ifun.de — Apple News seit 2001. 20 648 Artikel
   

EyeTV Netstream 4Sat: Netzwerktuner für bis zu 4 iOS-Geräte und Computer

Artikel auf Google Plus teilen.
32 Kommentare 32

Elgato hat mit EyeTV Netstream 4Sat einen neuen Netzwerktuner im Angebot, der es nicht nur dem Empfang von mehreren Kanälen parallel, sondern auch HD-Fernsehen auf dem iPad und iPhone ermöglicht.

eyetv-netstream-4sat

Das neue Gerät ist kein Nachfolger“ des schon vor einiger Zeit ausführlich von uns vorgestellten Netzwerk-Empfängers EyeTV Netstream SAT (dieser ist übrigens am heutigen 23. Dezember im Rahmen der Amazon-Adventskalender-Angebote für 130 Euro erhältlich), sondern eher eine „Pro-Version“ davon. Sofern ihr ein Universal-LNB auf dem Dach oder einen DiSEqC-Multischalter in Betrieb habt, könnt ihr daran bis zu vier Empfangsleitungen anschließend und dementsprechend viele Kanäle parallel darüber empfangen oder aufzeichnen. Mit EyeTV auf dem Mac lassen sich so beispielsweise auch zwei Programmfenster gleichzeitig öffnen.

eyetv-netstream-4sat-anschluesse

Ein integrierter Hardware-Transcoder sorgt dafür, dass auch empfangene HD-Sender in entsprechender Qualität übertragen und wiedergegeben werden können. Dabei ist die durchs Hausnetz geschaufelte Datenmenge der ins Format H.264 transcodierten HD-Videos sogar geringer als bei den Sendern in Standard-Auflösung. Damit ihr auf iOS-Geräten von der HD-Qualität profitiert, benötigt ihr allerdings eines der neueren iPad- oder iPhone-Modelle mit Retina-Auflösung. Die Transcodierung des Signals wird automatisch an das abrufende Gerät angepasst bzw. nur aktiviert, wenn das Videoformat auch entsprechend unterstützt wird.

vergleich1

Screenshots vom iPad Air: Der Unterschied zwischen HD- und Standardkanälen ist deutlich sichtbar (Klick fürs Original)

Für den Empfang auf iOS-Geräten bietet Elgato die EyeTV-Nestream-App an. Ihr könnt darüber live fernsehen, Sendungen aufzeichnen und habt zudem einen integrierten Programmführer. Darüber liefert EyeTV Netstream 4Sat das TV-Angebot auch auf Macs, PCs, Android-Geräte sowie verschiedene zertifizierte SAT-IP-Receiver an. Eine ausführliche Liste der kompatiblen Geräte findet ihr hier.

Voraussetzung für die Verwendung der Netstream-Boxen ist neben den passenden SAT-Anschlüssen allerdings auch ein vernünftiges Hausnetz. Ihr solltet darauf achten, dass ihr nicht bereits vor dem Router und damit der Verteilung per Kabel oder WLAN an die Endgeräte einen Flaschenhals habt. Das Beste wäre somit sicherlich eine Anbindung des Netzwertuners per Ethernetkabel. Wenn dies nicht möglich ist, tut es auch eine Powerline-Verbindung – hier steht und fällt das Ganze allerdings nicht nur mit eurem Stromnetz bzw. der Leitungslänge, sondern auch der Qualität der Powerline-Adapter (die auf der Packung angegebenen Übertragungsraten geben in der Regel nur theoretische Obergrenzen wieder) – ein Set mit 500 MBit/s wäre in jedem Fall empfehlenswert.

Elgatos EyeTV Netstream 4Sat ist in ein hochwertiges Metallgehäuse gepackt und eignet sich zu praktischen Wandmontage. Das Gerät lässt sich zum Preis von 299 Euro direkt beim Hersteller bestellen. Wir haben das Gerät mit durchaus positivem ersten Eindruck bereits im Betrieb, ein ausführlicher Review folgt noch.

Montag, 23. Dez 2013, 15:14 Uhr — Chris
32 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wenn einer eine Info hat, ob es das ganze auch für Kabelfernsehen gibt, wär das der Hammer.
    Ich suche schon ewig!!

    • Kauf ne VU+ Box. Da machst du dann ein VTI-Image drauf und dann kannst du auf fast alle Geräte streamen die du brauchst. Die neuen haben sogar ne „transcoding“ – Funktion. Damit kann ich dann sogar meine ganzes TV-Programm via VPN-Verbindung im Ausland ansehen. Die Möglichkeiten mit so einer Box sind weit aus größer als mit dem Netstream. Gibts für DVB – C / T und S. Vom Preis ist es auch kein unterschied. Als Client eigenen sich dann z.B. auch ein Rasperry Pi oder ein Apple TV jeweils mit XBMC drauf.

      • Frank Frankfurt

        Eine VU+ (Solo2, Duo2) kann ich in diesem Zusammenhang nur wärmstens empfehlen.

        Vor allem, da man dort auch verschlüsselte Sender (legal) empfangen kann (HD+, Sky).

        Aufzeichnungen auf dem Geräte (PVR-ready)… mit 2 und mehr Tunern. Duo2 auch für DVB-C/T/S2.

        Player für iOS, Android und Mac/Win-Desktop kostenfrei.

    • Hat Digital-Devices im Angebot. Allerdings „nur“ TwinTuner, dafür aber mit CI-Schacht, soweit ich weiß. Digital-Devices ist übrigens aus der Firma hervor gegangen, die damals die FireDTV vertrieben hat, falls die noch jemand kennt

  • Kann die EyeTV-Nestream-App auch airplay? Dann währe das ganze in Verbindung mit einem AppleTV eine alternative zum normalen Receiver?

  • Und einfach mal googlen, gibt schon das eine oder andere Forum im Netz, das sich eingehender mit dem Ding beschäftigt. Sieht wirklich interessant aus, hat wohl aber noch ein paar Probleme.

  • Wenn jetzt noch das ATV eine entsprechende Client App hätte, wär das gebongt und wieder ein hässliches Gerät weniger in der Stubb…

  • Ich hatte mich letzte Woche bereits mit dem Support über die Transcoding Funktion unterhalten. Mein Plan, via VPN extern auf die Signale zugreifen. Mein Problem ist aktuell der Upload.

    Daher wäre es klasse gewesen wenn man Einfluss auf das Transcoding hätte.

    Jedoch wird nur H.264 Content transcodieren. MPEG2 wird nicht angefasst. Somit müsste ich immer die HD Version der Sender als Quelle nutzen. Um nun mit meinem 1Mbps Upload war einiger Maßen ordentliches zu erziehen müsste ich die HD quelle in SD Auflösung transcodieren. Aber das wird ebenfalls nicht unterstützt. Somit ist dies keine Lösung für mich. Aber wie bereits geschrieben will ich von extern auf die Sender zugreifen. Hausintern ist elgato einfach spitze.

  • Wozu das ganze? Kommt doch eh nur schrott und Werbung!!! Oder????

    • Zielgruppe – junger Skywalker ;)
      Sie hat einen großformatigen TV, nach dem sich die Wohungseinrichtung orientiert, vertreibt sich die Zeit mit dem Komsum von Schrott und Werbung und legt auch mal 299,- für diese Kiste auf den Tisch. Sie begegnet dir jeden Tag, überall – landläufig auch „Mitmenschen“ genannt. Sie sind bei vereinzeltem, direktem Kontakt meist harmlos, scheu und sogar interessant zu studieren, jedoch im Rudel nur mit äußerster Vorsicht zu genießen.

  • Wenn ich das richtig lese kann man damit aber nur frei empfangbare HD-Sender gucken.
    Und das sind in Deutschland ja nur einige wenige…
    Also bleibt alles was über Sat als HD+ kommt aussen vor weil man ja nirgendwo die entsprechende Smartcard einlegen kann…
    Ich finde wenn man schon so eine tolle Box entwickelt sollte man auch bis zuende denken…

    • HD+ würde doch eh 90% der Funktionalität der Box verbieten.
      Und: Zahlst du wirklich für Fernsehen mit Werbung auch noch Geld?

      Kenn mich da ja nicht aus, das Medium ist für mich mausetot. In meinem Freundeskreis hat niemand einen Fernseher. Ich bin dahingehend schon der Exot, dass ich überhaupt so ein Gerät besitze. Auch wenn es nur ein Bildschirm ist.

  • was ich einfach nicht verstehen kann, warum bei den netstream geräten keine Möglichkeit besteht die einfach auf den Fernseher zu bringen… ich habe die alte Fassung hier und kein an meinen Fernseher angeschlossenes Gerät (Apple TV, Wii, Xbox 360, PS3) eignet sich zum Live Fernsehgucken…. das ist doch echt nervig…

  • Kurze Frage: Kennt jemand eine simple bzw. Günstige Möglichkeit ein HDMI Signal auf ein IOS Device zu streamen?

  • Hab gerade von Netstream Sat auf 4Sat aufgerüstet. Läuft soweit. Nur kann ich im EyeTV weiterhin nicht mehr als 2 Programme gleichzeitig programmieren. Beim 3. Klick im EPG kommt immer die Fehlermeldung ‚programmierte Programme überschneiden sich‘. Im App Setup sind aber alle 4 Tuner angehakt, neuen Freischaltcode auch eingegeben. Ist das bei Euch auch so ?

  • Wie gucke ich dann auf dem TV?
    Wenn es wenigstens einen HDMI Ausgang hätte hmmm…

  • Dafür gibts Sat>IP Receiver. Sozusagen Remote-HDMI-Devices. Anscheinend gibts auch schon Satreceiver die sowohl per internem Tuner als auch über Netzwerk funktionieren.

  • Reine 4 Kanal Sat>IP Receiver gibts übrigens ab 130 Eur (Grundig, Triax). Die haben dann wohl keine Transcoderfunktion. Ob man EyeTV dazu bekommt mit so nem 130 Eur Teil zu spielen, muss ich noch herausfinden. Ansonsten läuft die Wiedergabe über VLC (ggf. plus Script um die Kanäle anzuzeigen).

  • *haha* Da lief wohl gerade Lafer, Lichter, Lecker mit Frau Schäfer und Dirk Steffens… ;D

  • Viele Links zum nachlesen, sehr interessant, mache mir nämlich schon Gedanken für das nächste Jahr wenn die WM läuft, da will man ja auch mal am Mac, auf dem Balkon, im Garten TV streamen! ;)

    Die Lösungen sind ideal, würde mir sofort einiges davon zulegen, Problem nur, Kabel TV Anschluß nur im Wohnzimmer oder im 2. Stock und Telefon-Dose sowie Router im Flur, shit, wie kriege ich da jetzt vernünftig ein Kabel zum Router! :(

    Irgendein problem gibt es immer…

    Frank

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20648 Artikel in den vergangenen 5726 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven