ifun.de — Apple News seit 2001. 38 220 Artikel

iOS 17 wird vorausgesetzt

Einloggen mit Apple: Passkey-Integration im Web schon jetzt verfügbar

Artikel auf Mastodon teilen.
25 Kommentare 25

Wer auf seinen Mobilgeräten hin und wieder neue Applikationen ausprobiert, der dürfte die von Apple bereitgestellte Komfort-Funktion „Einloggen mit Apple“ zu schätzen gelernt haben.

Einloggen Mit Apple

Statt Anmeldeformulare auszufüllen und die eigene E-Mail-Adresse preiszugeben, wickeln iPhone oder iPad die Anmeldeprozedur nahezu selbstständig ab, verbergen auf Wunsch die echten Kontaktinformationen und kümmern sich um die Aufbewahrung der Zugangsdaten.

Wer auf so erstellte Online-Konten dann jedoch über seinen Webbrowser zugreifen wollte, der kam nicht daran vorbei sich hier mit seiner regulären Apple-ID anzumelden und musste doch wieder Passwort und E-Mail-Adresse bereithalten – erst recht wenn der Login nicht am eigenen Rechner ausgeführt wurde beziehungsweise nicht in Safari.

Zukünftig wird man im beschriebenen Szenario schlicht zum iPhone greifen und den Login hier mit dem Abscannen eines QR-Codes und der anschließenden. biometrischen Passkey-Freigabe durchführen können. Wie dies funktionier lässt sich bereits ausprobieren. Voraussetzung dafür: Ihr habt bereits ein iPhone oder iPad mit iOS 17 bzw. iPadOS 17 bespielt.

Login With Iphone Chrome

Der Ablauf ist dann denkbar einfach:

  • Ruft die „Login mit Apple“-Webseite auf, auf der ihr euch anmelden wollt.
  • Wählt hier „Einloggen mit Apple“ und im nächsten Schritt „Sign in with iPhone“ aus.
  • Nun blendet die Webseite einen QR-Code ein. Scannt diesen mit einem iPhone ab, auf dem bereits eine Vorabversion von iOS 17 installiert ist.
  • Nach erfolgter Face-ID-Überprüfung ist der Login nun ohne Eingabe eines Passwortes abgeschlossen.

Der neue Login funktioniert problemlos auch in Googles Chrome-Browser, fällt gelegentlich aber mit längeren Wartezeiten auf. Solltet auch ihr mit einer Login-Verzögerung konfrontiert werden, dann empfiehlt es sich den QR-Code noch mal neu anzufordern.

Passkey Anmelden Fix

22. Jun 2023 um 08:03 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Gibt es eine Übersicht, welche Webseiten die Funktion bereits unterstützen?

  • Bei mir kommt immer ein Timeout auf dem iPhone…
    … Liegt vielleicht daran, das ich zusätzlich Yubikeys verwende?

  • Bin gespannt wie das mit 1Password gelöst wird. Werden dann die Passkeys für Sign In with Apple bei 1P gespeichert?

  • Wir machen mit Passkeys unsere digitale Identität und die Geheimnisse des gesamten Internets von einigen wenigen Big-Tech-Unternehmen abhängig und von ein paar Ingenieuren dort, die Sicherheits-chips und -Software implementieren. Das sind alles keine offenen Systeme, sondern zentrale, proprietäre Ketten von Soft- und Hardware, bei denen nur ein Glied kaputt zu sein braucht.
    Cory Doctorows neuester Roman Red „Team Blues“ konstruiert den Fall, dass diese Ingenieure „für alle Fälle“ doch Backdoors eingebaut haben, und dass plötzlich die Gefahr besteht, dass diese in die falschen Hände geraten sind.

  • Eigentlich mag ich diese Funktion von Apple. Allerdings gibt es sehr viele Internetseiten, bei denen man sich zwar über Apple anonym anmelden kann, die dann aber zwingend die persönliche E-Mail-Adresse, den Namen, die postalische Adresse usw verlangen, bevor man den jeweiligen Service nutzen kann.

    • Käpt'n Blaschke
    • Dann muss man sich bei den Seiten auch um den Nutzen oder Zweck dieser Angaben bei solchen Seiten fragen. Entweder es ist sinnvoll die eigenen Daten anzugeben, in dem Fall gebe ich dann meine Firmenadresse an, die können sie ja wissen. Alternativ wenn es etwas dubios ist am besten nicht dort anmelden und verzichten oder eben erfundene Daten eintippen.

  • Nennt mich altmoisch aber ich mag das nicht da dann alles bei einem Anbieter konzentriert ist. Ging ja vielen schon so das auf einmal Google ihr Konto gesperrt haben und sie an nichts mehr rangekommen sind nur weil sie aus Bequemlichkeit immer *einloggen mit google* nutzten.

  • So lange Passkeys Passwörter nicht ersetzt, ist es einfach ein zusätzliches Sicherheitsrisiko (= eine weitere Anmeldemöglichkeit). Warten wir mal 3-4 Jahr ab, mal sehen was es dann gibt. Momentan nur Marketingblaba

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38220 Artikel in den vergangenen 8255 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven