ifun.de — Apple News seit 2001. 37 694 Artikel

Neue Inhalte automatisch angezeigt

Echo Show: Amazon verhunzt uns ständig die Startseiten-Konfiguration

Artikel auf Mastodon teilen.
26 Kommentare 26

Amazon kann ganz schön nerven. Wenn man ein Echo-Gerät mit Bildschirm besitzt, muss man gefühlt alle zwei Monate die Einstellungen für die Startseite anpassen, weil hier immer mal wieder neue „Tipps“ und dergleichen automatisch integriert werden.

Ganz neu tauchen hier auf dem Echo Show 5 sogenannte „Trending Topics“, die uns mit massiver Präsenz für Themen interessieren wollen, die Amazons KI (oder sind das tatsächlich noch Mitarbeiter) für relevant hält und uns als „Beliebte Geschichten des Tages“ präsentiert.

Schneller Menüzugriff möglich

Immerhin lassen sich die einzelnen Startseiten-Rubriken inzwischen relativ einfach ausblenden. Ihr müsst, wenn euch der entsprechende Bildschirm gerade angezeigt wird, einfach unten rechts auf die drei Punkte tippen. Hier habt ihr dann die Möglichkeit, diese Kategorie komplett auszublenden oder – falls sie euch doch besonders gut gefällt – auch öfter anzeigen zu lassen.

Echo Show 5 Startseite Einstellungen

Vom gleichen Menü aus könnt ihr auch direkt in die Einstellungen des Echo springen. Alternativ wischt ihr dafür vom oberen Bildschirmrand nach unten, wählt dann zunächst die Option „Startseite und Uhr“ und anschließend die „Startseiten-Inhalte“. Über diese Liste kann man sich dann alle für die Startseite des Echo Show verfügbaren Inhalte anzeigen lassen und die Schalter für jene Elemente aktivieren, die man regelmäßig sehen möchte.

„Lass mich in Ruhe“-Modus fehlt

Anstelle der automatischen Aktivierung neuer Inhalte für die Startseite fehlt uns eine Art Profi-Einstellung, mit deren Hilfe man den Standard umkehren und sämtliche neuen Inhalte erstmal ausgeblendet lassen kann. Als Nachteil hierbei wird das Marketing-Team von Amazon anführen, dass man dann gar nicht mitbekommt, wenn neue Funktionen für die Startseite verfügbar sind. Aber wer in die Einstellung des Echo abtaucht und eine solche Option findet (wenn sie denn verfügbar wäre) der kann vermutlich auch gut mit seinen selbst konfigurierten Standardvorgaben leben.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
26. Jan 2024 um 16:44 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    26 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Bin ich voll bei euch, das nervt so hart. Für mich selbst kann ich das ja noch fix ändern, bei meinem Papa, 330 km entfernt, aber nicht. Und wegen ihm hatte ich die beiden Shows ja gekauft, bestes Gadget, um unkompliziert einen brauchbaren Videoanruf starten zu können.

    Antworten moderated
  • Leider sind insbesondere die 5er-Geräte extrem lahmarschig. Überlege schon meinen zurückzugeben. Nervt.

  • Komischerweise laufen die älteren Gen2 stabil, während der Gen3 öfters abstürzt, WLAN ausfällt etc.

  • Ja, den Quatsch habe ich leider auch ständig.

    Da ist man nach einiger Fummelei glücklich eine hübsche Einstellung gefunden zu haben und dann kommen diese „Tipps“ um die Ecke und crashen alles wieder.

  • Nervte schon beim Echo Spot. Da war aber wenigstens im Nachtmodus Ruhe. Da gab’s nur die Uhr und sonst nichts.

    Antworten moderated
  • Stefan B. aus H.

    Wahrscheinlich gibt’s die „Bitte nichts ändern“-Funktion demnächst im Abo. Das würde in die Zeit passen.

    Antworten moderated
  • Amazon hat sich irgendwie vom sympathischen Unternehmen mit guten Produkten zu einem geldgierigen Haufen entwickelt, seitdem Bezos das operative Geschäft abgegeben hat.
    Meine 7 Echos nerven nur noch. Ich hoffe ja, das Apple mal nachlegt, dann sind sie schnell weg.
    Die Fire TVs sind schon ersetzt…

    Antworten moderated
    • Das stimmt, meine Echo vergessen neuerdings Dinge, kennen plötzlich manchen Stecker nicht mehr und ich glaube: Hier wird gerade verschlimmbessert von der Amazone…

      Antworten moderated
    • Äh, war davor schon so. Die Unternehmen machen es immer gleich. Bau nen großen Kundenstamm und werde dann unverschämt. Bei Nexus Geräte von Google war es ähnlich. Don’t be evil genauso. Ist eigentlich immer das gleiche Spiel. Bevor es Prime gab hat Amazon und DHL normalerweise auch ohne Zusatzleistung innerhalb von ein oder zwei Tagen geliefert, abhängig vom Zeitpunkt der Bestellung. Die verändern und wandeln sich halt eher gemächlich, aber langfristig

      Antworten moderated
    • Sympathisches Unternehmen?
      Da hast Du wohl was verpasst …

      • Doch, ich nutze Amazon, seit es das Unternehmen gibt. Und glaube mir, vor Amazon war online einkaufen ein Graus.

  • Ich habe alle Echo Shows aus meiner WHG im Herbst 2023 wieder entfernt.

    Das mit den teilweise sinnlosen Startbildschirm Themen wurde ja von Monat zu Monat schlimmer.

    In der Black Friday Week alle Shows durch Dots mit Uhr ersetzt und jetzt hat sich das erledigt mit der permanenten Werbung über den Startbildschirm…weil der Dot hat keinen :-)

  • Moin,
    bei uns steht der 80er bei OMA und OPA. Dort lassen wir immer Bilder anzeigen von uns.
    Jetzt muss man jeden Tag die Bildergalerie neu anklicken.
    Das erklär mal zwei 80 Jährigen warum das jetzt 3 Wochen super geklappt hat.

    Tips gerne an mich

  • Ich hab meine Shows gegen Google Nest Hub’s getauscht.

    Laufen bestens und funktionieren perfekt mit dem Nest Cam’s.

  • Pihole auf einen Raspberry Pi installieren, die nervigen Url’s sperren und fertig. Mach ich seit Jahren so.

    Antworten moderated
    • Dann erhelle doch bitte alle unwissenden was du da genau gesperrt hast? Ich kann da einiges Sperren, aber das was ich da aktuell noch sperren kann verhindert auch die Kommunikation mit Alexa. Aber ein Sprachassistent der nicht mehr auf Sprache antwortet ist nur begrenzt brauchbar.

  • DieFarbeSchwarz
    • Michael Theo Hack

      nun ich muss da leider widersprechen Apple möchte ich auch nicht haben nur große Probleme und schweineteuer und das Sound ist schon lange nicht so gut wie bei Amazon bzw bei den Echos, oder Echo Studio das muss man ganz deutlich sagen

      Antworten moderated
  • Ich hab mittlerweile Kamera und Lichtsensor aus und hab nun ständig einen dunklen Bildschirm mit Uhranzeige. Den anderen Quatsch brauch ich nicht

  • Michael Theo Hack

    man muss ja nicht unbedingt einen Bildschirm als Echo haben, die anderen totz oder Echos oder Echo Show bzw der unübertroffene Echo Studio sind erste Sahne da kommt kein Apple und kein anderes System mit schon gar nicht von der preislage, und es gibt auch Möglichkeiten diese Werbung auszuschalten bei mir funktioniert es hervorragend sicherlich nervt die Werbung aber wie gesagt es gibt die Möglichkeiten dich zu umgehen man muss sich nur beschäftigen mit diesen Geräten

    Antworten moderated
  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37694 Artikel in den vergangenen 8162 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven