ifun.de — Apple News seit 2001. 25 584 Artikel
Interview bei Branchenmeeting

Eddie Cue zu Apples TV-Plänen: „Ihr werdet bald mehr erfahren“

39 Kommentare 39

Wenn es nach Apples Senior Vice President für Internet Software and Services geht, werden wir in Kürze nähere Details zu den Plänen seines Unternehmens im TV-Bereich erfahren. Dies kündigte der Manager als Podiumsgast auf der Branchenkonferenz Pollstar Live an.

Man sei derzeit noch nicht so weit, dass man über die anstehenden Projekte reden könne. Bei Apple arbeitet Cue zufolge ein sehr talentiertes Team an Eigenproduktionen im TV-Bereich und er hoffe, dass diesbezüglich schon in Kürze so einiges spruchreif sei.

Cue

Apple wird nachgesagt, sehr viel Aufwand in den Ausbau eines eigenen Film- und Serienangebots zu stecken, um sich besser gegen die Konkurrenz von Netflix und Amazon in diesem Bereich zu stellen. Konkret sollen derzeit acht TV-Serien, unter anderem mit Stars wie Reese Witherspoon, Jennifer Aniston und Kristen Wiig in Produktion sein.

Im weiteren Verlauf des Interviews habe Cue sich „ausführlich und nichtssagend“ über Themenbereiche im Zusammenhang mit Apple Music geäußert, dabei kam auch der HomePod zur Wort, dessen morgigen Verkaufsstart der Manager voller Aufregung erwarte.

Quelle: Lucas Shaw, via MacRumors

Donnerstag, 08. Feb 2018, 8:00 Uhr — Chris
39 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wieso kann Apple, und andere Anbieter, sich nicht einfach aus dem Markt raus halten. Ich zahle doch nicht irgendwann 3 Streamingdienste, um dann die Eigenproduktionen sehen zu können.
    Manchmal habe ich das Gefühl, dass Apple sich immer breiter aufstellt und dadurch das Kerngeschäft vernachlässigt. Auch wenn dafür alte Produkte, wie Monitore und Netzwerkkomponenten wegfallen.
    Auf der anderen Seite ist Apple natürlich auch zu sehr abhängig von einem Produkt.

    • Wenn sich die großen Player raushalten, dann gibts eben nur noch Schrott zum streamen

    • Wie kommst du auf 3? Irgendwann kommt Disney hinzu und HBO hat auch schon länger einen eigenen Streaming Dienst, den es übrigens schon in Spanien gibt.

    • Das nennt sich freie Marktwirtschaft. Aber im Grunde hast Du nicht unrecht, allerdings ist Apple ein riesiger Konzern, der immer weiter wachsen muss/wird. Da führt kein Weg vorbei.

      • soziale Marktwirtschaft

      • Das Wachstum muss aber besser kontrolliert werden und darf nicht auf Kosten der anderen Bereiche laufen.
        Jetzt kommt ein Fix für die Probleme mit CarPlay, davor der Fix für HomeKit, bei dem erstmal die eingeladenen Nutzer ausgesperrt wurden, weil es ein großes Sicherheitsproblem gab, usw. Alles erstmal keine weltbewegenden Sachen. Apple hat über das Ökosystem viele Möglichkeiten. Aber man hat es scheinbar nicht mehr komplett im Griff. Produkte werden verschoben und dann scheinbar halbfertig auf den Markt geworfen, weil man schon weit hinterm Zeitplan und der Konkurrenz zurück liegt. Mir wären weniger, dafür ausgereifte Produkte lieber.
        Seit dem iPad hat es auch kein Produkt mehr aus der Kategorie der sonstigen Produkte heraus geschafft. Apple hat ein Problem, weil die größtenteils von einem Produkt abhängig sind. Man stellt sich jetzt breiter auf, indem man den Markt da drumherum mit aufnimmt und vernachlässigt dafür das Hauptprodukt. Wenn die den Bogen da überspannen, fällt aber auch der neue Markt weg.
        Dem Unternehmen geht es finanziell besser als jemals zuvor. Das muss man nutzen. Dann läuft es auch weiter.

      • Das Problem ist, dass es keine Marktwirtschaft für digitale Produkte gibt. Hier gilt das Prinzip „The winner takes it all“ (siehe Facebook und WhatsApp). Daher auch die Strategie der Großen, hier am Ball zu bleiben, denn irgendwann wird es einen Gewinner geben und die anderen werden verdrängt sein.

    • Wiedermal so eine Aktion um die eigenen „Schäfchen (Jünger)“ nach „Hause“ zu holen die vom Weg abgekommen sind. Werft Ihnen ein paar Brotkrummen hin, sagt Ihnen irgendwas mit Zukunft, Bald, in Kürze o.ä. und sie machen Männchen. So in 3-5 Jahren lassen wir uns dann was einfallen,…vielleicht…eventuell…mal sehen was die Konkurrenz dann macht. Das wird nix, das weiß ich jetzt schon.

      • So ist es. Und Apple hat einfach nicht mehr die Qualität, um die etablierte Konkurrenz mal eben zu überholen. Mittlere Qualität reicht denen und die Fanboys sorgen dann schon für den völlig unsachgemäßen Erfolg.

    • Man muss auch nichts alles gucken. Gibt auch noch andere Dinge im Leben. ;)

      • ganz genau, es gibt andere Dinge im Leben!
        @ iFun
        Welche Firma hat dann nach Deiner Meinung mit mehr als mittlerer Qualität Erfolg?
        Du meinst bestimmt Android…. also haben die Spitzenklasse!

      • @geld
        Äh, wie es da oben schon steht, Netflix oder auch Amazon.
        Es geht hier nicht um Betriebssysteme, von daher erstmal Augen auf, bevor Maul auf.

    • Die werden das Projekt sowieso gegen die Wand fahren, siehe Meldung Bryan Fuller verlässt die Serienproduktion von Apple.

      Wer braucht denn für die Familie weichgespültes Film – und Serienmaterial? Wer braucht denn ein weiteres Disney früherer Tage?

  • Warum hat Apple in dem Bereich Konkurrenz? Hat Apple auch Konkurrenz vom Aldi oder vom Bäcker?
    Ich kapiere es nicht. Sie waren ja nie wirklich in diesem Bereich tätig. Wenn sie meinen sie müssen mitmischen , dann sollen sie halt. Ich werde auf jeden Fall nicht noch mehr Geld für diese Abos ausgeben. Bissle Netflix reicht…

  • Wenn bei mir einer fliegen würde, dann Eddy Cue. Überall wo er seine Finger im Spiel hat, dort fehlt einfach diese „Apple Magic“.

  • Wir wärs mal mit Siri auf dem Apple TV in Österreich?

  • Skygo wäre mal super auf Apple TV

    • Glaub das ist Absicht, dass sie das nicht machen, weil sonst könnte Ja zb ein Satelliten User Account sharen mit einem Apple TV User. Darum gibt es ja sky Ticket

    • Skygo auf ATV? nimmst Du unterwegs ein ATV mit?

      • Apple kann nicht bestimmen, ob Skygo auf das ATV möchte…. dafür ist Sky zuständig.
        Einen Skyreceiver oder eine Enigma zu Hause stehen haben und Skygo auf dem ATV zusätzlich. Kannst Du das bitte einmal erläutern?

      • Naja, ich habe auch Sky zuhause, würde mir aber trotzdem eine SkyGo App fürs AppleTV wünschen. Dann könnte man endlich das gesamte Angebot, welches am Mac oder PC zur Verfügung steht, am großen TV ansehen. Glaub mir, es macht einen Riesen Unterschied, ob ich mir die Aufzeichnung eines 6 stündigen Golfturnieres am Schreibtisch oder auf meinem 65 Zöller im Wohnzimmer anschaue. Sky wiederholt zwar die Übertragungen auch, aber über SkyGo kann ich selber bestimmen wann ich es sehen möchte.

      • Ich hab mir für diesen Zweck einen FireTV Stick gekauft. SkyGo App per ADB drauf. Normalerweise hängt das Ding im Gästezimmer. Wenn ich allerdings bei Freunden Fussball gucken will, nehme ich den Stick einfach mit. Sehr bequem und handlicher als der aTV.

      • Danke für dennTipp. Wusste gar nicht dass es überhaupt eine SkyGo App für irgendein Gerät gibt. Sorry für die vielleicht blöde Frage, aber was ist den ADB…?

  • verstehe nicht warum die apple gorillas like cue nicht in pension gehen – ich meine die haben kohle ohne ende und könnten das leben geniessen.

    dann könnte man bei apple wieder junge hungrige, „gute“ leute einstellen.

    hab das früher schon nicht verstanden aber bei apple ist es sowass von auffällig – da muss irgendein fehler in der menschlichen dna sein

    • So eine Aussage kann nur von jemanden kommen, der außer Geld verdienen noch nie einen Sinn in seinem Job gesehen hat. :)

      • Wenn jemand einen stressigen Job als erfülltes Leben und Selbstverwirklichung sieht anstatt mit der Kohle zu genießen… bitte. Ich bevorzuge da andere Möglichkeiten zur Selbstverwirklichung.

      • Hm, was er vielleicht meinte, dass jüngere Geschäftsführer frischen, innovativen Wind in die Bude bringen. In meiner Firma wurde vor 4 Jahren der alte CEO durch einen End-30er abgelöst. Seit dem läuft vieles viel besser. Vor allem hat er für viele moderne und gute Ansätze gesorgt. Das sollte sich Apple auch mal gönnen… die alte Brigade in den Ruhestand schieben (bzw. als Berater wirken lassen) und neue, junge Entscheider einsetzen.

    • Vollste Zustimmung, das Führungspersonal bei Apple besteht doch inzwischen größtenteils aus alten Männern, die vor 20-30 Jahren unter Steve Jobs mal gut und innovativ waren. Inzwischen hinken sie in allen Bereichen nur noch hinterher. Und natürlich fehlt jemand wie Steve, der extrem hohe Ansprüche gestellt und die Mitarbeiter gepusht hat. Wenn ich dann heute Tim Cook sehe, kommen mir vor Lachen die Tränen. Ein uninspiriertes Weichei, ein braver Buchhalter-Typ und hohler Phrasendrescher. Kein Wunder das Apple (leider) heute mehr und mehr vom Technologieführer zum schlechten Nachahmer wird.

  • Ein wenig OT und ganz viel eigene Meinung aber ich mag diesen Selbstdarsteller einfach nicht. Der wirkt auf mich absolut unseriös. Das wirkt sich dann für mich auch auf die Produkte aus die er gelegentlich anzupreisen versucht.

    • Sehe ich auch so. Wenn ich Eddy Cue sehe denke ich immer an seine Geste bei der September-Keynote, als er auf die Bühne kam und Steve Jobs im Himmel einen Kuss zu warf.

      Er versucht ein wenig zu sein wie Steve. Aber er kann es einfach nicht. Und: seine ständigen Karaoke-Witze sind mittlerweile echt öde.

  • Wenn seine einzige Phantasie ist, vorhandene Konzepte AUCH zu machen – Shark Tank wurde kopiert (Planet of the Apps), Carpool Karaoke ebenfalls (lizensiert? gekauft? egal) – dann wird da nichts kommen, was interessant wäre.

    Ich habe eher bedenken, dass mit solchen Aktion die Marke „Apple“ angekratzt wird. Ich wäre auch dafür, dass Apple Hard- und Software anbieten sollte, auf denen andere die besten Inhalte mit der besten „User Experience“ anbieten können – statt immer mehr Baustellen aufzureißen und keine mehr fertig zu bekommen.

  • Apple will überall mitmachen und Geld verdienen. Und die Hardware wird immer fehlerhafter und weniger haltbar. (Mein iPod Touch der ersten Generation ist immer noch voll funktionsfähig. Auch der Akku.)
    Mein 6s plus hat den zweiten Akku und der ist auch nicht mehr optimal.
    Ich gebe den Stimmen recht, die sagen, dass immer mehr Streamingdienste dazu führen, dass jeder einzelne immer weniger verdient. Das kann sich nicht rechnen.

  • Es gab doch auch das Gerücht, daß apple nach Shazam auch Netflix kaufen will

  • Es wird ein neuer Kinderkanal wo sich alle lieb haben und sich nette Sachen sagen. Das wird ein Spaß…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25584 Artikel in den vergangenen 6392 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven