten Kreditkarte – auch dann, wenn sein Konto über Guthaben aus eingelösten iTunes-Karten verfügt.

Familienfreigabe

Dies klingt auf den ersten Blick vielleicht unsinnig, jedoch verfolgt Apple hier ein klares und letztendlich auch verständliches Konzept. iTunes-Guthaben wird stets persönlich eingelöst: Wenn Sohn oder Tochter beispielsweise eine iTunes-Karte zum Geburtstag bekommen, dann verfügen nur sie über dieses Guthaben. Dasselbe gilt für den Familienorganisator. Das Guthaben aus von ihm eingelösten iTunes-Karten steht nur ihm zur Verfügung.

Wenn also die gesamte Familie günstig in Form von reduzierten iTunes-Karten eingekauftem Guthaben profitieren, die Möglichkeit der Familienkäufe aber grundsätzlich erhalten bleiben soll, gibt es zwei Optionen:

  • Jedes Familienmitglied löst eigene iTunes-Karten auf sein Konto ein
  • Familienmitglieder kaufen selbst keine Apps, sondern lassen dies das Familienoberhaupt erledigen, im Anschluss stehen die Apps – sofern die Entwickler der Familienfreigabe zustimmen – für alle Familienmitglieder zur Nutzung bereit.
Montag, 16. Apr 2018, 17:30 Uhr — Chris
35 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Klar, für alles im Leben gibt es eine logisch klingende Erklärung.
    Aber dass das „Familienoberhaupt“ zwar immer alles aus der Familie bezahlen darf, aber dann nicht entscheiden darf, wie er es bezahlt ist nicht korrekt.
    Was passiert eigentlich, wenn keine KK hinterlegt ist?

  • Mal ne frage in die Runde, bei wem funktioniert die Familienfreigabe mit Face ID wenn ein Familienmitglied im AppStore was kaufen will

  • Meiner Meinung nach ein unsinniges und nerviges Konzept.

    • Es würde sonst nur ausgenutzt. Habe hier schon gelesen, dass manche mit Freunden teilen wollen oder mit den volljährigen Kindern die nicht mehr daheim wohnen.

      • Letzteres ist ja skandalös und wird sicher nie passieren bei Familienmitgliedern, die sich vertrauen ;)

  • Da habe ich mal eine Frage. Kann ich die Familienfreigabe einrichten ohne eine Kreditkarte hinterlegt zu haben? Wenn ich das versuche steht bei mir dass ich eine Zahlungsmethode hinzufügen muss, obwohl ich paypal hinterlegt habe.

  • Mich würde interessieren ob es Familienfreigabe ohne die zentrale Bezahlfunktion gibt.

  • Warum ist überhaupt so wichtig das alles die gleiche Karte belastet? Warum muss überhaupt ne Karte hinterlegt sein? Wer freut sich nicht wenn kryptische Beträge in der Abrechnung auftauchen?

    Man hört oft genug über Kriminelle die nur Kleinstbeträge abholen um in der Masse erstmal nicht aufzufliegen.

  • Einer der Gründe wieso ich die Freigabe nicht eingerichtet habe. Mit allen Nachteilen die damit einhergehen.
    Mich stört einfach das ich gezwungen werde bezahldaten zu hinterlegen.
    ich würde es sonst gern einrichten. so hat meine familie immer meine anruflisten auf ihren phone. etwas nervig.

    • Bezüglich einer Apple ID auf mehreren Geräten, die von unterschiedlichen Personen genutzt werden, wäre ich vorsichtig. Wenn man da nicht aufpasst, kommt am Ende ein ganz schönes Durcheinander heraus – vor allem bei Fotos oder Kontakten – wie du bereits erwähnt hast. Habe da schon einige schwierige Fälle gehabt, die sich nur in mühsamer Handarbeit wieder richten ließen.

      • Kann ich nur zustimmen. Musste selbst in der Familie schon helfen, solch ein selbstverschuldetes Durcheinander wieder zu richten. Grausam sag ich euch!!

    • Ich respektiere, dass man aus Datenschutz oder anderen Gründen keine Bezahldaten im Internet angeben möchte. Dann aber ein und dieselbe Apple ID teilen? Was ist der Grund dafür? Wie der Vorredner schon anmerkte, entsteht dabei schnell ein heilloses Durcheinander und sofern man Funktionen der Cloud nutzt, wären private Daten dem, der auch die Apple ID verwendet offengelegt – was in Sachen Datenschutz auch ein wenig fragwürdig wäre. Selbe Apps und Inhalte nicht nochmal kaufen? Dann doch Geiz an falscher Stelle. Was ist der Grund dafür?

      Hoffentlich kommt jetzt nicht noch die Info, dass man ein Google Mailkonto nutzt. Dann wäre zumindest die Ironie ‚Datenschutz und Google‘ perfekt

  • also bei mir funktioniert die Familienfreigabe leider nicht. Habe es mehrmals probiert, aber irgendwas mache ich wohl falsch…?!

  • Hat sich das mit den Kreditkarten eigentlich geregelt?
    Vor einem halben Jahr in etwa war das Problem, dass immer die Kreditkarte des Organisators belastet wurde auch wenn das Familienmitglied eine eigene Kreditkarte hat (und auch als erwachsene Person eingetragen ist).

    Ist das immernoch so?

    • Grundsätzlich zahlt der Familieninhaber (mit seiner Kreditkarte) außer es ist bei den Familienmitgliedern iTunes Guthaben vorhanden. Das ist so gewollt und kein Fehler.

  • Hallo, ich als Familienorganisator habe iTunes Guthaben.
    Würde dann der Monatsbeitrag für Apple Music erst davon aberzogen, oder nur über meine Kreditkarte.

  • Das mit der einen Bezahlfunktion ist manchmal etwas anstrengend, man muss halt sehen, dass man immer Guthaben hat. Nutze es zum teilen von iTunes Content via AppleTV, klappt prima!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 23293 Artikel in den vergangenen 6028 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven