ifun.de — Apple News seit 2001. 20 246 Artikel
   

Facebook kündigt mit „App Center“ plattformübergreifendes App-Verzeichnis an

Artikel auf Google Plus teilen.
20 Kommentare 20

Mit einer Kombi aus eigenem App Store und App-Verzeichnis will sich Facebook noch zentraler im Leben seiner Nutzer präsentieren. Das letzte Nacht offiziell angekündigte „App Center“ soll in den nächsten Wochen Schritt für Schritt freigegeben werden. Der Zugriff soll dann sowohl über die Facebook-Webseite als auch direkt über die Facebook-Apps möglich sein.

Facebook buhlt bereits fleißig um die Gunst der Entwickler und verrät dabei auch einiges über die eigentliche Intention: „All developers should create an app detail page. The page is required for being listed in the App Center, and it will also become the new destination when non-users search for your app on Facebook“. Das Facebook App Center soll als mehr oder weniger dafür sorgen, dass letztendlich alle Entwickler mit eigenen Auftritten auf Facebook präsent sind.

Bei iOS- und Android-Apps wird dann von der Beschreibungsseite für die App aus weiter auf die App Stores von Apple und Google verlinkt App Store verlinkt, Entwickler von Facebook-Spielen sollen ihre Anwendungen zukünftig auch über den neuen Store verkaufen können.

Donnerstag, 10. Mai 2012, 9:41 Uhr — Chris
20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sie sollten sich auf nur eine funktionierende App beschränken, bevor sie noch mehr Chaos anrichten!

  • Was bringt das denn dem Nutzer für iOS Apps? Zum Kauf muss man doch trotzdem in den App Store, oder nicht?

  • Das Fakebook soll bleiben wo der Pfeffer wächst.

  • Das dann dort noch affiliate Links gesetzt werden (können) ist natürlich ganz uneigennützig… Zumal Apple ja den eigenen Appstore schon in den Browser bekommen hat. Also vollkommener Quatsch. Wenn ich nur an die Appstore Beschreibung von so mancher App denke brauche ich das ganze nicht nochmal auf Facebook…

  • Andere Frage:
    Gibt es im App Store eigentlich eine Provision? Mir ist schon öfters aufgefallen, dass bei App-Links in Blogs oder App Archiven eine Nutzer-ID die scheinbar zu der jeweiligen Seite gehört mit übergeben wird.

    Ist das nur Tracking oder bekommt das Blog bzw. die Seite ein Provision von Apple wenn die App dort empfohlen und dann gekauft wird?

    Dann wäre für Facebook ja zumindest ein Verdienst drin.

  • Schon mal dran gedacht, dass facebook sich Provision beim Appkauf anrechnen lassen könnte? ;)

  • und wie stellen sie sicher, dass die apps, die man ja evtl dann sogar (hoffentlich) kauft auch auf allen plattformen laufen? gute idee, aber bin mal auf die umsetzung gespannt

  • Die Facebook App. Hängt bei mir in letzter zeit immer wieder und kann nicht neu Laden oder es kommt gar nix mehr bei euch auch ??

  • Lieber erstmal auf http://www.europe-v-facebook.o.....rg richtig informieren was der Datenkrake alles ausspioniert, bevor man die Daten seiner Freunde verrät. So eine App sollte man aus dem AppStore verbannen. Ziemliche Sauerei!

    Erschreckend auch wie viele uninformiert sind, es sich schön reden und es verharmlosen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20246 Artikel in den vergangenen 5664 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven