ifun.de — Apple News seit 2001. 37 999 Artikel

Ab August erhältlich

Echo 11 Dock von Sonnet kommt als Thunderbolt-4-Version

Artikel auf Mastodon teilen.
9 Kommentare 9

Mit dem Echo 11 Dock mit Thunderbolt 4 hat Sonnet eine neue Version seiner Thunderbolt-Dockingstation am Start. Das Gerät kommt gegenüber dem Vorgänger mit technischen Verbesserungen, allem voran mit Unterstützung für die neue Thunderbolt-Version 4.

Das neue Echo 11 Dock von Sonnet verfügt über vier Thunderbolt-4-Ports, von denen einer für das Aufladen und die Stromversorgung von Notebooks verwendet werden kann. In Verbindung mit dem mitgelieferten externen Netzteil stehen hier 90 Watt Ladeleistung bereit. Darüber hinaus bietet das Dock vier USB-A-Anschlüsse (dreimal USB 3.2 und einmal USB 2.0), einen Ethernet-Anschluss sowie 3,5 mm Audio und einen Steckplatz für SD-Karten.

Sonnet Thunderbolt 4 Echo 11 Anschluesse

Die Thunderbolt-Anschlüsse erlauben nicht nur die Verbindung über Thunderbolt 4, sondern unterstützen auch den Anschluss über Thunderbolt 3 sowie von USB-C-Geräten. Die Unterstützung angeschlossener Bildschirme hängt vom jeweiligen Betriebssystem und Computermodell ab, Sonnet wirbt hier mit der Möglichkeit zur Verbindung von entweder einem Monitor mit maximal 8K Auflösung oder zwei Monitoren in den Kombinationen 4K + 4K oder bis zu 5K + 5K.

Laut Hersteller soll das neue Dock mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 409 Euro in den Handel kommen. Über Amazon lässt sich das Echo 11 Thunderbolt 4 Dock von Sonnet momentan zum Preis von 312,13 Euro vorbestellen.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
13. Jul 2021 um 17:18 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    9 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Gibt’s auch eine für 3 Monitore? Und warum verbaut man einen USB 2.0-Anschluss anstelle USB 3?

  • Erstaunlich, dass Amazon bei diesem Produktnamen nicht einschreitet…

  • Kann ich damit einen M1 Laptop fit für 2 externe Monitore machen (ohne auf Displaylink zurückgreifen zu müssen)? Oder ist das Bottleneck immer der Thunderbolt am M1 Macbook?

  • Sorry, aber das Teil ist eine Kopie des Kensington TB 4 Docks

  • Interessant, von den Anschlüssen her, sieht es so wie das gestern von euch vorgestellt Dock von Razor aus (das war etwas günstiger zu haben)

  • Das Ding ist eins zu eins baugleich mit einem Kensington Dock!
    Thunderbolt-4-Dock (K35175EU)

    Hab das Teil bei mir auf dem Schreibtisch stehen, es ist absolute Grütze!!

    Hinten über die TB Anschlüsse habe ich mein 49″ Display angeschlossen.
    Das Dock muss aber vorne mit dem Book verbunden werden! Wer denkt sich denn sowas aus?
    Der Sinn eines dock ist es, elegant seinen Schreibtisch aufzuräumen und mehr Anschlüsse zu haben. Anschlüsse die man immer braucht nach vorne zu legen, ist einfach nur Dumm!

    Dann Leuten die LEDs viel zu hell und stören . Soundausgabe funktioniert mehr schlecht als recht über Klinke, mein M1 Book erkennt den Klinke mal und mal nicht.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37999 Artikel in den vergangenen 8214 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven