ifun.de — Apple News seit 2001. 38 378 Artikel

Neues USB-C-Zubehör

Elgato Facecam: Premium-Webcam mit 1080p und 60fps

Artikel auf Mastodon teilen.
20 Kommentare 20

Während Mac-Nutzer derzeit noch darüber spekulieren, ob Apple auch seine kommenden MacBook-Pro-Modelle mit Full-HD-Webcams ausstatten wird – derzeit verfügt nur der M1-iMac über eine 1080p FaceTime-Kamera – hat Elgato dergleichen als Zubehör vorgestellt. Die neue Elgato Facecam ist allerdings als High-End-Lösung in diesem Bereich konzipiert und mit einem hochwertigen Starvis-Bildsensor von Sony ausgestattet.

Elgato Facecam

Mit der Möglichkeit, Video in 1080p Full-HD-Auflösung und mit bis zu 60 Bildern pro Sekunden aufzuzeichnen. Mit einem 24-mm-Vollglasobjektiv ausgestattet verspricht die Kamera Aufnahmen in Studioqualität bei auch in Innenräumen hervorragenden Lichtverhältnissen. Die integrierte Autofokusfunktion soll freies Bewegen vor der Kamera ermöglichen, das Sichtfeld umfasst dabei bis zu 82° und erlaubt die Einstellung von Nah- oder Weitwinkelaufnahmen.

Die neue Kamera kann mit einer Monitorklemme oder einem 1/4"-Gewinde befestigt werden und wird über USB-C mit dem Mac oder PC verbunden. Eine begleitende App erlaubt es dem Hersteller zufolge, Einstellungen wie Sichtfeld, Helligkeit und Belichtung mit einer DSLR-Kamera vergleichbar zu steuern.

Die neue Webcam von Elgato lässt sich zum Preis von 199 Euro beim Hersteller bestellen.

16. Jul 2021 um 10:47 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Kann meine Logitech Streamcam. Premium ist nur der Preis.

    • Ich hab kürzlich nen Vergleich zwischen Streamcam und Facecam gesehen und mein Eindruck war schon, dass die Facecam das deutlich bessere Bild liefert. Da beide in einem ähnlichen Preisbereich liegen, würde ich nach den Reviews bislang die Facecam vorziehen. Ich selbst hab mir zum Streamen auf Arbeit und beim Zocken nen Camlink geholt und die Sony a5100 angeschlossen, einwandfreies Bild.

  • Wenn es der IMX327 Sensor ist, dann ist der scheinbar nicht so teuer, da der in vielen Überwachungskameras für 50€ verbaut ist (laut Hersteller).
    Die Bildqualität ist aber wirklich klasse, da die Aufbereitung des Signals zur Vorgänger Generation erheblich verbessert wurde.
    Wo man früher nur SW oder Farbrauschen hatte, bekommt man nun ein gutes Farbbild.
    Nachzieheffekte bei völliger Dunkelheit gibt es – jedoch bei Überwachung unerheblich solange man keine Routen abfährt.
    Für eine Webcam aber bestimmt eine Klasse für sich beim Bild.

  • Der 27“-iMac aus August hat doch auch eine 1080p-Webcam. Nur ohne den ISP vom M1

  • 200€ für den Quatsch – lieber ne Logitech Brio 4k. Da hast mehr fürs Geld

    • prettymofonamedjakob
      • Ich habe eine Brio 4K wegen den 60FPS bei 1080p und finde diese Kamera hier tatsächlich genau deswegen äußerst interessant. Alleine schon die Größen der Linsen. Was da an Licht durkommen muss im Vergleich zu dem Stecknadelkopf bei der Brio.

  • Finde es geil wie sich hier über die Auflösung beschwert wird. 4k bei so einem kleinen Sensor ist viel zu viel und 1080 reicht stand heute für alles. Immer bedenken. Je kleiner die Pixel, desto weniger Licht knallt auf den Sensor und umso schwieriger wird es in dunklen Szenen. Die Zielgruppe sind Streamer und die meisten Setups sind eher dunkel und gezielt beleuchtet.

    Wenn man die Facecam mit einer Brio oder anderen Logitech-Cam vergleicht (siehe YouTube) erkennt man schnell das Elgato was gutes zusammen gebraut hat. Nebenbei. Die Elgato hat kein Mikrofon und ist für Videokonferenzen daher für viele ungeeignet. Die einzige echte Konkurrenz in dem Preisbereich kommt derzeit von Razer und Aver Media.

    • Wer diesen Komplettmüll für 200 Euro schönredet, hat den Bezug zur Realität verloren. Das Ding hat mit Studioqualität absolut nichts zu tun und kann nichts was einen Preis über 70 Euro rechtfertigen würde.

      • Und wer so einen dummen unqualifizierten Müll sollte seine gute Kinderstube Mal überprüfen. Mach dich mit den Specs der teuren Cams vertraut und sabbel hier nicht rum. Da ist es Schnuppe ob Razer, Elgato oder Avermedia. Und Studioqualität. Wir reden hier von kleinen Streamern. Dein Bezug zur Zielgruppe ist fern jeglicher Realität. Also fahr deinen Puls runter Kindchen.

        1. Ein guter Sony-Sensor kostet was mehr als deine 20 € Anker-Cam.
        2. Unkomprimierte und somit latenzfreie Übertragung hat nur Elgato inkl. tiefe Integration ins Ökosystem (Streamdeck, …)
        3. HDR im Falle der Razer hat auch keine andere.
        4. Du redest hier was von überteuerten Müll? In einem Apple Forum? Really?

  • Fred Feuerstein
  • Für den Preis bekomme ich schon professionelle Systeme mit 4K wie die Cisco Webex Desk Cam -https://www.cisco.com/c/de_de/products/collaboration-endpoints/webex-desk-camera/index.html

    • Rein von der Größe der Linse auf dem Produktbild kann die gar nicht besser sein als andere handelsübliche Webcams.
      Nur weil Cisco drauf steht bedeutet das nicht, dass da auch wirklich was besseres drin steckt. Ich würde sogar so weit gehen und sagen, dass die von Logitech mit dem Label von Cisco produziert wird.

  • Professionell wäre ein Stativ mit einer DSLM, lichtstarkem Zoom oder Festbrennweite, Rode Micro und Elgato Cam Link

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38378 Artikel in den vergangenen 8280 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven