ifun.de — Apple News seit 2001. 38 500 Artikel

Flaggschiff mit Wi-Fi 7, Matter und Thread

eero Max 7: Neuer WLAN-Router wird 700 Euro kosten

Artikel auf Mastodon teilen.
57 Kommentare 57

Der Netzwerkausstatter eero hat mit dem eero Max 7 ein neues Flaggschiff angekündigt, das noch in diesem Jahr erhältlich sein soll und einen knackigen Verkaufspreis von 700 Euro veranschlagen wird.

Eero Max 7

Eine üppige Summe für eine Netzwerkkomponente, die den eero Max 7 gleich auch am Markt positioniert. Das neue Gerät richtet sich an Business-Kunden, die drahtlos große Datenmengen im Netzwerk transportieren müssen und an ambitionierte Privatanwender, die gerne zur leistungsfähigsten Hardware am Markt greifen.

Hier kann das neue Modell des Mesh-Anbieters durchaus punkten. Statt im bekannten Design der kleinen WLAN-Satelliten tritt der neue eero Max 7 als große WLAN-Basisstation auf, die auf 2,4, 5 und 6 GHz funken kann und dabei drahtlose Geschwindigkeiten von bis zu 4,3 Gbit/s erreicht. Vier Ethernet-Ports machen die Nutzung von Internetanschlüssen mit Verbindungsgeschwindigkeiten von bis zu 10 Gbit/s möglich.

Eero Max 7 Ports

Mit Matter, Zigbee und Thread

Der eero Max 7 ist das erste Wi-Fi 7 Mesh-System und bewirbt eine Abdeckung von über 230 m². Dabei kümmert sich der Router nicht nur um die Anbindung von WLAN-Geräten, sondern kann auch als Funklotse in Smart-Home-Installationen eingesetzt werden. Zurzeit unterstützt der eero Max 7 nicht nur den neuen Branchenstandard Matter, sondern auch den Betrieb als Thread Edge Router und spricht zudem den Funkstandard Zigbee, über den viele Smart-Home-Geräte der unterschiedlichsten Anbieter kommunizieren.

Während eero bislang fast ausschließlich kleine WLAN-Stationen gebaut hat, die vorhandene Internetrouter ergänzt und sich um den Aufbau eines störungsfreien, hochperformanten WLANs gekümmert haben, scheint es mit Blick auf das neue Modell fast so, als habe es der Konzern nun darauf angelegt, vorhandene Router durch die eigene Hardware abzulösen.

Noch scheint uns der geforderte Preis etwas zu hoch, um mit beliebten Geräten, wie etwa den FRITZ!Box-Modellen, zu konkurrieren; langfristig jedoch könnte eero hier den Berlinern gehörig den Markt streitig machen. Der eero Max 7 stellt sich auf dieser Produktseite vor, ein Verkaufstermin wird noch nicht kommuniziert.

Eero Specs

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
10. Okt 2023 um 15:20 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    57 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Jetzt wo AVM vor dem Verkauf steht und keiner weiß was dann mit den beliebten Fritz Produkten passiert, kommt dieser Anbieter bestimmt zur rechten Zeit…

      • Muss nur noch 2 Monate halten mit der Fritte bei mir, dann ist Umzug ins Eigenheim mit Unifi-WLAN und Fortinet Firewall.
        Ich habe das schon ausgiebig mit meinen Kollegen diskutiert. Der Verkauf (sollte er nicht an einen anderen, namhaften Netzwerkausstatter gehen) ist eine Katastrophe für Endanwender.

        Man kann keinem „normalen“ Anwender zumuten, dass man sich in einem solchen Maße damit auskennt, dass man ein „richtiges“ Netz aufsetzen kann, und schon gar nicht dann auch noch hohe dreistellige bis mittel-vierstellige Beträge für die Hardware auszugeben.

        Wenn man mal bei Leuten fragt, die das beruflich machen, bekommen diese das große Zehennägelrollen, wenn man sie nach den Gratis-Geräten von Telekom und Vodafone und Konsorten fragt.

        Ich weiß wirklich nicht, was ich dann beispielsweise bei meiner Mutter an Netzwerkhardware guten Gewissens noch hinstellen kann.

    • Was für einen Grund gebe es, an der gewinnbringenden Serie groß was zu ändern?

    • Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass Vodafone zuschlagen wird.

      • Wenn die sich da einkaufen oder auch die Telekom oder ein andere Provider, würde ich definitiv meine AVM Geräte abstoßen und mir was anderes zulegen.

      • Vor allem jetzt, während die Telekom ihre IT-Abteilung verkleinert ;)

    • Erstaunlich, niemand weiß wer AVM aufkauft, geschweige denn, ob sich am Produkt was ändert, aber schon wechselt man. Bisher waren die Produkt von AVM sehr, sehr langlebig. Bis wirklich klar ist, wo die Reise hingeht, wird hier nix ausgetauscht. Die Umwelt wird es danken.

      • Ich bleibe auch bei AVM – nie Probleme gehabt.

      • Das sind die üblichen Hater und Sabbelkönige die sich wichtig machen müssen.

      • Sprach der Jörg der mir einen Router seines Anbieters unterwegs ist und nicht mal weiß wie viel besser da ein AVM Produkt ist.

      • Bin bisher auch sehr zufrieden mit den AVM-Produkten und hoffe, dass das Unternehmen nicht an Vodafone verkauft wird !!

      • Man weiß aber halt wie die Provider ihre eigene Hardware so versauen und da werden sie auch kein halt machen von der eingekauften neuen Marke dann.

      • Endlich spricht es mal einer aus. Entweder jemand führt das ordentlich fort oder nicht. Das kann man doch erst einmal abwarten. Vielleicht bleibt die Marke auch bestehen unter fremder Flagge. Abwarten und Tee trinken.

    • Sowohl preislich, als auch von der Ausstattung her, finde ich das Produkt nur schwer mit denen von AVM vergleichbar.
      Du musst bedenken, dass bei den AVM Produkten so gut wie immer ein Modem verbaut ist. Das fehlt einem Großteil der von anderen Anbietern angebotenen Produkten.
      Das hier vorgestellte Produkt bringt einem nur etwas, wenn man ein Modem vorschaltet. Weder VDSL/ADSL, Kabel, noch Glasfaser sind verbaut.

  • Damit verdopple ich für 1 Jahr meine monatlichen Internet Kosten, Wahnsinn.

  • Hat jemand eine Empfehlung für einen guten Heim Router der von Vodafone / KD ist nicht so toll und ich würde gerne einen besseren kaufen.

    • Ich habe irgendwo gelesen, dass der eero Max 7 ganz brauchbar sein soll. Man munkelt er wäre nicht ganz günstig, dafür technisch am Puls der Zeit. Ich verlinke den Artikel nochmal wenn ich ihn finde.

  • Bislang sind genannte Komfortfunktionen wie Zigbee etc an den Amazonaccount gebunden; wenn das für Matter und Thread auch so läuft, ist man zum Amazon(Echo) Eco-System gezwungen…

  • Also mich würde mal interessieren, wer sich einen Router für zu Hause für 700 € kauft.

  • Stefan B. aus H.

    Ein Router, der mit einer m2-Zahl seiner Abdeckung beworben wird, kommt mir unseriös vor. Die Hersteller wissen doch ganz genau, wie viele verschiedene Fallstricke diese Angabe zunichte machen können. Eine leere Tennishalle werden die wohl kaum als Grundlage wählen? Der Preis ist jedenfalls eine Ansage, speziell da man nichts über die Update-Policy weiß, also wie lange man das System gesichert durch Updates für Sicherheitslücken, betreiben kann.

  • Habe 2 Eero Pro 6 und bin sehr zufrieden. Kann das Produkt nur empfehlen.

  • Die haben den Preis einfach extrem hoch angesetzt. Ab nun geht es nur noch in eine Richtung. Der Preis in anderthalb Jahren wird den Erstkäufern die Tränen in die Augen treiben.

  • Ich habe mehrere Ubiquiti Geräte im Einsatz und bin damit absolut zufrieden. Gibt keinen Grund daran etwas zu ändern!

  • Das mit einem Glasfaser-Direktanschluss und ich würde zugreifen

  • Soviel ich weiß, verkauft die Telekom einen Ruder mit internen Modem für Glasfaser an und er kostet nicht einmal die Hälfte.

  • Hab beim letzten Prime Day das 3er Set eero Pro 6 für 290 € gekauft und alle meine Fritzboxen und Fritz Repeater in den Wind geschossen. Seitdem läuft das Heimnetz stabil inkl. aller Apple Geräte und Smarthome Geräte. Beste Entscheidung aller Zeiten!
    EDIT: eine Fritzbox ist noch am Werk, aber die wurde zum Modem degradiert, um die DSL Leitung reinzuholen.

    • So macht es inzwischen jeder, der von seinem Fritzmist genervt ist. Bei mir ist es Ubiquiti.

      • Das waren schwierige Zeiten mit der FRITZbox am Ende. Vermutlich zu viele Wifi Geräte und zu wenig Access Points. Und dann noch die unfassbar langsame Oberfläche…
        Dank Unifi nun auch Outdoor APs

    • Habe passend zum Umzug in ein 2 Generationen-Haus genau das gleiche gemacht.
      Die Fritte hatte sich früher regelmäßig und oft einfach aufgehängt.
      Nun dient sie rein als Modem, das Wlan ist abgeschaltet und läuft seitdem schon mehrere Monate durch.
      Und die Eeros machen ihren Job echt gut.
      Man darf allerdings nicht den Fehler machen und sie kaufen wenn sie nicht. Angebot sind.

    • eero funktioniert einfach. Schnell und problemlos. Das kann man schon so zusammenfassen.

    • Man kann doch Fritzbox nicht als reines Modem benutzen, es bleib ein Modem und Router. Also doppel NAT, Port Freigabe und so weiter etc.

    • Hab ein komplettes Fritz-Setup mit einer 6590 und 3 Mesh Repeatern laufen und bin mit der Geschwindigkeit, der Stabilität und Reichweite sehr zufrieden. Klar, es geht immer noch besser aber wenn ich lese das hier Leute 4000€ in das Heimsetup gesteckt haben fühle ich mich irgendwie als Preis-/Leistungssieger ;-)

    • Das liegt aber definitiv an den Apple Geräten, wenn es Probleme gibt, die bekommen dass seit Jahren nicht wirklich in den Griff seit es WLAN Mesh gibt es zwar besser aber einen vernünftigen Wechsel der Zugangspunkte wollen die Apple Geräte einfach nicht machen. Regelmäßig sind die am schlechteren AP verbunden, die Android und Windows Geräte hingegen sind da immer am besten AP dran.

      • Falsch. Da die Apple Geräte bei zig anderen Herstellern mit Mesh Lösungen einwandfrei funktionieren, liegt es an Fritz, die es nicht gebacken bekommen, die Apple Geräte vernünftig zu verwalten.

  • Bin ich der letzte mit einer AirPortExtreme hier? Bin nach wie vor sehr zufrieden.

  • Verstehe ich es richtig, das der Router nur über einen App eingerichtet werden kann und keine Weboberfläche besitzt? Oder ist das trotzdem möglich?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38500 Artikel in den vergangenen 8298 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven