ifun.de — Apple News seit 2001. 38 536 Artikel

Mehr Speicheroptionen und KI

eufy HomeBase 3 jetzt auch im Einzelkauf erhältlich

Artikel auf Mastodon teilen.
33 Kommentare 33

eufy bietet die HomeBase 3 jetzt auch in Deutschland zum Einzelkauf an. Anlässlich der Markteinführung gibt es hierzulande vorübergehend 60 Euro Preisnachlass. Mit dem Aktionscode homebase3DE reduziert sich der reguläre Verkaufspreis von 179,99 Euro sowohl bei Amazon als auch beim Hersteller direkt auf deutlich freundlichere 119,99 Euro.

Eufy Homebase 597

Grundsätzlich dürfte der Einzelkauf einer eufy HomeBase eher die Ausnahme sein. Bei Produkten wie den Sicherheitskameras des Herstellers ist die Zentrale in der Regel im Lieferumfang der Startpakete enthalten, teils ist die Verwendung einer HomeBase auch optional, wie beispielsweise bei den in Kürze auch hierzulande erhältlichen Wall Light Cams von eufy.

Die eufy HomeBase bietet die Möglichkeit, seine Kameradaten lokal und ohne eventuelle Cloud-Kosten zu speichern. Mit der HomeBase 3 sind dabei im Vergleich zu deren Vorgänger eine Reihe von Leistungssteigerungen und Zusatzfunktionen verbunden, allem voran die Möglichkeit, den vorhandenen Speicher mittels einer internen SATA-Festplatte oder einer über USB angeschlossenen externen Festplatte zu erweitern.

Der integrierte Quad-Core-Prozessor vom Typ ARM Cortex-A55 bildet die Grundlage für verschiedene KI-Funktionen, bei denen das von den Sicherheitskameras aufgezeichnete Material in Echtzeit analysiert wird. Neben der allgemeinen Erkennung von Menschen, Fahrzeugen und Haustieren besteht her auch die Möglichkeit zur Gesichtserkennung und damit verbunden der Erkennung der im Haushalt regelmäßig gegenwärtigen Personen.

Eufy Homebase 3

eufy hat die HomeBase 3 auch mit Blick auf ihren Netzwerkanschluss gegenüber dem älteren Modell HomeBase 2 verbessert. So unterstützt der rückseitige Ethernet-Anschluss jetzt auch Verbindungen mit bis zu 1.000 Mbit/s.

Während die eufy HomeBase 3 jetzt erst hierzulande im Einzelkauf erhältlich ist, wird die Basisstation im Set mit den aktuellen Sicherheitskameras des Herstellers bereits seit Herbst vergangenen Jahres auch ihn Deutschland ausgeliefert.

Produkthinweis
eufy Security HomeBase 3, eufy S380, Überwachungskamera, Gebührenfreie Nutzung, erweiterbarer Speicher,... Einführungspreis
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
07. Mrz 2023 um 18:36 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Nach der Art und Weise wie Eufy mit der ganzen Sicherheitsproblematik seiner Kameras umgegangen ist: Nein danke!

  • Das Konzept ist trotzdem dumm, dass sich die Kameras nur mit der Base Verbinden können. Bei mir hat das maximal schlecht funktioniert. Warum das eigene WLAN dafür nicht genutzt werden kann/soll/darf konnte mir der Support auch nicht erklären.

    Auch die Anbindung an Apple Home und Batterie-Laufzeiten der Kameras in HK war eine Katastrophe.

    • Sind wir hier mal wieder bei Grimms Märchen angelangt…?
      Natürlich weiß auch der Support um die Vorteile der eufy-eigenen Konektivität gegenüber WLAN-Verbindungen: deutlich höhere Reichweite verbunden mit geringerem Stromverbrauch und zusätzlich Entlastung des WLAN’s.

      Bei uns halten die Akkus der verwendeten Eufys übrigens durchweg 50% länger als vom Hersteller angegeben – dies lässt sich jedoch wohl schwer verallgemeinern, da individuelle Security-Einstellungen, Treffer-Häufigkeit und manuelle Zugriffe hier wohl den Unterschied ausmachen.

    • Das kann ich nicht bestätigen – wir haben 3 Cams im Einsatz (Garten) und die laufen mehrere Monate mit einer Batterieladung und die Ansprechzeit ist absolut im akzeptablen Bereich.

      Ich finde die S300 absolut spitze – mobil und vom Preis her auch akzeptabel.

      • Ich habe zwei 2C im Einsatz und kam bestätigen, dass der Stromverbrauch bei Kopplung mit HomeKit sehr hoch ist. Ohne HomeKit schafften die Kameras knapp die Hälfte der Herstellersangabe, also ca. 3 Monate. Mit HomeKit sind es längstens 3 Wochen. Klar ist, dass dies auch stark Fehl Alarm bedingt ist. Im Garten gibt es Wind bedingt viel Bewegung. Das ist tagsüber wenig ein Problem, weil dann in erster Linie nur Menschen und Tiere erkannt werden. Nachts jedoch wird jede Bewegung erkannt und aufgezeichnet. Interessanterweise teilen sich HomeKit Secure Video und die eigene Aufzeichnung von eufy ziemlich genau Tag und Nacht. Tagsüber wird in Apples Cloud aufgezeichnet, nachts in die Basisstation eufy. Ich habe natürlich Bereiche auf beiden Seiten festgelegt, in denen sich durch Wind nichts bewegt. Das macht für den Stromverbrauch aber leider keinen unterschied. Das ist doch klar, denn HomeKit kann Bewegungen ja nur erkennen, wenn die Kamera läuft. Der Canon läuft ja auf dem Apple TV oder dem HomePod. Damit ist klar, dass der Stromverbrauch drastisch erhöht wird.

      • Ergänzung: das anschließen von Solarpanelen hat das Problem aber massiv entschärft. Jetzt muss ich nur noch einmal im Winter laden. Den Rest des Jahres übernimmt das die Sonne.

  • Umstieg lohnt sich. Die KI erkennt gut die individuellen Gesichter und wenn der Hund draußen ist, freuen wir uns über die Benachrichtigung „Haustier“ :-)

    • Ich nehme aber an, dass das Feature nicht nur durch Wechsel der Homebase für euch dazu gekommen ist, sondern auch einen Wechsel der Kamera nötig machte?
      Also mich würde wirklich konkret interessieren, ob das KI Feature für meine EufyCam 2 Pro in Verbindung mit der neuen Homebase klappen würde. Kann das jemand beantworten?

      • Ja das funktioniert. ich habe heute meine 3 EufyCam 2C an der Homebase 3 angemeldet und alle KI-Features sind verfügbar und funktionieren auch.

      • Ja, funktioniert. Auch das Setup mit neuer Base und 2x2c Pro und 3xS300. Ki Erkennung läuft, aber die andauernden Benachrichtigungen machen mich Irre.
        Schalter bei bekannten Gesichtern keine Nachricht. Funktioniert aber irgendwie nicht.
        Geofencing auch für den Arsch.

        Gibt aber keine wirkliche Alternative.

  • Kein WLAN. Alleine das ist schon ein Argument gegen den Kauf. Auch, das nicht alle alten Kameras und Klingeln damit kompatibel sind geht geht gar.

  • Wenn ich das richtig sehe wird z.B. die Gesichtserkennung in der Homebase gemacht/ausgewertet. Funktioniert das dann auch mit der EufyCam 2C oder muss man zwingend die neuen S300 3C haben? Ich meine irgendwo gelesen zu haben das es auch mit älteren Kamera-Versionen gehen soll.

    • Das ist die entscheidende Frage…
      Ich habe es so verstanden, dass auch die „älteren“ Homebase 2 kompatiblen Kameras (2c etc.) migriert werden sollen und dann auch von den KI-Funktionalitäten profitieren.
      Aber bisher ist es (leider) immer noch nur eine Ankündigung!

    • Ausgehend davon, dass die Gesichtserkennung mit HomeKit verhältnismäßig gut auch mit den 2C funktioniert, wüsste ich nicht, warum es mit der neuen Home Base nicht auch mit diesen Kameras klappen sollte. Die Kamera selbst versuchen nur zu unterscheiden, ob es sich um ein Mensch ein Tier oder etwas anderes handelt, was ich bewegt. Fällt diese Entscheidung positiv aus, wird das Bild an die Home Base gesendet. Dort kann dann die Gesichtserkennung arbeiten. Ganz genauso funktioniert es mit HomeKit auch. Nur mit dem Unterschied, dass die aktive Bereiche Einstellung dafür ignoriert wird. Das erhöht den Stromverbrauch massiv.

  • Geht denn HomeKit mittlerweile mit der Home Base 3?

    Bei Amazon steht „HomeKit Kompatibilität“ im Titel, aber auf der eigenen Seite steht „Die HomeBase 3 unterstützt zum aktuellen Zeitpunkt keine Integration in Apple HomeKit.“

  • solange die neuen kameras kein homekit können, absolut kein interesse!

    und 179 euro? LOL zieht mal 100,- und baut homekit für die neuen kameras mit ein.

    • Und wenn HomeKit dann nur mit Apple Secure Video / Speicherplan, der doch wohl zwingend vorausgesetzt wird, oder nicht?
      Da sag ich dann „nein danke“.
      dann lieber ein autarkes System, was lokal arbeitet.

  • Also laut Webseite Kompatibel mit allen eufy Security
    Geräten* Integration der Geräte zu einem
    einheitlichen Ökosystem
    *eufy Security aktualisiert aktuelle Produkte, damit sie mit HomeBase 3 kompatibel sind, außer einigen kabelgebundenen Videotürklingeln. Mehr Informationen dazu gibt es im eufy
    Support Center auf der offiziellen Website von eufy.

  • Kein HomeKit kein Kauf!
    und diese Informationspolitik ist ein Desaster!
    Kommt HomeKit oder kommt es nicht? Die Entscheidung muss doch irgendwann mal getroffen werden?

  • Typisch! Eine Produktvorstellung wird veröffentlicht und jeder hat wieder Ahnung davon!
    Wer sich mit der Thematik ernsthaft beschäftigt, weiß worum es hier geht!
    Nach und nach werden alle Eufy Kameras auf dieses System umgestellt und mit deutlich besserem Funktionsumfang kompatibel sein. Also lohnt es sich, das Teil zu kaufen, sofern man bisher zum Beispiel nur SoloCams hatte.
    Die Problematik mit dem Datenschutz ist leider auch sehr ungünstig durch die Medien verteilt worden und war auch nicht richtig sauber gelöst. Richtig ist jedoch, dass man hier wenig Bedenken haben sollte, wenn man den Cloud-Dienst nicht nutzt oder die Benachrichtigungsoption so einstellt, dass keine Videos oder Bilder bei der Berachrichtigung gesendet werden, sondern nur Texthinweise.
    Für alle schlauen Kommentare von Profis, die keine echten Erfahrungen mit den Geräten haben gilt wie immer das Motto: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal tief durchatmen und weiterklicken ;-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38536 Artikel in den vergangenen 8305 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven