ifun.de — Apple News seit 2001. 28 968 Artikel
Im Vertrieb von Apple

Eero: Mesh-WLAN erhält erstes Update seit April

18 Kommentare 18

Die WLAN-Systeme der gleichnamigen Amazon-Tochter Eero werden nun auch in Deutschland mit dem Firmware-Update auf Version 3.19.1 versorgt.

Eero 3 19 1

Die Aktualisierung die offiziell auf den 12. August 2020 datiert ist, verbessert laut offiziellem Beipackzettel die Stabilität des optionalen Premium-Dienstes Eero Secure und setzt einen Neustart des Systems voraus.

Das Update ist die erste Aktualisierung seitdem auch Apple im Mai damit angefangen hat die Eero-Systeme im eigenen Online-Store anzubieten.

Erst im Februar hatte Eero die Unterstützung von Apple HomeKit bekanntgegeben. Mit der Einrichtung von Eero als HomeKit-kompatiblem Router können HomeKit-Geräte noch besser geschützt werden, indem Anwender festlegen, mit welchen Diensten HomeKit-Geräte im heimischen WLAN und im Internet kommunizieren dürfen.

Auf ifun.de haben wir das WLAN-Mesh-System im vergangenen November ausführlich besprochen.

Montag, 17. Aug 2020, 14:13 Uhr — Nicolas
18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich überlege schon seit längerem zwischen Eero und Linksys. Sind meines wissens ja aktuell einzigen am Markt?! Gibts hier Unterschiede bzw. kann mir jemand einen empfehlen?

    • Ich kenne die Linksys-Geräte zwar nicht, bin aber 100% mit den eero’s zufrieden. Habe das 3er-Set (Dualband) im Einsatz und betreibe sie an einer Fritzbox im Bridging-Modus über 3 Stockwerke.

    • Bin leider eher enttäuscht von den eeros. Homekit bringt im Alltag eher wenig bis gar nichts (z.B. keine Möglichkeit einzelne eeros auszuschalten). Das Meshsystem schafft es auch nicht das Signal über ein Stockwerk ohne Verlust weiterzuleiten. Vielleicht ist es im Bridging-Modus besser.

    • Ich stand vor einigen Monaten genau vor den gleichen Fragen! Bin kein Experte in dem Gebiet. Ich habe mich aber letztendlich für Linksys entschieden, da sie auch „normale“ Router im Angebot haben. Ich hab sowieso einen neuen Router gebraucht. Ich hab gerne alles von einem Hersteller… deswegen fiel die Entscheidung auf Linksys.

      Ich bin auch zu 100% zufrieden. Bald werde ich mir die entsprechenden Velop Nodes kaufen (so werden sie genannt) um mein Netzwerk zu erweitern. Linksys wirbt damit, dass die Velop Nodes keine üblichen Repeater sind, die das bereits schwache Wlan-Signal auffangen und es verstärken, sondern Repeater, die das Wlan-Signal zu 100% weiterreichen.

      Ich hab zwar sowieso Netzwerkleitungen und werde die Velop Nodes per Netzwerkleitungen versorgen…der Support teilte mir aber mit es sei nicht notwenig, da wirklich 100% auch über die Funk-Verbindung ankommen.

      • Übrigens warte ich noch auf das Homekit-Update, das bereits offiziell verkündet wurde. Wer weiß wie lange es noch dauern wird, bis es rausgebracht wird.

    • Also ich hatte die Linksys Velop (3er Set – Triband) und die eeros normal (3er Set – dualband) & die Orbi RBK23 (3er Set – Triband). War von allen drei Systemen nicht wirklich überzeugt:

      Einsatzgebiet: 3 Etagen a 100 qm
      7 feste Messpunkte gesucht & dann den Durchschnitt gebildet (was ein Nerd xD)

      Eeros: sehr stabiles WLAN, App so naja, aber alleine durch die Dualband Gegebenheit der schlechteste Durchsatz an Daten. Von den 100 Mbit/s kamen hier im Schnitt 54 Mbit/s an.

      Linksys Velop: beste App der 3 Kontrahenten, recht guter Durchsatz mit 68 Mbit/s im Schnitt, aber dafür leider das unstabilste WLAN mit den meisten Abbrüchen etc.

      Orbi RBK23: App ist gut, Datendurchsatz mit knappen 72-75 MBit/s im Schnitt am besten, Stabilität ist auch gut. Für dieses System habe ich mich dann auch schlussendlich entschieden.

      Warum ich dennoch nicht zufrieden bin?

      Ich habe keine Möglichkeit ein spezielles Gerät mit einem bestimmten Node zu verbinden. Mein Apple TV steht 5 Meter neben Node 3 und muss durch eine Betondecke und 5-7 Meter zu Node 1 und wechselt dennoch immer wieder hin und her, verliert dabei oft die Verbindung.

      Das Hauptproblem von den Mesh-Systemen ist eigentlich der Punkt mit dem diese Punkten wollen. Bei keinem der genannten Systeme funktionierte die nahtlose Weitergabe an einen anderen Node gut bzw. zufriedenstellend. Auch der selbstständige Wechsel zwischen dem 2,4 GHz und 5 GHz Netz klappt eher schlecht als recht. Vom 5 GHz ins 2,4 GHz geht ja noch aber dann kleben die Geräte sehr lange im 2,4 GHz Netz obwohl 5 GHz von der Reichweite wieder locker drin wären.

      • @Thor: vielen Dank für deinen toll geschriebenen und sehr ausführlichen Bericht ;)
        Ja das ist nunmal leider so… je mehr man testet, desto mehr Fehler und Probleme findet man. Ich kenne das aus eigener Erfahrung

  • Da sollte sich Linksys mal ne Scheibe abschneiden. Die Dinger von denen haben noch nicht mal das Update für HomeKit bekommen.

  • Gibt es Unterschiede zwischen Eero und Linksys?

  • Wie gut funktioniert Eero Secure? Ist glaube ich ein Alleinstellungsmerkmal von Eero, oder?

    • Eero Secure ist toll nur leider in Deutschland überhaupt nicht verfügbar. Hab die Teile deswegen zurückgeschickt.

      „ At this time, eero Secure is only available to customers that are in the United States and Canada. eero has only been tested and certified in the U.S. and Canada, and the services of eero Secure also must abide by certain terms and conditions for a specific region for which the services are being used. As we expand the availability of eero into other regions, we will also provide more information on the availability of eero Secure for these regions as well.“

      https://support.eero.com/hc/en-us/articles/115003453566-Is-eero-Secure-available-to-me-

    • Hahaha. Gar nicht in Europa! Wäre sonst eigentlich ganz interessant, aber kann man hierzulande gar nicht nutzen. Weiß auch nicht, wieso im Artikel nicht zumindest darauf hingewiesen wird. So viele Amerikaner werden hier nicht mitlesen.

  • ich bin seit der ersten stunde dabei – die eero’s sind der hammer. über 3 etagen, inkl keller, überall perfekte abdeckung. habe vier stück von der „kleinen“ variante.

  • Kann mir bitte mal jemand die Funktionsweise genauer erklären?

    Ich habe bisher drei Access-Points im Einsatz, die das Signal, welches über einen Switch im Keller an die Access Points im Haus verteilt wird, auf drei Etagen verteilen.

    Der Switch wiederum hängt an einer FRITZ!Box, die wiederum am Übergabepunkt der Telekom hängt.

    Problem bei den Access Points ist, dass ich mich je Etage individuell verbinden muss, weil sich die Geräte nicht automatisch die stärkste Verbindung heraussuchen.

    So wie ich das verstehe, ist das bei Mesh anders? Könnte ich die AccessPoints durch diese Geräte 1:1 ersetzen?

    Und können die vielleicht sogar PoE?

  • Ich kann in diesem Kontext nur die Marke Ubiquiti empfehlen. Alternativ, wenn eh ne Fritzbox im Einsatz ist, kann auch dort die Mesh-Funktionen aktiviert werden.

  • Hi zusammen. Weiß jemand, ob durch das Update nun das für Magenta TV nötige IGMPv3 funktioniert?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28968 Artikel in den vergangenen 6913 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven