ifun.de — Apple News seit 2001. 30 427 Artikel

Gesamtkosten von 600 Euro

Einfach selbst gebaut: Ein 5K-Monitor im iMac-Look

40 Kommentare 40

Mit welchem Zweit-Monitor ergänzt man in Homeoffice oder Büro am besten den bereits vorhandenen 27-Zoll-iMac, ohne dabei gleich zu Apples Pro Display XDR greifen zu müssen, das mindestens ein 5.499 Euro großes Loch in das eigene Konto reißt? Im Pflichtenheft des zusätzlichen Bildschirms steht eine 5K-Auflösung, zudem wäre es schön, wenn sich dieser zum vorhandenen Setup hinzu gesellt, ohne zu sehr aufzufallen.

Imac Gehaeuse

Eine Aufgabenstellung, die Phillip Caudell pragmatisch gelöst hat und sich seinen Zweit-Monitor einfach selbst zusammengebaut hat. Herzstück des DIY-Projektes ist ein altes iMac-Gehäuse, das Caudell für umgerechnet 23 Euro vor dem Schrott rettete. Für 400 Euro und damit das teuerste Bauteil des Projektes, organisierte sich Caudell exakt das gleiche LCD-Panel, das Apple auch in seinen aktuellen 5K iMacs verbaut.

Um dieses auch ansprechen zu können, wurden noch mal 170 Euro für einen Controller fällig. Diesen ließ sich Caudell direkt über Aliexpress liefern und gibt an, sich für das Modell entschieden zu haben, das auch in Dells Ultrasharp-Modellen zum Einsatz kommen soll.

Controller

Gesamtkosten von 600 Euro

Der Gesamtpreis des Do-It-Yourself-Projektes beläuft sich damit auf etwa 600 Euro für einen 5K-Monitor im iMac-Look. Dieser kann die selbe Auflösung wie der iMac selbst darstellen, musste in Caudells Fall jedoch mit zwei Display-Port-Kabeln verbunden werden.

Hier könnten zum Nachbau motivierte Anwender auf dieses Treiber-Board ausweichen, das etwas teurer ist, dafür jedoch den Anschluss per USB-C zulässt und somit nur ein Kabel benötigt.

Monitor Aufbau

5K-Monitore mangelware

Ordentliche 5K-Monitore in einer Größe von 27 Zoll aufzuspüren, gestaltet sich schon länger sehr schwierig. LG hat den Europa-Verkauf seiner Ultrafine-Modelle über Apple eingestellt und bietet nur noch das 5.499 Euro bis 6.499 Euro teure Pro Display XDR an.

02. Mrz 2021 um 16:09 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    40 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    40 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    John.W
    2 Monate zuvor

    Sieht schon gut aus,aber könnte man nicht das 5k Display eines anderen iMac irgendwie ansprechen? (Verständlich natürlich mit ggf. Garantie Verlust)

    R4inb0wD4sh
    2 Monate zuvor
    Reply to  John.W

    Ja macht er doch auch…

    Markus
    2 Monate zuvor
    Reply to  R4inb0wD4sh

    Nein, das tut er nicht

    Melvin
    2 Monate zuvor
    Reply to  R4inb0wD4sh

    @Markus Aber es ist doch das iMac Panel. Man muss den Rechner dafür nur eben komplett auseinander nehmen.

    R4inb0wD4sh
    2 Monate zuvor
    Reply to  R4inb0wD4sh

    Für 400 Euro und damit das teuerste Bauteil des Projektes, organisierte sich Caudell exakt das gleiche LCD-Panel, das Apple auch in seinen aktuellen 5K iMacs verbaut.

    o.k.
    2 Monate zuvor

    23€ für ein Apple Produkt ist selten. Sogar wenn es defekt ist, halten viele noch großzügig die Hand auf. Selbst für einzelne Tasten für das Magic Keyboard will man 3-7€ haben. Aber cooles Projekt.

    theft
    2 Monate zuvor

    Ich weiß der Vergleich zu XDR ist schön groß. Aber es reicht ja schon zum iMac. Und da bekommt es ohne Kompromisse.

    afellow
    2 Monate zuvor

    So einen Zweitmonitor hätte ich gern auf dem freien Markt. Ich kann so was selbst nicht zusammenbauen, aber es gäbe sicherlich viele Interessenten. Ist vielleicht eine Marktlücke. Wobei Apple bestimmt die massenhafte Wiederverwendung ihrer Geräte unterbinden würde.

    Bernd
    2 Monate zuvor

    Die Frage ist warum alte iMacs nicht als externer Monitor verwendet werden können. Nervt mich schon lange.

    Robert
    2 Monate zuvor
    Reply to  Bernd

    Kann man schon lange, aber nicht mehr mit neueren. Google mal „Target Display Mode“. Verlangt auch bestimmte Kabel, geht aber.
    Hier ein iMac late 2009 mit USB-C/Adapter/Mini-Display-Port, ist halt kein Retina.

    Bernd
    2 Monate zuvor
    Reply to  Robert

    Ja den kenn ich, ist halt etwas doof das man den iMac booten muss inkl. Tastenkombi. Wäre halt toll wenn dieser so reagiert wie ein „normaler“ Bildschirm.

    labrathor
    2 Monate zuvor
    Reply to  Robert

    und genau das hat bei meinem 2013er nicht funktioniert. 80€ für kabel in den sand gesetzt. daraufhin hab ich mir den mac zum monitor wie in dem artikel hier umgebaut. funktioniert astrein, auch wenn kein 5k, sondern nur 2550×1440. ist aber egal, da ja nur der zweitmonitor

    DerDreDa
    2 Monate zuvor
    Reply to  Robert

    Funktioniert der Target Display Mode auch mit einem Windows Laptop, der den iMac als externen Monitor nutzt? Benutze privat Mac OS und geschäftlich Windows und brauche eine Lösung für das Home Office.

    Robert
    2 Monate zuvor
    Reply to  Robert

    „Funktioniert der Target Display Mode auch mit einem Windows Laptop“
    Kurz und knackig: nein. Frag‘ mich nicht warum, haben schon andere versucht.

    MacManux
    2 Monate zuvor
    Reply to  Bernd

    Vom Stromverbrauch wäre das auch eher sinnlos, immer einen ganzen Rechner zu betreiben, wenn man „nur“ den Bildschirm braucht.

    pretzelmonster
    2 Monate zuvor
    Reply to  Bernd

    Hi, ich nutze für externen Input am iMac schon seit einigen Jahren die Elgato HD60s Box. Das ist nicht ganz ohne Verzögerung und nur bis 1080p, aber es gibt auch einige Nachfolger, zu denen ich nichts sagen kann. Schau mal!

    OL-HH
    2 Monate zuvor

    Habt ihr auch eine Quelle für das 5K Panel?

    User
    2 Monate zuvor
    Reply to  OL-HH

    Bei AliExpress A1419 suchen

    Seb
    2 Monate zuvor

    Wirklich schade, dass es keinen Monitor mehr im iMac Design gibt!

    Ummel
    2 Monate zuvor

    Es ist mir schon lange ein Rätsel, warum Apple diese Cashcow nicht selber melkt!!!
    Sie haben den iMac und müssten nur das Innenleben leicht verändern und hätten den von vielen begehrten Monitor … einschließlich einer sensationellen Marge!!!

    iPhibse
    2 Monate zuvor
    Reply to  Ummel

    Ja, ein 5k Thunderbolt Display wäre echt cremig! Ich kann’s beim besten Willen auch nicht nachvollziehen.

    Alex
    2 Monate zuvor
    Reply to  iPhibse

    Der Trend geht zu riesigen Auflösungen mit krummen Buckel vor einen 13“ Laptop in 10 cm Abstand. Echt Alter, 5k mit mehr als 15“ Diagonale ist sowas von 2015 ;-)

    Seid Homeoffice (bzw. davor im Starbucks deiner Wahl) interessiert sich eh niemand mehr für Ergonomie.

    snipa
    2 Monate zuvor

    nice… dennoch XDR gekauft :-)

    FknFnstr
    2 Monate zuvor
    Reply to  snipa

    Nice Sie toller Hecht… (-_Q)

    Ragnar
    2 Monate zuvor

    Tolle Idee!

    iPhibse
    2 Monate zuvor

    Eigentlich wäre ein Thunderbolt-Display-Gehäuse schöner, wenn es denn nicht so dick wäre. :-/

    MMac1508
    2 Monate zuvor

    Wenn es nicht unbedingt ein 5k Monitor sein muss, dann kann man für kleines Geld aus einem alten iMac von z. B. 2010 einen Zweitmonitor im Imac Style bauen.
    Man braucht dazu ein Controller Board und natürlich das Display vom alten iMac. Kosten für den Controller um die 50€, fertig ist der Monitor im iMac Look.

    Oliver
    2 Monate zuvor
    Reply to  MMac1508

    Hallo,
    So ein Controller würde mich interessieren, kennst du die genaue Bezeichnung, bzw bezugslink? Habe nämlich so einen alten imac, den ich als Display für einen Mac mini verwenden würde.

    Daniel
    2 Monate zuvor

    Ich denke mit dem neuen iMac werden wieder neue Dinge auf dem Markt kommen und bestimmt auch eine abgespeckte Variante des Apple Monitors . Die Nachfrage nach einem bezahlbaren Monitor von Apple auch für die macmini Besitzer ist schon hoch . Ich würde auch gerne einen Monitor von Apple neben meinem iMac haben aber 5000 oder mehr nur für ein Monitor… nein danke ! Da kaufe ich mir noch nicht mal ein TV für . Und ich habe schon ein 65″ OLED Pana der nicht billig war aber 5000 hat er nicht gekostet. (Ich weiß kann man nicht mit dem Monitor von Apple vergleichen aber Hand aufs Herz die Masse kennt den Unterschied nicht zwischen 1000 und 5000 Euro Monitor.)

    Helmut
    2 Monate zuvor
    Reply to  Daniel

    Zumal ein privater Nutzer auch gar kein Bedarf für einen Motor zum Preis von 5000,-€ hat.
    Und Hand aufs Herz. Hätte das Teil kein Apfel-Logo würde kein Hahn danach krähen. Am Ende würden wir uns sogar über den Aufpreis für den Standfuß lustig machen.
    Apple wird auch in Zukunft keinen im unteren Preissegment anbieten. Er wäre preislich schlicht nicht konkurrenzfähig, da Apple grundsätzlich 30% Gewinn machen möchte.

    lupoma
    2 Monate zuvor

    Ich bin zwar Besitzer eines iMac 5K, würde mir aber in der jetzigen Machart keinen mehr kaufen. Grund dafür ist das Alter und die dummerweise mitgealterten Augen. Leider kann man den iMac-Bildschirm nur in der Neigung anpassen.
    Da lobe ich mir den 27″ WXGA-Schirm von DELL, den ich am klassischen PC angeschlossen habe und den ich mit seinem an der Tischplatte montierten Arm sehr flexibel ausrichten kann. So stylish der iMac ist, so unpraktisch empfinde ich ihn im Moment.

    defkon
    2 Monate zuvor
    Reply to  lupoma

    Dein Problem lässt sich auch mit etwas Aufwand lösen, Standfuss ab, VESA Befestigung dran und an einem entsprechenden Arm befestigen.
    Möglich ist alles :-)

    Felix
    2 Monate zuvor
    Reply to  defkon

    Dafür muss man aber eine vesa Mount Version gekauft haben

    Martin
    2 Monate zuvor

    LG verteibt weiterhin den 5K-Monitor, nur mit einer geänderten Produktbezeichnung. Ich habe vor wenigen Wochen zwei davon bestellt.

    Die neue / korrekt Bezeichnung ist LG UltraFine 5K 27MD5KL-B und man findet ihn bspw über Idealo bei diversen Händlern. Er kostet allerdings 1300€.

    Meru
    2 Monate zuvor

    Sowas hab ich auch aus meinen toten iMac 27 Zoll von 2012 gebaut….Leider hat der „billige“ China Controller nach kurzer Zeit auf gegeben….oder das Netzteil was ich verwendet habe.
    Hab aber momentan kein Boch das Display wieder rauszuschneiden und dann neu einzukleben..

    Manolsko
    2 Monate zuvor

    Das LG Ultrafine 5K ist immer noch zu haben. Das neue Modell kann sogar per USB-C an einem Windows PC betrieben werden allerdings nur mi 4K, aber am MacBook funktioniert das 1A.

    tbaer
    2 Monate zuvor

    Ich hatte das Gehäuses meines roten iMacs damals mal preiswert für ca 50,- € zur Hamsterhöhle ausgebaut. Geht heute mit den immer flacheren Gehäusen leider nicht mehr.

    Schizojoe
    2 Monate zuvor
    Reply to  tbaer

    Ameisen?

    Heavy
    2 Monate zuvor
    Reply to  Schizojoe

    ((-:

    Mark Noormann
    2 Monate zuvor

    Damit ist er nicht der erste. Der Young YouTuber tips Tricks and More hat das schon vor einem Jahr gemacht. https://youtu.be/hzTVe6aVgww

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30427 Artikel in den vergangenen 7143 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven