ifun.de — Apple News seit 2001. 38 335 Artikel

Weitere Plattformen folgen

DAZN RISE: Erster Frauensport-Sender startet auf waipu.tv

Artikel auf Mastodon teilen.
16 Kommentare 16

DAZN kündigt den ersten Frauensport-Sender in Deutschland an: DAZN RISE soll sich vom 16. März an rund um die Uhr dem Frauensport widmen. Auf dem Programm stehen Sportereignisse wie die UEFA Women's Champions League, die französische und spanische erste Liga und ab September auch die Frauen-Bundesliga, sowie Golf, Handball, Basketball, Feldhockey und Kampfsport.

Bei DAZN RISE handelt es sich um ein kostenloses, durch Werbung finanziertes Angebot, dass allerdings zunächst eher eingeschränkt verfügbar ist. Zum Start wird der neue DAZN-Ableger nur über waipu.tv und Samsung TV Plus verfügbar sein, weitere Plattformen wie LG oder Cliq sollen zeitnah folgen.

Dazn Rise

Die Partnerschaft mit waipu.tv kommt hier wohl nicht von ungefähr. DAZN kooperiert schon längere Zeit mit der Streaming-Plattform und hat dort mit DAZN FAST schon Ende vergangenen Jahres seinen ersten werbefinanzierten Kanal etabliert. Noch bis zum 15. März lässt sich im Rahmen einer gemeinsamen Aktion waipu.tv Perfect Plus zusammen mit DAZN Standard als Jahrespaket zum Sonderpreis von 19,99 Euro pro Monat buchen.

Der Ausblick auf die kommenden Highlights bei DAZN RISE kann sich jedenfalls sehen lassen. Unter anderem sind dort die Viertelfinalpartien der UEFA Women's Champions League zwischen dem FC Bayern München und dem FC Arsenal sowie von Paris Saint-Germain gegen den VfL Wolfsburg zu sehen.

Chelsea gegen Dortmund heute bei Amazon

Fußballfans wollen wir passend zum Thema dann auch gleich noch an den heutigen Champions-League-Dienstag bei Prime Video erinnern. Um 20 Uhr beginnt hier heute die Übertragung der Partie zwischen dem FC Chelsea und Borussia Dortmund. Die beiden Teams kämpfen heute im Rückspiel um den Einzug ins Viertelfinale, die erste Begegnung hatte die Mannschaft aus Dortmund mit einem 1:0-Erfolg für sich entschieden.

Die bei Prime Video übertragenen Champions-League-Spiele können Mitglieder von Amazon Prime ohne Mehrkosten im Rahmen ihres Abonnements sehen.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
07. Mrz 2023 um 16:09 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Gibt es dann im Zuge der Gleichberechtigung auch einen reinen Männer Sport Sender??

  • Interesse an diesem Artikel ähnlich hoch wie am Frauensport selbst. :)

    • Und dies machst du woran fest? An den Kommentaren? Gibt da ja eher wenig zu diskutieren.

      Das Interesse am Frauenfußball steigt in Deutschland übrigens merkbar, trotz katastrophaler Vermarktung seitens des DFB.

      • Meine Frau ist Spielerin bei der Eintracht. Es gibt zwar vermehrt Interesse am Sport aber die Zuschauerzahlen sind dennoch gering. (Insb zahlende Zuschauer).

        Die Einnahmen sind recht gering weshalb die Löhne auch kleiner ausfallen. Es ist wie bei Musikern auch. Manche Bands spielen viel ein und andere nicht.

        Ich sag dir aus erster Hand dass die Löhne weitestgehend als nicht unfair angesehen werden.

        die Vermarktung ist schon ok

      • Das liegt vor allem daran, dass die Frauen einfach den attraktiveren Fußball spielen, find ich.

      • @Philipp

        Die Löhne sind zumindest in der Hinsicht unfair, dass manche davon nicht einmal leben können. Und ab nächster Saison wird dies durchaus problematisch, da Montagsspiele kommen.

        Die Vermarktung wurde jahrelang vernachlässigt. Vor knapp 2-3 Jahren konnte man nicht einmal jedes Spiel der Frauen Bundesliga live anschauen. Es wird zwar besser, aber die Vermarktung ist weiterhin zu schlecht. Der DFB kann es anscheinend einfach nicht, wie auch bei der 3. Liga der Männer zu sehen ist. Ich persönliche hoffe, dass die Frauen Bundesliga auch einigermaßen zeitnah zur DFL wandert.

      • Ja, das steigende Interesse hat man erst letzte Woche gesehen, als Champions League gespielt wurde und nicht mal die Hauptribüne voll war.

      • @blutkehle

        Welches Champions League Spiel der Frauen soll denn letzte Woche stattgefunden haben?

  • Ist das der richtige Weg? Getrennte Kanäle? Warum kann man nicht BEIDE Geschlechter auf EINER Plattform anbieten? Falscher Zu DAZN!

    • Solange es kein Equal Pay für Sportlerinnen gibt, finde ich es gut, dass man die Wahl hat, die Männer nicht mitzufinanzieren. Heute ist Equal Pay Day.

      • Finde Ich gut. Dann sage ich, ich bin Sänger und möchte das selbe verdienen wie Madonna. Equal Pay halt.

        Hat ja nichts damit zu tun dass mich keiner hört und madonna schon oder?

        herrenfussball hat viele Zuschauer… Frauen nicht. Weniger zahlende Zuschauer = weniger einnahmen = künstigeres Sponsoring.

        meine Frau isr übrigens Profifußballerin in der ersten Liga und fühlt sich nicht benachteiligt gegenüber den Männern der Eintracht.

  • Nicht mal Frauen schauen überproportional viel Frauensport, sonst müsste man diesen Bereich nicht andauernd künstlich subventionieren. Unsinnsprojekt, mal wieder, und ein weiteres ideologiegeleitetes Projekt, dass als Millionengrab in die Geschichte eingehen wird. Aber gut, Hauptsache dass Dazn städnig die Preise erhöht.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38335 Artikel in den vergangenen 8274 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven