ifun.de — Apple News seit 2001. 25 924 Artikel
Türschloss, Rauchmelder und mehr…

Elgato kündigt vier neue HomeKit-Produkte an

29 Kommentare 29

Ergänzend zur Vorstellung einer neuen Version des Heizkörper-Thermostats Eve Thermo gibt Elgato einen Ausblick auf vier weitere mit HomeKit kompatible Produkte aus der Produktreihe Eve: Ein Türschloss, ein Rauchmelder, ein Fensterkontakt mit Erschütterungssensor und eine Bewässerungssteuerung.

Elgato Tuerschloss

Das Türschloss Eve Lock wurde in Zusammenarbeit mit Yale entwickelt und soll zusätzlichen Schutz vor Einbrechern bieten, indem es die Tür nach jedem Öffnen und Schließen automatisch verriegelt. Dank HomeKit-Unterstützung ist das Schloss nicht nur über die Elgato-App, sondern auch per Siri und sofern ein HomeKit-Hub bei euch zuhause steht auch aus der Ferne steuerbar. Das neue Türschloss setzt wie alle Elgato-Eve-Produkte auf Bluetooth als Verbindungsprotokoll.

Als weiteres Produkt zur Einbruchssicherung stellt Elgato den Fenstersensor Eve Window Guard vor. Dieser registriert nicht nur, ob ein Fenster offen, geschlossen oder gekippt ist, sondern meldet sich auch, wenn Erschütterungen am Fenster registriert werden.

Elgato Homekit Neue Produkte

Der Rauchmelder Eve Smoke aktiviert im Falle eines Falles einen akustischen Alarm und kann dank HomeKit-Anbindung zudem Benachrichtigungen versenden oder für diesen Fall konfigurierte Szenen aktivieren.

Zu guter Letzt will Elgato Hobbygärtnern noch die Pflege ihrer Pflanzen erleichtern. Die Bewässerungssteuerung Eve Aqua gießt die Pflanzen zeitplangesteuert und lässt sich alternativ auch per Siri oder über die Elgato-App aktivieren. Statistiker können im Nachhinein anhand eines Protokolls einsehen, wann und wieviel gegossen wurde.

Während der bereits von uns vorgestellte überarbeitete Heizungsthermostat bereits im September in den Handel kommt, gibt es für die vier Neuvorstellungen bislang weder konkrete Termine noch Preisangaben.

Dienstag, 29. Aug 2017, 16:15 Uhr — Chris
29 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Mein Elgato Eve, das anfangs reibungslos funktionierte, lässt sich inzwischen nicht mehr steuern und zwingt mich iCloud Keychain zu aktivieren. Muss das sein?

    • Das ist absolute Vorrausetzung für HomeKit. Definitiv! Ja!

      • Nö. Das ist Quatsch.
        Ich nutze den iCloud Schlüsselbund nicht und kann trotzdem mein Licht über HomeKit steuern.

      • Vorbereitung:
        – Laden Sie iOS 10 auf Ihr iPhone, iPad oder Ihren iPod touch.
        – Vergewissern Sie sich, dass Sie ein oder mehrere Geräte besitzen, die HomeKit-kompatibel sind. Suchen Sie auf der Produktverpackung nach der Aufschrift „Works with Apple HomeKit“.
        – Melden Sie sich auf Ihrem Gerät mit Ihrer Apple-ID bei iCloud an. Achten Sie darauf, dass „iCloud-Schlüsselbund“ und „Home“ aktiviert sind, damit Sie Benutzer bearbeiten und die Zubehörgeräte auf all Ihren Geräten nutzen können.
        – Um Geräte und Automation einzurichten, müssen Sie der Home-App erlauben, Ihren Standort zu orten.

        Quelle: https://support.apple.com/de-de/HT204893

      • Kein Quatsch. Das kommuniziert Elegato und über Support oder auf Amazon ständig. Nur weil es bei euch angeblich geht heißt es lange nicht das es auch so gewollt ist.

    • du musst auf jeden fall die zwei-faktor-auth aktivieren.

      • Das stimmt so nicht mit der Zwei-Faktor-Autorisierung. Die haben wir nämlich systemweit rückgängig machen müssen. Denn wir nutzen noch Apple-Geräte der ersten Generation, die noch kein iCloud können. (Das waren noch Zeiten mit Mobile me). Und die eve Geräte funktionieren tadellos und koogeek auch.

    • Ich hatte das Yale Entr 1 Jahr an meiner Tür es ist wirklich ein Kraftvolles Schloss aber sehr laut was ich bei den Bewertungen vom Nuki Schloss nicht verstehe das dies als zu laut bewertet wird. Denn das habe ich jetzt dran und es ist nur halb so laut wie das Yale Entr. Das automatische abschliessen benötigt ein Magnet an dem Türrahmen der sichtbar bleibt. Dann denke ich das bei dem Schloss von eve nur die Software angepasst ist und es sonst baugleich des Yale Entr ist somit ist es erforderlich ein extra Zylinder zu Kaufen diesen gibt es in verschiedenen längen und kostet allein schon um die 50€. Ich denke das Eve Schloss wird minimum 300€ kosten inklusive schloss ehr 350€. Ausgewechselt habe ich es da nach ein Jahr das Gehäuse reisst und splittert. Hoffentlich haben sie diesen mangel behoben. Ich kann nur sagen das ich es bereut habe mir nicht vorher schon das Nuki zugelegt zu haben. Das ist einfach nur genial bisher und viel flexibler durch offene Api ist es auch Homekit kompatibel (Raspberry) und ein Alexa skill gibt es. Automatisch verschliesen kann es auch, da es in mein Smarthome intregriet ist und es abschliesst wenn die Tür geschlossen ist durch den Tür und Fensterkontakt.

  • Meine eve energy geht nicht mehr. Nachdem zücksetzen. An aus an aus an aus…

    • Hatte ich auch. Die ist defekt. Elgato hat meine Problemlos ausgetauscht. Das war allerdings bei mir der Grund keine Elgato Geräte mehr zu kaufen. Die Steckdose habe ich höchstens 10 mal benutzt.

    • Genau das Problem hatte ich auch vor einigen Wochen. Der Strom wurde nach dem Einschalten im Sekundentakt aus und wieder eingeschaltet. Von ganz alleine. Ich habe dann den Support kontaktiert, welcher mir sagte das ich das Gerät zum Austausch einschicken sollte. Ich war kurz davor das zu tun als es plötzlich, ohne jede Änderung, wieder normal funktionierte. Das ist jetzt Wochen her und die Störung ist nicht mehr aufgetreten. Ich konnte das nicht zurückverfolgen was die Ursache war, aber ich vermute stark, dass dies ein Problem von HomeKit war, welches den dauernden Wechsel ausgelöst hat. Im Moment ist bei mir aber alles ok. Hast du ein Apple TV 4 oder ein iPad? Dann mal beide neu starten. Diese steuern ja als Proxy Bluetooth-HomeKitgeräte an. Wenn da was faul ist…

      • Interessant, ich habe auch mal etwas mit HomeKit und einer schaltbaren Steckdose experimentiert. Selbes Phänomen… Jedoch einfach zu erklären: ich habe ab und an WLAN abbrüche – diese sind stark verzögert. Ich sehe das WLAN Symbol oft noch obwohl das WLAN gerade nicht zu verfügung steht. Da ich das aTV als Schaltzentrale für HomeKit habe und mein iPhone sich mit dem aTV per WLAN verbindet, bleiben so mehrere „Kommandos“ für HomeKit erstmal irgendwo hängen in dieser Zeit… Sobald das WLAN wieder funktioniert, spielt er die letzten Befehle hintereinander ab, also „aus an“ „aus an“ „aus an“ falls ich dreimal den Button betätigt habe… Mir ist leider HomeKit noch etwas zu langsam, wenn ich das Controlpanel auf dem iPhone öffne, dauert es gute 5-8 Sekunden bis ich erstmal den aktuellen Status meiner Geräte angezeigt bekomme. Und das im WLAN und mit nur 2 Geräten!

  • Werden die neuen Geräte hoffentlich mit BT 5.0 auf den Markt kommen mit höher Reichweite?

  • hoffe die kommen endlich mal mit wifi

    • Nein. Kein WLAN, weil das würde zu viel Energie benötigen. Bei den Koogeek-Steckern mit 230V mag das gehen. Aber überall wo eine Batterie drin ist, keine Chance für WLAN.

    • WLAN ist die falsche Technologie für so etwas (Bluetooth freilich auch). Beides ist zu kompliziert und fehleranfällig. Vernünftig sind leichtgewichtige Protokolle wie Zigbee (bspw. Philips Hue oder Osram Lightify), welche auch über große Bereiche Dinge wie Lampen fast zu 100% Störungsfrei steuern können. Das ist mit WLAN nicht drin.

      • „wie Zigbee (bspw. Philips Hue oder Osram Lightify)“

        Da hat aber jemand dem CCC nicht zugehört. Zigbee ist alles mögliche, aber ganz sicher nicht sicher. Aber Einbrecher würden sich über Zigbee sehr freuen.

        Generell staun ich ja über Nutzer von IoT Schlössern – aber vermutlich hab ich da was nicht verstanden, denn scheinbar scheint es darum zu gehen, dass die Tür möglichst einfach und unkompliziert aufgeht. Ich hatte die Aufgabe eines Schlosses anders in Erinnerung …

      • Was Türschlösser angeht hast du natürlich recht. Mir ist bewusst das Zigbee keinerlei Sicherheit bietet, da es keine Form der Authentifizierung gibt die über allgemein bekannte und nicht änderbare Schlüssel hinaus geht. Das habe ich auch nicht gemeint. Generell würde ich sicherheitsrelevante Dinge im Haus niemals irgendeiner computergesteuerten Technik überlassen, welche im Zweifel auch noch per Internet zugänglich ist. Das ist grob fahrlässig. Für alles andere halte ich Zigbee zur Heimautomatisierung für die erste Wahl, weil es so zuverlässig ist.

  • Mal eine Frage in die Runde an die bisherigen Eve Kenner / Nutzer:
    Das Thema mit der Bluetooth Reichweite lässt mich total ratlos zurück. Hab‘ daher einen Bogen um die Dinger bislang gemacht, obwohl ich einige HomeKit Produkte bei mir habe.

    Ich habe abgespeichert, dass BT eine Reichweite von ca. 10 m aufweist. Bei mit stellt ein AT 4 die Homebase. Wie soll das ganze denn funktionieren? Insbesondere die Bewässerungssteuerung „verstehe“ ich nicht. Wer hat denn in dieser kurzen Reichweite eine Base stehen? Wie soll das auch mit dem Schloss funktionieren? Reicht es hier, wenn ich mich mit dem iPhone nähere und er dann über BT eine Verbindung aufbaut?

    Wäre dankbar über ein paar Hinweise aus der Praxis! :-)

  • Was sagt die typische Hausratversicherung zu solchen elektronischen IoT Schlössern eigentlich? Hat mal jemand bei seiner Versicherung gefragt?

  • Standart-Antwort von Siri: „Deine Geräte reagieren nicht“

    Mir geht der Elgato-Mist mittlerweile gewaltig auf den Wecker, das Zeug kommt mit nicht mehr ins Haus. Werde lieber weiter auf Homemativ setzen und die Siri-Schnittstelle bauen.

    Auch die ständigen ewigen Ladezeit bei den Temperatursensoren nerven gewaltig.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25924 Artikel in den vergangenen 6448 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven